Kinderfahrradanhänger

85
Top-Filter: Sitzplätze
  • Zweisitzer Zweisitzer
  • Einsitzer Einsitzer
  • Fahrradanhänger im Test: Chariot Sport von Thule, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    1
    • Gut (1,9)
    • 2 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Schiebestange/-griff, Federung, 5-Punkt-Gurtsystem, Regenverdeck, Faltbar, Feststellbremse, Gepäckfach
    • Sitzplätze: Einsitzer
    • Maximale Zuladung: 34 kg
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: Chariot Cross 1 von Thule, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    2
    • Gut (2,1)
    • 2 Tests
    • 06/2019
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Schiebestange/-griff, Federung, 5-Punkt-Gurtsystem, Faltbar, Überrollbügel, Reflektoren
    • Sitzplätze: Einsitzer
    • Maximale Zuladung: 34 kg
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: Chariot Cross 2 (2019) von Thule, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    3
    • Gut (2,2)
    • 2 Tests
    • 06/2019
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Federung, 5-Punkt-Gurtsystem, Faltbar, Überrollbügel, Rücklicht, Gepäckfach
    • Sitzplätze: Zweisitzer
    • Maximale Zuladung: 45 kg
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: Outback Doppelmodell (2019) von Hamax, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    4
    • Gut (2,4)
    • 2 Tests
    • 06/2019
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Schiebestange/-griff, Federung, 5-Punkt-Gurtsystem, Regenverdeck, Faltbar, Überrollbügel, Feststellbremse, Reflektoren, Schalensitze, Kopfstützen, Gepäckfach
    • Sitzplätze: Zweisitzer
    • Maximale Zuladung: 40 kg
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 4 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Kinderfahrradanhänger nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Fahrradanhänger im Test: Kidgoo 2 (2019) von Qeridoo, Testberichte.de-Note: 4.6 Mangelhaft
    • Mangelhaft (4,6)
    • 2 Tests
    • 06/2019
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Schiebestange/-griff, Federung, 5-Punkt-Gurtsystem, Regenverdeck, Faltbar, Überrollbügel, Feststellbremse, Reflektoren, Kopfstützen, Gepäckfach
    • Sitzplätze: Zweisitzer
    • Maximale Zuladung: 39 kg
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: Kindertransportanhänger 2928 (2019) von Prophete, Testberichte.de-Note: 4.9 Mangelhaft
    • Mangelhaft (4,9)
    • 2 Tests
    • 06/2019
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Sicherheitsfahne, Schiebestange/-griff, Federung, 5-Punkt-Gurtsystem, Regenverdeck, Faltbar, Überrollbügel, Feststellbremse, Reflektoren, Gepäckfach
    • Sitzplätze: Zweisitzer
    • Maximale Zuladung: 34 kg
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: Kid Plus for 2 (2019) von Croozer, Testberichte.de-Note: 3.7 Ausreichend
    • Ausreichend (3,7)
    • 2 Tests
    • 06/2019
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Schiebestange/-griff, Federung, 5-Punkt-Gurtsystem, Regenverdeck, Faltbar, Überrollbügel, Feststellbremse, Rücklicht, Reflektoren, Kopfstützen, Gepäckfach
    • Sitzplätze: Zweisitzer
    • Maximale Zuladung: 45 kg
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: KidGoo 1 von Qeridoo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    • 06/2019
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Schiebestange/-griff, Federung, Regenverdeck, Feststellbremse, Reflektoren
    • Sitzplätze: Einsitzer
    • Maximale Zuladung: 50 kg
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: Vento R Sail Family (Modell 2018) von Leggero, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    • Befriedigend (2,7)
    • 2 Tests
    • 06/2019
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Sicherheitsfahne, Schiebestange/-griff, Federung, 5-Punkt-Gurtsystem, Regenverdeck, Faltbar, Überrollbügel, Feststellbremse, Rücklicht, Reflektoren, Gepäckfach
    • Sitzplätze: Zweisitzer
    • Maximale Zuladung: 40 kg
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: 2 in 1 Fahrradanhänger Jogger 360° Drehbar von Homcom, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    132 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Sicherheitsfahne, Schiebestange/-griff, Federung, 5-Punkt-Gurtsystem, Regenverdeck, Faltbar, Feststellbremse, Reflektoren, Gepäckfach
    • Sitzplätze: Zweisitzer
    • Maximale Zuladung: 40 kg
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: Sportrex 2 von Qeridoo, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    36 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Schiebestange/-griff, 5-Punkt-Gurtsystem, Regenverdeck, Überrollbügel, Feststellbremse, Reflektoren, Gepäckfach
    • Sitzplätze: Zweisitzer
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: 2 in 1 Kinderfahrradanhänger von Froggy, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Sicherheitsfahne, Schiebestange/-griff, Federung, 5-Punkt-Gurtsystem, Regenverdeck, Überrollbügel, Feststellbremse, Reflektoren
    • Sitzplätze: Zweisitzer
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: Coaster XT von Thule, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    23 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Sicherheitsfahne, Schiebestange/-griff, 5-Punkt-Gurtsystem, Regenverdeck, Faltbar, Reflektoren, Gepäckfach
    • Sitzplätze: Zweisitzer
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: Chariot Lite von Thule, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Schiebestange/-griff, Federung, 5-Punkt-Gurtsystem, Faltbar
    • Sitzplätze: Einsitzer
    • Maximale Zuladung: 34 kg
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: Chariot Lite 2 von Thule, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Schiebestange/-griff, Federung, 5-Punkt-Gurtsystem, Regenverdeck, Faltbar
    • Sitzplätze: Zweisitzer
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: D'Lite X von Burley, Testberichte.de-Note: 3.6 Ausreichend
    • Ausreichend (3,6)
    • 1 Test
    • 06/2019
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Schiebestange/-griff, Federung, 5-Punkt-Gurtsystem, Regenverdeck, Faltbar, Überrollbügel, Feststellbremse, Rücklicht, Reflektoren, Kopfstützen, Gepäckfach
    • Sitzplätze: Zweisitzer
    • Maximale Zuladung: 40 kg
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: Kid for 2 von Croozer, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    20 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Schiebestange/-griff, 5-Punkt-Gurtsystem, Faltbar, Überrollbügel, Feststellbremse, Rücklicht, Reflektoren, Kopfstützen, Gepäckfach
    • Sitzplätze: Zweisitzer
    • Maximale Zuladung: 45 kg
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: Zweisitzer Dual von Blue Bird, Testberichte.de-Note: 4.6 Mangelhaft
    • Mangelhaft (4,6)
    • 1 Test
    • 06/2019
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: Elite For Two 3 in 1 (2019) von Taxxi, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 06/2019
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Sicherheitsfahne, Schiebestange/-griff, Federung, 5-Punkt-Gurtsystem, Regenverdeck, Faltbar, Überrollbügel, Rücklicht, Kopfstützen, Gepäckfach
    • Sitzplätze: Zweisitzer
    • Maximale Zuladung: 45 kg
    weitere Daten
  • Fahrradanhänger im Test: Chariot Cab 2 von Thule, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderanhänger
    • Ausstattung: Schiebestange/-griff, Federung, 5-Punkt-Gurtsystem, Regenverdeck, Faltbar, Überrollbügel, Gepäckfach
    • Maximale Zuladung: 45 kg
    weitere Daten
Neuester Test: 27.06.2019
  • Seite 1 von 4
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Kinderfahrradanhänger Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 7/2019
    • Erschienen: 06/2019
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    Gute Fahrt!

    Testbericht über 12 Kinderfahrradanhänger

    Kinder sollen es bequem und sicher haben, Eltern möglichst praktisch – so die Formel der Warentester für einen guten Fahrradanhänger. Die Chance aufs Treppchen bleibt aber nur Modellen vorbehalten, deren Griffe und Verdecke frei von Schadstoffen sind. Bewähren mussten sich die getesteten Modelle auch im Schiebemodus, fast alle lassen sich in einen Buggy umwandeln.

    zum Test

    • ÖKO-TEST

    • Ausgabe: 7/2019
    • Erschienen: 06/2019
    • Mehr Details

    Das geht sicher noch besser

    Testbericht über 8 Kinderanhänger

    zum Test

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 11-12/2018
    • Erschienen: 10/2018
    • Mehr Details

    Modernes Mäusemobil

    Testbericht über 1 Fahrradanhänger

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kinderfahrradanhänger.

Ratgeber zu Kinderfahrradanhänger

Flexible Kindertransporter für Alltag und Freizeit

KinderanhängerÜber die Sicherheit von Kinderanhängern wird viel gestritten. Immerhin reist der Nachwuchs auf Auspuffhöhe und die Knautschzone besteht häufig nur aus einem Planenaufbau mit mehr oder weniger robustem Chassisgestänge. Die aktuelle Studienlage lässt allerdings den Schluss zu, dass Kinder in einem solchen Trettaxi sicherer sitzen als in einem Fahrradkindersitz oder Trailer. Aber, daran besteht ebenfalls kein Zweifel, mit der Qualität der Kinderanhänger steht es nicht zum Besten – selbst bei teuren sind jede Menge Macken vertreten. Worauf sollte man besonders achten?

Fahrradanhänger, Jogger oder Buggy?

Was die technische Ausstattung angeht, gibt es große Unterschiede. Ab etwa 80 EUR bis weit über das Zehnfache wird jeder Anspruch und Geldbeutel bedient. Die meisten Kinderanhänger sind mulitfunktional: Ob zum sportlichen Jogger oder stadttauglichen Buggy lassen sich fast alle mit wenigen Handgriffen oder mittels Umrüstset für den gewünschten Zweck umbauen. Die Deichsel wird demontiert, die Räder vorne einfach umgesteckt, so dass sie auf dem Boden rollen. Für den Stadteinsatz empfehlen sich schmale und klappbare Modelle. Zweisitzer sind Einsitzern dennoch vorzuziehen, denn auf diese Weise kann mehr Gepäck oder mal ein Freund mitgenommen werden. Apropos Gepäck: Wer häufiger Tages- oder Wochenendtouren plant, sollte auf ausreichenden Stauraum im Heck achten – am besten abgetrennt vom Fahrgastraum.

Ausreichend Kopffreiheit auch mit Helm

Die Maximalzuladung, Bein- und Kopffreiheit sowie eine Beleuchtung sind Faktoren, denen weiteres Augenmerk gilt. Low-Cost- Modelle sind oft nur gering belastbar - mit zwei Dreijährigen und Gepäck für den Badesee ist hier schnell Schluss. Andere bieten Kapazitäten von mehr als 50 Kilogramm und eignen sich auch für ältere Kinder. Die Kopffreiheit sollte 10 Zentimeter bis zur Verdeckunterkante oder bis zum oberen Rahmenrohr betragen - auch mit Schutzhelm. Für kleinere Kinder gibt es Sitzverkleinerer, Hängesitze oder Babyschalen. Werbebotschaften, wonach Babys schon ab dem ersten Monat mitfahren dürfen, sind aber mit Vorsicht zu genießen. Erst ab dem sicheren Sitzalter können die Kinder normal angeschnallt mitfahren – laut Gesetz bis zu einem Alter von sieben Jahren.

Unverzichtbar: Eine unabhängige Beleuchtung

Bei den Tourenmodellen liegt der Fokus auf Fahrkomfort und Federung. Topmodelle besitzen Blattfedern, die sich auf das Gewicht des Kindes einstellen lassen und Stöße zumindest grob wegfedern. Meist sind die Sitze neigungsverstellbar und bieten einen bequemen Schlafplatz. Eine zweiteilige Kupplung erleichtert das An- und Abkuppeln. Sie besteht aus der Kupplung an der Deichsel und einer separat montierten Aufnahme am Velorahmen. Die Kupplung sollte kein Spiel haben, damit der Anhänger sicher geführt werden kann. Obwohl das Gesetz eine aktive Beleuchtung vorschreibt, finden sich entsprechende Front- und Rücklichter nur selten im Lieferumfang. Während Reflektoren fast immer vormontiert sind, fehlt es an einer unabhängigen Lichtanlage, die dann extra hinzugekauft werden muss. Solche Extras können schnell ins Geld gehen.

Auch auf Details achten

Auch der Blick auf scheinbare Details lohnt sich. Stabile Bodenwannen aus Metall und ein Käfig sind sicherer, meist aber auch schwerer als Stoffboden und Planenaufbau. Ein Fliegennetz schützt vor Insekten und spritzende Steinchen, der Schutz vor Sonne und Regen sollte dicht und gut fixierbar sein. In manchen Fällen verschwinden die Reflektoren beim kompletten Öffnen des Verdecks oder die Rückenlehnen bieten keine Aussparung für den Schutzhelm. Besonders im Stadteinsatz sind Vorrichtungen gegen das unbeabsichtigte Einfädeln von Hindernissen wichtig – etwa durch eine Stoßstange oder Abweiser an der Rädern. Besonders praktisch beim Schieben im Buggymodus sind Modelle mit Sichtfenster im Dach.

Viele Anhänger sind schadstoffbelastet

Erst vor wenigen Jahren beurteilte die Stiftung Warentest etliche Fahrradhänger als mangelhaft. Die Experten reizen die Schadstofffrage scheinbar weiter aus als das Problem der konzeptionellen Sicherheit. Sehr häufig wurden PAK (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe) und Phthalatweichmacher im Kindbereich gefunden. Die Abwertungspraxis der Verbraucherschützer wegen zu hoher Schadstoffkonzentrationen ist sehr konsequent. Der Umstand, dass nicht in jedem der untersuchten Modelle dasselbe Maß an Schadstoffen vorkommt, liefert einen verlässlichen Rückschluss auf ihre technische Verzichtbarkeit. Leider gibt es für Schadstoffe im Material keine erkennbaren Anzeichen. Eltern bleibt daher nur die Wahl, sich regelmäßig über Produkttests zu informieren.

Zur Kinderfahrradanhänger Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Kinderfahrradanhänger

Alle anzeigen
    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 4/2013 (April)
    • Erschienen: 03/2013
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    Aus der Bahn!

    Sich von Mama oder Papa kutschieren zu lassen macht Kindern genauso viel Spaß, wie sich selbst auf zwei Rädern auszuprobieren. Wir zeigen, welche unterschiedlichen Konzepte es gibt, um mit dem Nachwuchs mobil zu sein.

    ... zum Ratgeber

    • velojournal

    • Ausgabe: 2/2013
    • Erschienen: 03/2013
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Gutes Fahrwerk für den Velostart

    Velo fahrende Kinder werden nicht nur im Verkehr herausgefordert. Sie stellen selber auch hohe Anforderungen an ihre Zweiräder. Diese sollten fast gleich viel wie ‚Grosse‘ können, leichter sein und weniger kosten. In Ausgabe 2/2013 erklärt velojournal auf vier Seiten, was beim Kauf eines Kinderfahrrads zu beachten ist und stellt dazu geeignete Modelle vor.

    ... zum Ratgeber

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 5/2013 (Mai)
    • Erschienen: 04/2013
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    Komfort-Kutsche

    Vollgefedert, sportlich, multifunktional - der Chariot Chinook hinterließ unseren Tester samt Nachwuchs begeistert. Die Zeitschrift aktiv Radfahren probierte einen Kinderanhänger fürs Fahrrad aus. Die Ergebnisse werden in Ausgabe 5/2013 auf zwei Seiten übersichtlich präsentiert.

    ... zum Ratgeber