Heimwerker Praxis prüft Sägen (8/2005): „Baumportionierer“

Heimwerker Praxis

Inhalt

Um Baumstämme mit einem Durchmesser bis ca. 25 cm abzulängen, sind Wippsägen besser geeignet als andere Sägen. Wie gut sie wirklich sind und was sie wirklich leisten, erfahren sie auf den folgenden Seiten.

Was wurde getestet?

Im Test waren sechs Wippsägen mit Bewertungen von 1,6 bis 2,0.

  • Holzkraft HWS 700

    • Typ: Wippsäge;
    • Geeignet für: Holz

    1,6; Oberklasse – Testsieger

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Plus: Sägeblattabdeckung; Sägeverhalten.
    Minus: Gewicht“

    1

  • Scheppach WOX d 700

    • Typ: Wippsäge;
    • Geeignet für: Holz

    1,6; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Plus: Schnittleistung; Verarbeitung.
    Minus: Fahrbreite.“

    WOX d 700

    1

  • Atika BWK 600

    • Typ: Wippsäge;
    • Geeignet für: Holz

    1,7; Oberklasse – Preistipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: geringe Größe; gute Schnitteigenschaften.
    Minus: geringe Schnitttiefe.“

    BWK 600

    3

  • Dolmar CS-7070

    • Typ: Wippsäge;
    • Geeignet für: Holz

    1,7; Oberklasse

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: starker Motor, gute Anordnung des Kipphebels.
    Minus: Geräuschentwicklung.“

    CS-7070

    3

  • Güde GWS 700

    • Typ: Wippsäge;
    • Betriebsart: Elektro;
    • Motorleistung: 5,2 kW;
    • Geeignet für: Holz;
    • Leistungsaufnahme: 5200 W

    1,9; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: kompakt, Schnittleistung.
    Minus: Leistung.“

    GWS 700

    5

  • Elektra Beckum BW 600

    • Typ: Wippsäge;
    • Geeignet für: Holz

    2,0; Oberklasse

    Preis/Leistung: „befriedigend - gut“

    „Plus: solide Verarbeitung; einfacher Sägeblattwechsel.
    Minus: Geräuschentwicklung.“

    BW 600

    6

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sägen