Honda VFR (1998 - 2008) Test

(Motorrad)
VFR (1998 - 2008) Produktbild
  • Gut (2,1)
  • 21 Tests
1 Meinung
Produktdaten:
  • Zylinderanzahl: 4
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • VFR (72 kW)
  • VFR (78 kW)
  • VFR 750 F (77 kW)
  • VFR 750 F / VFR 800 (72 kW)
  • VFR 750 R (74 kW)
  • VFR 800 (80 kW)
  • VFR 800 ABS (80 kW) [06]
  • VFR-ABS (72 kW)
  • VFR-ABS (80 kW)

Tests (21) zu Honda VFR (1998 - 2008)

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Mehr Details

    665 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,3, „Sieger Alltag“
    Getestet wurde: VFR 800 ABS (80 kW) [06]

    „Nach acht Jahren an vorderster Front ist der zweite Platz wahrlich keine Schande. Zumal sich der kleine V4 viel leichter und agiler anfühlt. Nur an sattem Druck fehlt es ihm mehr denn je.“

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 12/2008
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: VFR 800 (80 kW)

    „... auch im 22. Jahr ist sie noch immer ein potentes Reisemobil für flotte Fahrten allein und zu zweit. Die gute Verarbeitung, ihre ausgefeilte Technik und Zuverlässigkeit macht sie zum echten Sporttourer-Gebrauchttipp.“

    • 2Räder

    • Ausgabe: 11/2010 Alleskönner
    • Erschienen: 10/2010
    • 33 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: VFR 800 (80 kW)

    „Stärken: Sehr bequem für Touren zu zweit; Integralbremssystem; Gute Ausstattung und Verarbeitung; Großer Tank.
    Schwächen: Recht schwer; Hoher Verbrauch; ABS nicht serienmäßig.“

    • 2Räder

    • Ausgabe: 8/2010
    • Erschienen: 07/2010
    • 31 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: VFR 800 (80 kW)

    „Stärken: Sehr langlebiger Motor; Herrlicher V4-Sound; Hochwertig verarbeitet; Tolle Integralbremse; Prima Sitz- und Fahrkomfort.
    Schwächen: Eigenwillige Leistungsentfaltung; ABS nicht serienmäßig.“

    • 2Räder

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • 12 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: VFR 750 R (74 kW)

    „Stärken: Feinste Renntechnik für zu Hause; Fantastischer V4-Sound; Anti-Hopping-Kupplung; Sehr ordentliche Bremsen.
    Schwächen: Ersatzteile sind rar und teuer; Fast zu schade zum Fahren ...“

    • MO Motorrad Magazin

    • Ausgabe: 12/2008
    • Erschienen: 11/2008
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: VFR 750 R (74 kW)

    „Plus: Superbike-Ikone; sehr gutes Fahrwerk; schöne Details, Gänsehaut-Sound; Werterhalt/-steigerung; inspirierend.
    Minus: teure Ersatzteile.“

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 12/2008
    • Erschienen: 11/2008
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: starker, elastischer Motor; komfortables Sportfahrwerk; sehr gute Bremsen; bequeme Sitzposition; ab 2002 optional ABS.
    Minus: Jahrgänge 1998/99 mit hohem Benzinverbrauch; Zuladekapazität 1998-2001 für zwei Personen knapp; teure Ventilspielkontrolle.“

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 20/2008
    • Erschienen: 09/2008
    • 3 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: VFR 750 R (74 kW)

    „Man mag es kaum glauben, aber die RC 30 macht selbst heute noch eine ausgezeichnete Figur und zeigt, warum sie damals der Konkurrenz meilenweit voraus war.“

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 13/2008
    • Erschienen: 06/2008
    • 12 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: VFR 750 F (77 kW)

    „Neben der Ducati Desmosedici einziger Serien-V4-Motor und letzter Überlebender einer einst großen Modellfamilie. Ausgefallene Detaillösungen, beste Verarbeitung und Hightech-Elemente machen den Charakter des Sporttourers aus.“

    • 2Räder

    • Ausgabe: 3/2008
    • Erschienen: 04/2008
    • 34 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: VFR (72 kW)

    „Stärken: Toller V4-Motor; Erstklassig verarbeitet; Weites Einsatzfeld; Mit ABS erhältlich; Integralbremssystem.
    Schwächen: Hohe Preise.“

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 5/2008
    • Erschienen: 04/2008
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: VFR 800 (80 kW)

    „Hondas VFR ist und bleibt etwas Besonderes. Sie geht in vielen Belangen den technisch anspruchsvolleren Weg, wie etwa mit der variablen Ventilsteuerung, auch wenn dies in der Praxis vom Fahrer eine bestimmte Einstellung einfordert. ...“

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 6/2008
    • Erschienen: 02/2008
    • 6 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: VFR-ABS (72 kW)

    „Ein Motorrad mit vielen Facetten. Einerseits der Kumpel, der alles gerne mitmacht. Andererseits mit technischen Raffinessen gewürzt, die der VFR einen elitären Nimbus verleihen. ...“

    • 2Räder

    • Ausgabe: 2/2008
    • Erschienen: 02/2008
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: VFR-ABS (80 kW)

    „Stärken: Einmaliger V4-Motor; Komfortabel; Hohe Zuverlässigkeit; Fahrwerksabstimmung; Integral-ABS.
    Schwächen: Relativ hohes Gewicht.“

    • 2Räder

    • Ausgabe: 5/2007
    • Erschienen: 08/2007
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: VFR 750 F / VFR 800 (72 kW)

    „Stärken: Toller V-Motor; Erstklassig verarbeitet; Weites Einsatzfeld; ABS möglich; Integralbremssystem.
    Schwächen: Hohe Preise.“

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 5/2006
    • Erschienen: 04/2006
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: VFR 750 F (77 kW)

    „Ein toller Motor: Größter Pluspunkt der VFR 750 ist der standfeste und leistungsstarke V4.“

Kundenmeinung (1) zu Honda VFR (1998 - 2008)

1 Meinung
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Einfach nur geil...

    von Vader
    (Sehr gut)

    Die Honda VFR RC36 ist meiner Meinung nach, das beste, was jemals als Motorrad gebaut wurde.
    Ich selbst fahre seit 12 Jahren das ´93er Modell in Rot und habe es nie bereut (na ja, bis auf die einzige Schwäche der VFR... der Regler... aber den kann man umbauen). Ansonsten ein wunderbar abgestimmtes Mtorrad, mit einem hervorragendem Motor. Egal, ob man nur dahin cruisen möchte oder mal zügig vorankommen. Der V4 ist für beide Gelegenheiten zu haben. Sitzposition, Fahrwerk und der ganze Rest ist einfach spitze.
    Für größere Fahrer würde ich aber empfehlen, die Frontscheibe zu vergrößern, da sonst ab 140 h der Gegendruck auf den Helm sehr groß werden kann, wenn man nicht während der Fahrt in den Tank schauen möchte.

Datenblatt zu Honda VFR (1998 - 2008)

Hubraum 782 cm³
Höchstgeschwindigkeit 238 km/h
Nennleistung 51 bis 100 kW
Typ Sporttourer / Tourer

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Vauwärts Motorrad News 1/2013 - Hinter dem Reflektor verbirgt sich eine LED-Leuchte, die das Kennzeichen von unten anstrahlt. Kostenpunkt: 219 Euro. 5 ABM - Superbike-Comfort-Kit Obwohl Honda die VFR touristisch auslegt, kommt die 1200er ab Werk mit Stummeln. Ist einem das zu sportlich, sollte man das Superbike-Comfort-Kit von ABM ins Auge fassen: Der Satz beinhaltet eine Gabelbrücke, den passenden Lenker samt Adapter, längere Stahlflexleitungen und für die DCT-Variante auch längere Gaszüge. …weiterlesen


Honda VFR 750 R MO Motorrad Magazin 12/2008 - Sie ist eine Ikone des modernen Motorradbaus und ein Meilenstein in der Honda-Firmenhistorie. Vor 20 Jahren kam die RC 30 in die Läden und verzaubert seitdem die Fans sportlicher Motorräder. Wohl dem, der eine ergattern konnte. …weiterlesen


Maßgebend Motorrad News 1/2009 - Hondas VFR war einer der Wegbereiter im Tourensportsegment. Obwohl sie seit Jahren kaum verändert wurde, begeistert die 800er-Generation fixe Wandervögel noch immer. Lohnt der Griff zur Gebrauchten? …weiterlesen