• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 26 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
26 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Wipp­säge
Betriebs­art: Elek­tro
Motor­leis­tung: 5,2 kW
Geeig­net für: Holz
Leis­tungs­auf­nahme: 5200 W
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

GWS 700 (neues Modell)

Modelle mit unter­schied­li­chen Säge­blät­tern

Die GWS 700 von Güde ist das ideale Gerät, um das Feuerholz für einen harten Winter vorzubereiten. Das Gerät wird vom Hersteller in zwei Varianten angeboten. Die GWS 700 EC kommt inklusive Sägeblatt aus Chrom-Vanadium für eher weiches Holz, die GWS 700 HM dagegen nit einem Hartmetall-Sägeblatt. Blätter aus HM-Stahl sind härterem Holz gewachsen und wesentlich hitzebeständiger als solche aus CV-Stahl, bleiben also auch wesentlich länger scharf. Ein Vorteil der HM-Version, der sich allerdings auch auf die Kosten niederschlagen kann. Ein 400-Volt-Anschluss im oder am Haus ist bei der hohen Leistung der GWS allerdings Voraussetzung.

Starke Leistung und hohe Motordrehzahl

Mit einer Motorleistung von 5,7 Kilowatt (7 Pferdestärken) und 1.380 Umdrehungen pro Minute rückt die Wippsäge auch dem knorrigsten Holz zu Leibe. Bis zu 27 Zentimeter starke Äste und Stämme können in die Wippe gelegt werden und von dem 700-Millimeter-Sägeblatt im Handumdrehen zerteilt. Dickeres Brennholz darf nicht geschnitten werden, sonst kann es zu einem gefährlichen sogenannten Wendeschnitt kommen. Die Rückstelleinrichtung zieht die Wippe über einen Federzug nach dem Loslassen automatisch in die Ausgangsposition zurück. Das macht die Arbeit mit der Säge besonders komfortabel und lässt außerdem längeres ermüdungsfreies Arbeiten zu. Mit dem Fahrwerk kann die Maschine bequem an den Einsatzort transportiert und dort mittels der herunterklappbaren Stützbeine auf dem Boden fixiert werden.

Sicherheit groß geschrieben

Solange man nicht mit der Hand innerhalb des Ablagebereichs der Wippe agiert und zur selben Zeit die Wippe nach vorn drückt, ist man stets durch eine beidseitige Abdeckung vor dem schnell rotierenden Blatt geschützt. Ein weiteres Sicherheitsmerkmal ist der elektronische Bremsschalter mit Nullspannungsauslöser. Das Sägeblatt ist mittels eines Aufnahme- und Spannflanschs rutschfest am Antrieb befestigt und wird deshalb direkt über den Motor angetrieben.

Fazit

Dass so viel Kraft durch eine verwindungsfreie Konstruktion im Maschinenkörper gebändigt werden muss, steht außer Frage. Das Stahlblech der Gehäuseteile der Güde-Wippsäge ist zudem pulverbeschichtet und folglich langlebig und gegen Dellen und Kratzer geschützt. Einen Pappenstiel kosten eine solche Säge allerdings nicht. Bei Amazon kann die 700 HM beispielsweise für rund 660 EUR bestellt werden, falls man das gute Stück dringend braucht und falls sie bei einemm Discounter wie Lidl nicht vorrätig sein sollte. Bei dem wird die HM zuweilen über 130 EUR günstiger angeboten.

zu Güde GWS 700 (neues Modell)

  • Güde Wippsäge GWS 700 HM Bernnholzsäge
  • Güde Wippsäge Brennholzsäge Kreissäge GWS 700 HM-2 inkl. Hartmetallsägeblatt

Kundenmeinungen (26) zu Güde GWS 700 (neues Modell)

4,7 Sterne

26 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
22 (85%)
4 Sterne
5 (19%)
3 Sterne
18 (69%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (4%)

4,6 Sterne

23 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,8 Sterne

3 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Sägen

Datenblatt zu Güde GWS 700 (neues Modell)

Typ Wippsäge
Betriebsart Elektro
Motorleistung 5,2 kW
Sägeblattdurchmesser 700 mm
Geeignet für Holz
Ausstattung Sägeblätter
Leistungsaufnahme 5200 W
Leerlaufdrehzahl 1380 U/min
Maximale Schnitttiefe 90° 270 mm
Bohrungsdurchmesser (Sägeblatt) 30 mm
Weitere Produktinformationen: GWS 700 EC (inkl. Chrom-Vanadium-Sägeblatt, 01846)
QWS 700 HM (inkl. Hartmetall-Sägeblatt, 01714)

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: