Wippsägen

16
  • Gefiltert nach:
  • Wippsäge
  • Alle Filter aufheben
Top-Filter: Hersteller
  • Scheppach Scheppach
  • Güde Güde
  • Atika Atika
  • Einhell Einhell
  • Säge im Test: BWS 400 von Atika, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    23 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Betriebsart: Elektro
    • Geeignet für: Holz
    weitere Daten
  • Säge im Test: HS520 (230 V) von Scheppach, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Betriebsart: Elektro
    weitere Daten
  • Säge im Test: GWS 700 (neues Modell) von Güde, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Betriebsart: Elektro
    • Geeignet für: Holz
    weitere Daten
  • Säge im Test: FX-WKS1500 von Fuxtec, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Betriebsart: Elektro
    • Geeignet für: Holz
    weitere Daten
  • Säge im Test: wox d 700s von Scheppach, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Geeignet für: Holz
    weitere Daten
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Betriebsart: Elektro
    weitere Daten
  • Säge im Test: WSK 7-5 von HMG, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Betriebsart: Elektro
    • Geeignet für: Holz
    weitere Daten
  • Säge im Test: BT-LC 700 D von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 2 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Geeignet für: Holz
    weitere Daten
  • Säge im Test: BWS 700 von Atika, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Geeignet für: Holz
    weitere Daten
  • Säge im Test: WOX d 700 von Scheppach, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    10 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Geeignet für: Holz
    weitere Daten
  • Säge im Test: FP 600 Plus von Güde, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Geeignet für: Holz
    weitere Daten
  • Säge im Test: BW 600 von Elektra Beckum, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Geeignet für: Holz
    weitere Daten
  • Säge im Test: GWS 700 von Güde, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Betriebsart: Elektro
    • Geeignet für: Holz
    weitere Daten
  • Säge im Test: BWK 600 von Atika, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Geeignet für: Holz
    weitere Daten
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Geeignet für: Holz
    weitere Daten
  • Säge im Test: CS-7070 von Dolmar, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Wippsäge
    • Geeignet für: Holz
    weitere Daten

Testsieger

Aktuelle Wippsägen Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 6/2016
    Erschienen: 10/2016
    Seiten: 2

    Brennholzfabrik

    Testbericht über 1 Wippsäge

    Brennholzsägen werden in den meisten Fällen mit 380 V betrieben. Für viele potenzielle Kunden ist das der Grund, von einem Kauf abzusehen. Für diesen Test haben wir zum ersten Mal eine Säge mit 230-V-Antrieb in die Redaktion bestellt. Sie stammt von Fuxtec und wir sind gespannt, wie sie sich im Test schlägt. Testumfeld: Im Check befand sich eine Wippsäge,

    zum Test

  • Ausgabe: 5/2016
    Erschienen: 08/2016
    Seiten: 2

    Brennholzprofi

    Testbericht über 1 Wippsäge

    Man kann sein Feuerholz natürlich mit der Kettensäge auf die passende Länge bringen. Bequemer, leiser und gleichmäßiger geht’s jedoch mit einer Brennholzsäge wie der Elektra Beckum BW 750 HW. Testumfeld: Im Check befand sich eine Säge, die mit der Note 1,4 bewertet wurde. Als Kriterien dienten Funktion, Bedienung und Ausstattung.

    zum Test

  • Ausgabe: 6/2015
    Erschienen: 10/2015
    Seiten: 2

    Brennholz schnippeln

    Testbericht über 1 Wippsäge

    Beim Brennholzmachen sind Wippsägen optimal, um die Scheite auf die passende Länge zu bringen. Für gewöhnlich sind die Motoren bei diesen Maschinen direkt auf die Sägeblattwelle geschraubt. Bei der WSK 7-5 ist das anders. Testumfeld: Es wurde eine Wippsäge begutachtet. Sie erhielt von den Testern die Note 1,4. Als Bewertungsgrundlage dienten Bedienung,

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Wippsägen.

Weitere Tests und Ratgeber zu Wippsägen

  • Was steckt im Stamm?
    Heimwerker Praxis 4/2008 Da die Kettensäge eines der gefährlichsten Werkzeuge überhaupt ist, muss permanent auf Sicherheit geachtet werden. Eine geeignete Ausrüstung mit Kettenschutzhose und entsprechenden Sicherheitsschuhen ist daher unverzichtbar und sollte mitgebracht werden. Vorbereitungen Während unseres Kurses wird ausschließlich mit Silbertanne, auch Weißtanne (Abies alba) genannt, gearbeitet, die harzfrei ist und über eine relativ gleichmäßige Struktur verfügt.
  • Werkstoff Holz
    Heimwerker Praxis 6/2007 Hobeln Soll viel und oft Rohholz gehobelt und auf exakte Abmessungen gebracht werden, ist ein Abrichte- und Dickenhobel angesagt. Diese Hobelmaschinen sind fast immer stationär und brauchen Platz. Für kleinere Vorhaben tut es auch ein elektrischer Handhobel. Sägen Lange gerade Schnitte verlangen eine Tischkreissäge, die mit Parallel- und Queranschlag ausgerüstet, sauberes Zuschneiden ermöglicht. Auch hier gibt es Kombinationsmöglichkeiten, um Platz zu sparen.
  • Heimwerker Praxis 5/2007 Im Einsatz Trotz des Gewichtes liegt sie während des Sägens ruhig und ausgewogen in der Hand. Bis zu mittleren Holzquerschnitten sind die Sägeleistungen guter Durchschnitt. Bei Stämmen mit 30 cm Durchmesser wird die Säge schon etwas gefordert, aber ohne daß die Schnittqualität leidet. Vorbildlich, vor allem im Leerlauf, ist die geringe Geräuschentwicklung.
  • Rasende Zähne
    Heimwerker Praxis 1/2007 Normalerweise sind die Laser entweder auf eine Seite oder die Mitte des Sägeblattes geeicht, wodurch beim Schnitt immer wieder Ungenauigkeiten entstehen. Mit 270 x 170 Millimetern ist der Sägeschuh groß genug dimensioniert, um eine sichere Auflage der Maschine zu gewährleisten. Die Griffe sind für Rechtsund Linkshänder gleich gut zu halten und ergonomisch geformt. Mit 4 Meter Länge ist das Anschlusskabel lang genug, um uneingeschränktes Arbeiten sicherzustellen.
  • Sägt, rollt, steht
    Motor & Maschine 2/2017 Dank den gut geführten Anschlägen sind exakte Schnitte mit hoher Wiederholgenauigkeit möglich. Die Sicherheitshaube ist lobenswert, allerdings kann sie bei feinen Arbeiten stören. Verdeckte Schnitte sind primär nicht vorgesehen - der Ausbau des Spaltkeils ist aufwendig.
  • Gegenläufige Blätter
    Heimwerker Praxis 5/2011 Gegenläufige Sägeblätter haben bei der Arbeit einige Vorteile. Der wichtigste ist, dass es keinen Kickback der Maschine mehr gibt. Ausstattung Aufgebaut wie ein Winkelschleifer, macht der Motor jedoch deutlich weniger Umdrehungen. Die Leerlaufdrehzahl beträgt gerade einmal 5.500 Umdrehungen pro Minute, bei einem Winkelschleifer gleicher Größe sind es ca. 12.500. Größter Unterschied ist jedoch, dass es nicht nur ein, sondern zwei Sägeblätter gibt.