• Gut 1,7
  • 21 Tests
  • 159 Meinungen
Gut (1,9)
21 Tests
Sehr gut (1,5)
159 Meinungen
Displaygröße: 6"
E-Ink: Ja
Touchscreen: Ja
Tasten: Ja
Speicherkartenleser: Ja
Gewicht: 164 g
Mehr Daten zum Produkt

Sony PRS-T2 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,1)

    Platz 4 von 13

    „Unermüdlich. Akkukönig mit 91 Tagen. Sehr schnell beim Umblättern. Bietet Touchscreen und Tasten, aber keine Hintergrundbeleuchtung. Ungewöhnlich: Neben dem Sony Reader Store kann der Nutzer im Reader auf weitere Buchshops zugreifen. Gerätesperre per Pin. Mit 160 Gramm sehr leicht.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Plus: Setup-Software für Windows und Mac wird mitgeliefert; einfache Übertragung zwischen E-Book-Reader und Computer; Steuerung wahlweise über Tasten oder Touchscreen; sehr übersichtliches Menü ...
    Minus: keine Leseproben im Sony Reader Store, aber sehr gute Buchbeschreibungen; keine integrierte Beleuchtung.“

  • „gut“ (2,31)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 4 von 6

    „Plus: Bild und Text sehr gut.
    Minus: Kein Shop-System; Kein beleuchteter Bildschirm.“

  • Praxistest-Urteil: 4 von 5 Sternen

    Platz 2 von 3

    „Pro: sehr klein und leicht; in weitem Beleuchtungsbereich sehr gutes, papierähnliches Display; Touchscreen; Büchereinkauf über viele verschiedene Quellen möglich; Micro-SD-Card-Slot.
    Contra: nicht im Dunkeln lesbar; unsaubere Darstellung von PDFs; langsamer Bildaufbau.“

  • „sehr gut“ (84 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“

    Platz 1 von 6

    „... Sonys Reader ist ... das Leichtgewicht mit einem ebenso durchdachten wie einfachen Bedienkonzept, das außer der Steuerung über den Touchscreen, das Bedienen über zusätzliche Tasten mit einbezieht. Dazu gibt es einen Stift, um Notizen einzukritzeln und nützliche Zugaben wie ein Wörterbuch für Englisch oder Französisch. ...“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „... Wer auf LED verzichten kann, ist mit dem Sony Reader gut beraten: Er kostet inzwischen 100 Euro und bietet nette Zusatzfunktionen. ...“

  • „sehr gut“ (84 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“

    Platz 1 von 6

    „Sonys Reader ist trotz seines Touchdisplays das leichteste Gerät im Test. Wirklich leserfreundlich wird es durch die einfache Bedienung über Touchscreen und Tasten.“

  • „gut“ (1,6)

    Platz 2 von 4

    „Plus: Hohe Arbeitsgeschwindigkeit; Einfache Touch-Bedienung.
    Minus: Ungeschickt platzierte Blättertasten; Kontrast etwas zu niedrig.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Plus: gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis; Einfache Bedienung; Sehr schnelle Reaktionszeit.
    Minus: -.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Positiv: Einfache Bedienung; Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Negativ: Kleine Bildschirmbeleuchtung.“

  • „gut“ (2,46)

    Platz 3 von 8

    „Der Sony-Reader hat einen sehr gut lesbaren Bildschirm und ein qualitativ hochwertiges Gehäuse. Die zusätzlichen Tasten bieten eine Alternative zur Touchscreen-Bedienung. Gegenüber den beiden besser Platzierten fehlt ihm die Beleuchtung, aber auch der Zugang zu einem Shop-System. Zwar kündigt Sony den ‚Reader Store‘ seit geraumer Zeit für Deutschland an, der Aufruf mit dem PRS-T2 führte aber ins Leere.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 13/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 5

    „Beim T2 von Sony schleicht sich das Gefühl ein, es kommt spätestens zum Jahresanfang 2013 etwas bahnbrechend Neues auf den Reader-Markt. Zu gering erscheinen die Veränderungen am T2. Er bleibt allerdings ein hochwertiges Gerät, nun zum vergleichsweise günstigen Preis.“

