ZTE Blade L3 Test

(5-Zoll-Smartphone)
  • ohne Endnote
  • 2 Tests
63 Meinungen
Produktdaten:
  • Geräteklasse: Einsteigerklasse
  • Displaygröße: 5"
  • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
  • Erweiterbarer Speicher: Ja
  • Dual-SIM: Ja
  • Akkukapazität: 2000 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu ZTE Blade L3

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 16/2016
    • Erschienen: 07/2016
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „ZTE hat ins Blade L3 immerhin ausreichend Speicher und eine vergleichsweise ordentliche Hinterkamera gepackt. Das Display löst für seine 5 Zoll allerdings zu grob auf, und das Arbeitstempo ist eher lahm. Im Kreis der Billig-Smartphones ist das ZTE aber eine der besseren Alternativen.“

    • c't

    • Ausgabe: 18/2015
    • Erschienen: 08/2015
    • 6 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: beste Kamera im Test.
    Minus: schlechtestes Display im Test; schwacher Akku.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu ZTE Blade L 3

  • ZTE Blade L3 - Smartphone 5 Zoll / 12,7 cm (WiFi, Bluetooth, MT6582M, 1 GB RAM,

    1

  • ZTE Blade L3 8 GB Schwarz Dual SIM

    BLADE L3 BLACK

  • ZTE Blade L3 8 GB Grau Dual SIM

    BLADE L3 GREY

  • ZTE Blade L3 - 8GB - Weiss (Ohne Simlock) Smartphone/TOP

    ZTE Blade L3 - 8GB - Weiss (Ohne Simlock) Smartphone / TOP

  • ZTE Blade L3 - 8GB - Weiss (Ohne Simlock) Smartphone 5 Zoll Display(solo)

    ZTE Blade L3 - 8GB - Weiss (Ohne Simlock) Smartphone 5 Zoll Display (solo)

  • TOP ZTE Blade L3 - 8GB - Schwarz 5 Zoll Display (Neu Display) 1

    TOP ZTE Blade L3 - 8GB - Schwarz 5 Zoll Display (Neu Display) 1

  • ZTE Blade L3 - 8GB - Schwarz (Ohne Simlock) Smartphone 5 zoll Display (solo)

    ZTE Blade L3 - 8GB - Schwarz (Ohne Simlock) Smartphone 5 zoll Display (solo)

  • ZTE Blade L3 - 8GB - Schwarz (Ohne Simlock) Smartphone NEU DISPLAY

    ZTE Blade L3 - 8GB - Schwarz (Ohne Simlock) Smartphone NEU DISPLAY

  • ZTE Blade L3 Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Display, 8 Megapixel Kamera,

    ZTE Blade L3 black

Kundenmeinungen (63) zu ZTE Blade L3

63 Meinungen (2 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
21
4 Sterne
14
3 Sterne
6
2 Sterne
9
1 Stern
11
  • Schnell aber grottenschlechtes Display und miese Standbyzeit

    von Kazam User
    (Ausreichend)
    • Vorteile: Akku austauschbar, Benachrichtigungs-LED, gutes FM Radio
    • Nachteile: Akku kurzlebig, extrem lange Ladezeit, schlechte Standby-Zeit
    • Geeignet für: SMS, Wenignutzer, Einsteiger, telefonieren, Navigation, Musikhören, Preisbewusste, Zweithandy
    • Ich bin: technisch versiert

    Ich habe das ZTE Z3 jetzt seit ein paar Tagen als Ersatz für mein schwächeres Kazam Trooper. Wichtig war mir mind. 1GB RAM und ausreichend Leistung für Navi und Cam. Daran hat es beim DUAL Core Kazam mit 512MB leider gemangelt.
    Für einen Preis um 80€ bietet das ZTE dank Quad Core mit fast 23000 Antutu Punkten eine ausreichend gute Leistung und läuft mit 1GB Ram immer flüssig. Es ist sicher kein Gamer Handy, bewältigt aber alle Aufgaben des täglichen Lebens ausreichend schnell.
    Leider hat es aber für meinen Geschmack dann doch zu viele Schwächen, so das ich es nicht empfehlen kann.

    Positiv:
    - Benachrichtigungs LED
    - ausreichend schnell dank Quad Core
    . guter Klang am Kopfhörer Ausgang
    - Dual SIM mit 2 Mini SIm
    - gut funktionierende Radio
    - preisgünstig

    Negativ
    - grottenschlechtes Display, das extrem blickwinkelabhängig ist
    - sehr schlechte Laufzeit (mein Kazam hielt 6Tage durch, das ZTE kaum 2 Tage, ohne Datennutzung)
    - braucht extrem lange zum vollständigen laden (über 6h)
    - sehr schlechtes Touch Display (in manchen Schutztaschen kaum bedienbar)
    - teilweise schlechter Empfang
    - durch Android 5.0.schlecht konfigurierbar
    - keine Prozentanzeige für Akkuladung
    - es wird keine Schutztasche oder Case mitgeliefert.
    - lichtunempfindliche Cam
    - Softtouchtasten sehr dunkel beleuchtet
    - für Videoaufnahmen ungeeignet, da sehr unempfindliches Mikrofon

    Fazit:
    Grundsätzlich ein gutes und ausreichend schnelles Handy. Für mich allerdings absolutes KO Kriterium ist das schlechte Display. Ich habe in den letzten Jahren kein solch blickwinkelabhägiges Display in einem Smartphone gesehen. Zusammen mit dem schlechten Touchdisplay schon ein no go. In Summe mit der schlechten Laufzeit, der extrem langen Ladezeit (lädt den kleinen 2000mAh Akku nur am Anfang mit max. 450mA) und der fehlenden Prozentanzeige für den Akku ist es für mich keine Alternative zu meinem alten Handy und kommt deshalb wieder weg....schade. 10€ mehr für ein besseres Display und ein besser umgesetztes Android und es wäre ein wirklich gutes Smartphone im Bereich unter 100€ gewesen.
    Da hat ZTE leider zu viel gespart.

  • Antwort

    von Kazam User

    Ergänzung:
    lädt nur am USB Port mit 450mAh, obwohl dieser bis zu 1A liefern kann.
    An externem Lader gehts etwas schneller (bei mir mit Anfangs 650mA)
    Zum Schluß lädt er aber trotz grüner LED und 100% noch fast 1h mit ca. 200mA weiter.

  • Preis-Leistung ok

    von ZTE-Nutzer
    • Vorteile: Akku austauschbar, Akku hält länger als einen Tag bei normaler Nutzung
    • Geeignet für: SMS, alltäglichen Gebrauch, Navigation, Messengerdienste
    • Ich bin: technisch versiert

    Ein 5"-Handy mit einem GB RAM und Dual-Sim-Funktion für unter 100 €?
    Man sollte für den Preis keine Wunder erwarten. Ich nutze das Handy seit ca. 3 Monaten täglich und stelle immer wieder fest: Es macht genau was es soll. Sicher hat es kein HD-Display, aber ich hatte bisher noch keine Probleme, alles zu erkennen was ich erkennen wollte, die Empfindlichkeit des Displays ist absolut in Ordnung. Sehr positiv hat mich die Akkulaufzeit überrascht, bei mir muss das Handy nach ca. 2 Tagen normaler Nutzung an die Ladung. Das System läuft dank der 4 A7-Kerne sehr flüssig, Apps starten schnell, Internetseiten werden zügig aufgebaut, die Oberfläche lässt sich ruckelfrei bedienen. Die Spieleleistung des 4-Kernprozessors in Zusammenarbeit mit der Mali 400-2 GPU ist für mich uninteressant - ich spiele nicht. WLAN- und 3G-Empfangsleistung überdurchschnittlich gut, dort wo mein S3 mini versagte, funktioniert das ZTE klaglos. Ich nutze 2 SIM-Karten in unterschiedlichen Netzen, selbst wenn ein Netz versagt - die Umschaltung auf das Andere funktioniert innerhalb von 10 Sekunden im sehr übersichtlichen Menü.
    Der GPS-Empfänger gibt auch keinen Anlass zur Kritik.
    Mein Fazit: Man bekommt viel Handy für sehr wenig Geld. An alle Meckerer: Ihr könnt keinen Dacia bezahlen und einen Mercedes bekommen!

Weitere Meinungen (58)

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

5-Zoll-Einsteiger-Smartphone für Anspruchslose

Stärken

  1. für den Preis angemessene Leistung
  2. günstig zu haben

Schwächen

  1. miserables Display
  2. unbrauchbare Selfie-Kamera
  3. wenig interner Speicher
  4. Hauptkamera nur bei guten Lichtverhältnissen brauchbar

Display

Bildqualität

Das Display ist mit seinen 5 Zoll relativ groß, wodurch die sehr magere Auflösung von 854 x 480 Pixeln umso schwerer zu Buche schlägt. Texte und Bilder werden Dir sehr unscharf und mit stark verfälschten Farben angezeigt. Änderst Du den Blickwinkel nur minimal, beginnen Farben schnell zu verwischen und die Lesbarkeit schwindet dahin.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

Testberichten zufolge ist das Display sehr dunkel, was erfahrungsgemäß dazu führt, dass Du Inhalte in der Sonne so gut wie nicht erkennen kannst. Schwache Blickwinkel und die Plastikoberfläche verstärken diesen Effekt zusätzlich.

Kamera

Fotoqualität der Hauptkamera

Für ein Smartphone dieser Preisklasse kommt das ZTE Blade L3 mit einer Hauptkamera daher, die überraschend detailreiche und kontrastreiche Bilder schießt - sofern die Umgebung hell genug oder der Blitz aktiviert ist. Auch Nutzer attestieren der 8-Megapixel-Hauptkamera schöne Fotos, zumindest für diese Preisklasse.

Bilder bei schlechtem Licht

Sinkt die Umgebungshelligkeit, geht auch die Bildqualität drastisch in den Keller, weshalb Du mit starkem Bildrauschen und sehr blassen Resultaten rechnen musst. Für den Preis kannst Du aber kaum etwas Besseres erwarten, zumal der Blitz zeitweise für Rettung sorgen kann.

Fotoqualität der Selfie-Kamera

Die Frontkamera besitzt eine absolut nicht mehr zeitgemäße Auflösung von 2 Megapixeln, die nicht in der Lage ist, angemessene Selfies zu schießen. Selbst bei optimaler Ausleuchtung werden Dir Konturen und Farben deutlich verwaschen dargestellt. Nutzern zufolge ist die Frontkamera wirklich nicht zu gebrauchen.

Leistung

Schnelligkeit

Der Chipsatz mit mageren 1,3 GHz Taktrate und einem knapp bemessenen Arbeitsspeicher von 1 Gigabyte besitzt nur Leistung für das Nötigste. Nutzern und Testberichten zufolge laufen viele der gängigen Apps einwandfrei, wobei Du oft auf Ruckler und Hänger stoßen wirst. Einige Käufer monieren komplette Systemabstürze.

Speicherplatz

Das Blade L3 besitzt einen maximalen internen Speicher von 8 Gigabyte, was aufgrund dessen schon eher wenig Platz für Apps und Daten bedeutet. Erfreulicherweise kannst Du den Speicher per Speicherkarte erweitern, einigen Nutzern zufolge lassen sich aufgrund der veralteten Android-Version aber keine Apps auf die Karte auslagern.

Akku

Akku

Der 2.000 mAh starke Akku des Blade L3 kann Dein Smartphone laut Testberichten rund sieben Stunden mit Energie versorgen. Nutzern zufolge kommst Du mit einer einzelnen Akkuladung hingegen mühelos über den Tag, je nachdem, wie intensiv Du das Blade L3 verwendest. Schön ist, dass Du den Akku austauschen kannst.

Das ZTE Blade L3 wurde zuletzt von Julian am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

ZTE Blade L 3

Überwiegend nicht mehr zeitgemäß

Mit der Blade-Modellreihe bedient ZTE überwiegend dezidiert das Einsteigersegment. Mit seinen 99 Euro ist das Blade L3 denn auch ein echter Preiskracher, im Grunde fast ein idealer Mitnehmartikel für die Elektronikauslagen bei Discountern. Und auch wenn der Ruf der chinesischen Hersteller mit den Jahren deutlich besser geworden ist – zurecht! – muss man immer noch genauer hinschauen. Denn es gibt deutliche Unterschiede: ZTE beispielsweise verbaut in diesem Bereich keine HD-Displays. Ganz im Gegenteil.

Miserable Bildauflösung

Mit seinen nur 854 x 480 Pixeln präsentiert sich das Blade L3 auf seinen 5 Zoll Bilddiagonale regelrecht unscharf und grobpixelig. Das macht in der heutigen Zeit einfach keine Freude mehr. Ähnliches gilt für den Chipsatz, dessen vier Prozessorkerne mit mageren 1,3 GHz takten und nur von 1 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt werden. Da ZTE eine recht reine Android-5-Oberfläche nutzt, dürfte die Bedienung zwar trotzdem flüssig ablaufen, doch spätestens bei grafisch anspruchsvolleren Apps wird es wohl Performance-Schwächen geben.

Gute Kamera, aber sonst nichts Besonderes

Überraschend positiv sieht die Sache bei der Kamera aus: Sie löst 8 Megapixel auf und soll erstaunlich gute Bilder schießen. Der Sensor wird also scheinbar bei einem Unternehmen eingekauft, das etwas von Fototechnik versteht. Dabei dürfte es sich um Samsung oder Sony handeln, vor allem letzteres Unternehmen beliefert zur Zeit massig die Konkurrenz in Asien. Der Rest der Ausstattung ist wieder mager: Es gibt eine schlichte 2-Megapixel-Frontkamera für die Videotelefonie, 8 Gigabyte Speicher (die sicherlich bei Android 5 zu über der Hälfte mit dem Betriebssystem belegt sind) und HSPA sowie WLAN für Datentransfers.

Kann selbst in der Preiskasse nicht mithalten

Das ZTE Blade L3 verzichtet also noch auf das schnelle LTE, welches zunehmend auch in diesen Preisbereich vorstößt. Auch der Akku ist mit 2.000 mAh nicht gerade üppig bestückt, angesichts der einfachen Technik könnte das aber durchaus für brauchbare Nutzungszeiten ausreichen. Im Zweifel kann er auch austauscht werden. Trotzdem: Selbst für diese Preisklasse sind die Pro-Argumente mager, denn es gibt einfach für dieses Geld bereits HD-Displays und andere Vorzüge. Da kann das Blade L3 nicht mehr mithalten.

Datenblatt zu ZTE Blade L3

Display
Displaygröße 5"
Displayauflösung (px) 854 x 480 (16:9 / FWVGA)
Pixeldichte des Displays 196 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Dual-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 2 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 5
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 1 GB
Arbeitsspeicher 1 GB
Maximal erhältlicher Speicher 8 GB
Interner Speicher 8 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,3 GHz
Verbindungen
LTE
fehlt
NFC
fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM
vorhanden
Bluetooth
vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards GPS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 2000 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 72,5 mm
Tiefe 8,8 mm
Höhe 142,5 mm
Gewicht 154 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen