Hochwertige Maschinen, die sich in Tests immer behaupten können und viele Möglichkeiten haben, den Kaffee so individuell wie möglich zuzubereiten. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Sage Espressomaschinen am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

8 Tests 5.300 Meinungen

Die besten Sage Espressomaschinen

1-9 von 9 Ergebnissen
  • Sage Appliances SES450 the Bambino

    Gut

    1,6

    1  Test

    50  Meinungen

    Espressomaschine (Siebträgermaschine) im Test: SES450 the Bambino von Sage Appliances, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    1

  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Sage Espressomaschinen nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Sage Appliances SES876 Barista Pro

    Sehr gut

    1,5

    2  Tests

    756  Meinungen

    Espressomaschine (Siebträgermaschine) im Test: SES876 Barista Pro von Sage Appliances, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Sage Appliances SES875 The Barista Express

    Sehr gut

    1,4

    1  Test

    3106  Meinungen

    Espressomaschine (Siebträgermaschine) im Test: SES875 The Barista Express von Sage Appliances, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Sage Appliances SES880 Barista Touch

    Gut

    1,6

    1  Test

    562  Meinungen

    Espressomaschine (Siebträgermaschine) im Test: SES880 Barista Touch von Sage Appliances, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Sage Appliances SES500 The Bambino Plus

    Gut

    1,8

    2  Tests

    241  Meinungen

    Espressomaschine (Siebträgermaschine) im Test: SES500 The Bambino Plus von Sage Appliances, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Sage Appliances SES990 Oracle Touch

    Gut

    1,8

    1  Test

    308  Meinungen

    Espressomaschine (Siebträgermaschine) im Test: SES990 Oracle Touch von Sage Appliances, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Sage Appliances SES810 The Duo Temp Pro

    Sehr gut

    1,4

    0  Tests

    206  Meinungen

    Espressomaschine (Siebträgermaschine) im Test: SES810 The Duo Temp Pro von Sage Appliances, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Sage Appliances SES920 The Dual Boiler

    ohne Endnote

    0  Tests

    16  Meinungen

    Espressomaschine (Siebträgermaschine) im Test: SES920 The Dual Boiler von Sage Appliances, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sage Appliances SES980 The Oracle

    ohne Endnote

    0  Tests

    62  Meinungen

    Espressomaschine (Siebträgermaschine) im Test: SES980 The Oracle von Sage Appliances, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
Neuester Test:

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Sage Siebträgermaschinen

Bohne, Pul­ver, Milch­schaum … Kaf­fee­ge­nuss

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Vollautomatische Espressozubereitung für vollmundiges Aroma
  • Kaffeespezialitäten lassen sich nach persönlichem Geschmack individualisieren und speichern
  • Hochwertige Materialien, edles Design
  • Immer gutes bis sehr gutes Abschneiden in Tests
  • Viel Zubehör wie Milchkännchen, Tamper etc.

Espressomaschine the Oracle Touch von Sage Leitet Sie Schritt für Schritt durch die automatisierte Espressozubereitung, der es jedoch nicht an individueller geschmacklicher Note mangelt: the Oracle Touch. (Bildquelle: sageappliances.com)

Produkte des Küchengeräteherstellers Sage Appliances sind in Deutschland erst seit knapp vier Jahren im Handel erhältlich, obgleich das Unternehmen in seinem Ursprungsland Australien Kund:innen schon seit über 85 Jahren mit Sandwichmakern, Wasserkochern oder Kaffeemaschinen erfreut. Der aus Down Under gewohnte Erfolg ließ auch hierzulande nicht lange auf sich warten. Der Firmenfokus, funktionelle und hochwertige Küchengeräte zu produzieren, kommt gut an. Beispiel: Espresso-Siebträgermaschinen.

Was für eine Sage-Maschine spricht

Ähnlich wie mit der Grundsatzfrage, ob es ein Kaffeevollautomat oder eine Siebträgermaschine sein soll, verhält es sich mit der Entscheidung für oder gegen einen bestimmten Hersteller. Platzhirsch De Longhi beispielsweise präsentiert sich auf dem Kaffeemarkt mit einer stattlichen Produktvielfalt. Sage wiederum weiß sich reduziert mit nur neun Siebträgermodellen am Markt zu behaupten, die lediglich von einer einzelnen Handvoll an Filter-Kaffeemaschinen und Kapselmaschinen flankiert werden. Das Unternehmen setzt auf Design und Qualität und weniger auf Quantität, um zu überzeugen. Alle Geräte sind aus Edelstahl oder rostfreiem Stahl und wirken sehr edel. Zumeist können Sie auch zwischen verschiedenen Farben wie gebürstetem Edelstahlgrau, Trüffelschwarz oder schwarzem Edelstahl wählen.
Je nach Modell haben Sie bei der Zubereitung von Espresso und anderen Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte macchiato die manuelle und damit geschmackliche Kontrolle, sprich: Sie mahlen die Bohnen auf Knopfdruck frisch, bevor Sie den Espresso extrahieren. Auch die Textur des Milchschaums können Sie mit Modellen wie „the Bambino“ oder „the Dual Boiler“ dank einer leistungsstarken Dampfdüse Ihren Wünschen entsprechend bestimmen.

Die besten Sage-Espressomaschinen mit PID (Brühtemperaturregler)



Espressomaschine „the Bambino Plus“ von Sage Auch was für kleine Küchen: Modell „the Bambino Plus“ in trüffelschwarzer Ausführung. (Bildquelle: sageappliances.com)

Barista-Qualität voll automatisieren – geht das?

Sage konzentriert sich bei der Entwicklung neuer Maschinengenerationen zunehmend auf die vollautomatische Espressozubereitung, ohne dass Sie dabei das Aroma eines Barista-Kaffees einbüßen müssen. Zu dieser Art zählt beispielsweise „the Oracle“. Hier mahlt, dosiert und tampert das Gerät eine von Ihnen vorher festgelegte Menge an Kaffeepulver automatisch in den Siebträger hinein, bevor Sie auf Knopfdruck Ihr gewünschtes Getränk brühen. Die Milchtemperatur und die Milchschaumtextur lassen sich ebenso vorprogrammieren. Schließlich können Sie auch eigene Getränkefavoriten zusammenstellen und abspeichern. Die „the Oracle Touch“ geht sogar noch einen Schritt weiter und leitet Benutzer:innen schon mit der ersten Berührung des Touchdisplays durch alle Zubereitungsschritte hindurch.
Dennoch: Anders als beim Kaffeevollautomaten machen vollautomatische Espressomaschinen Sie nicht arbeitslos. Sie können einzelne Arbeitsschritte zwar optimieren; das Einspannen des Siebträgers beispielsweise – das Herzstück einer Barista-Maschine –, können Sie Ihnen aber glücklicherweise ebenso wenig abnehmen wie das Zusammengießen des Espressos und des heißen Milchschaums. Der „Latte Art“, also der Kunst, perfekt geschäumte Milch mit bestimmten Techniken und Bewegungen in den Espresso zu gießen, um ansprechende grafische Ornamente wie ein Herz oder eine Blüte zu erzeugen, steht mit Sage-Maschinen also nichts im Weg.

Die vier Sage-Schlüsselelemente für den perfekten Kaffee zu Hause

1.    „Vollmundiges Aroma“
Mit 18 bis 22 Gramm frisch gemahlenem Kaffee pro Portion; das entspricht der verwendeten Menge bei kommerziellen Maschinen

2.    „Ideale Konsistenz“
Niedrigdruck vor der Infusion (Preinfusion) und gleichmäßiger Extraktionsdruck von neun Bar für ein reiches, vollmundiges Aroma

3.    „Perfekt ausgewogener Geschmack“
Maschine mit präziser PID-Kontrolle für eine konstante Wassertemperatur bei jeder Extraktion

4.    „Seidiges, samtiges Mundgefühl“
Durch unter optimalem Dampfdruck hergestellter mikroporiger Milchschaum


Was sagen die Tests?

Sage-Maschinen sind häufig zu Gast in Testszenarien. So können sie ihre hohen Qualitätsansprüche auch regelmäßig unter den kritischen Augen unabhängiger Warentester:innen unter Beweis stellen – und das immer mit gutem bis sehr gutem Erfolg. Die Prüfer:innen loben fast unisono die mögliche Individualisierung und das einfache Vorgehen bei der Zubereitung von Kaffee und Milchschaum. Weitere Pluspunkte: Sage Appliances liefert in der Regel eine üppige Ausstattung mit. Auch heizen die Maschinen im Schnitt schneller auf als die der Konkurrenz wie De Longhi, Lelit, Gastroback oder Gaggia. Je nach Modell gibt es aber auch Kritik, zum Beispiel für einen geringen Abstand zwischen Siebträgerhalterung und Brühkopf, der Ihnen den Wechsel etwas fummelig gestalten kann. Auch die Betriebslautstärke gibt manches Mal Anlass für Abzüge.

Die Top 3 der bewerteten Sage-Espressomaschinen


Mehr Informationen zu den Unterschieden sowie Vor- und Nachteilen verschiedener Kaffeemaschinentypen finden Sie in unserem Magazin.

von Katrin Werner

„Ein guter Tag beginnt mit einem guten Kaffee. Am liebsten bereite ich mir diesen mit meiner italienischen Siebträgermaschine zu.“

Zur Sage Espressomaschine Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Espressomaschinen (Siebträgermaschinen)

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf