Die besten Marantz Blu-ray-Player

Top-Filter: Typ

  • Blu-ray Blu-ray
  • Marantz UD5007

    • Gut 1,6
    • 7 Tests
    • 26 Meinungen
    Blu-ray-Player im Test: UD5007 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Marantz UD7007

    • Sehr gut 1,0
    • 3 Tests
    • 10 Meinungen
    Blu-ray-Player im Test: UD7007 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Marantz UD7006

    • Gut 1,8
    • 7 Tests
    • 0 Meinungen
    Blu-ray-Player im Test: UD7006 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Marantz UD5005

    • Gut 1,9
    • 4 Tests
    • 3 Meinungen
    Blu-ray-Player im Test: UD5005 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Marantz UD7007 Cinemike

    • Sehr gut 1,2
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Blu-ray-Player im Test: UD7007 Cinemike von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • Marantz BD7004

    • Sehr gut 1,0
    • 4 Tests
    • 0 Meinungen
    Blu-ray-Player im Test: BD7004 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Marantz UD9004

    • Sehr gut 1,0
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Blu-ray-Player im Test: UD9004 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Marantz BD8002

    • Sehr gut 1,0
    • 4 Tests
    • 0 Meinungen
    Blu-ray-Player im Test: BD8002 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Marantz UD8004

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Blu-ray-Player im Test: UD8004 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Marantz BD5004

    • Sehr gut 1,3
    • 1 Test
    • 1 Meinung
    Blu-ray-Player im Test: BD5004 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Marantz BD7003

    • Gut 1,9
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Blu-ray-Player im Test: BD7003 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Marantz BD-Player.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Marantz Blu-ray-Player Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Marantz Bluray Player

  • Die 20 besten Animes auf Blu-ray
    Heimkino 12/2012-1/2013 (Dezember/Januar) Wie Ihnen wahrscheinlich aufgefallen ist, finden Sie in dieser Ausgabe nicht wie gewohnt die 20 Top-Titel eines Genres. Im Anime-Bereich ist es leider so, dass ein paar der besten Filme bislang nicht auf Blu-ray erschienen oder nur als Import zu ergattern sind. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden diesen Titeln einen kleinen Teil der Top-Liste zu opfern. Gerade im Anime-Bereich scheiden sich die Meinungen. Für die einen ist es eine besondere Kunstform, für andere eher bessere Kinderfilme. Dass Animes nicht zwangsläufig nur etwas für Kinder sind, beweisen gerade die Manga-Adaptionen, weshalb wir auch ein besonderes Augenmerk auf die japanischen Kult-Comics gelegt haben.
  • Mehr Blu-ray-Spaß dank BD-Live
    CONNECTED HOME 4/2011 Eine Blu-ray könnte sehr viel mehr bieten als den Film und ein ‚Making of‘. Das Online-Feature BD-Live wurde entwickelt, um interessante Extras wie Trailer, Dokumentationen und Spiele auf den Bildschirm zu holen. Doch wirklich gute Live-Inhalte finden sich nur selten.
  • video 9/2017 Neu auch: die Taste "Playback Info", die allerhand Daten zum laufenden Programm ausspuckt. Auch der kleine Panasonic ist "Ultra HD Premium"-zertifiziert, erfüllt also die höchsten Ansprüche an Bildperformance in 4K und HDR. Toll, dass der Hersteller seinem Ruf auch in diesem Preissegment gerecht wird (Straßenpreis derzeit: 280 Euro). Nebst HDR10 versteht sich der UB404 auch auf den TV-Übertragungsstandard für HDR namens HLG.
  • SFT-Magazin 8/2017 Selbst der Lüfter ist kaum zu vernehmen, was vor allem bei älteren Blu-ray-Playern immer ein Ärgernis war. Sony hat mit seinem ersten UHD-Blu-ray-Player einen wahren Tausendsassa geschaffen. Selbstverständlich lässt sich von DVD bis UHD-Disk alles abspielen und auch die Videokompatibilität kommt mit den Formaten XVID, WMV, AVCHD, MPEG2 und MPEG4 sehr gut weg. Obendrein wird die Bildqualität ordentlich und verlustfrei hochgerechnet.
  • HomeElectronics 7-8/2014 NOCH MEHR FÜRS BILD Und das Erwünschte sind natürlich tolle Bilder. Möglichst schon in der aktuell besten verfügbaren Qualität, also in Ultra High Definition, meist auch 4K genannt - also der gegenüber der bisherigen High Definition vierfach höheren Auflösung. Auch wenn der sogenannte native Content, was Spielfilme und Sportereignisse auf breiter Front angeht, noch auf sich warten lässt - Home Electronics berichtete mehrfach, unter anderem in Ausgabe 11/2013.
  • Reif für Hollywood
    audiovision 12/2012 Und das ist mindestens genauso viel Wert wie das "TinselTown" selbst. ORGANISATIONSTALENT MEDIENVERWALTUNG MIT XBMC Neben klassischen Abspielgeräten wie CD, DVD- und Blu-ray-Player haben Multimedia-Datenlieferanten wie Spielekonsolen, Homeserver und Mediencenter längst ins Heimkino gefunden. Denn wer will schon seine Sammlung digitaler Musik, Filme oder Internet-Streams am Arbeitsrechner konsumieren, wenn im Raum nebenan teure Technik große Erlebnisse verspricht.
  • Überall fernsehen
    SAT+KABEL 7-8/2012 Neben Ein- und Ausgängen für Cinch, Component, SPDIF, Antenne und S-Video gibt es auch eine USB- sowie eine Netzwerkbuchse. Einen HDMI-Port sucht man hingegen vergeblich. Für hochauflösende Übertragungen muss man folglich auf die Component-Anschlüsse setzen. Die Slingbox unterstützt eine maximale Auflösung von 1.080i, ein DVB-T-Tuner ist integriert, ein WLAN-Empfänger hingegen nicht. Gleichzeitig können maximal drei Heimkino-Geräte angeschlossen werden.
  • Clever sparen
    Audio Video Foto Bild 7/2012 Hier kommen die Antworten. Player bis 100 Euro Bereits günstige Blu-ray-Player bieten alle wichtigen Anschlüsse sowie hohe Bild- und Tonqualität. Die Geräte spielen außer Blu-rays auch Musik-CDs, DVD-Filme und selbst gebrannte Scheiben mit JPEG-Bildern, MP3-Musik und DivX-Videos ab. Zur Standardausstattung gehört auch ein USB-Anschluss. Darüber lassen sich Multimedia-Dateien von Speicherstiften und externen Festplatten wiedergeben.
  • Selbst ist der Mann
    audiovision 4/2012 So fasste man den Entschluss, den leerstehenden Keller zum Heimkino auszubauen. Der Wunsch nach einem Kino in den eigenen vier Wänden war bereits 2007 geweckt, als mit dem Sony BDP-S1 (Test in audiovision 8-2007) der erste Blu-ray-Player ins Haus kam und der alte Röhrenfernseher gegen einen LCD-Flachbildschirm ersetzt wurde. Im Herbst 2009 begannen erste Planungen, sehr zur Freude der Gemahlin, die wieder Hoffnung auf ein normales Wohnzimmer hatte.
  • Video-HomeVision 2/2011 Die beiden großen koreanischen Unterhaltungselektronik-Hersteller LG und Samsung wollen dem Nachbarn nun Paroli bieten. Der LG HR570S und der Samsung BD-C8900S treten mit einer Eigenschaft zum Test an, die den Panasonic-Rekordern bislang fehlt: der Unterstützung von 3D-Blu-rays. Dafür können Panasonics Blu-ray-Rekorder auf Blu-rays und DVDs brennen. LG und Samsung beschränken sich auf die Wiedergabe von Blurays, DVDs und CDs. Auf Festplatte zeichnen alle drei auf.
  • Scheiben-Weisheit
    audiovision 12/2010 Wird die Blu-ray-Disc schon bald wieder abgelöst? Oder setzt sie sich auch bei der HDTV-Aufnahme und in PCs durch? audiovision beleuchtet Chancen und Risiken der Scheibe. Auf 2 Seiten spekuliert die Zeitschrift Audiovision (12/2010) über die Zukunft der Blu-ray-Disc. Dabei wird vor allem auf die Aufnahmefähigkeit und die Nutzung am PC eingegangen. Auch werden die Vor- und Nachteile von Blu-ray-Disc, Speicherchip, Festplatte und Internet benannt, um mögliche Alternativen zu präsentieren.
  • Mit der aktuellen Player-Generation spielt man nicht nur Blu-ray- und DVD-Filme: So ist ein LAN-Anschluss, über den man BD-Live-Inhalte aus dem Netz lädt, mittlerweile fast obligatorisch. Viele Geräte besitzen außerdem eine USB-Buchse oder einen Speicherkartenleser für die Multimedia-Wiedergabe. Die Zeitschrift „Audiovision“ hat sechs Geräte verglichen und kürt das günstigste Modell zum Testsieger.
  • In Sachen Heimkino ist nicht nur die Bild-, sondern auch die Tonqualität entscheidend. Im Idealfall gibt man den Ton per HDMI als Bitstream aus und lässt ihn von einem hochwertigen AV-Receiver decodieren. Wer keinen passenden Receiver hat, der braucht einen Blu-ray-Player, der den Kinoton selbst entschlüsselt und entweder digital oder analog weiterleitet. Die Zeitschrift „Video-HomeVision“ hat sechs Geräte getestet und wollte wissen, wem das am besten gelingt.
  • Zwar wird die Blu-ray immer beliebter, dennoch tun sich viele Kunden schwer damit, der DVD den Laufpass zu geben. Um die HD-Player noch attraktiver zu machen, wird die Qualität weiter verbessert, während parallel dazu möglichst günstige Geräte auf den Markt kommen. Ein dritter Ansatz besteht darin, die Funktionalität zu erweitern. Die Zeitschrift „Heimkino“ hat zwei Geräte mit Netzwerkanschluss geprüft und erklärt das Modell von Panasonic zum Testsieger.
  • Zwei Trends sind seit dem Siegeszug der Blu-ray gegenläufig: Einerseits werden die Geräte immer preiswerter, gleichzeitig ringt man am anderen Ende der Preisskala um die Gunst der hifidelen Kundschaft. Auch Denon schwört seit jeher auf qualitativ hochwertige Komponenten. Die Zeitschrift „Video Homevision“ hat den DVD-3800 BD ausführlich getestet und erklärt, warum sich das Gerät als Garant für beste Unterhaltung empfiehlt.
  • Blu-ray und SACD vereint: Marantz UD 9004
    STEREO 12/2009 Auf der High End war er schon zu besichtigen - jetzt kommt er endlich auf den Markt: das Prachtstück von Marantz für Blu-ray-, SACD- und DVD-Audio/Video-Wiedergabe. ... Testkriterien waren Klang-Niveau CD, Klang-Niveau SACD und Klang-Niveau Blu-ray.
  • Ein Traum in Blu
    stereoplay 3/2009 Endlich beginnt auch bei Marantz das Blu-ray-Zeitalter. stereoplay nahm das vielversprechende Topmodell BD 8002 ausgiebig unter die Lupe. Als Testkriterien dienten unter anderem Klang Messwerte und Praxis.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Auf welchen Quellen basieren unsere Noten?

Um unsere Noten zu bilden, werten wir Tests der Fachmagazine aus und verrechnen sie mithilfe von Kundenmeinungen zu einer Gesamtnote.