• ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 75"
Auf­lö­sung: Ultra HD
Twin-​Tuner: Nein
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 3
Mehr Daten zum Produkt

Weitere Bildschirmgrößen

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

75A7100F

Mehr 4K-​Gigant fürs Geld geht nicht

Stärken
  1. supergünstiger Ultra-HD-Gigant mit Direct-LED-Display
  2. Quad-Core-Prozessor, Quasi-10bit-Farbtiefe (FRC), u.a. HDR10+
  3. SmartTV-Software Vidaa U4.0 inkl. Netflix, Alexa-Kompatibilität
  4. Triple-Tuner für digitale TV-Programme, WLAN, Bluetooth, CI+-Slot
Schwächen
  1. dauerhafte Bereitstellung von Software-Updates zweifelhaft
  2. keine standardkonforme Darstellung von HDR-Effekten
  3. ab Werk keine USB-Recording-Optionen
  4. Soundausgabe „Dolby Atmos“-kompatibel, aber extrem unterdimensioniert

Entweder Sie kaufen sich irgendeinen mäßig großen Mittelklasse-Fernseher. Oder ungefähr fürs gleiche Geld, vielleicht für weniger, diesen echten Ultra-HD-Giganten mit einer Bildschirm-Diagonalen von 189 Zentimetern. Der ist nicht Unterklasse, aber Ausfluss einer von der Produktplanung an preisaggressiv agierenden Marke. Deshalb fehlt es stellenweise an Feinschliff sowie an einer in Ansätzen befriedigenden Soundausgabe. Das eigentlich tolle Direct-LED-Display ist nicht hell genug, um hochwertigen Content kontrastoptimal darstellen zu können - inklusive beispielsweise der Effekte des formal kompatiblen HDR10+-Verfahrens. Im Alltag aber alles nicht relevant genug, um Sie vom Erwerb abhalten zu müssen. Fein ja die Signalverarbeitung und deren 4K-Skalierungs-Künste oder Gaming-Umsetzungen. Darüber hinaus hat man diesem Modell, im Unterschied zu den kleineren Produktserien-Geschwistern, die aktuellste Vidaa-SmartTV-Software gegönnt.

zu Hisense 75A7100F

  • Hisense 75A7100F
  • Hisense 75A7100F 189 cm (75\) LCD-TV mit LED-Technik schwarz EEK: G
  • Hisense 75A7100F UHD HDR Plus LED-TV, 191cm,

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Hisense 75A7100F

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 75"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
HDR10+ vorhanden
HLG vorhanden
Dolby Vision fehlt
Dolby Vision IQ fehlt
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Ton
Audio-Systeme Dolby Atmos
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem VIDAA U
Prozessor Quad-Core
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung vorhanden
Sprachassistent integriert vorhanden
Kompatibel mit Alexa
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
AirPlay 2 fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Audiorückkanal (eARC) fehlt
HDCP 2.2 vorhanden
HDCP 2.3 fehlt
MHL-Unterstützung fehlt
USB 3.0 fehlt
Bluetooth vorhanden
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Gewicht 25,6 kg
Vesa-Norm 400 x 300

Weitere Tests und Produktwissen

Toshiba 32UL975G

Stiftung Warentest Online - Der LCD-Fernseher Toshiba 32UL975G hat 80 cm Bilddiagonale, 1 920 x 1 080 Bildpunkte und ist 3D-fähig (eine aktive Shutterbrille mitgeliefert). Leuchtdioden (Edge-LED) liefern das Licht. Der eingebaute Digitalempfänger für Antenne, Kabel, Satellit ist HDtauglich. Standardeinstellungen für zuhause führen zu befriedigenden Bildern. Optimierte Einstellungen verbessern das Bild sichtbar, die Note verbessert sich auf gut. …weiterlesen

Die besten WM-Fernseher

Stiftung Warentest - Die besten WM-Fernseher Deutschland gegen Serbien. 73. Minute. Freistoß Ballack. Der Kapitän legt den Ball zurecht. Auf Fernsehern, die hochauflösende Signale empfangen, sehen Zuschauer jeden Grashalm. Auf alten Mattscheiben schimmert nur eine grüne Fläche. Ballack schießt. Im HDTV, dem High Definition TV, fliegt der Ball erkennbar aufs Tor zu. Die Spielernummern leuchten auf den Trikots. In Standardauflösung lässt sich die Flugbahn des Balls nur erahnen. Nummern auf Trikots verschwimmen. Tooor! …weiterlesen

Neues vom Flachbild

audiovision - Trotz 24pkompatibler Signalverarbeitung ruckelten die von Blu-ray zugespielten 24p-Bilder. Mit seiner Auflösung und Verarbeitung erfüllt der farbenprächtige Philips hohe Ansprüche. Sein Schwachpunkt ist die fehlende Lampenregelung. Samsungs Full-HD-LCD siegt auf ganzer Linie. Er gefällt mit Hochglanzoptik, die unempfindlich gegenüber Auflicht ist, und prunkt dank des "Super Clear Panel" mit hervorragendem Kontrast. …weiterlesen

Boden-Personal

video - Mit YUV-Signalen vom DVD-Player und aus HDTV-Filmquellen nahm das Rauschen dann aber wieder zu. Abhilfe brachte in solchen Fällen nur ein beherztes Herunterregeln der Schärfe. IIYAMA C 320 WT Dem mit Abstand günstigsten Teilnehmer im Test fehlt zwar das begehrte HD-ready-Logo, aber er kommt trotzdem mit hoch auflösenden TV-Signalen in allen Spielarten klar. Schließlich hat er einen DVI-Eingang für digitale und eine YUV-Schnittstelle für analoge Quellen. …weiterlesen

Bildgewaltig und scharf wie nie

E-MEDIA - Bei Fernsehgeräten sieht die Zukunft hochauflösend aus. Nach Full HD kommt Ultra HD und beeindruckt mit einer viermal so hohen Auflösung. Statt mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten arbeiten die Geräte mit 3.840 x 2.160 Pixel, was für deutlich schärfere Bilder sorgt. Ultra HD wird übrigens oft auch "4K" genannt. In diesem Fall steht 4K für die Zahl 4.000 und meint die horizontale Auflösung von rund 4.000 Bildpunkten. …weiterlesen

Klug gekauft: „Sparen, aber richtig“

Stiftung Warentest - Sie liegen wie ein transparentes Fliegengitter über dem Bild - sichtbar auch bei der Wiedergabe normaler Bilder in 2D. Lösung: Keine Empfehlung. Den besten 3D-Eindruck hinterließen bislang Modelle mit Polarisationsbrille. Trend: OLED Neue Fernsehtechnik Neben LCD- und Plasma-Fernsehern etabliert sich eine dritte Displaytechnik - Modelle mit organischen Leuchtdioden (OLED = organic light emitting diodes). Sie brauchen wenig Strom und bieten einen großen Blickwinkel. …weiterlesen