COLOR FOTO prüft Objektive (3/2015): „Reisegruppe“

COLOR FOTO: Reisegruppe (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Immer wieder kommen einzelne Objektive zu spät in unser Testlabor und fallen so aus einem Testfeld heraus. Ein- bis zweimal im Jahr veröffentlichen wir deswegen diese Nachzügler in einem bunten Testfeld.

Was wurde getestet?

Unabhängig voneinander wurden elf Objektive an verschiedenen Kameras auf den Prüfstand gestellt und erreichten 57,5 bis 86,5 von jeweils 100 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten Grenzauflösung, Kontrast sowie Verzeichnung und Vignettierung.

Im Vergleichstest:
Mehr...

2 Objektive an Canon 70D im Vergleichstest

  • Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 100mm-400mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    72,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Das Zoom für den extremen Telebereich kann zwar nicht mit einer großen Lichtstärke protzen, hat aber einen Stabilisator, und der Preis hält sich ... im Rahmen. Optisch gibt es bei keiner Brennweite einen Grund abzublenden und auch über das ganze Bildfeld ist die Schärfe immer gleichmäßig verteilt. ... Unterm Strich kommt das 100–400 also ... gut zurecht ... mit der höheren Pixeldichte des APS-C-Modells 70D ...“

    EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
  • Canon EF-S 24mm f/2.8 STM

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 24mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    67,5 von 100 Punkten

    „Ein superkompaktes und mit 180 Euro auch günstiges ‚weites‘ Normalobjektiv für die 70D. Optisch ist es nicht überragend, aber ohne große Schwächen und schon bei offener Blende gut nutzbar, wenn man von den äußersten Ecken absieht. Abblenden verbessert die Abbildung in den Bildecken. Einzig die Verzeichnung von zwei Prozent ist für eine Festbrennweite eher hoch und kann bei kritischen Motiven stören.“

    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 2/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    EF-S 24mm f/2.8 STM

1 Objektiv an Canon 5D Mark III im Einzeltest

  • Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 100mm-400mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    86,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Das Telezoom ist mit Anfangsblende 4,5 bis 5,6 zwar nicht besonders lichtstark, aber mit einem Bildstabilisator ausgerüstet. Den Preis von 2200 Euro rechtfertigt die sehr gute optische Leistung über den gesamten Telebereich und bei allen Brennweiten bis in die Ecken. Nur bei 400 mm bringt Abblenden ein leichtes Plus in den Ecken bei Schärfe und Auflösung. ...“

    EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM

1 Objektiv an Nikon D7100 im Einzeltest

  • Tokina AT-X 70-200mm F/4 FX VCM-S (für Nikon)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 70mm-200mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    75 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Ein Telezoom für das KB-Format, das an der D7100 eine gute Figur macht. Ohne große Schwächen am Rand und auch bei offener Blende schon mit guter bis ordentlicher Qualität. Abblenden bringt bei 70 mm ein leichtes Eckplus und hebt bei 118 mm die Werte für Auflösung wie Kontrast insgesamt etwas an. Nur bei der längsten Brennweite sind Auflösung und Kontrast über das ganze Bildfeld offen niedriger. ...“

    AT-X 70-200mm F/4 FX VCM-S (für Nikon)

2 Objektive an Fujifilm X-Pro 1 im Vergleichstest

  • Fujifilm XF 50-140mm F2.8 R LM OIS WR

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Fuji X;
    • Brennweite: 50mm-140mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    79 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Ein klassisches Telezoom ... das sich bei keiner Brennweite eine gravierende Schwäche leistet. Abgeblendet legt das Fujinon noch mal zu. Dies gilt besonders für die Bildecken bei 84 mm, aber auch bis 140 mm. Bei 50 mm und 84 mm legt die Schärfe zudem insgesamt zu, also auch in der Bildmitte. Dennoch kann man das 50-140-Zoom bereits offen über das ganze Bildfeld gut einsetzen ...“

    XF 50-140mm F2.8 R LM OIS WR
  • Fujifilm Fujinon XF 18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Fuji X;
    • Brennweite: 18mm-135mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    57,5 von 100 Punkten

    „Ein Megazoom, das vom Fotografen erheblich Kompromisse in Sachen Bildqualität verlangt. Nur wenig außerhalb der Bildmitte sackt die Schärfe offen über alle drei Brennweiten deutlich ab. Bei 18 mm ist dieser Abfall besonders heftig und bleibt auch abgeblendet zu stark. ... Im Telebereich ist die Mittenauflösung offen die niedrigste im Vergleich der Brennweiten und lässt abgeblendet noch einmal nach. ...“

    Fujinon XF 18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR

2 Objektive an Sony A7R im Vergleichstest

  • Zeiss Loxia 2/35

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 35mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    86,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Bei offener Blende bleiben Bildmitte wie die Ränder deutlich unter den Erwartungen. Doch schon bei Blende 4 sind in der Bildmitte Kontrast wie Auflösung hoch, die Ränder deutlich besser, die bei Blende 5,6 nochmal sichtbar zulegen. 1150 Euro und kein Autofokus ist teuer angesichts der Schwächen bei Blende 2. Wegen des ordentlichen Ergebnisses bei Blende 4 dennoch empfohlen.“

    Loxia 2/35
  • Sony Vario-Tessar T* FE 16-35 mm F4 ZA OSS (SEL1635Z)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 16mm-35mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    82 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Das Vario-Tessar kann nicht nur einen Autofokus, sondern auch einen Stabilisator vorweisen. Bei 16 mm passt bereits offen ... alles bis zum Bildrand. Gerade diese kurzen Brennweiten enttäuschen häufig mit unscharfen sowie flauen Ecken, was die Leistung des Zeiss noch einmal unterstreicht. Im mittleren Brennweitenbereich sind offen die Werte für Auflösung und Kontrast über das gesamte Bildfeld deutlich niedriger ...“

    Vario-Tessar T* FE 16-35 mm F4 ZA OSS (SEL1635Z)

3 Objektive an Olympus OM-D E-M5 im Vergleichstest

  • Olympus M.Zuiko Digital ED 12-40mm 1:2.8

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: MFT;
    • Brennweite: 12mm-40mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    82,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Ein Standardzoom mit Blende 2,8, das nicht sehr schwer ist und einen interessanten Bereich abdeckt, mit 1000 Euro aber auch seinen Preis hat. Optisch ist vor allem die Bildmitte richtig gut, der Randabfall bleibt akzeptabel und das bei allen drei gemessenen Zoomstellungen. Abblenden bringt bei 12 und 22 mm in erster Linie ein Plus in den Bildecken, sodass der Fotograf hier je nach Motiv entscheiden kann. ...“

    M.Zuiko Digital ED 12-40mm 1:2.8
  • Olympus M.Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 EZ Pancake

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: MFT;
    • Brennweite: 14mm-42mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    77 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... das absolute Fliegengewicht unter den Zooms, aber von der Bildqualität in Ordnung. Die Bildränder fallen zwar schwächer aus als die Mitte, aber die offene Blende ist gut verwendbar. Grundsätzlich führt Abblenden nur zu einem leichten Plus in den äußersten Ecken, senkt jedoch bei 24 und noch stärker bei 42 mm die Auflösung in der Bildmitte. ... Damit fällt die Gesamtwertung für ein Pancake recht gut aus. ...“

    M.Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 EZ Pancake
  • Olympus M.Zuiko Digital ED 40-150mm 1:2.8 Pro

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: MFT;
    • Brennweite: 40mm-150mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    71 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Das lichtstarke Telezoom für das Four-Thirds-Format zeigt über den Brennweitenbereich sehr unterschiedliche Eigenschaften. Bei 40 mm ist die Bildmitte offen überzeugend, während die äußersten Ecken etwas mehr Zeichnung vertragen könnten. ... Bei der mittleren Brennweite – 77 Millimeter – stimmt offen der Kontrast über das ganze Bildfeld nicht. Abgeblendet sind Schärfe wie Kontrast über das gesamte Bildfeld gut. ...“

    M.Zuiko Digital ED 40-150mm 1:2.8 Pro

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive