Sony Vario-Tessar T* FE 16-35 mm F4 ZA OSS (SEL1635Z) Test

(Weitwinkelobjektiv)
  • Gut (1,6)
  • 7 Tests
40 Meinungen
Produktdaten:
  • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
  • Bauart: Zoom
  • Brennweite: 16mm-35mm
  • Bildstabilisator: Ja
  • Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (7) zu Sony Vario-Tessar T* FE 16-35 mm F4 ZA OSS (SEL1635Z)

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 2/2017
    • Erschienen: 01/2017
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Kauftipp (Weitwinkel)“

    „Zwar schneidet Zeiss nicht ganz so überzeugend ab wie Panasonic, aber dennoch gut. Die Stabilisierung im Weitwinkelbereich klappt.“

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 8/2015
    • Erschienen: 07/2015
    • Produkt: Platz 1 von 8
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „super“ (5 von 5 Sternen)

    „... Auflösung: beide Formate ab f/4 sehr gut bis hervorragend. Bei 16 mm sehr hohe Werte; 24 mm konstant; 35 mm normale Offenblendfehler. ... Zoom ausgezeichnet, Fokussierring sehr gut. Streulichtschutz sehr gut. ... Spitzenleistungen am Vollformatsensor liefert das Sony Vario-Tessar FE 4/16-35 mm ZA OSS ab.“

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 3/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (83,8 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... eine mechanisch solide Konstruktion, die Fertigungsqualität ist sehr hoch. ... Die Bildqualität ist insgesamt sehr hoch, aber ein paar Schwächen lassen sich schon diagnostizieren. Bei 16 mm ist die Auflösung bei beiden gemessenen Blenden sehr hoch und konstant im ganzen Bildfeld. Mit zunehmender Brennweite nimmt die Auflösung etwas ab, wobei der linke und rechte Bildrand mehr davon betroffen sind als die Bildecken. ...“

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (92%)

    Stärken: tolle Abbildungsleistung, integrierter Bildstabilisator, hochwertig verarbeitet, staub- und spritzwassergeschütztes Metallgehäuse.
    Schwächen: recht teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 5/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • Produkt: Platz 4 von 10
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    74 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    „... kann bei 16 mm auch mit den bislang getesteten Festbrennweiten sehr gut mithalten. Bereits offen erreicht es eine Top-Leistung bis an die Ränder. Bei 24 mm schneidet es offen über das ganze Bildfeld etwas schwächer ab ... Auffällig ist, dass die Kontrastwerte mit zunehmender Brennweite deutlich sinken, und bei 35 mm liefert die offene Blende ein richtig flaues Ergebnis über das gesamte Bildfeld. ...“

    • c't Digitale Fotografie

    • Ausgabe: 2/2016
    • Erschienen: 02/2016
    • 6 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Schon bei Offenblende zeigt das Sony zentral eine gute Auflösung mit klaren Kontrasten. Details ... arbeitet es plastisch heraus. Auch die Ecken machen einen guten Eindruck, zeigen aber eine leichte Verzeichnung und deutlich erkennbare Farbsäume. ...“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    82 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    „Das Vario-Tessar kann nicht nur einen Autofokus, sondern auch einen Stabilisator vorweisen. Bei 16 mm passt bereits offen ... alles bis zum Bildrand. Gerade diese kurzen Brennweiten enttäuschen häufig mit unscharfen sowie flauen Ecken, was die Leistung des Zeiss noch einmal unterstreicht. Im mittleren Brennweitenbereich sind offen die Werte für Auflösung und Kontrast über das gesamte Bildfeld deutlich niedriger ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sony Vario-Tessar T* FE 16-35 mm F4 ZA OSS (SEL1635Z)

  • Sony SEL-1635Z Zeiss Weitwinkel-Zoom-Objektiv (16-35 mm, F4, OSS, Vollformat,

    Sony SEL FE 4, 0 / 16 - 35 ZA OSS

  • Sony 16-35/4,0 ZA OSS Zeiss SEL

    (Art # 4905524989212)

  • Sony SEL-1635Z Zeiss Weitwinkel-Zoom-Objektiv (16-35 mm, F4, OSS, Vollformat,

    Sony SEL FE 4, 0 / 16 - 35 ZA OSS

  • Sony SEL-1635Z Zeiss Weitwinkel-Zoom-Objektiv (16-35 mm, F4, OSS, Vollformat,

    Sony SEL FE 4, 0 / 16 - 35 ZA OSS

  • Vario Tessar T* SEL FE 4,0/16-35 mm ZA OSS Zeiss Objektiv !
  • Sony SEL ZEISS Vario-Tessar T 16-35mm 1:4 FE ZA OSS

    Das Sony Vario - Tessar T * FE 16 - 35 mm F4 ZA OSS ist ein Weitwinkelspezialist für Sony Alpha Kameras. (Art # 6010707)

  • SONY Alpha A6000 (ILCE-6000L) Silber mit Kit Objektiv 16-50mm Zubehörpaket

    SONY Alpha A6000 (ILCE - 6000L) Silber mit Kit Objektiv 16 - 50mm Zubehörpaket

  • Sony FE Vario-Tessar 16-35mm f/4 OSS ZA - 12 Monate Gewährleistung

    Sony FE Vario - Tessar 16 - 35mm f / 4 OSS ZA - 12 Monate Gewährleistung

  • Sony FE Vario-Tessar 16-35 mm F4.0 OSS ZA 72 mm Filtergewinde (Sony E-
  • Sony SEL-1635Z Zeiss Weitwinkel-Zoom-Objektiv (16-35 mm, F4, OSS, Vollformat,

    Sony SEL FE 4, 0 / 16 - 35 ZA OSS

  • Sony Zeiss FE 16-35mm F4 ZA OSS Objektiv (SEL1635Z) *** Guter Zustand! Top! ***

    Sony Zeiss FE 16 - 35mm F4 ZA OSS Objektiv (SEL1635Z) * * * Guter Zustand! Top! * * *

  • Sony SEL-1635Z Vario-Tessar T FE 16-35mm f/4 ZA OSS Vollformat Objektiv

    Sony SEL - 1635Z Vario - Tessar T FE 16 - 35mm f / 4 ZA OSS Vollformat Objektiv

Kundenmeinungen (40) zu Sony Vario-Tessar T* FE 16-35 mm F4 ZA OSS (SEL1635Z)

40 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
22
4 Sterne
8
3 Sterne
3
2 Sterne
2
1 Stern
5
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Hochwertiges Weitwinkelzoom, das nicht zu schwer ist und scharfe Bilder liefert

Stärken

  1. gute Schärfeleistung
  2. schneller und treffsicherer Autofokus
  3. effektiver Bildstabilisator
  4. hochwertige Verarbeitung, gegen Staub und Spritzwasser geschützt

Schwächen

  1. vor allem bei minimaler Brennweite auffällige Bildfehler
  2. wirkt an manchen Sony-Kameras nicht mehr kompakt sondern überdimensioniert
  3. könnte etwas lichtstärker sein

Bildqualität

Schärfe

Mit der Bildschärfe zeigen sich die Nutzer bereits bei offener Blende sehr zufrieden. Sie ist bis in die Ecken sehr hoch und konstant. Erst bei einer Brennweite von 35 mm fallen die Ecken durch deutliche Unschärfe auf. Auch durch Abblenden erhälst du hier kaum bessere Ergebnisse. Insgesamt ist die Bildschärfe dennoch sehr gut.

Lichtstärke

Die maximale Blende von f/4 eignet sich gut für Landschafts- und Architektur-Aufnahmen. Denn kleinere Blenden erzeugen mehr Tiefenschärfe. Trotzdem wünschen sich einzelne Nutzer mehr Lichtstärke. Denn damit sind kürzere Belichtungszeiten möglich und das Risiko verwackelter Bilder sinkt.

Bildfehler

Bei minimaler Brennweite fallen den Nutzern eine deutliche Randabschattung sowie Farbsäume in den Ecken auf. Das tritt vor allem bei offener Blende auf und lässt sich durch Abblenden verbessern. An den Rändern finden die Testmagazine zudem eine leichte Verzeichnung, die in der Praxis aber kaum auffällt.

Ausstattung

Autofokus

Nutzern gefällt der Autofokus, der seine Arbeit flott und treffsicher verrichtet. Auch ist er sehr leise, was das Objektiv für den Video-Einsatz interessant macht. In den Aufnahmen hörst Du den Fokusmotor im Hintergrund nicht knattern.

Bildstabilisator

Auch der Bildstabilisator hält, was er verspricht und verhindert sehr effektiv das Verwackeln Deiner Fotos. So kann er auch die Lichtstärke von f/4 effektiv ausgleichen. Nutzer finden, dass er besonders bei Nahaufnahmen eine gute Figur macht.

Makro-Fähigkeit

Zwar eignet sich das Weitwinkelzoom nicht für detailreiche Makro-Aufnahmen, mit einem maximalen Abbildungsmaßstab von 1:5,3 kannst Du dennoch schöne Nahaufnahmen von Insekten oder Blüten erzielen. Die geringe Naheinstellgrenze von 28 Zentimetern, ermöglicht Dir recht nah an Deine Motive heranzugehen.

