• Gut 1,7
  • 37 Tests
36 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Mehr Daten zum Produkt

Pentax K-7 im Test der Fachmagazine

    • TAUCHEN

    • Ausgabe: Nr. 8 (August 2013)
    • Erschienen: 07/2013
    • 8 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    „... Rechnet man zusammen, mit welcher Qualität die ‚K-7‘ aufwartet, dann ist ihr Preis mehr als gerechtfertigt. Das Magnesium-Kunststoffgehäuse ist sehr robust, mit 14,4 Megapixeln mischt sie im Mittelfeld mit und kann ein Autofokus-System mit 11 Sensoren, davon neun mit Kreuzgeometrie vorweisen. ... Zudem steht der Autofokus unter Wasser wie eine Eins. ...“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 7 (Juli 2012)
    • Erschienen: 06/2012
    • Produkt: Platz 29 von 34
    • Seiten: 31

    „gut“ (77%)

    „Das Vorgängermodell der K-5 ist wie das aktuelle Flaggschiff versiegelt, besitzt aber noch den älteren Sensor. Die Bildqualität der K-7 ist gut, aber in den höheren ISO-Bereichen deutlich hinter der aktuellen K-5.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: Spezial Digitalkameras (6/2010)
    • Erschienen: 06/2010
    • Produkt: Platz 6 von 22
    • Seiten: 22

    „gut“ (2,1)

    Getestet wurde: K-7 Kit (mit SMC DA 18-55 mm / 3,5-5,6 AL WR)

    „Robuste und leistungsfähige Spiegelreflexkamera.“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 5/2011 Spezial
    • Erschienen: 04/2011
    • Produkt: Platz 3 von 4

    42,5 von 100 Punkten

    „Aufgrund ihrer Gehäusequalität und allgemeinen Ausstattung bietet die K-7 ein mehr als respektables Preis-Leistungs-Verhältnis ... Das AF-System arbeitet mit 11 Messpunkten (9 Kreuzsensoren); die Auslöseverzögerung inklusive AF-Zeit ist Durchschnitt. Allerdings erreicht die Kamera mit ihrem 14,5-Megapixel-Sensor nicht das gleiche Niveau an Bildqualität wie ihre Schwestermodelle.“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 7/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • 12 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    „Eine der Stärken der Pentax K7 (zirka 1000 Euro) ist ihr Magnesium-Aluminium-Gehäuse, das mit besonders vielen Dichtungen (77) ausgestattet wurde. Die Spiegelreflex ist so gegen Spritzwasser, Sand, Staub und Schmutz geschützt. Gelangt dann doch mal Staub durch dieses ‚Schutzschild‘ ins Gehäuse, hilft die Sensorreinigung durch Ultraschallvibration. ...“  Mehr Details

    • MAC LIFE

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • Produkt: Platz 1 von 27

    6 von 6 Punkten

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 4/2010
    • Erschienen: 03/2010
    • Produkt: Platz 4 von 7
    • Seiten: 6

    „gut“ (80 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Auch die Pentax verfügt nicht über einen kontinuierlichen AF, man stellt per Tastendruck oder manuell scharf. Besonders gut gemeistert hat die K7 Aufnahmesituationen mit sich verändernden Lichtstärken. Während andere Testgeräte deutliche Helligkeitssprünge zeigten, war dies bei der K7 nicht zu sehen. Die Videos wirken nicht ganz so scharf wie bei den meisten anderen. ...“  Mehr Details

    • d-pixx

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • 4 Produkte im Test

    „sehr empfehlenswert“

    „... gegen Spritzwasser und Staub geschützt und Pentax unterstreicht bei der K-7 zusätzlich, dass sie auch bei Temperaturen von -10 Grad eingesetzt werden kann. ...“  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Seiten: 12

    „gut“ (1,68)

    Preis/Leistung: „teuer“

    Getestet wurde: K-7 Kit (mit SMC DA 18-55 mm / 3,5-5,6 AL WR)

    „Die Mittelklasse-SLR hatte Probleme bei der Auflösung und produzierte etwas viel Bildrauschen. Ihr Dynamikumfang war dagegen hoch. Besonders gut gefiel uns die Bedienung der Kamera.“  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • 19 Produkte im Test

    „gut“ (64%)

    Getestet wurde: K-7 Kit (mit SMC DA 18-55 mm / 3,5-5,6 AL WR)

    Bildqualität (30%): „durchschnittlich“;
    Sucher und Monitor (12%): „gut“;
    Videoaufnahmen (3%): „durchschnittlich“;
    Blitz (8%): „gut“;
    Vielseitigkeit (12%): „sehr gut“;
    Handhabung (25%): „gut“;
    Stromversorgung (10%): „sehr gut“.  Mehr Details

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009

    ohne Endnote

    „Bildqualität sehr gut“

    „In Sachen Ausstattung macht der Pentax K-7 praktisch niemand etwas vor. Vom abgedichteten Gehäuse über den Bildstabilisator, den schnellen Bildprozessor, die HDR-Funktionen, zwei Raw-Formate bis hin zu vielfältigen Einstelloptionen gehört sie zu den absoluten Top-Produkten. ...“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 10/2009
    • Erschienen: 09/2009
    • Seiten: 2

    „gut“ (1,78)

    Preis/Leistung: „angemessen“

    „Mit ihrer reichhaltigen Ausstattung und einigen Innovationen - etwa der integrierten HDR-Funktion und der HDMI-Buchse für den Anschluss an einen Flachbild-Fernseher - ist die ‚Pentax K-7‘ eine sehr gute Wahl für anspruchsvolle Hobbyfotografen und Profis - sofern Ihnen der Preis von 1397 Euro nicht zu hoch ist und Sie keinen Wert auf Motivprogramme legen. ...“  Mehr Details

    • SPIEGELREFLEX digital

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 08/2009
    • Seiten: 17

    „sehr gut“ (86,2 von 100 Punkten); 4,5 von 5 Sternen

    „... Bei ISO 100 zeigt sich die K7 von ihrer besten Seite. Sie löst hoch auf, rauscht kaum und kann hohe Motivkontraste bewältigen. Mit steigender Empfindlichkeit nimmt das Rauschen zu und die Eingangsdynamik ab. ...“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 11 von 14

    „sehr gut“ (78%)

    Bildqualität (50%): 72 von 100%;
    Geschwindigkeit (20%): 73 von 100%;
    Ausstattung (20%): 93 von 100%;
    Bedienung (10%): 85 von 100%.  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 01/2011
    • Produkt: Platz 2 von 4

    „sehr gut“ (79%)

    „Bis zum Erscheinen der K-5 war die K-7 der Ausstattungsmeister. Nach wie vor ist die K-7 eine sehr gute Kamera, wird aber in fast allen Belangen von der K-5 überflügelt. Die robuste Kamera ist ein Preisschlager, die K-5 aber zeitgemäßer.“  Mehr Details

zu Pentax K7

  • Pentax K-7 Body schwarz

    Sensorgröße: 15, 6 x 23, 4 mm Gewicht: 670 gr Sensorauflösung: 14, 6 Megapixel Bildspeicherung: RAW 4672 x 3104 ¦ JPEG ,...

  • Pentax K-7 [15MP, Live View, 3"] schwarz inkl. smc DA 18-55mm 1:3,5-5,6 AL WR S

    Pentax K - 7 [15MP, Live View, 3"] schwarz inkl. smc DA 18 - 55mm 1: 3, 5 - 5, 6 AL WR S

  • Pentax K7 SLR-Digitalkamera (15 Megapixel, LiveView, 7,6 cm (3 Zoll) Display,

    Neue CMOS - Sensorengeneration (23, 4 x 15, 6 mm) mit 15 MP für verbessertes Rauschverhalten und Erhöhung des ,...

Kundenmeinungen (36) zu Pentax K-7

36 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
28
4 Sterne
4
3 Sterne
2
2 Sterne
2
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

K-7 Kit (mit SMC DA 18-55 mm / 3,5-5,6 AL WR)

Anspruchsvolle Offroad-Kamera für Profis

B002AKKBX4-08Die K-7 mit SMC DA 18-55 mm / 3,5-5,6 AL WR von Pentax beeindruckt mit ihren zahlreichen technischen Möglichkeiten, ihrer Handlichkeit und Funktionalität. Ein robustes gummiertes Magnesiumgehäuse, Chassis aus Edelstahl und 77 Dichtungen gegen Staub und Spritzwasser charakterisieren diese DSLR für Profis. Ihr Aufnahmesensor wird durch Ultraschall gereinigt. Ab minus 10 Grad Celsius ist die K-7 in ihrem Element. Wahrscheinlich wäre der Atomkrieg das Einzige, was sie nicht überleben würde.

B002AKKBX4-05Die technische Ausstattung dieses Fotoapparats ist mehr als überzeugend. Ein CMOS-Sensor neuer Generation mit effektiver Auflösung von 14,6 Megapixeln sorgt für verbessertes Rauschverhalten und eine Erhöhung des Dynamikbereichs. Die Kamera ist mit einem 3-Zoll-Weitwinkelmonitor mit 921.000 Pixeln ausgestattet. Live View Modus mit Histogrammansicht und elektronischer Wasserwaage mit automatischem Ausgleich dienen zur optimalen Bildgestaltung.

B002AKKBXO_aVier Kanal Technik von Pentax und neuer Prozessor PRIME II ermöglichen die Aufnahme von 5,2 JPEG-Bildern pro Sekunde. Für den Wechsel des Komprimierungsformats muss man nicht mehr die entsprechende Menü-Einstellung auf dem Monitor suchen. Jetzt reicht es, einen Knopf auf der Seite zu drücken, und schon werden die Daten im RAW-Format gespeichert. Die Kamera verfügt über einen 100% Sucher und kann auch Videos im hochqualitativen HD-Format aufnehmen. Ihre zahlreichen Kreativwerkzeuge und spezielle Filter wie z.B. Fisheye, Pastell oder Wasserfarben ermöglichen, die Bilder gerade am Gerät zu bearbeiten.

Das mitgelieferte DA 18-55 WR Objektiv bringt auch gute Leistungen. Es ist wasser- und staubgeschützt und passt optimal für aktive Outdoor-Fotografen. Mit der K-7 von Pentax kann man in schwierigsten Situationen und bei jedem Wetter fotografieren. Diese Kamera ist ziemlich das Beste was man zu dem Preis von weniger als 1100 Euro (bei Amazon) im Profi-Segment haben kann.

Pentax K7

Pentax K-7 im Test: Geheimtipp für Outdoor-Fotografen

pentax-k-7Im Test durch das Magazin „DigitalPHOTO“ hat sich die Pentax K-7 als wahrer Geheimtipp für die Outdoor-Fotografie abseits ausgetretener Pfade erwiesen. Das neue Familienoberhaupt sei robust, hervorragend gegen die Witterungsbedingungen abgedichtet sowie vorbildlich ausgestattet. Auch die Bildqualität sei sehr gut und werde allenfalls von der Auflösung etwas ausgebremst.

Die Pentax K-7 wurde deutlich kompakter und kantiger konstruiert als ihre Vorgängerin. Das hat seinen Grund: Das neue Flaggschiff soll besonders gut in der Hand liegen und als Outdoor-Kamera Witterungsbedingungen solide Widerstand leisten. Zu diesem Zweck wurde die Pentax K-7 auch mit nicht weniger als 77 Dichtungen im Inneren versehen, die verhindern sollen, dass Staub oder Feuchtigkeit ihren Weg ins Innere finden. Im Test des Magazins DigitalPHOTO wurde dieser Schutz nebst der Bildqualität der Kamera auf den Prüfstand gestellt.

Und tatsächlich: Nach Ansicht der Testredaktion ist die Pentax K-7 so hervorragend vor äußeren Witterungseinflüssen geschützt wie keine andere Kamera des semiprofessionellen DSLR-Marktes. Mit dieser Kamera könne der Fotograf sorglos unterwegs sein und müsse sie nicht bei jedem kleinen Schauer sofort in der wasserdichten Kameratasche verstauen. Auch die Bildqualität könne sich sehen lassen und werde allenfalls von der Auflösung etwas ausgebremst: Mit den aktuell erhältlichen Objektiven bleibe diese knapp hinter den theoretischen Möglichkeiten ihres Sensors zurück.

Dafür liefere die Pentax K-7 aber beim Signal/Rausch-Verhältnis über 50 Digitalwerte, mache natürliche Bilder ohne optische Schwächen und kaum wahrnehmbaren Farbsäumen und habe auch den Weißabgleich im Griff. Insgesamt bewege sich die Bildqualität zwar nicht ganz auf dem Niveau mancher Konkurrenten, doch für Fotografen, die abseits ausgetretener Pfade unterwegs sind, sei die K-7 ein echter Geheimtipp.

Pentax K7

CMOS-Sensor und exzellenter Monitor

k7_mit batteriegriffDie digitale Spiegelreflexkamera Pentax K-7 nimmt Fotos in einer Auflösung von 14,6 Megapixeln auf und verfügt über einen CMOS-Sensor im APS-C-Format (23,4 x 15,6mm). Da diese Sensorart besonders gut mit schneller Datenverarbeitung zurecht kommt, ist es kaum überraschend, dass die K-7 sowohl Live View als auch eine Videofunktion bietet. Die Kamera wurde mit einem besonders großen und vor allem extrem hoch aufgelösten Monitor ausgestattet: Er misst drei Zoll in der Diagonale und ist in fantastische 921.000 Bildpunkte aufgelöst. Doch auf dem Monitor spielt sich mehr als Live View ab: Er kann das Bild bis zum 32fachen vergrößern, was der Bildkontrolle einen wertvollen Dienst erweist. Auf Wunsch kann die Anzeigefläche auch in zwei Hälften geteilt werden, damit zwei Aufnahmen miteinander verglichen werden können. Der Monitor wurde zusätzlich vergütet, so dass er besonders kratzfest sein soll. Auch über einen optischen Sucher verfügt die K-7, der das entstehende Foto zu 100 Prozent zeigt. Sowohl im Sucher als auch auf dem Display kann eine Wasserwaage eingeblendet werden.

k7_1855_front_270_220

Besonders robust und vor Umwelteinflüssen geschützt

Die Pentax K-7 besitzt neben ihrem robusten Monitor 77 (!) Dichtungen, die sie vor Spritzwasser und Staub bewahren sollen. Das Gehäuse der Kamera besteht aus einer hochwertigen Magnesium-/Aluminiumlegierung. Der Sensor ist beweglich gelagert, so dass Verwacklungen auf Grund einer unruhigen Kamerahaltung wirkungsvoll vermieden werden. Außerdem ist er zusätzlich selbstreinigend, da er sich ''schütteln'' und so von Staubpartikeln befreien kann. Falls durch die 77 Dichtungen oder beim Objektivwechsel Staub in die Kamera gelangen sollte.
k7_display
Hoch entwickelter Autofokus und HDR-Aufnahmen

Der Autofokus der Pentax K-7 kann zur Spotmessung in der Mitte des Bildes eingesetzt werden. Er ist allerdings auch in der Lage, auf bis zu 77 Felder für die Messung zurückzugreifen. Damit lässt sich gezielt der gesamte Bildbereich in den Fokus nehmen oder eine mittenbetonte Schärfemessung vornehmen (Phasenerkennungs Autofokussystem SAFOX VIII+). Die Messfelder können dabei zum Teil manuell angewählt werden. Der Autofokus kann zusätzlich gezielt Objekte in Bewegung verfolgen. Die schnellste Verschlusszeit, die die K7 zu bieten hat, beträgt 1/8000 Sekunden. Die Kamera ist fähig, HDR-Aufnahmen zu machen oder eine sogenannte Dynamikbereichs-Optimierung vorzunehmen. Mit der ersten Funktion kann aus drei verschiedenen Belichtungsstufen ein einzelnes, besonders dramatisch belichtetes Foto berechnet werden. Die Dynamikbereichs-Optimierung sorgt für eine Erhöhung des Kontrastumfangs und soll in besonders hellen oder dunklen Bildbereichen die Detailzeichnung erhalten. Für die Farbdarstellung kann mit der Custom Image Funktion aus sieben verschiedenen Farbmodi ausgewählt werden, die den Farben jeweils ihren charakteristischen Look verleihen. Damit knüpft die K-7 an analoge Zeiten an, in denen jeder Film seine ihm eigene Ästhetik besaß. Abbildungsfehler, die durch die Objektive entstehen, wie etwa Verzeichnung oder Farbsäume (chromatische Aberration), können noch in der Kamera selbst korrigiert werden. Es stehen außerdem 16 Farb- und Trickfilter mit insgesamt 135 möglichen Varianten zur Verfügung.
k7_oben
Videos und schnelle Serienbilder

Die Pentax K-7 kann, wie schon erwähnt, Videos aufzeichnen, die entweder in 1536 x 1024 Pixel (3:2) oder 1280 x 720 (HD Video 16:9) aufgelöst werden. Die Schnelligkeit der Datenverarbeitung der K-7 kommt auch der Serienbildgeschwindigkeit zugute: Die Kamera kann bis zu 5,2 Bilder pro Sekunde schießen und hält diese Geschwindigkeit 14 RAW-Aufnahmen oder sageundschreibe 40 JPEG-Fotos lang durch.

Die Pentax K-7 ist eine hervorragend ausgestattete Spiegelreflexkamera, die vor allem mit ihrer Schnelligkeit punktet. Sie glänzt aber auch durch ihre Robustheit und den hervorragenden Monitor. Die K-7 wirkt wie eine Kamera, die – bei entsprechendem Preis – der Konkurrenz Sorgen machen könnte. Erste Testberichte zu lesen, dürfte also spannend sein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Pentax K-7

Features
  • Nachtmodus
  • Live-View
  • Belichtungskorrektur
  • Sensorreinigung
  • Serienbildfunktion
  • Rauschunterdrückung
  • Effektfilter
  • HDR-Modus
Outdooreigenschaften Staubgeschützt
Videofähig vorhanden
Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera
Sensor
Auflösung 14,6 MP
Sensorformat APS-C
ISO-Empfindlichkeit 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400
Gehäuse
Gewicht 750 g
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
HDR-Modus vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Rote-Augen-Reduzierung
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Suchertyp Optisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung HD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
  • EXIF
  • DCF
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: K7 - Body Only

Weiterführende Informationen zum Thema Pentax K7 können Sie direkt beim Hersteller unter ricoh-imaging.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Olympus Pen E-P1Sony Alpha 330 Kit (mit DT 18-55 mm F3,5-5,6 SAM)Sony Alpha 380 Kit (mit SAL-1855)Nikon D3000Nikon D300sNikon D3000 Kit (mit AF-S DX Nikkor 18-55 mm 1:3,5-5,6G VR)Sony Alpha 550Sony Alpha 500Sony Alpha 850Canon EOS 7D