• Gut 2,2
  • 7 Tests
Produktdaten:
Drucktechnik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farbdruck: Farb­dru­cker
Druckauflösung: 5760 x 1440
Automatischer Duplexdruck: Ja
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Fax: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Epson WorkForce WF-3520DWF im Test der Fachmagazine

    • CHIP

    • Ausgabe: WLAN Handbuch 2015
    • Erschienen: 11/2014
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    Mittelklasse (73,6 von 100 Punkten)

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 24/2014
    • Erschienen: 11/2014
    • Produkt: Platz 3 von 10

    „gut“ (2,48)

    „Tipp“

    „... bietet der WF-3520DWF mit WLAN, Speicherkartenleser und USB-Anschluss eine üppige Ausstattung. ... Klar, Drucker sind laut. Aber der Epson war in diesem Prüfpunkt ein echter Krachmacher: 12,4 Sone nerven auf Dauer. Obendrein ist er nicht der schnellste Drucker, und die Druckqualität ist nicht die beste. Dafür spuckt er eine Textseite für nur 1 Cent aus, langt aber beim Fotodruck kräftig zu (34 Cent).“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • Produkt: Platz 2 von 6
    • Seiten: 8

    „gut“ (2,0)

    • Konsument

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • Produkt: Platz 2 von 7

    „gut“ (70%)

    „Bei Detailbetrachtung bestes Druckergebnis in allen Aufgabengebieten. ‚Sehr gute‘ Qualität bei Fotodruck und Kopie vom Foto sowie bei Wasser- und Lichtbeständigkeit der Ausdrucke. Höchste Scangeschwindigkeit und ‚gute‘ Bedienung. Kein Touchscreen und keine Texterkennung.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 09/2013
    • Seiten: 4

    „gut“ (2,0)

     Mehr Details

    • CHIP

    • Ausgabe: 6/2013
    • Erschienen: 05/2013
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 3

    Mittelklasse (74,6 von 100 Punkten)

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 5/2013
    • Erschienen: 04/2013

    ohne Endnote

    „Empfehlung“

    „Ein kompakter Multifunktionsdrucker, der auch im Büro ein teures Lasermodell ersetzen kann. Die App für Smartphones unterstützt reichliche Dokumentenformate.“  Mehr Details

zu Epson WorkForce WF-3520DWF

  • Epson WorkForce WF-3520DWF Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer,

    4 - in - 1 Multifunktionsgerät zum Drucken, Scannen und Kopieren und Faxenmit ADF - Funktion Druckauflösung von 5. ,...

Kundenmeinungen (741) zu Epson WorkForce WF-3520DWF

3,8 Sterne

741 Bewertungen in 1 Quelle

5 Sterne
452 (61%)
4 Sterne
141 (19%)
3 Sterne
44 (6%)
2 Sterne
30 (4%)
1 Stern
74 (10%)

3,8 Sterne

741 Bewertungen bei Amazon.de

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der KaufentscheidungErste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Bürotaugliches Multitalent

Stärken

  1. gute Duplexfunktion
  2. ordentliche Druckqualität
  3. druckt günstig
  4. seltene Patronenwechsel

Schwächen

  1. Installation nicht ganz einfach
  2. etwas kleines Display

Qualität

S/W-Druck

Der Workforce liefert Dir hochwertige Text- und Grafikdrucke. Amazon-Käufern gefällt das präzise und scharfe Schriftbild, zudem punkten Ausdrucke laut Testmagazinen mit hoher Wischfestigkeit.

Farbdruck

Auch beim Fotodruck zeigt der WF-3520DWF eine gute Leistung. Er erfüllt zwar keine Profiansprüche und ist etwas langsam, für den normalen Druckalltag ist die Qualität aber erfreulich hoch, zumindest beim Druck von Grafikdokumenten oder Präsentationen.

Kopieren & Scannen

Die Scanauflösung von 1.200 x 2.400 dpi reicht für scharfe Scans von Dokumenten und auch Fotos, sofern Du Letztere nicht noch stark vergrößern möchtest. Die einzige Kritik der Amazon-Käufer fällt auf die gemächliche Scangeschwindigkeit.

Druckkosten

Kosten & Reichweite S/W-Druck

Beim Thema Druckkosten erobert der Workforce einen guten Mittelfeldplatz. Für 100 Seiten bezahlst du knapp zwei Euro - selbst für Vieldrucker ein akzeptabler Preis.

Kosten & Reichweite Farbdruck

Für 100 Farbseiten musst Du knapp fünf Euro einkalkulieren. Das ist im Marktvergleich nicht übermäßig teuer und empfiehlt den Workforce als Drucker für Farbdokumente und gelegentlichen Schnappschuss-Druck.

Ausstattung

Druck & Scan

Der Epson druckt und scannt in annehmbarer Qualität. Sehr gut gefällt, dass Du per Duplex Blätter beidseitig bedrucken und Dokumente einscannen kannst. Zudem gibt es laut Käufermeinungen weder mit der Scansoftware noch mit dem Papiereinzug Probleme.

Schnittstellen

Käufer schätzen die einfache Einrichtung sowie die Stabilität der WLAN-Verbindung. Ein Pluspunkt: Die Verbindung bleibt im Standy-Modus aktiv. Mit dem Speicherkartenleser kannst Du direkt von SD-Karten ohne Umweg über den PC drucken.

Papierfach

Ins Papierfach passen 250 Blatt, was für Privathaushalte völlig ausreichend ist. Durch die geschlossene Bauweise schützt es Dein Papier zudem vor Staub. Ebenfalls gut finde ich den rückseitig verbauten Schacht für spezielle Papierarten, etwa A3 oder Fotopapier.

Bedienung

Installation

Die Installation scheint trotz gutem Handbuch nicht ganz einfach zu sein. In den Käuferrezensionen finden sich viele Beschwerden über Fehlermeldungen und Komplikationen beim Einrichtungsvorgang. In Tests schneidet die Installation aber gut ab.

Handhabung

Die Aussagen zum 6,3 cm-Display klingen positiv. Es sei klar strukturiert und gut lesbar. Kleine Abstriche musst Du leider beim Display machen. Es ist nicht allzu groß und ist vor allem beim Faxen hinderlich.

Der Epson WorkForce WF-3520DWF wurde zuletzt von Stefan am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Epson Work Force WF-3520DWF

Sofort trockene, wisch- und wasserfeste Ausdrucke

Ausdrucke, die sofort trocken sowie wisch- und wasserfest sind, sind eigentlich eine Domäne der Laserdrucker und nicht der Tintenstrahldrucker. Umso erstaunlicher ist es daher, dass auch der WorkForce WF-3520DWF diese Kunst beherrscht und sich der Epson damit für den Büroeinsatz empfiehlt, in dem das Arbeitstempo, sprich die Weiterverarbeitung der Ausdrucke sehr flott von der Hand gehen soll.

Office-Ausstattung

Das Multifunktionssystem ist in seiner kompletten Ausstattung auf den Einsatz in einem Büro-Umfeld ausgelegt. Es handelt sich bei ihm um ein 4-in-1-Modell, das heißt, zusätzlich zur Druck- und Scan-/Kopierfunktion lassen sich auch Faxe versenden und organisieren – der Drucker bietet sich daher auch für das Home Office an. Er verfügt darüber hinaus über eine automatische Dokumentenzufuhr, über die sich Vorlagenstapel mit bis zu 30 Blatt zum Scannen/Kopieren abarbeiten lassen. Via Netzwerkkabel (LAN) oder aber auf Wunsch auch kabellos via WLAN lässt er sich in ein Netzwerk einbinden. Zudem lässt er sich jederzeit und von jedem Ort aus über seine E-Mail-Adresse etwa von einem Smartphone oder Tablet-PC aus ansprechen. Das funktioniert auch über eine App des Herstellers, über die von einem mobilen Endgerät aus PC-unabhängig Druckaufträge an den Epson weitergeleitet werden können. Die Kassette erlaubt eine Reserve von 250 Blatt Papier, mit dem der Drucker auch sparsam umgeht. Er bedruckt bei Bedarf nämlich die Vorderseite wie die Hinterseite (Duplexdruck) automatisch und hilft damit Geld zu sparen.

Gute Druckqualität

In puncto Druckqualität kann es der Epson mit seinen Konkurrenten zum Beispiel aus dem Hause Canon oder Brother in seiner Leistungsklasse locker aufnehmen, zumindest was die Qualität der Text-/Grafikdrucke betrifft. Wie eingangs schon erwähnt, ist er ihnen hinsichtlich der sofortigen Weiterverarbeitung überlegen, Fotos dagegen scheinen nicht gerade seine Domäne zu sein – ein Nachteil der verwendeten Pigmenttinte. Das Drucktempo liegt in den meisten Fällen ebenfalls in etwa auf der Höhe der Konkurrenz, lediglich beim PDF-Drucke scheint sie öfter stark einzubrechen.

Fazit

Wer auf hochwertige Fotodrucke viel Wert legt, ist mit einem Canon-Modell derselben Leistungsklasse sicherlich besser bedient. Sobald aber der Textdruck im Vordergrund steht, schlägt die Stunde des Epson, denn wisch-/wasserfeste Ausdrucke stellen nicht alle Modelle in diesem Segment her. Drucktempo sowie Druckosten halten sich ebenfalls in einem sehr vertretbaren Rahmen, weswegen sogar mittelgroße monatliche Druckvolumina auf Dauer nicht allzu sehr ins Geld gehen – wie übrigens auch die Anschaffungskosten nicht. Ganz im Gegenteil sogar. 120 bis 130 EUR (Amazon) sind für einen Multifunktionsdrucker der „Office“-Klasse sehr moderat.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Epson WorkForce WF-3520DWF

Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 5760 x 1440
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Geschwindigkeit
S/W 15 Seiten/min
Farbe 9,2 Seiten/min
Patronen / Toner
Patronensystem Einzelfarbpatronen
Anzahl der Druckpatronen / Toner 4
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Scanauflösung horizontal 1200 dpi
Scanauflösung vertikal 2400 dpi
Flachbettscanner fehlt
Automatischer Blatteinzug (ADF) vorhanden
Fax vorhanden
Schnittstellen
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
Direktdruck
USB-Host fehlt
Kartenleser vorhanden
Apple AirPrint fehlt
Android-Direktdruck vorhanden
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 250 Blätter
Ausgabekapazität 100 Blätter
Maximale Papierstärke 300 g/m²
Format
A3 fehlt
A4 vorhanden
Medienformate A4
Abmessungen & Gewicht
Breite 44,9 cm
Tiefe 41,7 cm
Höhe 24,3 cm
Gewicht 9 kg
Stromverbrauch
Betrieb 17 W
Standby 2 W
Bedienung
Farbdisplay vorhanden
Touchscreen fehlt
Features
Mobilität Stationärer Drucker
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
  • Linux
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden
Pictbridge vorhanden
Gütesiegel Energy Star
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: C11CC33301, C11CC33302

Weiterführende Informationen zum Thema Epson Work Force WF3520DWF können Sie direkt beim Hersteller unter epson.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tinte erstmals günstiger als Toner

Stiftung Warentest (test) 10/2013 - Dafür druckt er auch auf A3 mit manuellem Einzug. Ein Epson druckt langsam und Fotos teuer. Im Test ist Epson mit zwei Kombigeräten vertreten. Der Workforce WF-2540WF platziert sich in der Gruppe ganz hinten. Bei ihm kostet das A4-Foto 1,70 Euro. Keiner druckt Fotos teurer und keiner langsamer. Mehr als 5 Minuten müssen Nutzer warten. Tintenstrahlkombi mit Druckkopf in Seitenbreite Kein ganz normaler Drucker. Der HP Officejet Pro X476dw ist kein ganz normales Tintendrucker-Kombigerät. …weiterlesen

Top-Drucker für Office, Fotos und zu Hause

CHIP 6/2013 - Drucken ist out? Das gilt jedenfalls nicht für Multifunktionsgeräte (MuFus), die nebenbei noch scannen, kopieren und faxen. Für 2013 erwarten die Marktforscher des European IT Observatory (EITO), dass in Deutschland mit 4,2 Millionen MuFus 200.000 Stück mehr verkauft wer- den als im Jahr 2012. Wegen sinkender Preise soll der Umsatz von ca. 1,4 Millarden Euro aber ungefähr gleich bleiben. …weiterlesen