Panasonic Lumix DMC-ZX1 17 Tests

(Digitalkamera mit Bildstabilisator)
  • Gut 2,3
  • 17 Tests
61 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 12,1 MP
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic Lumix DMC-ZX1 im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Produkt: Platz 10 von 31
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (2,7)

    Bildqualität (30%): „befriedigend“ (2,8);
    Videosequenzen (3%): „gut“ (2,5);
    Blitz (8%): „gut“ (2,1);
    Sucher und Monitor (12%): „befriedigend“ (3,1);
    Handhabung (25%): „befriedigend“ (3,2);
    Betriebsdauer (10%): „sehr gut“ (0,5);
    Vielseitigkeit (12%): „befriedigend“ (3,1).  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von Stiftung Warentest (test) in Ausgabe Spezial Digitalkameras (6/2010) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: Spezial Digitalkameras (6/2010)
    • Erschienen: 06/2010
    • Produkt: Platz 17 von 58
    • Seiten: 38

    „befriedigend“ (2,7)

    „Megazoomkamera, auch für gute, hoch aufgelöste Videos geeignet.“  Mehr Details

    • unterwasser

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • 19 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Die Panasonic ZX1 stößt mit ihrer kürzesten Brennweite von 25 mm über Wasser in den echten Weitwinkelbereich vor. ...“  Mehr Details

    • FOTOWELT

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 03/2010
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Die Kamera von Panasonic verlor in allen Messbereichen zum Bildrand hin an Auflösung. Das hat zur Folge, dass Bilder am Rand unscharf sein können. Insgesamt erzielte die DMC-ZX1 damit im Test einen nur ausreichenden Wirkungsgrad. Das Rauschverhalten war bei unseren Messungen ebenfalls unterdurchschnittlich. Das beste Ergebnis ergab kurioserweise die Messung bei ISO 800. Die Eingangsdynamik war sehr hoch, die Ausgangsdynamik war nur ausreichend. ...“  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Produkt: Platz 10 von 34

    „durchschnittlich“ (58%)

    Bildqualität (30%): „durchschnittlich“;
    Sucher und Monitor (12%): „durchschnittlich“;
    Videoaufnahmen (3%): „gut“;
    Blitz (8%): „gut“;
    Vielseitigkeit (12%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (25%): „durchschnittlich“;
    Stromversorgung (10%): „sehr gut“.  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 8

    „ausreichend“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der Filmer muss bei Panasonic aufpassen: Wer bei diesem Hersteller Videoqualität näher am Camcorder sucht, sollte auf den Schriftzug ‚AVCHD Lite‘ achten. Die Auflösung von 1280 x 720 Pixeln ist nur theoretisch genauso gut, aber das Rauschverhalten taugt lediglich für Internet-Videos.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 24/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • Produkt: Platz 3 von 12
    • Seiten: 9

    „befriedigend“ (2,56)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „Die DMC-ZX1 lieferte zwar gute Tageslichtaufnahmen, ihre Blitzfotos waren aber stark unterbelichtet. Praktisch: Die einschaltbare intelligente Automatik erkennt, ob der Fotograf beispielsweise eine Person oder eine Landschaft im Visier hat, und wählt in der Regel das passende Motivprogramm aus.“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • 9 Produkte im Test

    „sehr gut“ (72%)

    „Die sehr schlanke ZX1 mit 8fach-Zoom ab 25 Millimeter liefert gute Laborresultate über den gesamten ISO- und Brennweitenbereich, zeichnet die Bilder aber ab ISO 400 sehr weich. Ihre Geschwindigkeit ist gut und die Ausstattung für eine Designkamera angemessen.“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • Produkt: Platz 2 von 6

    64 von 100 Punkten

    „Kauftipp (Weitwinkel)“

    „Dank ihrer überdurchschnittlichen Bildqualität sichert sich die ZX1 den zweiten Platz dieses Vergleichstests und den Kauftipp Weitwinkel“  Mehr Details

    • d-pixx

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 08/2009

    „sehr empfehlenswert“ (8 von 10 Punkten)

    „... Fotos zeigten alle Schärfe bis an die Ränder, Bewegung erstarrte punktgenau und ohne Wischer.“  Mehr Details

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 01/2010

    „gut“ (1,76)

    „Die Panasonic DMC-ZX1 erzielte eine nur mittelmäßige Bildqualität. Die Ausstattung und die Arbeitsgeschwindigkeit konnten uns jedoch - besonders für eine Kamera dieser Preisklasse - überzeugen.“  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • Produkt: Platz 9 von 11

    „ausreichend“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Aufgepasst: Das ‚HD-Video‘ in der Werbung zur ZX 1 ist nur zweite Wahl. Wer bei Panasonic Videoqualität näher am Camcorder sucht, sollte auf den Schriftzug ‚AVCHD-Lite‘ achten, der viele andere Modelle ziert. Die Auflösung von 1280 x 720 Pixeln ist zwar okay, aber das Rauschverhalten der M-JPEG-Cam taugt eher für Internet-Video.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe 2/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Videomedia

    • Ausgabe: Nr. 135 (9-11/2009)
    • Erschienen: 08/2009

    ohne Endnote

    „Die Handhabung ist vorbildlich. Als Fotokamera liefert die DMC-ZX1 eine sehr gute Bildqualität. Der Videomodus ist formatseitig eingeschränkt und ersetzt keinen Camcorder. Die ZX1 wird für etwa 330 Euro angeboten.“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 9/2009
    • Erschienen: 08/2009
    • 4 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Die Lumix ZXI ist das erste Modell einer neuen Serie. Die Kamera ist noch einmal deutlich kompakter als die aktuelle Travelzoomserie mit 12fach-Zoom (TZ6 und TZ7) und fast so klein wie die FX-Familie. ...“  Mehr Details

    • CNET.de

    • Erschienen: 08/2009

    „exzellent“ (8 von 10 Punkten)

    „Die Panasonic Lumix DMC-ZX1 gehört mit Sicherheit zu den besten kompakten Zoomkameras. Wer über die mittelmäßige Geschwindigkeit und die mäßige Videoqualität hinwegsehen kann, erhält für rund 300 Euro eine ausgezeichnete Digicam für die Hosentasche.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Panasonic DC-FZ1000 II Premium-Bridgekamera (1 Zoll Sensor, 20 MP,

    Exzellente Bildqualität - dank 1 - Zoll großem MOS Sensor mit 20 Megapixel Beeindruckende Optik - 16x Zoom LEICA ,...

  • Olympus Tough TG-6 Digitalkamera (12 MP, 25-100mm 1: 2, 0 Objektiv, GPS,

    Erweiterte Tough Leistung (stoßfest bis 2, 1m, wasserdicht bis 15m, unverformbar bis 100kg, frostsicher bis - 10 Grad, ,...

Kundenmeinungen (61) zu Panasonic Lumix DMC-ZX1

61 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
26
4 Sterne
14
3 Sterne
6
2 Sterne
10
1 Stern
4
  • Die Kamera zeigt nach 18 Monaten eine ungeahnte Schwäche

    von Salvador
    (Gut)
    • Vorteile: einfache Bedienung, großes Display
    • Nachteile: Bildqualität nimmt bei bestimmten Einflüssen stark ab, Display bei grellem Sonnenlicht schlecht zu erkennen, Farben nicht immer ganz perfekt
    • Geeignet für: Hobbyfotografen mit wenig Ansprüchen
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Obschon die Kamera auf den ersten Blick einen recht robusten Eindruck macht, ist bei mir der Deckel zum Batteriefach genau an der schwächsten Stelle gebrochen.
    Da haben die Japaner zu viel gespart. Der Deckel sollte nicht aus zerbrechlichem Kunststoff sein, sondern aus Metall. Dass es heute noch solche Schachstellen gibt bei nicht gerade Billiggeräten, erstaunt schon etwas. Fazit: Bei jedem Neukauf eines Gerätes soll man zuerst nach Schwachstellen Ausschau halten.

    Antworten

  • Zum 'Test Fazit'

    von A.A.E.

    Das Satz aus dem Test Fazit ist so sicher nicht richtig: "Die Zeitschrift Color Foto gestand dem Produkt in der Ausgabe 11/2009 lediglich die Note 64 von 100 Punkten zu und diese Bewertung bildet zugleich das schlechteste Ergebnis".

    Ich möchte hier doch bitten, sich mit den Tests der Zeitschrift "COLOR FOTO" näher auseinanderzusetzten. Dieses Test ist für eine Ultrakompaktkamera ein hervorragendes Ergebnis, es gibt wohl kaum eine, die dort besser getestet wurde.

    Meine Meinung zur Cam: Einmalig kompakter 8-fach Zoom, sehr gute Bildqualität bei gutem Licht, passabel bei schlechtem Licht, die Blitzleistung ist tatsächlich sehr schlecht. Sehr guter Autofokus (wird häufig vergessen). Man muß wie immer wissen, was man möchte. Ich benutze sie als "immer dabei System" neben der DSLR. Nach einiger Einarbeit sind die available light Aufnahmen durchaus passabel. Alle Ultrakompakte haben ihre Schwächen, man sollte diese Schwächen nur genau kennen. Keine Ixus (ich hatte bereits 5) kann es besser..., nur eben etwas anders.

    Antworten

  • Fast perfekt

    von Benutzer
    (Sehr gut)
    • Nachteile: Bildqualität nimmt bei bestimmten Einflüssen stark ab
    • Ich bin: Amateur

    Zoom:
    Der zoom der Kamera eröffnet dem Fotograf viel mehr Motiv-Möglichkeiten als eine standard 3fach-Knipse. Das macht richtig Spaß.

    Verarbeitung:
    Ich nehme sie ohne Schutz in der Jacken oder Hosentasche mit, da die Kamera einen sehr robusten Eindruck macht, bin aber immer ein bisschen vorsichtig wegen dem Display.
    Als Style-Kamera würde ich sie nicht bezeichnen; dafür ist sie ein bisschen zu dick.

    Video:
    Meine Kinder sind hellauf begeistert von der Videofunktion mit Zoom.
    Für Familienfilme ist die Qualität wirklich ausreichend.
    HD stelle ich nicht mehr ein, obwohl sie ein gutes Ergebnis liefert, sondern eine Stufe niedriger. Der Datentransfer und die Videobearbeitung dauern sonst zu lange.

    Foto:
    Bei Tageslicht sehr schöne Bilder über alle Brennweiten und Makrofunktion.
    Die drei Autofokusmodi (Feld- Punkt- Mehrfeld-/Gesichtserkennung)funktionieren zuverlässig und es piepst wenn die Fokussierung Probleme hat), so dass unscharfe Fotos selten vorkommen.
    Bei Kunstlicht habe ich einige Fotos mit merkwürdigen Hautfarben (Gelbliche Gesichter) und Farbrauschen (12MPix). Der Blitz ist gerade so brauchbar.
    Man sollte sich Abends nicht zu sehr auf die Automatik verlassen, es ist schließlich auch eine Menge manuell einstellbar.

    Bedienung:
    Die Geschwindigkeit lässt keine Wünsche offen.
    Die Menüführung und die Schnellfunktionen sind sehr gut durchdacht.
    Die Bildstabilisator kann ich bei Fotos nicht beurteileen, da ich noch keinen Vergleich erstellt habe(ist immer an).Beim Filmen funktioniert sie gut. Die Gesichts-Wiedererkennung mit Namen ist ein überflüssiges, aber lustiges Gimmik.
    Das Handbuch ist ausführlich.
    Die Software habe ich wieder deinstalliert, da sie bei der Tumbnailerstellung meines Foto/Film-Verzeichnisses (Google-Picasa) immer hängenblieb. Die Kamera lässt sich als Laufwerk ansprechen.
    Leider kann Picasa und mein ULEAD-Filmprogramm die Filme nicht direkt bearbeiten. Ich muss jeden Film vorher konvertieren.
    Der Akku reicht vollkommen aus, wird aber auch zur USB-Übertragung zum PC benötigt. Das macht ihn dann relativ schnell leer.

    Fazit:
    Der momentane Preisverfall auf ca.250 Eur macht die Kamera zur ersten Wahl für alle die folgendes wollen:

    -Eine hochwertige, kompakte Kamera, die in die Hosenkippe passt.
    -Ein starker Zoom(den man nicht mehr missen möchte).
    -Ein Video ist manchmal noch schöner als ein Bild.
    -Mehr Einstellmöglichkeiten, für ambitionierte Fotografen, als mit Einfachkameras.
    -Die gute Verarbeitung scheint auch für einen geringeren Wertverlust beim Wiederverkauf zum nächsten Kamera-Generationenwechsel zu sprechen.

    Ich wünsche viel Spaß

    Antworten

Weitere Meinungen (56)
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic DMC-ZR1

Ultraweitwinkel und 8facher Zoom

pana-2Die Kompaktkamera Panasonic Lumix DMC-ZX1 ist kein ganz gewöhnlicher Vertreter dieser Kameraklasse. So besitzt die 12,1-Megapixel-Kamera einen 8fachen optischen Zoom und startet in die Brennweiten mit einem extremen Weitwinkel von 27 Millimetern. Der Telebereich erreicht eine Brennweite von 200 Millimetern. Um vor allem den vor Verwacklungen zu schützen, die durch eine unruhige Kamerahaltung entstehen, hat Panasonic der ZX1 einen optischen Bildstabilisator spendiert. Zudem kann die kleine und in mehreren Farben erhältliche Kamera auch Videos aufnehmen. Diese werden vergleichsweise hoch aufgelöst – in 1280 x 720 Bildpunkte (High Definition). Als Speichermedien dient entweder der interne Speicher der ZX1, der 40 Megabyte fasst oder es können SD- und SDHC-Karten verwendet werden.

pana-display

Doppelt so schneller Autofokus

Die Panasonic Lumix DMC-ZX1 besitzt einen Monitor, der 2,7 Zoll in der Diagonale misst und das Bild auf ihm in 230.000 Pixel auflöst. Außerdem verfügt die Kamera über einen neuen Prozessor (Venus Engine V), der vor allem die Geschwindigkeit der ZX1 erhöhen soll. So reagiert der Autofokus nunmehr noch fixer – er soll doppelt so schnell sein wie der der Panasonic Lumix DMC-TZ7. Und auch die Einschaltzeit der Kamera soll sich deutlich verkürzt haben. Für viel Bedienkomfort sorgt die ''Intelligente Auto-Funktion''. Sie wählt selbstständig die passenden Funktionen aus, wie beispielsweise Gesichtserkennung oder den ''verfolgenden'' Autofokus, der Motive in Bewegung stets in der richtigen Schärfe behält. Die Auto-Funktion kann selbst das passende Belichtungsprogramm auswählen oder den Bildstabilisator einschalten. Einmal ''erkannte'' Gesichter – beispielsweise die von Familienangehörigen – können außerdem gespeichert werden, wodurch die ZX1 diese ''wiedererkennt'' und sie auch in allen folgenden Aufnahmen in puncto Schärfe und Belichtung ''bevorzugt''.

pana-schwarzTrotz ihres großen Zooms ist die Panasonic Lumix DMC-ZX1 äußerst kompakt gebaut – eine neue Konstruktion der Optik macht es möglich. Ihr ungewöhnlicher Brennweitenumfang bietet dem Fotograf sehr viel kreativen Spielraum – zumindest mehr als man es von gewöhnlichen Kompaktkameras gewohnt ist. Das hat allerdings auch seinen – vor allem zum Verkaufsbeginn – vergleichsweise hohen Preis: Die ZX1 soll etwa 330 Euro kosten.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic Lumix DMC-ZX1

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features
  • Serienbildfunktion
  • Rauschunterdrückung
  • PictBridge
Interner Speicher 40 MB
Sensor
Auflösung 12,1 MP
Sensorformat 1/2,33"
ISO-Empfindlichkeit 80,100,200,400,800,1600,3200,6400
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 25mm-200mm
Optischer Zoom 8x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Sucher-Typ Ohne
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • DPOF
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 138 g

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic DMC-ZR1 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Panasonic Lumix DMC-FX60Panasonic Lumix DMC-FP8Olympus FE-4000Olympus FE-46Olympus FE-26Olympus FE-5020Kodak Easyshare Z950Kodak Easyshare M381Rollei Flexline 250Rollei Flexline 200