• Sehr gut 1,1
  • 15 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
Auflösung: 24,2 MP
Sensorformat: Voll­for­mat
Touchscreen: Ja
Suchertyp: Elek­tro­nisch
Mehr Daten zum Produkt

Sony Alpha 9 II im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Mit RAW werden die Bilder der A9 II etwas detailreicher, besonders dann, wenn man bei höheren ISO-Werten nicht zu energisch gegen das Rauschen vorgeht. Doch die Zugewinne sind nicht groß – was auch ein Verdienst der kamerainternen Signalverarbeitung ist, deren Algorithmen nicht übertreiben.“

  • „sehr gut“ (89,0%); 4 von 5 Sternen

    17 Produkte im Test

    Bildqualität (60%): 85%;
    Geschwindigkeit (20%): 100%;
    Ausstattung und Bedienung (20%): 91%.

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (79 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    „Die Alpha 9 II wird erstmals im neuen 4K-Bewertungssystem getestet und schneidet überaschend gut mit 79 Punkten ab. Da haben sich Pluspunkte in Verarbeitung und Bedienung eingeschlichen .. Mit dieser lichtstarken Kamera und ihrem hervorragenden Bokeh kommen dennoch nur videoaffine Profifotografen auf ihre Kosten. ... Allerdings muss Sony aufpassen, nicht den Anschluss zu verlieren. ...“

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    „super“ (92,9%); 5 von 5 Sternen

    „Pro: Der 24-MP-Bildsensor bietet bis in hohe ISO-Stufen reichlich Auflösung und ein tolles Rauschverhalten; Mit bis zu 20 B/s (elektr. Verschluss) sehr flott; Hochauflösender Sucher, der im Serienbild unterbrechungsfrei arbeitet; Dual-SD-Kartenslot mit UHS-II-Unterstützung.
    Kontra: 1.500 Euro teurer als die Alpha 9.“

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,3)

    Stärken: schnelle Performance; toller AF; starke Bilder und Videos; exzellent ausgestattet.
    Schwächen: kein Schnäppchen; wenig innovativ. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    „super“ (95,1 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Im bewerteten Bereich bis ISO 3.200 hohe, konstante Auflösung. Sehr großer Signal-Rausch-Abstand/kein Rauschen bis ISO 12.800 verdienen 1 Bonuspunkt. ... Bis ISO 3.200 sehr gute Detailauflösung, kein Rauschen, kaum Artefakte. Ab ISO 6.400 mehr Artefakte und gute Auflösung bis ISO 25.600. Rauschfrei bis ISO 12.800. ... Extrem schneller und leiser Autofokus, das Bild springt sofort in die Schärfe. ...“

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,3)

    Preis/Leistung: 3,0

    Stärken: flotter Serien-Modus; AF auf Top-Niveau; liefert tolle Bilder und Videos; robuste Verarbeitung; gute Konnektivität.
    Schwächen: recht teuer; keine wirklichen Innovationen; Einschalten dauert etwas. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,3)

    Preis/Leistung: „akzeptabel“

    Stärken: Videoqualität auf ausgezeichnetem Niveau; rasante Serienbildaufnahme und ein flotter und zuverlässiger Autofokus; hervorragend ausgestattet.
    Schwächen: Hoher Preis, denn die Verbesserungen zum Vorgänger sind vorrangig für Profi- und Berufsfotografen relevant. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die Alpha 9 II ist ein Traum – und wird es für die meisten Enthusiasten auch bleiben, denn der Preis ist mit ca. 5.399 Euro nicht ohne. Aber die Zielgruppe ist klar definiert und besteht aus professionellen Sport- und Actionfotografen, die auf ultimative Geschwindigkeit, optimierten Workflow, robuste Verarbeitung und kompromisslose Bildqualität Wert legen. ...“

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Bildqualität exzellent“

    „Die Sony Alpha 9 II ist eine High Speed Kamera, die sich an den anspruchsvollen Fotografen richtet. ...“

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (89,0%); 4 von 5 Sternen

    „Die Alpha 9 II ist aktuell zweifellos die beste spiegellose Vollformatkamera für die Sport- und Actionfotografie. Gegenüber ihrer Vorgängerin wurde sie dezent aber sinnvoll weiterentwickelt. Abzuwarten bleibt wie sie sich gegenüber den neuen Sport-SLRs von Canon und Nikon schlägt – wir bleiben am Ball.“


    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 5/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    „Kauftipp“

    6 Produkte im Test

    „... Wie bei der Alpha 7R IV ist auch der Umfang des Griffelements der neuen 9er angewachsen, die Kamera liegt dadurch sicherer in der Hand des Fotografen. Der Autofokus ist gewohnt agil, und auch im High-ISO-Bereich liefert die Alpha 9 II rauschfreie Bilder bis ISO 6.400; selbst ISO 12.800 und ISO 25.600 sind noch vertretbar. ...“

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    78,5 von 100 Punkten

    „Kauftipp (Tempo)“

    „... Die offensichtlichen Verbesserungen konzentrieren sich aufs Kameragehäuse und die für Sportfotografen zentrale Konnektivität. ... Denn bei großen Sportveranstaltungen versenden sie noch während des Wettbewerbs Bilder, die zuvor mit Textinformationen versehen werden ... und das möglichst schnell. Die A9 II bietet alle dafür nötigen Voraussetzungen. Bei der Bildqualität setzt die Kamera dagegen keine neuen Akzente ...“

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    90%

    „Gold Award“

    Was uns gefällt: Ausgezeichneter 24MP-Sensor mit hervorragender Rauschleistung für seine Klasse; wirklich beeindruckender Autofokus für alle Arten von Fotografie; 20 fps Blackout-Free Burst mit e-Shutter, 10 fps Blackout-Free Burst mit neu gestaltetem mech. Verschluss; mechanischer Verschluss für 500k-Aufnahmen; JPEG-Engine gleicht Rauschen und Details außergewöhnlich gut aus; verbesserte Ergonomie; gute 4K-Detailerfassung; großartige Akkulaufzeit.
    Was uns nicht gefällt: Videofunktionen und Leistung sind hinter der Konkurrenz zurückgeblieben; rückseitiger Bildschirm benötigt eine Erhöhung der Auflösung; es fehlt eine Touch-Schnittstelle; Menüsystem bleibt überwältigend. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten, "Editor's Choice"

    Pro: Verarbeitungsqualität; Ausgezeichnete Bildqualität; Solide gestaltete Ergonomie; Schneller und genauer Autofokus; Blitzschnelle Bildfrequenz von bis zu 20 Bildern pro Sekunde; Keine Verdunkelung zwischen den Bildern; 4K-Video; 5-Achsen-Bildstabilisierung; WiFi und NFC.
    Contra: Hoher Preis; Begrenzte Auswahl an Objektiven mit langer Reichweite; NTSC/PAL-Switch bleibt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Sony ILCE-9M2

  • Sony Alpha 9 II Gehäuse | 250€ Kombi-Sofortrabatt sichern
  • Sony Alpha 9 II - Professionelle Vollformatkamera
  • Sony Alpha 9 II schwarz Gehäuse SONA9M2BB
  • Sony Alpha 9 II Gehäuse
  • Sony Alpha 9 II (ILCE-9M2) Gehäuse
  • Sony Alpha 9 II Gehäuse
  • Authentisch Sony Alpha a9 II Mirrorless Digital Camera (Body Only)
  • NEW Sony Alpha a9 II Mirrorless Digital Camera (Body Only)
  • Sony Alpha 9 II Gehäuse, schwarz A9 Mark II ILCE9M2B.CEC Body

Einschätzung unserer Autoren

Sony ILCE-9M2

Ver­bes­serte, aber ziem­lich teure Alpha 9 für Sport­fo­to­gra­fen

Stärken

  1. Autofokus und Konnektivität verbessert
  2. UHS-II bei beiden SD-Slots
  3. rasante Serienbildgeschwindigkeit (20 B/s)

Schwächen

  1. sehr teuer

Nach etwas mehr als zwei Jahren bringt Sony nun den Nachfolger seiner Profikamera Alpha 9 auf den Markt. Die Alpha 9 II weist einige Detailverbesserungen auf, die vor allem das Feedback von Journalisten und Sportfotografen berücksichtigen. Eine gute Idee, denn diese Zielgruppe ist es, die mit der spiegellosen Vollformat-Systemkamera hauptsächlich arbeitet und für die sie entwickelt wurde.

Der Kunde ist König: Mit der Alpha 9 II kommt nun eine verbesserte Version der Alpha 9 für Sportfotografen und Fotojournalisten. Sony hat bei vielen Optimierungen auf die Kritik der Consumer gehört und entsprechend nachgebessert. (Bildquelle: sony.de)

Was kann die Alpha 9 II?

Wie beim Vorgängermodell löst auch die ILCE9M2 mit 24,2 Megapixeln auf und bietet weiterhin eine rasante Serienbildgeschwindigkeit von 20 Bildern pro Sekunde. Das Gehäuse ist nun etwas größer und somit handlicher. Außerdem hat Sony auch die Kritik am Speicherkartenslot ernst genommen: Bei der Alpha 9 II sind nun beide SD-Kartenschächte UHS-II-kompatibel. Weiterhin wurde die Konnektivität verbessert und so können Sie WLAN nun mit 5 GHz nutzen und Ihre Daten schneller übertragen. Mit Hilfe der Sprachmemo-Funktion können Sie nun Sprachnotizen an Ihre Bilder anhängen. Das können zum Beispiel Kommentare darüber sein, welche Szene Sie da eigentlich eingefangen haben oder auch ein Hinweis an die Bildredaktion, wie das Foto bearbeitet werden soll. Zu guter Letzt wurde außerdem der Autofokus mit einer höheren Leistungsfähigkeit versehen, was unter anderem zu einem schnelleren Autofokus-Tracking führen soll.

Lohnt sich der Umstieg?

Das hängt ganz davon ab, ob und wie sehr Sie sich von der Alpha 9 in Ihrer Arbeit eingeschränkt fühlen. Stört es Sie nicht, dass ein SD-Slot den UHS-I-Standard nutzt und sind Sie mit dem Autofokus und der Konnektivität bisher sehr zufrieden, können Sie getrost auch weiterhin die Alpha 9 verwenden. Legen Sie aber großen Wert auf die Verbesserungen und scheuen den stolzen Preis von 5.400,- Euro nicht, dann bekommen Sie auf jeden Fall ein Top-Modell, das Ihnen so manche Arbeitsabläufe erleichtern wird.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony Alpha 9 II

Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Kamera-Anschluss Sony E
Empfohlen für Profis
Sensor
Auflösung 24,2 MP
Sensorformat Vollformat
ISO-Empfindlichkeit 100 - 51.200
Gehäuse
Breite 129 mm
Tiefe 78 mm
Höhe 96 mm
Gewicht 678 g
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 500 Aufnahmen
Bildstabilisator vorhanden
HDR-Modus fehlt
Panorama-Modus fehlt
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC vorhanden
Bluetooth vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz fehlt
Blitzschuh vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 20 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/8.000 Sek.
Kürzeste Verschlusszeit (elektronisch) 1/32.000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1440000px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display fehlt
Suchertyp Elektronisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 30p
Bildrate (Full-HD) 120p
Videoformate
  • XAVCS
  • MP4
  • AVCHD
Video-Codecs H.264 (MPEG-4)
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW

Weiterführende Informationen zum Thema Sony ILCE-9M2 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Nikon Z 50Olympus OM-D E-M5 Mark IIILeica SL2Olympus Pen E-PL10Sigma fpNikon D780Hasselblad X1D II 50cFujifilm X-T200Olympus OM-D E-M1 Mark IIICanon EOS R5

Der neueste Test erschien am 19.08.2020.