Gut (2,4)
12 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Sport­tou­rer / Tou­rer
Hub­raum: 1237 cm³
Zylin­deran­zahl: 4
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von VFR1200F

  • VFR1200FD C-ABS (127 kW) [12] VFR1200FD C-ABS (127 kW) [12]
  • VFR1200FD C-ABS (127 kW) [Modell 2015] VFR1200FD C-ABS (127 kW) [Modell 2015]
  • VFR1200F C-ABS (127 kW) [12] VFR1200F C-ABS (127 kW) [12]

Honda VFR1200F im Test der Fachmagazine

  • 703 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,5

    Platz 3 von 3
    Getestet wurde: VFR1200FD C-ABS (127 kW) [Modell 2015]

    „... Sie ist wertig gemacht und bietet außergewöhnliche Technologie, ist aber schlicht und einfach viel zu schwer geraten.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: VFR1200FD C-ABS (127 kW) [12]

    „... Sitzkomfort, Windschutz und Ausstattung nicht so opulent, wie man es für einen Tourer dieser Preis- und Gewichtsklasse erwarten möchte. Damit wirkt die VFR 1200 F konzeptionell etwas unschlüssig. In der DCT-Variante kann sie allerdings den Hightech-Joker ziehen. ...“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test
    Getestet wurde: VFR1200FD C-ABS (127 kW) [12]

    „Plus: Beschleunigung und Durchzug top; starker V4-Motor mit DCT-Option; Koffer serienmäßig; sauberer Kardan.
    Minus: stellt sich auf Bodenwellen und beim Bremsen auf; hoher Verbrauch; richtig schwer ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: VFR1200FD C-ABS (127 kW) [12]

    „... Im Drehzahlkeller noch zahm pröttelnd, als könne das Aggregat kein Wässerchen trüben, doch dann öffnet sich - je nach eingelegtem Gang - bei 4000 oder 5000/min eine Klappe im Auspuff, und die VFR schnalzt unter kernigem Stakkato nach vorn, als gäbe es kein Halten mehr. Da stört es wenig, dass die Honda weit hinter den apostrophierten 175 PS zurückbleibt. ...“

    • Erschienen: Juli 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: VFR1200F C-ABS (127 kW) [12]

    „... Wer einmal intensiver das Pulsieren nach Big-Bang-Prinzip kennenlernen konnte, kann sich kaum dem Reiz entziehen. Faszination abseits allen Leistungsdenkens, Spaß an spürbarer Technik. Und das auch noch mit einem tollen Fahrwerk sowie hohem Nutzwert. Ein Sporttourer reinsten Wassers.“

  • 709 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,4, „Sieger Kosten“

    Platz 3 von 3
    Getestet wurde: VFR1200FD C-ABS (127 kW) [12]

    „Der Begriff Sporttourer ist Programm: Es geht beides ganz gut. Der mächtig schwere Fulldresser hat ein exklusives Doppelkupplungsgetriebe mit einzigartigem Schalt- und Bedienkomfort ...“

    • Erschienen: August 2012
    • Details zum Test

    „durchschnittlich - gut“

    Getestet wurde: VFR1200FD C-ABS (127 kW) [12]

    „Auch im dritten Jahr tut sich die Honda schwer, ihre Lücke zu finden. Die Verkaufszahlen sind schlecht, wobei das Sport-Tourersegment überall schwächelt. Ich rate dennoch jedem Interessenten, die Honda zu fahren, es müssen ja nicht gleich 3000 Kilometer sein. Das DTC ist einzigartig, und der Motor ist wirklich schön geworden - und an den Rest kann man sich sehr schnell gewöhnen.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test
    Getestet wurde: VFR1200FD C-ABS (127 kW) [12]

    „Optisch ganz die Alte, aber Honda hat Hand an die VFR gelegt. Das Motor-Mapping wurde geändert, um den oftmals kritisierten Drehmomentverlauf zu verbessern, der Tank wurde um einen halben Liter vergrößert und das Rücklicht mit LED-Leuchten versehen. Im Cockpit werden nun auch Verbrauch und Restreichweite angezeigt, eine zusätzliche Leuchte informiert über die ebenfalls neue Traktionskontrolle. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Tourenfahrer in Ausgabe 10/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: VFR1200FD C-ABS (127 kW) [12]

    „... Ihre elektronische Drosselklappensteuerung setzt den Befehl der Gashand geschmeidig in Vortrieb um. Dabei sind die vorgenommenen Änderungen subtiler als angenommen. Zieht der Fahrer im Scheitel einer engen Serpentine im zweiten Gang am Gas, nimmt der Motor sofort den Gasbefehl an, gestaltet aber den Drehmomentaufbau betont sanft und gibt erst ab 4500/5000/min den satten Schub frei. ...“

  • 725 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,9, „Sieger Kosten“,„Sieger Preis-Leistung“

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: VFR1200FD C-ABS (127 kW) [12]

    „... Das Drehmomentloch ganz unten ist fast weg, der Verbrauch gesunken, die Serienausstattung deutlich angehoben. Das DCT-Getriebe lässt sich variabel nutzen, das an sich gute Fahrverhalten hängt stark von der Bereifung ab. ...“

    • Erschienen: Mai 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: VFR1200FD C-ABS (127 kW) [12]

    „... 2012 kann sich der feingepflegte Vierzylinder mit seiner ungleichmäßigen ‚Big Bang‘-Zündfolge, herrlichem Grollen sowie jeder Menge V4-Schmalz im mittleren Drehzahlbereich noch nachhaltiger in Szene setzen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Tourenfahrer in Ausgabe 10/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „Plus X Award-Empfehlung“

    „Innovation“,„High Quality“,„Bedienkomfort“

    24 Produkte im Test
    Getestet wurde: VFR1200FD C-ABS (127 kW) [12]

    „Mit der Honda VFR 1200 DCT präsentierte der Japan-Gigant einen weiteren Technologieträger der VFR-Reihe. Das Doppelkupplungsgetriebe harmoniert exzellent mit V4-Motor, kombiniertem ABS-Bremssystem und Kardanantrieb und entlastet den Fahrer von Schaltvorgängen. Dank geschickter Verkleindungsführung liegt das Powerbike auch bei Höchstgeschwindigkeit wie ein Brett.“

Passende Bestenlisten: Motorräder

Datenblatt zu Honda VFR1200F

Typ Sporttourer / Tourer
Hubraum 1237 cm³
Nennleistung Mehr als 100 kW
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Zylinderanzahl 4
ABS vorhanden
Leistung in PS 173
Leistung in kW 127
Modelljahr 2015
Schaltung Automatik

Weiterführende Informationen zum Thema Honda VFR1200F können Sie direkt beim Hersteller unter honda.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Speed mit Beat

Motorradfahrer - Hondas VFR1200F, eine Sinfonie aus herzerfrischendem Fahrspaß und unverwechselbarem V4-Klang, steht für das Besondere in der Zunft kardangetriebener Expresstourer.Ein Motorrad wurde begutachtet, jedoch nicht benotet. …weiterlesen

Der Tanker

MO Motorrad Magazin - Seit sie auf den Markt kam, musste die HONDA VFR 1200 F viel einstecken. Mit der 2012er Modellpflege sollen viele der Kritikpunkte ausgemerzt sein - wir haben uns auf rund 3000 Kilometern mit dem verbesserten Flaggschiff der V4-Flotte eingelassen.Das MO Motorrad Magazin testete ein Motorrad. Eine Endnote wurde nicht vergeben. Betrachtete Kriterien waren Motor, Fahrwerk, Praxis und Emotionen. …weiterlesen

Rechtshänder

Motorrad News - Die lassen dem Fahrer mehr Wahlfreiheit. Eine CVT-Variomatik wie beim Roller wäre in dieser oberen Leistungsklasse ohnehin technisch schwer umzusetzen. Grundsätzlicher Unterschied zwischen der Yamaha-Lösung und dem Honda-Getriebe ist die Doppelkupplung der VFR. Hier stand die Unterbringung der neuen Technik im Motorgehäuse von Anfang an im Lastenheft. Yamaha hatte sich dagegen erst spät entschieden, den mächtigen FJR-Motor mit einer automatisierten Kupplung nachzurüsten. …weiterlesen