Nikon Coolpix S32 Test

(Digitale Unterwasserkamera)
  • Befriedigend (3,2)
  • 2 Tests
41 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Kompaktkamera
  • Anwendungsbereich: Outdoor
  • Auflösung: 13 MP
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (2) zu Nikon Coolpix S32

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 7/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • Produkt: Platz 5 von 10
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,2)

    Bild (40%): „befriedigend“ (3,2);
    Video (10%): „befriedigend“ (3,3);
    Blitz (10%): „befriedigend“ (3,2);
    Monitor (10%): „befriedigend“ (2,7);
    Handhabung (30%): „befriedigend“ (3,5);
    Härtetest (0%): bestanden.

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 06/2014
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,2)

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Nikon Coolpix S-32

  • Nikon Coolpix S32 Digitalkamera (13 Megapixel, 3-Fach optischer Weitwinkel-

    Easy to handle, fun to use, and tough enough for all the family, the 13 - megapixel COOLPIX S32 is the camera everyone ,...

Kundenmeinungen (41) zu Nikon Coolpix S32

41 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
27
4 Sterne
3
3 Sterne
3
2 Sterne
5
1 Stern
3

Einschätzung unserer Autoren

Nikon Coolpix S-32

Robustes Einsteigermodell

Mit der Coolpix S32 kommt das Nachfolgemodell der familienfreundlichen S31 auf den Markt. Altbekannte Funktionen wie Staub- und Wasserdichte werden beibehalten. Statt eines CCD-Sensors wurde jetzt ein CMOS-Sensor eingebaut. Dieser ist allerdings mit 1/ 3,1 Zoll noch etwas kleiner als der Chip des Vorgängermodells. Dafür lockt er mit 13 statt 10 Megapixel. Der Brennweitenbereich hat sich von kleinbildäquivalenten 29 bis 87 Millimetern auf 30 bis 90 Millimetern leicht verschoben.

Statt CCD CMOS-Sensor eingebaut

Der Wechsel zum CMOS-Sensor ist sicherlich eine gute Entscheidung gewesen, denn fällt ein Pixel auf einem CCD-Chip aus, fällt die ganze Pixelreihe aus. Außerdem kann die Ladung einer Pixels bei viel Licht ''überlaufen''. Das heißt, dass ein überstrahltes Pixel weiß angezeigt wird und ebenso die benachbarten Pixel zu viel Spannung erhalten und als weiße Bildpunkte erscheinen. Diesen allerdings von 1/ 2,9 auf 1/ 3,1 Zoll zu verkleinern ist sicherlich die falsche Entscheidung. Je kleiner ein Sensor ist, umso weniger Bilddetails werden gespeichert. Zudem erhöht Nikon die Pixelzahl von zehn auf 13 Megapixel, was dazu führt, dass diese sich auf der kleinen Fläche viel zu stark drängeln. Die Pixel müssen kleiner ausfallen und sind somit weniger lichtempfindlicher.

Robuste Kamera, aber mittelmäßige Optik

Leider verfügt die Digitalkamera nur über einen dreifachen Zoom und einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 30 bis 90 Millimetern. Die Lichtstärke liegt bei F3,3 bis 5,9. Nur sechs Linsen, die in fünf Gruppen stehen, bilden das Objektiv. Nicht einmal ein optischer Bildstabilisator ist dabei. Für Filme steht lediglich ein Digital-VR zur Verfügung. Das Display fällt mir 2,7 Zoll eher klein aus. Mit nur 230.000 Pixeln kann man die Schärfe nicht ganz so gut kontrollieren. Punkten kann der digitale Fotoapparat letztendlich nur durch seine Robustheit. So sind Tauchgänge bis zu einer Tiefe von zehn Metern möglich.

Fazit

Diese Kamera macht sich für alle gut, die wenig fotografieren, aber ab und an Schnappschüsse festhalten wollen. Aufgrund der Stoßfestigkeit ist sie die ideale Familienkamera. Probieren sich kleinere Kinder an ihr aus, muss man nicht fürchten, dass sensible Bereiche kaputtgehen könnten. Zudem ist die Kamera mit der schmalen Ausstattung eben recht günstig.

Datenblatt zu Nikon Coolpix S32

Abmessungen (B x T x H) 107,6 x 40,4 x 66,1 mm
Auflösung 13 MP
Autofokus vorhanden
Bildformate JPEG, WAV
Bildsensor CMOS
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Brennweite (KB-Äquivalent) 30mm-90mm
Displaygröße 2,7"
Effektfilter vorhanden
Features Live-View, Bildbearbeitungsfunktion
Gesichtserkennung vorhanden
Gewicht 175 g
Integrierter Blitz vorhanden
Interner Speicher 25 MB
ISO-Empfindlichkeit 125 / 200 / 400 / 800 / 1.600
Outdooreigenschaften Staubgeschützt
Sensorformat 1/3,1"
Typ Kompaktkamera
Unterstützte Speicherkarten SD Card, SDHC Card, SDXC-Card
Videoauflösung (Max.) Full HD, HD
Videoformate MOV
Wasserdicht vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Weniger wäre mehr Stiftung Warentest (test) 9/2007 - Eine Speicherkarte fehlt. Vielseitige Kamera für gute Bilder auch bei wenig Licht. Sony Cyber-shot DSC-G1 Die Sony Cyber-Shot DSC-G 1 kann zusätzlich zum Fotografieren auch Musik abspielen (MP3-Dateien). Außerdem kann sie per WLAN (Wireless Lokal Area Network) drahtlos ihre Fotodaten an den Computer übertragen. Die insgesamt gute, einfach zu handhabende Kamera glänzt nicht mit hoher Auflösung oder rauscharmen Bildern, taugt mit ihrer kurzen Auslösezeit aber gut als Schnappschusskamera. …weiterlesen


„Test Total“ - 3-Millionen-Pixel-Kameras COLOR FOTO 11/2003 - Der Empfindlichkeitsbereich der Kamera reicht von ISO 50 bis zu stattlichen ISO 400. Dabei erlaubt eine zentrale Taste inmitten der wertigen Vierrichtungswippe Schnelleinstellungen. Ein Highlight ist der Makromodus mit einer Minimaldistanz von einem Zentimeter. In bewährter Weise setzt Nikon auf Compact-Flash und Microdrive, neu ist der große interne 64-MB-Zwischenspeicher für Bilderserien mit bis zu drei vollaufgelösten Fotos in der Sekunde. …weiterlesen


Vergleich zeigt - Fuji auf Platz 1 Die Zeitschrift ''Color Foto'' gibt einen Marktüberblick über sageundschreibe 40 Digitalkameras. Sie hat sich die interessantesten aktuellen Modelle herausgesucht, die gleichzeitig die zwölf größten Hersteller von Kameras repräsentieren. Die Zeitschrift hat eine Unterteilung in die 40 Geräte gebracht und einen jeweiligen Testsieger ermittelt. Platz 1 von allen belegte eine Bridgekamera: die Fuji FinePix S100fs.


Ein Hochzeitsvideo mit einer DSLR drehen videofilmen 3/2014 - Bei der Erstellung eines Hochzeitsvideos lastet auf dem Kameramann jede Menge Druck, da die meisten Szenen nicht mehr nachgestellt werden können. Besondere Momente und Emotionen gilt es einzufangen. Manfred Dietrich, der Erfahrungen aus unterschiedlichsten Reportage-Tätigkeiten mitbringt, berichtet über den Videodreh bei der Hochzeit von Model Nina Kempa mit Julius Kempa.Die Zeitschrift videofilmen erklärt in der Ausgabe 3/2014 auf vier Seiten, wie eine Hochzeit möglichst unauffällig gefilmt werden kann. Es werden Tipps zur Planung, zum Equipment und zum Drehen des Filmes gegeben. …weiterlesen


Nikon Coolpix S32 Stiftung Warentest Online 6/2014 - Objektiv Schwaches Zoom, sehr kleiner Zoombereich: nur 2,3-fach (über Bildwinkel gemessen), laut Anbieter: 3-fach. Brennweite: 0,69 bis 1,5 normiert, äquivalent zum Kleinbild 32 bis 75 mm. Sehr geringe Telewirkung (kaum geeignet für Details und weit entfernte Motive). Starke Makrovergrößerung möglich, kleinste Aufnahmefläche: 10 cm². Kamera Diese Kompaktkamera funktioniert nur automatisch: keine Zeitvorwahl, keine Blendenvorwahl, auch Scharfstellen und Weißabgleich nur automatisch. …weiterlesen