Haptik

Mechanik

Obwohl Zoom- und Fokusring direkt nebeneinander liegen, sind beide breit und griffig und lassen sich Nutzern zufolge angenehm bedienen. Beide bestehen aus Metall und fühlen sich sehr hochwertig an. Je nachdem wie schnell Du am elektronischen Fokusring drehst, verschiebt sich der Schärfepunkt stark oder weniger stark.

Verarbeitung

Mit einer hochwertigen Verarbeitung in Metall sowie einem Metallbajonett überzeugt das Objektiv. Mehrere Nutzer betonen, dass sie noch nie ein wertigeres Objektiv in den Händen hielten. Einzige Kritik von einzelnen Nutzern: Der Lack kann abplatzen, wenn Du es zu stark beanspruchst.

Gewicht

Die robuste Metall-Verarbeitung bringt auch ein nicht unerhebliches Gewicht mit sich. Mit 518 Gramm ist das Objektiv aber leichter als die meisten Nutzer erwartet hätten. Im Vergleich zum Zeiss Vario-Sonnar T* 2,8/16-35 mm ZA SSM II bringt es sogar fast 400 Gramm weniger auf die Waage.

Das Sony Vario-Tessar T* FE 16-35 mm F4 ZA OSS (SEL1635Z) wurde zuletzt von Stephy am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Sony SEL1635 Z

Hochwertiger Weitwinkelzoom – ein Muss für Sony-Fotografen

Das Vario-Tessar T* FE 16-35 mm F4 ZA OSS ist ein Weitwinkelzoomobjektiv aus dem Hause Zeiss in Zusammenarbeit mit Sony. Es ist für die Vollformat-Spiegelreflexkameras von Sony konzipiert. Wer es an einer APS-C-Wechselobjektivkamera nutzen will, muss mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 24 bis 52,5 Millimetern rechnen.

Aufnahmebereiche

Das Objektiv eignet sich besonders gut für Landschafts-, Innenraum- und Reportagefotografie. Wer es an einer APS-C-Kamera nutzt kann damit auch sehr gut Architekturaufnahmen vornehmen. Aufgrund der kleineren Bildfläche wird aus dem Weitwinkelobjektiv nämlich im höheren Brennweitenbereich eine Standardbrennweite. Der Aufnahmewinkel der Kamera entspricht dann dem Sehwinkel des menschlichen Auges. Der Mindestfokussierabstand liegt bei 28 Zentimetern, somit sind auch Nahaufnahmen mit der Optik möglich.

Technische Highlights

Ein besonderes Schmankerl des Weitwinkelzooms ist der optische Bildstabilisator, der längst nicht bei allen Weitwinkelobjektiven eingebaut wird, sondern eher bei Telezooms zum Tragen kommt. So ist das Objektiv allerdings auch bei schlechteren Lichtverhältnissen ohne Stativ oder Blitz einsetzbar. Zudem wird die Lichtstärke von F4 ausgeglichen. Hier hätte es zumindest bei der Anfangsbrennweite schon F2,8 sein dürfen, aber dafür ist die Lichtstärke im gesamten Brennweitenbereich gleichbleibend. Das Objektiv ist aus hochwertigen Elementen aufgebaut. So wurden fünf asphärische Linsen verwendet, einschließlich eines Advanced Aspherical-Elements sowie drei ED-Glaselemente. Die T*-Beschichtung sorgt dafür, dass so wenig Linsenreflexionen wie möglich die Bildqualität mindern können. Außerdem ist das Zoomobjektiv gegen Staub und Spritzwasser resistent.

Fazit

Das hochwertige Weitwinkelzoom glänzt vor allem durch seinen aufwändigen Aufbau aus zwölf Linsen und seinem integrierten optischen Bildstabilisator. Mit rund 500 Gramm zählt es nicht zu den leichtesten Objektiven, mit seinem Brennweitenbereich jedoch zur Standardausrüstung eines jeden Sony-Fotografen. Wie aufwändig das Objektiv aufgebaut ist, verrät uns auch der Preis. Die von Sony angebotene Optik ist für rund 1.350 Euro zu haben.

Datenblatt zu Sony Vario-Tessar T* FE 16-35 mm F4 ZA OSS (SEL1635Z)

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart
Zoom
Verfügbar für Sony E
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 16mm-35mm
Maximale Blende f/4
Minimale Blende f/22
Zoomfaktor 2,2-fach
Naheinstellgrenze 28 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:5,3
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Material Kunststoff
Erhältliche Farben Schwarz
Empfohlener Einsatzbereich
Alltag
vorhanden
Landschaft/Architektur
vorhanden
Makro (Nahaufnahmen) fehlt
Porträt
fehlt
Reise
fehlt
Sport/Tiere
fehlt
Abmessungen & Gewicht
Länge 89 mm
Durchmesser 78 mm
Gewicht 518 g
Filtergröße 72 mm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen