Canon PowerShot SX70 HS 6 Tests

254 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Bridge­ka­mera
  • Auf­lö­sung 20,3 MP
  • Akku­lauf­zeit (CIPA) 265 Auf­nah­men
  • Mehr Daten zum Produkt

Canon PowerShot SX70 HS im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,1)

    Platz 8 von 11

    Bild mit automatischen Einstellungen (50%): „befriedigend“ (3,3);
    Video (10%): „befriedigend“ (3,3);
    Sucher und Monitor (10%): „gut“ (1,9);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,0).

    • Erschienen: 29.01.2019 | Ausgabe: 2/2019
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (59 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: großer Zoombereich; detailreicher elektronischer Sucher.
    Minus: Bildrauschen; wenig Bildelemente; kein Zubehörschuh.“

    • Erschienen: 07.07.2019
    • Details zum Test

    „gut“ (86,49%)

    Stärken: riesiger Brennweitenbereich dank 65-fach Zoom; Bildstabilisartor arbeitet bei Fotos sehr effektiv; agiert sehr flott; bietet jede Menge nützliche Funktionen; lässt sich angenehm bedienen; nimmt Videos in 4K mit 30 Bildern pro Sekunde auf ...
    Schwächen: Fotos wirken leider ziemlich deutlich weichgezeichnet; Objektiv ist nicht besonders lichtstark; auffälliger Crop bei Videoaufnahmen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 15.02.2019
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Pro: Einfach und schnell zu bedienen; Großartiges Handling; Gute Autofokusleistung; Effektive Bildstabilisierung; Angenehmes 4K-Material.
    Contra: Schlechte Weitwinkelleistung; Die Bauqualität könnte besser sein; Kein Touchscreen; Rauschende Bilder über die niedrigsten ISO-Einstellungen hinaus; Automatischer Weißabgleich ein wenig getroffen und verpasst.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 15.01.2019
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    Pro: Gute Farbwiedergabe; 4K-UHD-Videoaufzeichnung; Extra breite 21 mm äquivalente Linse; Elektronischer Sucher mit höherer Auflösung; 0cm Makrofokus.
    Contra: Hoher Preis; Fokus-Probleme; Kein Touchscreen; Keine automatische HDR-Option. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 10.12.2018
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: Großer Zoombereich, beginnt bei 21mm (Kleinbild-Äquivalent); Angenehmes Handling; Effektive Bildstabilisierung; Anständige 4K-Videoergebnisse; Leichtes Gehäuse; Kompetentes Autofokus-System.
    Contra: Kein Touchscreen; Verarbeitung fühlt sich billig an; Die Weitwinkelleistung ist nicht sehr gut; Fehlende Zeitlupen-Videooptionen; Styles im RAW-Format nicht möglich; Kein Laden per USB.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Canon PowerShot SX70 HS

zu Canon PowerShot SX70 HS

  • Canon PowerShot SX70 HS (20,3 MP, 65fach optischer Zoom, Dreh-
  • CANON PowerShot SX70 HS Bridgekamera Schwarz, 65fach opt. Zoom, LCD (TFT), WLAN
  • CANON PowerShot SX70 HS Bridgekamera Schwarz, 65fach opt. Zoom, LCD (TFT), WLAN
  • Canon PowerShot SX70 HS
  • Canon PowerShot SX70 HS schwarz Special Edition
  • Canon Powershot SX70 HS schwarz
  • Canon Powershot SX70 HS Superzoom-Kamera schwarz 20,3 Mio. Pixel 3071C002
  • Canon Powershot SX70 HS
  • CANON Powershot SX 70 HS Bridge­ka­me­ra, Kompaktkamera, 20.3 Megapixel,
  • Canon Powershot SX70 HS

Kundenmeinungen (254) zu Canon PowerShot SX70 HS

4,5 Sterne

254 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
178 (70%)
4 Sterne
43 (17%)
3 Sterne
18 (7%)
2 Sterne
8 (3%)
1 Stern
8 (3%)

4,5 Sterne

254 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Super­zoo­mer mit 4K-​Video und über­ar­bei­te­tem Sucher

Stärken

  1. riesiger Zoom-Bereich
  2. 4K-Videofunktion
  3. bewegliches Display

Schwächen

  1. kein Zubehörschuh
  2. nicht sehr lichtstark
  3. kein Touchscreen

Für wen ist die Kamera interessant?

Durch ihren großen Zoom-Bereich eignet sich die PowerShot SX70 HS insbesondere für Nutzer, die hohe Flexibilität suchen und auf eine besonders hohe Vergrößerung Wert legen – beispielsweise, um Tiere zu fotografieren. Praktisch ist auch, dass die Brennweite bereits bei 21 Millimetern (entsprechend KB-Format) beginnt. Damit bietet sie einen recht großen Weitwinkel, was für Landschafts- und Architektur-Aufnahmen interessant ist. Allerdings ist die Kamera mit ihrer Anfangsblende von f/3,5 und dem kleinen Sensor nicht besonders lichtstark. Wer also Aufnahmen in schwierigen Lichtverhältnissen plant, sollte über ein Modell mit größerem Sensor nachdenken.
Filmer freuen sich zwar über 4K-Auflösung, allerdings fehlt es der Kamera an einem Mikrofoneingang, der für einen besseren Ton sorgen würde. Praktisch wäre zudem ein Touchscreen gewesen, mit dem sich während des Filmens, ein Fokuspunkt auswählen ließe.

Was wurde im Vergleich zum Vorgängermodell verbessert?

Die Canon PowerShot SX70 HS mit nach vorne geklappten Display Schwenkbares Display und Aufklappblitz - aber an einem Zubehörschuh mangelt es der SX70. (Bildquelle: Canon.de)

Die SX70 folgt nach stolzen vier Jahren auf die Powershot SX60 HS. Dieser fehlte es noch an einer 4K-Videofunktion. Außerdem besitzt die SX70 einen verbesserten und höher auflösenden OLED-Sucher. Die Sensor-Auflösung ist moderat von 18 auf 20,3 Megapixel gestiegen und der Digic-8-Prozessor sollte für ein insgesamt flotteres Arbeitstempo im Vergleich zur etwas trägen SX60 sorgen. Quasi nichts geändert hat sich an den Eckdaten des Objektivs und an einer Stelle hat Canon sogar einen Rückschritt vollzogen: Der SX70 fehlt es an einem Zubehör-Schuh. Das ist schade, denn so lässt sich kein externer Blitz anbringen.

Welche Alternativen bieten sich an?

Mit der Lumix DC-FZ82 hat Panasonic eine Bridgekamera im Angebot, die eine sehr ähnliche Ausstattung bietet, allerdings schon für etwas unter 300 Euro angeboten wird. Wer eine lichtstärkere Kamera sucht und auf den immensen Zoomfaktor verzichten kann, der findet in der Panasonic FZ1000 ein Modell mit 1-Zoll-Sensor und immerhin noch 16-fachen Zoom. Der Straßenpreis für das Panasonic-Modell liegt mittlerweile bei rund 550 Euro und entspricht damit in etwa dem, was ab November 2018 als unverbindliche Preisempfehlung für die SX70 HS aufgerufen wird.

von Andreas K.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Digitalkameras

Datenblatt zu Canon PowerShot SX70 HS

Typ Bridgekamera
Sensor
Auflösung 20,3 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit 100 - 3.200
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 21mm-1365mm
Optischer Zoom 65x
Digitaler Zoom 4x
Maximale Blende f/3,4-6,5
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 265 Aufnahmen
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Serienbildgeschwindigkeit (Max.) 10 B/s
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 922000px
Klapp- & schwenkbares Display vorhanden
Touchscreen fehlt
Sucher-Typ Elektronisch
Filter & Modi
Panorama-Modus vorhanden
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 30 B/s
Bildrate (Full-HD) 60 B/s
Videoformate
  • MOV
  • H.264
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Größe & Gewicht
Breite 127 mm
Tiefe 90,9 mm
Höhe 116,6 mm
Gewicht 608 g
Weitere Daten
Bildsensor BSI CMOS
Blitztyp Aufklappbar

Weiterführende Informationen zum Thema Canon PowerShot SX70 HS können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf