Canon EOS M200 20 Tests

342 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
  • Auf­lö­sung 24,1 MP
  • Sen­sor­for­mat APS-​C
  • Touch­s­creen Ja  vorhanden
  • Sucher­typ Nicht vor­han­den
  • Mehr Daten zum Produkt

Variante von EOS M200

  • EOS M200 Kit (mit EF-M 15-45mm f/3,5-6,3 IS STM)

    EOS M200 Kit (mit EF-M 15-45mm f/3,5-6,3 IS STM)

Canon EOS M200 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,4)

    Platz 4 von 5

    Pro: kleine Abmessungen; Leichtgewicht; detailreiche Aufnahme.
    Contra: fehlender Sucher; Autofokus-Geschwindigkeit bei Videoaufnahme. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (2,0)

    Platz 3 von 12
    Getestet wurde: EOS M200 Kit (mit EF-M 15-45mm f/3,5-6,3 IS STM)

    Bild mit automatischen Einstellungen (40%): „gut“ (2,0);
    Bild mit manuellen Einstellungen (10%): „gut“ (2,1);
    Video (10%): „gut“;
    Sucher und Monitor (10%): „gut“;
    Handhabung (30%): „gut“.

  • Note:2,4

    Platz 8 von 8

    Ausstattung: 3,2;
    Bildqualität: 2,0;
    Handhabung: 2,4;
    Videoqualität: 2,0.

    • Erschienen: 05.06.2020 | Ausgabe: 7/2020
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,6)

    Pro: leichte Handhabung; Display für Selfies vorhanden; Touchbedienung; Qualität der Bilder.
    Contra: magere Ausstattung; Ultra-HD-Videos könnte besser sein (hoher Crop-Faktor). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 24.03.2020 | Ausgabe: 3/2020
    • Details zum Test

    „gut“ (66 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    „Plus: manuelle Einstellmöglichkeiten; sehr kompakt und leicht.
    Minus: kurze Laufzeit bei UHD-Aufnahmen; überhitzt schnell; wenig Anschlüsse.“

  • „gut“ (77,0%); 3 von 5 Sternen

    5 Produkte im Test

    „... Im Test konnte die EOS M200 mit einer sehr kurzen Auslöseverzögerung punkten. Der Serienbildmodus ist für eine Einsteigerkamera angemessen ... Mit gut 100 JPEGs oder 83 komprimierten Raws in Folge kann auch die Bildfolge überzeugen. Unser Labortest der JPEG-Bildqualität zeigt ein durchwachsenes Ergebnis. In den unteren ISO-Stufen ist die Auflösung gegenüber der EOS M100 verbessert ...“

    • Erschienen: 03.02.2020 | Ausgabe: 3/2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „... Das kleine Aufnahmegerät kann wie ein Smartphone in die Tasche gesteckt werden. Das wird auch durch die kompakte Kit-Optik möglich, die gegenüber anderen Objektiven des EOS-M-Systems sehr klein, leicht und handlich ist. Die Kamera liefert sehr gute Bilder und bietet auch anspruchsvollen Fotografen viele Einstellmöglichkeiten. Diese müssen sich nur an eine Bedienung mit dem berührungsempfindlichen Display gewöhnen.“

    • Erschienen: 17.01.2020 | Ausgabe: 3/2020
    • Details zum Test

    „gut“ (2,40)

    Stärken: kompaktes Format; ordentliche Bildqualität bei Tag, solide bei Nacht; flotter AF; gute, drahtlose Konnektivität.
    Schwächen: kommt ohne Sucher; kein Blitzschuh; wenige physische Schnittstellen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 03.01.2020 | Ausgabe: 2/2020
    • Details zum Test

    „gut“ (83,7%); 4 von 5 Sternen

    „Die Canon EOS M200 ist sicher nicht der große Wurf von Canon. Viel mehr ist die kompakte Systemkamera ein Konzept für Fotografen, die den Funktionsumfang ihrer Smartphonekamera ausgereizt haben und nun eine kompakte, ebenso Selfie-taugliche Kamera suchen – und diesen Anspruch erfüllt die Canon EOS M200 schlichtweg gut. ...“

    • Erschienen: 02.01.2020 | Ausgabe: 2/2020
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,6)

    Preis/Leistung: „ausreichend“ (4,5)

    Stärken: Bildqualität geht für die Zielgruppe in Ordnung; die Bedienung per Touchscreen ist leicht und schnell verständlich; Gehäuse liegt gut in der Hand.
    Schwächen: wenige Features oder Tasten für manuelle Einstellungen; bei Videos in Ultra HD kommt es zu deutlichem Crop. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 02.01.2020 | Ausgabe: 1/2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (86,5 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Bis ISO 1.600 sehr gute bis gute Auflösung und kaum Rauschen. Schwächer ab ISO 3.200. Sehr großer Dynamikumfang. Auch sonst gute Messwerte. ... Die Detailauflösung ist sehr gut bis ISO 800, gut bei ISO 1.600 und wird ab ISO 3.200 von Stufe zu Stufe schlechter. Das gilt auch für das Rauschen. ... Schneller und leiser Autofokus, das Bild springt sofort in die Schärfe, keine sichtbare Pumpphase. ...“

    • Erschienen: 22.11.2019 | Ausgabe: 4/2019
    • Details zum Test

    „hervorragend plus“

    „Alles in allem ist die Canon EOS M200 eine hervorragende kleine Kamera, die man immer gerne dabei hat.“

    • Erschienen: 24.09.2021
    • Details zum Test

    „gut“ (83,05%)

    Getestet wurde: EOS M200 Kit (mit EF-M 15-45mm f/3,5-6,3 IS STM)

    Stärken: Bildqualität auf hohem Niveau; kleiner Body, der wenig wiegt; ausgestattet mit schwenkbarem Touchscreen; sehr gute Videoqualität (4K mit 25p, Full HD mit 60p), Autofokus arbeitet rasch und treffsicher; ausgestattet mit Bluetooth und WLAN.
    Schwächen: wenig Einstellungs-Elemente; ohne Sucher und Zubehörschuh; sichtbarer Crop bei 4K-Videos; geringes Angebot an kompatiblen Objektiven. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 20.02.2020
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,6)

    Preis/Leistung: „akzeptabel“

    Plus: liegt gut in der Hand; Display für Selfies; reaktionsschneller Autofokus; zufriedenstellende Bildqualität; leicht zu bedienen.
    Minus: wenig tasten; Crop-Zwang bei 4K-Videos; nicht günstig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 10.01.2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: einfache Handhabung auch für Einsteiger; komfortabler Touchscreen; Videos in 4K; drahtlose Konnektivität; verlässlicher Autofokus, ...
    Schwächen: ... der jedoch nicht bei 4K-Videos einsetzbar ist; kommt ohne Sucher; Kunststoff-Verarbeitung; keine Klinkenanschlüsse. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Canon EOS M200

zu Canon EOS M200

  • Canon EOS M200 Systemkamera Gehäuse - mit Objektiv EF-M 15-45mm F3.5-
  • Canon EOS M200 + EF-M 15-45mm f/3.5-6.3 Canon EF-M schwarz
  • Canon EOS M200 mit EF-M 15-45 mm f3,5-6,3 IS STM - Aktion:
  • Canon EOS M200 BK M15-45 S+SB130+16GB EU MILC 24,1 MP CMOS 6000 x 4000 Pixel Sc
  • Canon EOS M200 Gehäuse - Schwarz + EF-M 15-45mm f3.5-6.3 3699C010
  • Canon EOS M200 weiß + 15-45mm f3,5-6,3 IS STM
  • Canon EOS M200 schwarz Kit EF-M 15-45/f3.5-6.3 IS STM
  • Canon EOS M200+EF-M 3,5-6,3/15-45 mm IS STM schwarz Kamera-Kit
  • Canon EOS M200 Kit (15 - 45 mm, 24.10 Mpx, APS-C / DX), Kamera, Weiss
  • Canon EOS M200 Kit weiß + EF-M 15-45 IS STM

Kundenmeinungen (342) zu Canon EOS M200

4,4 Sterne

342 Meinungen in 1 Quelle

4,4 Sterne

342 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Moderne Ein­stei­ger-​Sys­tem­ka­mera zum klei­nen Preis

Stärken

  1. auch in dunkleren Umgebungen noch ganz gute Ergebnisse
  2. HD mit 120p für Zeitlupenaufnahmen
  3. Gehäuse ist kompakt und sehr leicht
  4. gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Schwächen

  1. 4K nur mit 25p
  2. kein Blitzschuh, kein Mikrofonanschluss
  3. Touch-Display nur nach oben klappbar

Knapp zwei Jahre nach Erscheinen der EOS M100 bringt Canon nun mit der EOS M200 den Nachfolger der Einsteiger-Serie auf den Markt. Doch gibt es grundlegende Änderungen, die für einen Umstieg sprechen? Oder hat Canon hier lediglich ein bisschen Modellpflege betrieben? Das gilt es nun zu klären ...

Die EOS M200 ist eine kompakte und leichte spiegellose Systemkamera für Einsteiger. Mit ihr wurde das Vorgängermodell nun auf einen weitgehend aktuellen Stand gebracht. (Bildquelle: canon.de)

Welche Ausstattungsmerkmale bietet die M200?

Der neue APS-C-Sensor hat zwar die gleiche 24-Megapixel-Auflösung, kommt aber mit Hybrid-Autofokus (Dual Pixel CMOS AF) inklusive Gesichts- und Augenerkennung. In dunkleren Umgebungen kommen der Autofokus mit einer Empfindlichkeit bis zu -4 LW und die ISO-Empfindlichkeit von 25.600 (51.200 mit Erweiterung) Ihnen zur Hilfe. Laut Canon eignet sich die Systemkamera somit für Fotos bei Partys, Festivals oder Konzerten. Außerdem können Sie mit der M200 nun auch Videos in 4K aufnehmen, allerdings nur mit 25 Bildern pro Sekunde. Bei Full-HD-Aufnahmen stehen Ihnen 60 Bilder pro Sekunde zur Verfügung und in HD (1280 x 720) können Sie dank 120 Bildern pro Sekunde sogar Zeitlupeneffekte nutzen. Außerdem gibt es auch eine Zeitraffer-Funktion. Für stabilere Videoaufnahmen können Sie den digitalen Bildstabilisator aktivieren und gegebenenfalls mit einem optischen Stabilisator im Objektiv kombinieren.

Wo gibt es noch Verbesserungsbedarf?

Wie beim Vorgängermodell nimmt das klappbare 3-Zoll-Touchdisplay beinahe die gesamte Rückseite der Kamera ein. Die Auflösung liegt noch immer bei zufriedenstellenden 1.040.000 Bildpunkten. Das Display hätte allerdings auch eine höhere Auflösung vertragen oder, für mehr Flexibilität, sogar schwenkbar sein können. Auf einen Blitzschuh sowie einen Mikrofonanschluss müssen Sie ebenfalls verzichten. Hier sind Sie auf den eingebauten Blitz und das integrierte Mikrofon angewiesen. Für Einsteiger ist das sicherlich okay, aber ambitioniertere Fotografen und Videofilmer schauen sich eher nach anderen Modellen um. Ein weiteres Manko: Der SD-Karten-Slot ist nur mit dem UHS I-Standard kompatibel. Das mag ausreichen, wirklich zeitgemäß ist es aber nicht.

Lohnt sich der Kauf?

Für einen Einsteiger ist die Canon EOS M200 durchaus attraktiv. Das Gehäuse ist ziemlich klein und mit nur knapp 300 Gramm erfreulich leicht. Damit prädestiniert sich die kompakte Systemkamera dafür, sie immer dabei zu haben. Die Bedienoberfläche gibt Neulingen außerdem nützliche Tipps für beste Aufnahme-Ergebnisse. Und auch in Sachen Schnittstellen steht die Kamera dank WLAN, NFC und Bluetooth sehr gut da. Beim Umstieg von der M100 sollten Sie beachten, dass es das Modell nicht einzeln, sondern nur im Kit mit dem Canon EF-M 15-45mm f/3,5-6,3 IS STM zu kaufen gibt. Beim Vorgänger war das ebenfalls so und Sie wären gezwungen, das Objektiv noch einmal mitzukaufen. Daher lohnt ein Umstieg nur dann, wenn Ihnen die angesprochenen Neuerungen wirklich wichtig sind. Ab Oktober 2019 können Sie die EOS M200 von Canon im Fachhandel erwerben. Beim Gehäuse können Sie sich für die Farben Schwarz oder Weiß entscheiden.

von Steffi

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Spiegelreflex- & Systemkameras

Datenblatt zu Canon EOS M200

Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Kamera-Anschluss Canon M
Empfohlen für Einsteiger
Sensor
Auflösung 24,1 MP
Sensorformat APS-C
ISO-Empfindlichkeit 100 - 25.600
Gehäuse
Breite 108 mm
Tiefe 35 mm
Höhe 67 mm
Gewicht 299 g
Staub-/Spritzwasserschutz fehlt
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 315 Aufnahmen
Bildstabilisator fehlt
HDR-Modus vorhanden
Panorama-Modus fehlt
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC vorhanden
Bluetooth vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzschuh fehlt
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Vorblitz zur Vermeidung roter Augen
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 6,1 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/4.000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1040000 px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display fehlt
Suchertyp Nicht vorhanden
Video & Ton
Maximale Videoauflösung 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 25p
Bildrate (Full-HD) 60p
Videoformate MP4
Video-Codecs H.264 (MPEG-4)
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Mikrofon-Eingang fehlt
Kopfhörer-Anschluss fehlt
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW

Weiterführende Informationen zum Thema Canon EOS M200 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Der neueste Test erschien am .

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf