Sony SELP18105G (E PZ 18-105 mm F4 G OSS) Test

(APS-C-Objektiv)
  • Gut (1,8)
  • 5 Tests
138 Meinungen
Produktdaten:
  • Objektivtyp: Standardobjektiv
  • Bauart: Zoom
  • Kamera-Anschluss: Sony E
  • Brennweite: 18mm-105mm
  • Bildstabilisator: Ja
  • Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (5) zu Sony SELP18105G (E PZ 18-105 mm F4 G OSS)

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: Einkaufsführer - Das große Test-Jahrbuch (2/2015)
    • Erschienen: 10/2015
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „gut“ (86,1%)

    Preis/Leistung: 82%

    Stärken: verlässlicher Autofokus; ausgezeichnete Abbildungsleistung im Bildzentrum; solides Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Schwächen: drastischer Schärfeverlust in den Bildecken; träger Zoom-Motor. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 8/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • Produkt: Platz 3 von 6
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Trotz einiger ungewöhnlicher Eigenschaften liefert das Sony E 18-105 mm G OSS sehr gute Leistungen.“

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: Einkaufsführer - Das große Test-Jahrbuch (1/2015)
    • Erschienen: 11/2014
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „gut“ (76,7%)

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 12/2014
    • Erschienen: 11/2014
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    76,7%

    Plus: über den gesamten Brennweitenbereich beträgt die Offenblende f/4,0; Zoom funktioniert mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten.
    Minus: zu den Rändern fällt die Schärfe auffällig ab, an kleinen spiegellosen Systemkameras wirkt das Objektiv ziemlich wuchtig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Plus: Kaum Verzeichnung, dank exakt reagierende Wippe sind sogar verschiedene Zoom-Geschwindigkeiten möglich.
    Minus: wirkt an spiegellosen Kameras etwas klobig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sony SELP18105G (E PZ 18-105 mm F4 G OSS)

  • Sony SEL 18-105/4,0 G PZ OSS (SELP18105G)

    (Filter - Ø 72mm) E - Mount Powerzoomobjektiv

  • 18-105/4.0 SEL-P G OSS PZ

    Ein Objektiv für verschiedenste AufnahmesituationenWenn Sie während der Aufnahmen Objektive wechseln müssen, ,...

  • Sony 18-105mm 1:4,0 PZ G OSS E

    Das Sony 18 - 105mm 1: 4, 0 PZ G OSS liefert beeindruckende Fotos oder Videoaufnahmen mit der Flexibilität eines 6fach - ,...

  • Sony SEL 18-105mm 1:4 G PZ OSS

    Präziser Foto - und Videozoom mit geräuscharmem und leistungsstarkem Zoom für hohe Bildqualität und starken Kontrast. ,...

  • Sony »SEL-P18105G E PZ« Zoomobjektiv, schwarz

    Allgemein Typ Objektiv , Zoom, |Anschluss Objektiv , E - Bajonett, |Kompatibilität , Sony - SLR - Kameras, ,...

  • NEW Sony E PZ 18-105mm F4 G OSS E-mount Lens SELP18105G

    NEW Sony E PZ 18 - 105mm F4 G OSS E - mount Lens SELP18105G

  • Sony Alpha SELP18105G 18-105 mm F/4,0 PZ OSS G Objektiv - Top Zustand -

    Sony Alpha SELP18105G 18 - 105 mm F / 4, 0 PZ OSS G Objektiv - Top Zustand -

  • Sony Alpha SELP18105G 18-105 mm F/4,0 PZ OSS G Objektiv - Wie Neu -

    Sony Alpha SELP18105G 18 - 105 mm F / 4, 0 PZ OSS G Objektiv - Wie Neu -

  • Sony E PZ 18-105mm F4 G OSS Ø72mm SELP18105G NEU OVP TOP HÄNDLER 11649

    Sony E PZ 18 - 105mm F4 G OSS Ø72mm SELP18105G NEU OVP TOP HÄNDLER 11649

  • Sony E 18-105 mm F4.0 G OSS PZ 72 mm Filtergewinde (Sony E-

    AF - Antrieb: Micro Motor Bildstabilisator: Ja Blendenbereich: 1: 4 Brennweitenbereich: 18 - 105 mm Linsentyp: ,...

  • Sony SEL-P18105G G Powerzoom-Objektiv (18-105 mm, F4, OSS, APS-C,

    Sony SEL - P 4 / 18 - 105 E - Mount Sony Objektiv

Kundenmeinungen (138) zu Sony SELP18105G (E PZ 18-105 mm F4 G OSS)

138 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
84
4 Sterne
28
3 Sterne
18
2 Sterne
7
1 Stern
1

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Solides Telezoom mit zuverlässiger Ausstattung

Stärken

  1. hochwertige Verarbeitung
  2. zuverlässiger Autofokus
  3. Schieberegler für geschmeidiges Zoomen
  4. gute Schärfe im Bildzentrum

Schwächen

  1. deutliche Randunschärfe bei Offenblende
  2. Zoom-Motor langsam

Bildqualität

Schärfe

Das Telezoom zeigt eine ordentliche Schärfeleistung bei allen Brennweiten. Nutzer sind mit den Bildergebnissen zufrieden, dennoch kommt die Schärfeleistung nicht an die einer Festbrennweite heran. Auch ist eine deutliche Randunschärfe bei Offenblende zu erkennen.

Lichtstärke

Erfreulich ist die durchgehende Blende f/4, weniger erfreulich, dass es eben nur Blende f/4 ist. Laut Berichten reicht die Blende noch aus, um in geschlossenen dunklen Räumen oder bei Dämmerung brauchbare Bilder zu schießen, dennoch wünschen sich viele mehr Lichtstärke.

Bildfehler

Am auffälligsten sind die Verzerrungen im Weitwinkelbereich. Diese kannst Du aber mithilfe einer Bildbearbeitungssoftware entfernen. Auch ist die Vignettierung nicht zu vernachlässigen, durch Abblenden verschaffst Du Dir Abhilfe.

Ausstattung

Autofokus

Das Objektiv hat einen sehr schnellen Autofokus verbaut. Laut Nutzern arbeitet er treffsicher und blitzschnell. Auch bei problematischen Lichtverhältnissen ist auf ihn Verlass.

Bildstabilisator

Der Bildstabilisator arbeitet sehr zuverlässig und ermöglicht auch bei Schwachlicht noch ausreichend scharfe Bilder. Nutzer berichten von bis zu 2 Blendenstufen längeren Belichtungen.

Makro-Fähigkeit

Der Abbildungsmaßstab von 1:9 eignet sich nicht besonders für gute Nahaufnahmen. Damit kannst Du gerade mal ein Motiv in der Größe eines Gesichts formatfüllend aufnahmen. Die Naheinstellgrenze von 50 Zentimetern zwingt Dich, immer einen relativ großen Abstand zwischen Linse und Motiv einzuhalten.

Haptik

Mechanik

Nutzer loben den griffigen und leicht bedienbaren Fokus- und Zoomring. Besonders Filmer dürften sich über den Schieberegler für die Zoomfunktion freuen. Damit können sie ruckelfrei und weich Zoomen. Einige bemängeln die doch sehr langsame Zoomgeschwindigkeit des Reglers.

Verarbeitung

Sowohl Fachzeitschriften als auch Nutzer zeigen sich begeistert von der Verarbeitung. Zwar besteht der Tubus nur aus Kunststoff, doch die Verarbeitung auf solch einem hohen Niveau dass Du dennoch ein hochwertiges und edles Gefühl vermittelt bekommst. Das Bajonett besteht aus Metall.

Gewicht

Insgesamt empfinden die Nutzer das Gewicht noch als angenehm und auch die Maße machen es zu einem umgänglichen Reisebegleiter. Laut Berichten merkst Du die 427 Gramm auf langen Fototouren dann aber doch irgendwann.

Das Sony SELP18105G (E PZ 18-105 mm F4 G OSS) wurde zuletzt von Florian am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Sony SEL-P18105G

Leiser Autofokus

Das G-Objektiv SEL-P18105G wurde von Sony speziell für das E-Bajonett entwickelt. Es deckt eine kleinbildäquivalente Brennweite von 27 bis 157,5 Millimetern ab. Die Brennweitenspanne ist somit größer als bei dem SEL-1670Z und gewinnt vor allem im Telebereich dazu. Dafür ist die Herstellung nicht so aufwändig wie bei dem Zeiss-Objektiv. Punkten kann in jedem Falle der sehr leise Autofokus.

Vergütung

Obwohl das E PZ 18-105mm F4 G OSS nicht wie das 1670er über eine T*-Beschichtung verfügt, werden Lichtreflexionen und Geistereffekte minimiert. Dafür verantwortlich ist eine weiße Nano-Antireflexions-Vergütung der Linsen-Oberflächen. Zudem sind drei asphärische Linsen verbaut. Aufgrund ihrer mehrfachen Krümmungsradien, werden Rand- und achsennahe Strahlen auf einen gemeinsamen Brennpunkt zusammengeführt, sodass Abbildungsfehler aufwändig korrigiert werden. 16 Elemente sind in 12 Gruppen zusammengesetzt.

Fokus- und Zoomring

Im Gegensatz zu vielen anderen Optiken verändert das vorliegende Standardzoom seine Länge nicht. Es gibt einen Fokusring, der mit drei Fokustasten versehen ist. Darüber lassen sich verschiedene Unschärfe-Effekte erreichen. Gezoomt wird mit dem zweiten Ring. Die Zoom-Wippe ist direkt am Objektiv befestigt und ermöglicht gleichmäßiges Zoomen. Der Autofokus arbeitet äußerst leise, so dass sich das universell einsetzbare Objektiv besonders gut zum Videofilmen eignet. Auch die Nutzung des Power-Zooms geht ohne störende Geräusche vonstatten. Wie auch beim SEL-1670Z bleibt die Anfangsblende bei jeder Zoom-Einstellung bei F4.

Fazit

Der optische Bildstabilisator SteadyShot gleicht kleine Wackler beim Fotografieren und Filmen aus. Die nahezu kreisrunde Blende entsteht durch die sieben Blendenlamellen und sorgt für ein angenehmes Bokeh. Da der Brennweitenbereich viele Aufnahmesituationen abdeckt, eignet sich das universelle Objektiv hervorragend als Reise-Objektiv. Mit etwa 600 EUR muss man rechnen.

Datenblatt zu Sony SELP18105G (E PZ 18-105 mm F4 G OSS)

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart
Zoom
Kamera-Anschluss Sony E
Verfügbar für Sony E
Max. Sensorformat APS-C
Optik
Brennweite 18mm-105mm
Maximale Blende f/4
Minimale Blende F22
Zoomfaktor 5,8-fach
Naheinstellgrenze 50 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:9,1
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz fehlt
Material Kunststoff
Erhältliche Farben Schwarz
Empfohlener Einsatzbereich
Alltag
vorhanden
Landschaft/Architektur
fehlt
Reise
vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Länge 110 mm
Durchmesser 78 mm
Gewicht 427 g
Filtergröße 72 mm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die besten Zooms für Ihre Spiegellose CHIP FOTO VIDEO 12/2014 - Hilfreiches Extra: Die seitlich verbaute »FN«-Taste lässt sich mit einer häufig genutzten Kamerafunktion belegen. Die derzeit beste APS-C-Zoomoptik für Sonys E-Bajonett überzeugt mit exzellent scharfen Aufnahmen, wobei die Auflösungsleistung auch zu den Ecken hin auf gutem Niveau bleibt. Bei 15 bis 27 Millimeter Brennweite (umgerechnet auf KB) zielt die Optik auf Landschafts- und Architektur-Fotografen. …weiterlesen