MyCup (Kaffeepad-Maschine) Produktbild
Gut (2,3)
3 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...

Melitta MyCup (Kaffeepad-Maschine) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,3)

    Platz 4 von 10

    „Die Solistin: Systemgebunden, funktioniert ausschließlich mit My-Cup-Pads. Die sind einzeln verpackt in Folie (viel Verpackungsmüll). Maschine heizt schnell auf, aber Kaffee sensorisch nur mittelmäßig.“

  • 19 von 24 Punkten

    Platz 1 von 5

    „Handhabung: Funktionelles Design, der Padhalter öffnet und schließt durch Umlegen des Hebels, nach dem Brühen fällt das alte Pad automatisch in integrierten Auffangbehälter.
    Ergebnis: vollmundig, nussige Crema.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Schönes Design, einfache Bedienung, dabei multifunktional. Wäre unser Testsieger, wenn da nicht der Zwang wäre, die teuren Markenpads zu kaufen.“

Kundenmeinung (1) zu Melitta MyCup (Kaffeepad-Maschine)

3,5 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

3,5 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • kaffee-pad-beschaffung melitta my cup

    von coffein-junkey

    ich bin nun seit 2 jahren fleißiger my-cup-trinker und genieße den kaffee auch sehr. großer vorteil: man kann sie wassermenge bestimmen und entsprechend von espresso bis zu einer großen tasse kaffee alles haben. die pads sind übrigens alle (auch der milde) recht intensiv.
    NACHTEIL: man kann nur die original pads benutzen UND die pads sind nicht mehr im laden käuflich sondern nur noch im internet. die lieferung klappt zwar recht zügig und ohne versandkosten. aber einmal hatte ich bei der einzugsermächtigung einen zahlendreher bei meiner kontonummer. während der verkaufsabwicklung wird man nicht nochmal zum überprüfen aufgefordert, kann sich die angegebenen daten auch nicht ausdrucken. folge war dann, dass ich meinen fehler nicht bemerkt hatte, ihn auch alleine nicht finden konnte, keine mahnung bekommen habe, statt dessen nach genau 1 woche eine zahlungsaufforderung eines unverschämten inkasso unternehmens (credit reform), das weder bezug auf die ware nimmt, noch einfach gesprächsregeln bewahrt. ich sollte also statt dem warenwert von rund 10 euro eine gebühr von 70 oder 80 euro zahlen, ansonsten würden sie weitere schritte einleiten. nun gut, als ich endlich herausgefunden hatte, dass es wohl probleme mit dem kaffee gab (die firma heißt advanced internet communications; melitta kommt da gar nicht vor)konnte ich auch bezug nehmen. ich habe von meinem gesetzlichen widerrufsrecht gebrauch gemacht und die pads auf eigene kosten (leider) zurückgesendet. nach wochen kam dann nochmals eine zahlungsaufforderung von um die 10 euro. unverschämt und eigentlich verdirbt einem das die lust auf den my cup kaffee gewaltig!!!!

    in der arbeit haben wir eine senseo maschine, die erstens in der anschaffung günstiger ist, beim reinigen und auch die pads sind günstiger. nur die wassermende kann man nicht beeinflussen. aber dafür gibt es extra espresso-halter, so dass mir unterm strich die senseo-lösung viel besser gefällt!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: