• Sehr gut 1,3
  • 45 Tests
27 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Sen­sor­for­mat: APS-​C
Sucher­typ: Optisch
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von D300s

  • D300s Kit (mit AF Micro Nikkor 60 mm 1:2,8D) D300s Kit (mit AF Micro Nikkor 60 mm 1:2,8D)
  • D300s Kit (mit AF-S DX Nikkor 17-55 mm 1:2,8G ED) D300s Kit (mit AF-S DX Nikkor 17-55 mm 1:2,8G ED)
  • D300s Kit (mit AF-S DX Nikkor 18-200mm 1:3,5-5,6 G ED VR II) D300s Kit (mit AF-S DX Nikkor 18-200mm 1:3,5-5,6 G ED VR II)
  • D300s Kit (mit AF-S Micro Nikkor 60 mm 1:2,8G ED) D300s Kit (mit AF-S Micro Nikkor 60 mm 1:2,8G ED)
  • D300s Kit (mit Nikkor AF 50mm f/1.4D) D300s Kit (mit Nikkor AF 50mm f/1.4D)
  • Mehr...

Nikon D300s im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (82,0%); 4 von 5 Sternen

    Platz 2 von 5

    Bildqualität (50%): 80%;
    Geschwindigkeit (20%): 75%;
    Ausstattung (20%): 91%;
    Bedienung (10%): 85%.

  • 49,5 von 100 Punkten

    Platz 4 von 5

    „12 Megapixel lassen keine Auflösungsrekorde erwarten, soviel ist klar: Mit maximal 1271 LP/BH bei ISO 100 liegt die D300s im Mittel gut 400 LP/BH hinter ihren Konkurrentinnen. Allerdings sinkt die Auflösung bis ISO 1600 auch nur um 144 LP/BH, bei ISO 6400 um 253 LP/BH ab. Auch der Rückgang bei den Dead-Leaves-Werten verläuft bis ISO 3200 stetig, erst bei ISO 6400 geht's steil abwärts. ...“

  • 90,76%

    Platz 2 von 7

    Bildqualität: 86,02%;
    Ausstattung: 92,33%;
    Handling: 95,06%.

  • „super“ (93,3 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    Platz 2 von 3
    Getestet wurde: D300s Kit (mit AF-S Micro Nikkor 60 mm 1:2,8G ED)

    „Eine sehr gute Kamera wird nicht dadurch schlechter, dass ein neues Modell besser ist. Die Nikon D300s liefert nach wie vor eine hervorragende Leistung in allen Testdisziplinen, sei es Autofokus-Geschwindigkeit oder Bildqualität. Bei allen relevanten Messungen wie zum Beispiel das Rauschen oder die Auflösung schneidet aber, absolut gesehen, die D7000 etwas besser ab. ...“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „... Sicherlich ist diese Kamera nicht für jene geeignet, die nur ab und zu ein paar Bilder machen möchten. Wer aber eine hochwertige Kamera sucht, um voll in die Unterwasserfotografie einzusteigen, der sollte sich die Nikon ‚D300s‘ genau ansehen.“

  • „sehr empfehlenswert“

    4 Produkte im Test

    „Alles in allem handelt es sich bei den Kameras ... um sehr gut ausgestattete Kameras, die (entsprechend gute Objektive vorausgesetzt) exzellente Bildergebnisse versprechen, wobei die Canon und die Nikon bei den eher selten gebrauchten hohen Empfindlichkeiten die Nasen vorn haben. ...“

  • „sehr gut“

    6 Produkte im Test

    „... Im Fall Nikon D300s gegen D700 kann das APS-C-Modell D300s in allen bildbestimmenden Parametern ohne weiteres mithalten und erhält unsere Empfehlung - es sei denn, Sie fotografieren häufiger mit ISO 1600 und höher. ...“

  • „sehr gut“ (1,3)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 2

    „Plus: Sehr gute Bildqualität; Gute Ausstattung; Videomodus (720p); Gutes Rauschverhalten; Präziser und sehr schneller Autofokus.“

  • „gut“ (2,06)

    Preis/Leistung: „angemessen“

    Platz 2 von 2

    „Plus: sehr viele Einstellmöglichkeiten; rauscharme Fotos bei hohe Aufnahmeempfindlichkeit.
    Minus: durch Funktionsvielfalt komplizierte Bedienung; sehr schwer.“

  • „super“ (93,3 von 100 Punkten); 5 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    Platz 1 von 2

    „... Die D300s kann jedoch auch ohne D-Lighting sehr hohe Motivkontraste erfassen und differenziert wiedergeben. ... Das Rauschen ist bei allen ISO-Einstellungen hervorragend niedrig. Die beste Bildqualität liefert die D300s zwischen ISO 100 und 400. Die Auflösung ist sehr hoch und konstant, das Rauschen niedrig, die Kontrastwiedergabe hervorragend. ...“

    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Bildqualität exzellent“

    „... Überzeugend sind vor allen Dingen die hohe Auflösungsleistung und die sehr schöne Farbwiedergabe. Die Ausstattung ist durch den hochauflösenden Live-Bildschirm, HD-Videotechnik, hohe Individualisierbarkeit aller Einstellungen und Bildparameter sowie das gute Handling ebenfalls auf hohem Niveau. Nur die Raw-Software-Ausstattung könnte umfangreicher sein.“

  • „sehr gut“ (82%)

    Platz 22 von 36

    „Die bald vier Jahre alte, professionelle D300s ist der neuen D7100 in fast allen Bereichen unterlegen; lediglich der größere Raw-Puffer spricht noch für sie.“

  • „sehr gut“ (81%)

    Platz 3 von 8

    „Die professionelle D300s ist in die Jahre gekommen und wird in fast allen Punkten von der D7100 überboten.“

  • „sehr gut“ (81%)

    Platz 3 von 5

    „Die ebenfalls nicht mehr ganz taufrische Nikon-Konkurrentin D300s (Markteinführung Spätsommer 2009) hat eine etwas niedrigere Auflösung als die EOS 7D und liegt daher in der Gesamtwertung knapp hinter der Canon-SLR.“


    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 5 (Mai 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „sehr gut“ (81%)

    Platz 10 von 34

    „Bei Ausstattung (unter anderem 51 AF-Messfelder), Serienbildern und Robustheit ist die D300s noch immer die beste APS-C-SLR von Nikon. Die Bildqualität hat der Hersteller bei einigen neueren Modellen etwas verbessert.“


    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 5 (Mai 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Nikon D 300 s

  • Nikon D300S SLR-Digitalkamera (12 Megapixel, Live View) Gehäuse
  • Nikon D300s + 102 Tsd. Auslösungen + Gut (228749)
  • 26Nikon D300S 12.0 MP SLR-Digitalkamera - Schwarz
  • Nikon D300S Digitalkamera Body in Top-Zustand in OVP
  • Nikon D300s Digitalkamera / Gehäuse
  • Nikon D300s + Sehr Gut (230490)
  • NIKON D300s DSLR mit Kit Paket - SNr: 6021054
  • MIT GARANTIE* Nikon D300S SLR-Digitalkamera (Body) (#A1534)
  • Nikon D300s Digitalkamera / 12.0 MP SLR-Digitalkamera / Gehäuse / Body / Camera
  • Nikon D300s Body, sehr guter Zustand

Kundenmeinungen (27) zu Nikon D300s

4,8 Sterne

27 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
25 (93%)
4 Sterne
6 (22%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,8 Sterne

17 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,8 Sterne

10 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

D300s Kit (mit AF-S DX Nikkor 17-55 mm 1:2,8G ED)

Schwer und teuer, dafür leis­tungs­stark

Das Weitwinkelzoom-Objektiv AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55mm 1:2,8G IF-ED wiegt mit 755 Gramm fast genau so viel, wie das Gehäuse der Nikon D300s. Mit dem Preis von knapp 1.300 Euro ist diese Linse fast genauso teuer wie allein das Gehäuse. Aber wer sich für die Kombination dieser zwei Foto-Produkte entscheidet, der wird nicht enttäuscht.

Das Objektiv Nikkor 17-55 Millimeter ist speziell an das DX-Bildformat der digitalen Spiegelreflexkameras von Nikon angepasst. Diese Bezeichnung steht bei Nikon für einen CMOS-Chip mit Abmessungen von 23,6 x 15,8 Millimetern, der sehr oft bei aktuellen Consumer-DSLR-Kameras zum Einsatz kommt.

Die semi-professionelle D300s mit dem CMOS-Bildsensor im DX-Format mit 12,3 Megapixeln ist sehr gut mit dieser Optik kompatibel. Das Objektiv deckt den Brennweitenbereich von 26 bis 83 Millimetern beim Kleinbildformat ab und dient als ein solides Weitwinkelzoom. Viele Benutzer wissen die Farbsaumfreiheit, Kontrast und Schärfe dieser Optik zu schätzen. Dank der kontinuierlich hohen Lichtstärke von F 2.8 und des 3,2 Zoomfaktors kann man das Nikkor 17-55 Millimeter auch gut als permanentes Objektiv für die D300s verwenden. Seine Schwäche sind die hohe Streulichtempfindlichkeit sowie Reflexionen und Geisterbilder bei Gegenlichtaufnahmen. Auch ein Bildstabilisator wäre bei der 1.300 Euro teuren Optik sehr hilfsreich.

Wer den Sprung in die Profi-Klasse schaffen möchte, ist bei der Kombination der DSLR-Nikon D300s in Verbindung mit dem Nikkor DX 17-55 Millimeter bestens bedient. Eine teure, aber empfehlenswerte Fotoausrüstung.

Nikon D 300 s

Alter Sen­sor und neue HD-​Video­funk­tion

25464_d300s_34lAls Nachfolgerin der semiprofessionellen D300 schickt Nikon nun die D300s ins Rennen. Die Kamera nimmt Fotos in einer Auflösung von 12,3 Megapixeln auf und besitzt einen CMOS-Sensor im DX-Format – hier hat sich also keine Veränderung zum Vorgängermodell ergeben. Allerdings kann die D300s nun Videos in High Definition aufnehmen. Sie werden in 1280 x 720 Pixel aufgelöst und mit einer Rate von 24 Bildern in der Sekunde gespeichert. Kameras, die Videos aufzeichnen können, bieten natürlich auch eine Live View Funktion – für ein Bild in Echtzeit auf dem Display. Um den Live View zu aktivieren, weist die 300s nun sogar eine extra Taste auf. Der Monitor der D300s misst 3 Zoll in der Diagonale und ist in 920.000 Bildpunkte sehr hoch aufgelöst. Das Gehäuse der D300s ist ebenfalls wieder besonders robust gebaut und speziell abgedichtet, so dass kaum Feuchtigkeit und wenig Staubpartikel ins Innere dringen sollten. Tun sie das doch, hilft immer noch die automatische Sensorreinigung.

25464_d300s_back

Schnelle Serienbildfunktion und kurze Verschlusszeit

Die Nikon D300s arbeitet besonders schnell und kann bis zu sieben Fotos in einer Sekunde aufnehmen – in höchster Auflösung. Damit diese auch exakt scharf gestellt werden, hat Nikon einen Autofokus eingebaut, der bis zu 51 Messfelder analysieren kann. Zudem kann der Fokus auch Motive in Bewegung ''verfolgen'', um sie stets scharf abzubilden. Einzigartig in Nikonkameras ist die Messung des RGB-Farbraums, damit die Belichtung der Fotos besonders präzise vorgenommen werden kann. Die schnellste Verschlusszeit der D300s beträgt übrigens 1/8000 Sekunde – damit lassen sich auch besonders rasante Bewegungen ''einfrieren''.

25464_d300s_34r

Automatik und manuelle Belichtung

Die Nikon D300s ermöglicht es selbstverständlich, die Belichtung vollständig manuell vorzunehmen, sie bietet aber auch automatische Funktionen zur Optimierung der Aufnahmen. Dazu zählt beispielsweise die Dynamikoptimierung, mit der ein besonders hoher Kontrastumfang eingefangen werden kann. Zudem kann der Fotograf auf einige Voreinstellungen zurückgreifen, um jeweils die Schärfe, den Kontrast, die Belichtung oder die Farbwiedergabe der Bilder zu verändern.

Die Nikon D300s folgt dem aktuellen Trend zur Videofunktion und High Definition Qualität. Die Videos werden allerdings im AVI-Format aufgezeichnet und das ist auch gut so: Schließlich lässt sich diese Videoformat relativ gut später nachbearbeiten. Wer mit einer Spiegelreflexkamera, statt mit einem Camcorder filmt, erhält zudem einen großen kreativen Spielraum. So kann die variable Tiefenschärfe einer solchen Kamera für eine kinofilmähnliche Ästehetik genutzt werden.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Spiegelreflex- & Systemkameras

Datenblatt zu Nikon D300s

Features
  • Live-View
  • Sensorreinigung
  • Szenenerkennung
Videofähig vorhanden
Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera
Sensor
Auflösung 12,3 MP
Sensorformat APS-C
ISO-Empfindlichkeit 100-6400
Gehäuse
Gewicht 840 g
Ausstattung
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Vorblitz zur Vermeidung roter Augen
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Suchertyp
  • Optisch
  • Pentaprisma
Video & Ton
Maximale Videoauflösung HD
Videoformate AVI
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • CompactFlash Card (CF)
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
  • EXIF
  • AVI
  • DPOF
  • DCF
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 2316-VBA260AB, ND0300, VBA260AB

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon D 300 s können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Klasse in der Mittelklasse

FOTOHITS - Die D300s ist Nikons Antwort auf Canons neuestes Mittelklasse-Modell EOS 7D. Unter anderem gehört ein Hochleistungsautofokus zu ihren Stärken. Als Testkriterien dienten Auflösung, Bildqualität, Handhabung und Ausstattung. …weiterlesen