Unsere Bestenliste zeigt die derzeit besten Nikon Unterwasserkameras auf dem Markt. Dafür hat unsere Fachredaktion Testberichte aus 31 Testmagazinen für Sie ausgewertet.

Die besten Nikon Unterwasserkameras

  • Gefiltert nach:
  • Nikon
  • Wasserdicht
  • Alle Filter aufheben
1-9 von 9 Ergebnissen
  • Nikon Coolpix W300

    Digitalkamera im Test: Coolpix W300 von Nikon, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    1

  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Nikon Unterwasserkameras nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Nikon Coolpix AW130

    Digitalkamera im Test: Coolpix AW130 von Nikon, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Nikon Coolpix S32

    Digitalkamera im Test: Coolpix S32 von Nikon, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
  • Nikon Coolpix W100

    Digitalkamera im Test: Coolpix W100 von Nikon, Testberichte.de-Note: 3.9 Ausreichend
  • Nikon Coolpix AW100

    Digitalkamera im Test: Coolpix AW100 von Nikon, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Nikon Coolpix W150

    Digitalkamera im Test: Coolpix W150 von Nikon, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Nikon Coolpix AW120

    Digitalkamera im Test: Coolpix AW120 von Nikon, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Nikon Coolpix AW110

    Digitalkamera im Test: Coolpix AW110 von Nikon, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Nikon Coolpix S33

    Digitalkamera im Test: Coolpix S33 von Nikon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Aus unserem Magazin:

Ratgeber: Nikon Unterwasser-Kameras

Fer­tig machen zum Tau­chen!

AW1 erste spiegellose Unterwasser-Systemkamera Nikon 1 AW1

Nikon hat mit der ersten wasserdichten spiegellosen Systemkamera weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt. Die 1 AW1 kann ohne die Verwendung von einem Unterwasserschutzgehäuse bis zu einer Tiefe von 15 Metern tauchen. Gemessen an den Bildern, die Kompaktkameras Unterwasser anfertigen, zeigt sich der größere Sensor der Systemkamera als klarer Vorteil. Die Bilder werden detailreicher. Auch das schlechtere Licht, was unter Wasser vorherrscht, kann den Aufnahmen nicht allzu viel anhaben. Das Bildrauschen hält sich in Grenzen. Neben dem Flaggschiff der Unterwasserkameras von Nikon hat das Unternehmen einige kompakte Outdoorkameras sowie Unterwasserschutzgehäuse im Sortiment.

Spiegellose Systemkamera

Die 1AW1 als erste wasserdichte spiegellose Systemkamera setzt sich gegenüber der kompakten Konkurrenz mit einer besseren Bildqualität durch. Im Vergleich zu anderen EVIL-Kameras sind die Ergebnisse, die der Fotoapparat erzielt, jedoch Durchschnitt. Das liegt daran, dass der Sensor zwar größer als bei den meisten Kompaktkameras ist, aber auch kleiner als bei vielen anderen Wechselobjektivkameras. Der Cropfaktor liegt bei 2,7. Der CMOS-Sensor hat eine Größe von 13,2 x 8,8 Millimetern. Auch Filme kann die Kamera unter Wasser drehen. Sie nimmt in Full-HD mit 60 Halbbildern oder 30 Vollbildern auf. Den großen Vorteil der Wechselobjektive und damit die gesamte Bandbreite an diversen Brennweiten und kreativen Möglichkeiten kann die Kamera jedoch noch nicht ganz ausspielen. Derzeit (Stand 08/2014) gibt es ein Zoomobjektiv, das 1 Nikkor AW 11–27,5 mm 1:3,5–5,6, mit kleinbildäquivalenten 30 bis 74 Millimetern und eine Festbrennweite (1 Nikkor AW 10 mm 1:2,8) mit 27 Millimetern.

AW120 wassertaugliche Kompakte Coolpix AW 120

Kompaktkameras

Unter der Bezeichnung AW bringt Nikon allerdings auch einige unterwasserfähige Kameras aus der Coolpix-Serie auf den Markt, die teils durch umfangreiche Ausstattung auffallen. So haben sie unter anderem ein WLAN- und GPS-Modul integriert, verwenden einen elektronischen Kompass, Höhenmeter und eine Weltkarte. Neben der Unterwasserfähigkeit sollen sie bestens auch dem Extremsportler dienen und auch bei Kletterfreunden zum Einsatz kommen. Sie überleben Stürze aus zwei Meter Fallhöhe unbeschadet und haben keine Angst vor Staub oder Sand.

Alternative Schutzgehäuse: WP-N3 von Nikon Alternative Schutzgehäuse: WP-N3 von Nikon

Unterwasserschutzgehäuse

Wer auf die professionelle Qualität seiner Spiegelreflexkamera nicht verzichten will, kann auf ein Unterwasserschutzgehäuse zurückgreifen. Hierfür bieten Firmen wie Subal oder Hugyfot professionelle und hochwertige Modelle an. Nikon selbst hat ein Unterwasserschutzgehäuse für seine spiegellosen Systemkameras entwickelt. Das Unterwassergehäuse WP-N3 ermöglicht beispielsweise der Nikon 1 J4 Tauchgänge bis zu 45 Metern Tiefe.

Zur Nikon Unterwasserkamera Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Digitale Nikon Unterwasserkameras.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Nikon Unterwasserkameras Testsieger