Gut

1,6

Note aus

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 17.03.2023

Voll­for­mat mit vie­len Video­funk­tio­nen für das R-​Sys­tem

Eine preiswerte Vollformatkamera mit hochwertigen Funktionen, intelligentem Autofokus und vielfältigen Videofunktionen. Ideal für Einsteiger trotz kleinerer Mängel.

Stärken

Schwächen

Variante von EOS R8

  • EOS R8 (mit RF 24-50mm 4.5-6.3 IS STM)

    EOS R8 (mit RF 24-50mm 4.5-6.3 IS STM)

Canon EOS R8 im Test der Fachmagazine

    • ValueTechTV
    • 74.300 Abonnenten
    • Erschienen: 12.02.2023
    • Zum Test

    ohne Endnote

    Pro: Kompakt und leicht; hervorragender Autofokus und Serienbildmodus; gutes Rauschverhalten und Dynamikumfang.
    Contra: Wenige günstige Objektive verfügbar; schwacher Akku; kein Bildstabilisator im Gehäuse. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „... Unsere Testergebnisse zur Bildqualität der R8 sind mehr oder weniger übertragbar auf andere Vollformat-Systemkameras dieser Preisklasse ... An anderer Stelle fordern die geringen Maße der R8 ihren Tribut. So ist ihr großer 24-Megapixel- Sensor nicht stabilisiert ...“

    • Erschienen: 26.05.2023 | Ausgabe: 2/2023
    • Details zum Test

    „hervorragend doppelplus“

    „Alles in allem ist die Canon EOS R8 klein, aber sie kann mit Ausstattung und Bildqualität punkten und bietet sich daher nicht nur als Einsteiger- sondern auch als Zweitkamera zu größeren EOS-Modellen an.“

    • Erschienen: 25.04.2023 | Ausgabe: 5/2023
    • Details zum Test

    65 Punkte

    „Kauftipp (Freizeit/Reise)“

    „... Die Neue bietet die beste Bildqualität und das momentan leistungsfähigste AF-System in der Preisklasse bis 2000 Euro. Und das Ganze in einem kompakten, gefälligen Gehäuse ... Dank vielseitiger Motiverkennnung, schnellem Autofokus und einer Serienbildleistung von bis zu 40 B/s macht die R8 auch in der Sport- und Tierfotografie eine gute Figur. Man muss aber Abstriche bei der Ausstattung machen ...“

    • Erschienen: 06.04.2023 | Ausgabe: 5/2023
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (87,1%); 4,5 von 5 Sternen

    „Pro: Schneller Deep-Learning-Autofokus; Sehr gute Bildqualität; Leichter, kompakter Body; Hohe Serienbildgeschwindigkeit; Für Vollformatkamera günstig.
    Kontra: Kein zweiter Speicherkarten-Slot; Kein Bildstabilisator.

    • Erschienen: 05.04.2023 | Ausgabe: 5/2023
    • Details zum Test

    „gut“ (1,8)

    Preis/Leistung: 1,5

    Pro: gute Qualität der Bilder; hohe Serienbildgeschwindigkeit; effizientes Tracking des AFs; UHD-Videos mit 60p.
    Contra: schwacher Akku; Sucher, Stabilisator und zweiter SD-Karten-Leser fehlen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 13.06.2023
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: exzellenter AF mit Tracking; hohe Helligkeit des Touch-Display; Streaming- und Webcam-Funktion integriert; tolle Bildqualität bis ISO 1600, noch gut bis ISO 6400.
    Contra: Abmessungen des Suchers; fehlende Stabilisation; maue Geschwindigkeit bei Serienbilder; Stromquellen kritisch (USB-Ladeanschluss). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 14.04.2023 | Ausgabe: 5-6/2023
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Wer einen relativ günstigen Einstieg ins R-System sucht, bekommt mit der R8 jedoch ein attraktives Angebot. Den Profi-AF und 40 Bilder pro Sekunde gibt es so günstig wie nie zuvor – ein Schnäppchen ist die neue EOS allerdings nicht. In dieser Rolle erstrahlt gerade ihre Vorgängerin: Mag man technisch abrüsten, winkt mit der EOS RP der Einstieg ins Vollformat für deutlich unter 1.000 Euro.“

    • Erschienen: 19.07.2023
    • Details zum Test

    87%

    "Silver Award"

    Pro: Leichtes, kompaktes Design; günstiger Einstiegspreis; hohe Bildqualität; Serienaufnahmen mit bis zu 40 B/s mit elektronischem Verschluss; große Auswahl an AF-Modi zur Motiverkennung; Video/Stills-Schalter für schnelles Umschalten; konkurrenzfähige Videomodi, mit 10-Bit und 4K/60 in der Kamera; USB-C PD-Ladestation, Mikrofon- und Kopfhöreranschluss.
    Contra: Sehr kurze Akkulebensdauer; teils fummeliger Ein/Aus-Schalter; keine körpereigene Bildstabilisierung; mäßiger Video-Autofokus; kein Autofokus-Joystick; EVF mit geringerer Auflösung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 03.04.2023
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten, "Recommended"

    Pro: 24,2MP CMOS-Vollformatsensor; DIGIC X-Prozessor; kompakt und leicht; UHD 4K 60p Video überabgetastet von 6K; 8,3MP JPEG-Bildaufnahme von UHD 4K möglich; 40fps (elektronischer Verschluss); Bluetooth; WiFi; inklusive Ladegerät; ISO-Bereich 50-204800(Erweitert); ausgezeichneter AF; Motiverkennung und -verfolgung; wetterfeste Abdichtung.
    Contra: Angegebene Betriebstemperatur nur bis zu 0°C; nur 1 SD-Kartensteckplatz; mögliche Rolling-Shutter-Effekte. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Canon EOS R8

zu Canon EOS R8

Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

Kundenmeinungen (69) zu Canon EOS R8

4,6 Sterne

69 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
56 (81%)
4 Sterne
9 (13%)
3 Sterne
2 (3%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (3%)

4,6 Sterne

69 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion

Voll­for­mat mit vie­len Video­funk­tio­nen für das R-​Sys­tem

Stärken

Schwächen

Mit der EOS R8 bringt Canon eine günstige Vollformatkamera auf den Markt, die für Interessierte einen preiswerten Einstieg in den Bereich bietet. Optisch ist die Kamera der EOS RP sehr ähnlich, hat jedoch viele technischen Funktionen der deutlich teureren EOS R6 Mark II übernommen. Mit 414 Gramm ist das neue Modell jedoch etwas leichter als die EOS RP. Die 24-Megapixel-Kamera kommt mit einem vergleichsweise kleineren Akku daher, was die Laufzeit im Gegensatz zu anderen Modellen des japanischen Herstellers verkürzt. Nichtsdestotrotz wirbt Canon hier mit einem großen Dynamikumfang und geringem Bildrauschen.

Trotz technischer Highlights einige Mängel

In dem Gehäuse befindet sich intelligenter Autofokus, der neben Menschen und Tiere wie Hunde, Katzen, Pferde und Vögel auch Fahrzeuge erkennt. So können neben Autos und Motorrädern auch Züge und Flugzeuge gestochen scharf eingefangen werden. Ein Bildstabilisator wurde jedoch nicht verbaut. Nutzer:innen, die darauf nicht verzichten können, müssen somit auf Objektive mit Stabilisierung zurückgreifen. Jedoch ist die Auswahl hier stark eingeschränkt, da lediglich herstellereigene Objektive mit R-Bajonett genutzt werden können. Diese sind vor allem mit Bildstabilisator nicht billig.

Automatikmodi im Videobereich nutzbar

Foto- und Videofunktion können bei der Canon EOS R8 auf einem separaten Schalter angewählt werden. (Quelle: Canon)

Für Videograf:innen bietet Canon bei der EOS R8 viele Funktionen aus dem professionellen Videobereich. So können Peaking, eine Falschfarben-Anzeige und das Zebra beim Filmen für optimale Ergebnisse sorgen. Zudem befindet sich an der Kamera ein separater Schalter, um vom Foto- in den Videomodus zu wechseln.

Als Webcam zum Streaming geeignet

Dies ist vor allem für Videoanfänger:innen ideal, da so auch in sämtlichen Automatikmodi gefilmt werden kann. Die Kamera kann zusätzlich auch als Webcam genutzt werden und lässt sich dank integrierten WLAN und Bluetooth mit Mobilgeräten und Notebooks verbinden. So kann der Content schnell in den Sozialen Netzwerken geteilt werden.
 

Im Test von ValueTechTV zeigt man sich trotz einiger Minuspunkte begeistert von der EOS R8. "Ihr bekommt aktuell den besten Autofokus und den besten Serienbildmodus im Vollformat für unter 2.000 Euro", heißt es da in der Rezension, um die Stärken des Gerätes deutlich zu machen. Für rund 1.800 Euro ist die Vollformatkamera erhältlich. Zum Vergleich: Für die EOS R6 Mark II zahlen Sie derzeit noch einmal 1.100 Euro mehr.

von Joice Saß

Fachredakteurin im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2022.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon EOS R8

Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Kamera-Anschluss Canon R
Empfohlen für Fortgeschrittene
Sensor
Auflösung 24,2 MP
Sensorformat Vollformat
ISO-Empfindlichkeit 100-102.400
Gehäuse
Breite 132,5 mm
Tiefe 70 mm
Höhe 86,1 mm
Gewicht 414 g
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
HDR-Modus vorhanden
Panorama-Modus k.A.
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
GPS k.A.
Blitz
Integrierter Blitz fehlt
Blitzschuh vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 60 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/4000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1620000px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display vorhanden
Suchertyp Elektronisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung 4K/Ultra HD
8K fehlt
6K fehlt
Bildrate (4K) 60p
2K k.A.
Bildrate (Full-HD) 180p
Videoformate MP4
Video-Codecs
  • H.264 (MPEG-4)
  • H.265 (HEVC)
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 5803C003

Weiterführende Informationen zum Thema Canon EOS R8 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf