Kyocera Ecosys P2235dw im Test

(WLAN-Laserdrucker)
  • Befriedigend 2,7
  • 2 Tests
57 Meinungen
Produktdaten:
Drucktechnik: Laser­dru­cker
Farbdruck: S/W-​Dru­cker
Automatischer Duplexdruck: Ja
Typ: Ein­fa­cher Dru­cker
Fax: Nein
A3: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Kyocera Ecosys P2235dw

    • Konsument

    • Ausgabe: 10/2017
    • Erschienen: 09/2017
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Seiten: 4

    „gut“ (60 von 100 Punkten)

    „Ein durchwegs ‚guter‘, günstiger Laserdrucker. Wegen seines vergleichsweise hohen Stromverbrauchs bei den Umwelteigenschaften nur ‚durchschnittlich‘.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 9/2017
    • Erschienen: 08/2017
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Seiten: 6

    „gut“ (2,5)

    „Schwergewicht. Mit rund 14 Kilo wiegt der Kyocera Ecosys P2235dw für 169 Euro fast doppelt so viel wie der HP. Er druckt beinahe so günstig wie der Bestplatzierte. Grafiken gelingen ihm etwas besser, Textdrucke dagegen weniger gut als dem HP.“  Mehr Details

zu Kyocera-Mita Ecosys P2235dw

  • Kyocera Ecosys P2235dw WLAN Laserdrucker: Schwarz-Weiß, Duplex-Einheit,

    KYOCERA ECOSYS P2235DW Laserdrucker sw inkl. WLAN

  • KYOCERA ECOSYS P2235dw Laserdrucker

    ECOSYS P2235dw: Das günstige Einstiegsmodell Mit dem KYOCERA ECOSYS P2235dw S / W - Laserdrucker setzen Sie auf die ,...

  • Laserdrucker »ECOSYS P2235DW«, Kyocera, 37.5x27.2x39.3 cm

    Laserdrucker »ECOSYS P2235DW«, Duplex - Druck: automatisch, Druckgeschwindigkeit (SW / Farbe) : 35 / - Seiten / Minute, ,...

  • KYOCERA ECOSYS P2235dw

    KYOCERA ECOSYS P2235dn, Laser, SW, 35 S. / Min. , 1200 x 1200 DPI, Epson LQ, IBM ProPrinter X24E, Microsoft XPS, PCL 5, ,...

  • Kyocera ECOSYS P2235dw S/W-Laserdrucker LAN WLAN

    • S / W - Laserdrucker • Druckauflösung: bis zu 1. 200 x 1. 200 dpi • Druckgeschwindigkeit: bis zu 35 Seiten / Minute • ,...

  • Kyocera P2235dw Ecosys (WLAN, Laser/LED, Schwarz-Weiss, Duplexdruck)

    (Art # 6043264)

  • Kyocera Ecosys P2235dw WLAN Laserdrucker: Schwarz-Weiß, Duplex-Einheit,

    KYOCERA ECOSYS P2235DW Laserdrucker sw inkl. WLAN

Kundenmeinungen (57) zu Kyocera Ecosys P2235dw

57 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
34
4 Sterne
9
3 Sterne
3
2 Sterne
2
1 Stern
9
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Guter Schwarz-Weiß-Laserdrucker mit geringen Seitenkosten für kleine bis mittelgroße Büros

Stärken

  1. sauberer und sehr schneller S/W-Druck
  2. geringe Seitenkosten dank hoher Tonerreichweite
  3. simple Handhabung und Einrichtung
  4. großes Papierfach

Schwächen

  1. hohe Anschaffungskosten für Toner
  2. streifiger Grafikdruck

Qualität

S/W-Druck

Die Druckauflösung ist mit 1.200 DPI hoch genug, um selbst kleine Schriften sauber zu Papier zu bringen. Tester und Käufer loben das gute Schriftbild beim Textdruck. Kritik erntet der Ecosys P2235dw aber für den streifigen Grafikdruck.

Druckkosten

Kosten & Reichweite S/W-Druck

Zwar ist der Anschaffungspreis für den Toner nicht gerade günstig, aber dafür fällt die Reichweite mit ca. 3.000 Seiten Textdruck in A4 großzügig aus. Dies führt zu geringen Kosten pro Seite, was sich in Büroumgebungen schnell positiv bemerkbar macht.

Ausstattung

Druck & Scan

Satte 35 Seiten pro Minute gibt Kyocera beim Drucktempo an. Dieses Versprechen bewahrheitet sich offenbar in der Praxis, denn Tester und Käufer finden nur lobende Worte für das Drucktempo. Gelobt wird auch die schnelle Ansprechzeit. Ebenfalls im Büro ein Muss: Die automatische Duplexfunktion.

Schnittstellen

Ins Netzwerk kannst Du Kyoceras Mono-Laserdrucker entweder per WLAN oder klassisch per LAN-Kabel einbinden. Auch der Direktdruck vom Smartphone aus ist per App oder Apple AirPrint möglich. Ein zusätzlicher Anschluss für Speicherkarten fehlt aber.

Papierfach

Das Papierfach bietet Platz für 350 Seiten Normalpapier im A4-Format. Somit ist der Seitenvorrat auch für mittlere Arbeitsgruppen mit hohem Druckaufkommen noch groß genug.

Bedienung

Installation

Der Drucker ist innerhalb von wenigen Minuten nach dem Auspacken nutzbar. Die Treiberinstallation unter Windows 10 geschieht automatisch, bei älteren Versionen fällt die Installation aber auch nicht schwer.

Handhabung

Tester und Käufer loben das simple Bedienkonzept mit den touchsensitiven Tasten auf der Oberseite des Geräts. Auch das Einsetzen des Toners gestaltet sich simpel: Das Tonerfach ist direkt über die Klappe an der Vorderseite zugänglich.

Der Kyocera Ecosys P2235dw wurde zuletzt von Gregor am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Kyocera Document Solutions Ecosys P2235dw

Kyocera-Mita Ecosys P2235dw

Für wen eignet sich das Produkt?

Der Einzelplatz im Büro oder Homeoffice, das überschaubare Netzwerk in der Arztpraxis oder eine kleine Arbeitsgruppe gehören zu den Einsatzumgebungen, in denen sich der Drucker Kyocera Ecosys P2235dw wohlfühlt. Das monofunktionale Gerät ist ein flotter Arbeiter und konzentriert sich vollständig auf den monochromen Laserdruck von Dokumenten und Grafiken mit überwiegendem Textanteil. Das technische Leistungsvermögen bewältigt dabei ein niedriges bis mittleres Arbeitsvolumen. In der Anwendungsumgebung bietet eine vielseitige Integrationsfähigkeit in die IT-Infrastruktur ergonomische Vorteile.

Stärken und Schwächen

Der monochrome Laserdrucker gibt bei flottem Tempo bis zu 35 Seiten im Format A4 aus. Eine integrierte Duplexeinheit ermöglicht dabei den automatischen zweiseitigen Druck von Dokumenten in den Formaten A4 und A5. Der Hersteller empfiehlt ein durchschnittliches Arbeitsvolumen 2.000 Seiten pro Monat und passt die Kapazität der Papierverwaltung der Leistungsfähigkeit an. Die Zuführung der Druckmedien übernehmen entsprechend eine 250 Blatt fassende Papierkassette und ein Universaleinzug für 100 Blatt. Optional ist der Einbau einer weiteren Kassette möglich, die für zusätzliches Geld das Fassungsvermögen um 500 Blatt aufstockt. Neben der guten Arbeitsgeschwindigkeit ist die vielseitige Konnektivität ein entscheidender Vorzug des Produktdesigns. Außer USB- und Ethernet-Schnittstellen steht ein WLAN-Anschluss zur Verfügung. Die bilaterale Kommunikation mit mobilen Endgeräten erfolgt zusätzlich über WiFi-Direct; darüber hinaus ist die Steuerung aus Diensten der Cloud möglich.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der unkomplizierte monochrome Laserdrucker gehört zu den letzten Modellen, die der japanische Hersteller Kyocera im Produktionsjahr 2016 auf den Markt gebracht hat. Eine Vielzahl von Händlern hält das Gerät bereit, und der finanzielle Aufwand für eine Bestellung liegt mehrheitlich zwischen 240 und 260 Euro. Bei einem durchschnittlichen Arbeitsvolumen von 25.000 A4-Seiten in 36 Monaten berechnet die Druckkostenanalyse einen Aufwand für Toner von 2,7 Cent. Zu den Konkurrenten, die mit vergleichbaren technischen Eigenschaften sparsamer arbeiten, gehören beispielsweise ein Vertreter der Marke Brother und ein schon älteres Modell der Marke Samsung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kyocera Ecosys P2235dw

Eignung
Fotodrucker fehlt
Drucken
Drucktechnik Laserdrucker
Farbdruck S/W-Drucker
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Geschwindigkeit
S/W 35 Seiten/min
Patronen / Toner
Anzahl der Druckpatronen / Toner 1
Funktionen
Typ Einfacher Drucker
Kopieren fehlt
Scannen fehlt
Flachbettscanner fehlt
Automatischer Blatteinzug (ADF) fehlt
Fax fehlt
Schnittstellen
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
Direktdruck
USB-Host fehlt
Kartenleser vorhanden
Apple AirPrint vorhanden
Android-Direktdruck vorhanden
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 350 Blätter
Ausgabekapazität 150 Blätter
Maximale Papierstärke 220 g/m²
Format
A3 fehlt
A4 vorhanden
Medienformate A4, A5, A6, B5, B6
Abmessungen & Gewicht
Breite 37,5 cm
Tiefe 27,2 cm
Höhe 39,3 cm
Gewicht 14 kg
Stromverbrauch
Betrieb 620 W
Standby 8 W
Bedienung
Farbdisplay fehlt
Touchscreen fehlt
Features
Mobilität Stationärer Drucker
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden
Gütesiegel Energy Star

Weitere Tests & Produktwissen

Schlecht kopiert, teuer gedruckt

Stiftung Warentest (test) 9/2017 - Seltsam: Beim Farbkombilaser von Kyocera verschwindet auch dann teurer Farbtoner aus den Kartuschen, wenn er nur schwarzweiß druckt. Nach rund 2 600 Briefseiten war im Verbrauchstest der schwarze Toner leer - und in den Kartuschen für die Druckfarben Cyan, Gelb und Magenta fehlte jeweils ein Fünftel des Toners, obwohl diese Farben im Druckauftrag nicht vorkamen. Auf Anfrage gab Kyocera an, das Gerät speichere Farbtoner in inneren Behältern zwischen. …weiterlesen