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

zu Sony PRS-T2

  • Sony Reader PRS-T2 6 [Wi-Fi, Touch Edition] schwarz
  • Sony Reader PRS-T2 6" [Wi-Fi, Touch Edition] schwarz voll funktionsfähig
  • Sony Reader PRS-T2 6" [Wi-Fi, Touch Edition] schwarz voll funktionsfähig
  • Sony Reader PRS-T2 6" [Wi-Fi, Touch Edition] schwarz voll funktionsfähig

Kundenmeinungen (159) zu Sony PRS-T2

4,5 Sterne

159 Meinungen (1 ohne Wertung) in 3 Quellen

5 Sterne
113 (71%)
4 Sterne
19 (12%)
3 Sterne
8 (5%)
2 Sterne
12 (8%)
1 Stern
9 (6%)

4,4 Sterne

153 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,6 Sterne

4 Meinungen bei eBay lesen

1,0 Stern

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Sony PRS-TS

    von Eva77xx
    • Nachteile: Kundendienst nicht kundenfreundlich

    Ich habe vor drei Jahren den sony ebook-reader gekauft und habe nur Probleme mit der Beschichtung der rückwärtigen Aussenschale. Beim Lesen im Urlaub bei 30 Grad Celsius im Schatten unterm Sonnenschirm löst sich die Beschichtung auf und wird wellig. Bereits beim ersten Urlaub. Habe dann in der Garantiezeit reklamiert und die Schale wurde erneuert. Nach zwei weiteren Urlauben in südlichen Ländern das gleiche Problem. Jetzt, nach Ende der Garantiezeit, nimmt sich Sony davon nichts mehr an. Eine Reparatur soll 99 € kosten; dafür kann ich ein neues Gerät erwerben.
    Ich kann den Reader daher nicht weiterempfehlen oder nur zur Nutzung in kalten Urlaubszonen. Kennt jemand auch dieses Problem.......

    Antworten
  • Reader Store ist nicht zu empfehlen

    von Wilma V.
    • Nachteile: Kundendienst nicht kundenfreundlich

    Das Gerät ist prima, der Sony Reader Store ist, was Service betrifft, unmöglich! Ich habe Ende Januar ein Buch für 9,99€ heruntergeladen, auf meiner Kreditkartenabrechnung wurde mir jedoch 8 mal so viel abgezogen.
    Seitdem erinnere ich immer wieder, habe aber mein Geld immer noch nicht zurück erhalten.
    Ich werde von Woche zu Woche vertröstet, einmal ist es schon überwiesen, einmal wird es von der Finanzabteilung geprüft, dann wollen sie wieder meine Kreditkartenabrechnung zur Prüfung, dann prüft es wieder die Finanzabteilung, dann wollen sie wieder meine Kreditkartenabrechung.....
    SERVICE ALSO KATASTROPHAL! Ich werde nie mehr ein Buch beim Sony Reader Store herunterladen!!!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sony PRST2

Erste Bewäh­rungs­pro­ben sou­ve­rän bestan­den

Der neue E-Book-Reader PRS-T2 hat seine ersten Bewährungsproben souverän bestanden. Der Reader unterscheidet sich zwar nicht so deutlich von seinem Vorgänger von Sony, wie einige dies erhofft hatten, wartet jedoch mit Verbesserungen auf, die dem Lesekomfort deutlich zugutekommen.

Schnellerer Seitenaufbau

An erster Stelle wurde natürlich die Behauptung von Sony, der neue Reader sei merklich flotter beim Seitenaufbau als der Vorgänger PRS-T1, genau auf Herz und Nieren geprüft. Und tatsächlich wird dies von den ersten Nutzern bestätigt. Zwar sei immer noch ein leichtes Flackern zu sehen, während sich die neue Seite aufbaut, doch die Geschwindigkeit, in der dies geschieht, sei eindeutig schneller als beim Vorgänger. Da dies für den Lesegenuss eines der zentralen Kriterien ist, darf also von einem höheren Lesekomfort gesprochen werden – ein wichtiges Argument bei der Auswahl eines neuen Ebook-Readers. Außerdem haben viele den Eindruck, dass auch die Buchstaben selbst schärfer dargestellt werden und der Hintergrund etwas heller erscheint, sodass insgesamt betrachtet das Lesen am Nachfolger angenehmer als noch beim Vorgänger sei.

Kaum äußere Veränderungen

In puncto Design wiederum hat sich auf den ersten Blick nicht viel getan, die Veränderungen betreffen hauptsächlich die Tasten, die als Alternative zum Touchscreen der Bedienung des Geräts dienen. Sie liegen weiter auseinander als beim Vorgänger und sind etwas höher angebracht, sodass sie sich leichter erreichen sowie bedienen lassen. Die Funktionsweise ist gewohnt gut, unterm Strich könne daher auch in diesem Fall eindeutig von einer Verbesserung gesprochen werden. Der Touchscreen wiederum reagiert ebenfalls sehr schnell auf Fingereingaben. Das mit WLAN ausgestattete Gerät erlaubt zudem einen uneingeschränkten Zugriffs aufs Internet. In den Augen vieler Kunden ist auch diesmal der Browser hervorragend zu bedienen und übertreffe, so ist immer wieder zu lesen, in dieser Hinsicht die Modelle der Konkurrenten. Ohne hier näher ins Detail gehen zu können, zählt auch diesmal wenig überraschend die PDF-Nutzung zu den Highlights des Geräts, auch wenn noch immer nicht alles umgesetzt wurde, was sich einige Benutzer gerne gewünscht haben. Aber auch in einem weiteren Punkt hoffen nicht wenige auf die Zukunft, denn leider steht für den Nachfolger kein eigener Sony-Buchshop zur Verfügung. Trotzdem lässt sich direkt über das Gerät Lesestoff, etwa via Libri.de oder andere Händler, auf das Gerät herunterladen.

Unterm Strich betrachtet erfährt der aktuell 140 bis 160 EUR (Amazon) teure eBook-Reader hauptsächlich viel Lob, Kritikpunkte entzünden sich eher an Details, die jedoch im Großen und Ganzen den sehr guten Gesamteindruck kaum zu trüben wissen. Der Reader sei eine starke Konkurrenz zum Kindle Touch und ist diesem in puncto Gewicht und, wie einige behaupten, Handlingkomfort sogar überlegen. Wer sich derzeit überlegt, eine eBook-Reader zuzulegen, sollte den Sony also unbedingt mit auf die Liste der potenziellen Kandidaten setzen.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony PRS-T2

Auflösung Standard
Auflösung 800 x 600 Pixel
Ausstattung Webbrowser
Betriebssystem Linux (Android)
Display s/w
Graustufen 16
Speichermedium microSD Card
Interner Speicher 2048 MB
Tastatur fehlt
Display
Displaygröße 6"
E-Ink vorhanden
Beleuchtung fehlt
Bedienung
Touchscreen vorhanden
Tasten vorhanden
Datenformate
Unterstützte Formate ePub, PDF, TXT, JPEG, PNG, GIF, BMP
Ausstattung
Musik-Wiedergabe fehlt
Speicherkartenleser vorhanden
Übersetzung (Wörterbuch) fehlt
Vorlesefunktion fehlt
Datenübertragung
Bluetooth fehlt
Mobilfunk fehlt
USB vorhanden
WLAN vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 164 g
Abmessungen 170 x 120 x 10 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: PRST2HBC, PRST2HBC.CE7, PRST2HRC.CE7, PRST2HWC.CE7

Weiterführende Informationen zum Thema Sony PRS-T-2 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sony PRS-T2

ALLESebook.de 9/2012 - CME.at testete einen E-Book-Reader und bewertete ihn mit „sehr gut“. …weiterlesen