XFX Grafikkarten

125
  • Grafikkarte im Test: Radeon RX 590 Fatboy von XFX, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    1
    Gut
    2,4
    7 Tests
    12/2018
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Basistakt: 1469 MHz
    • Boost-Takt: 1580 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 225 W
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • XFX Radeon RX 460 Passive Heatsink Edition 4GB GDDR5
    Grafikkarte im Test: Radeon RX 460 Passive Heatsink Edition 4GB GDDR5 von XFX, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    2 Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1220 MHz
    • Kühlung: Passiv
    • Typ: PCI-Express 3.0
    • DirectX-Unterstützung: 12
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Radeon RX 470 RS Black Edition 4GB von XFX, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    Befriedigend
    2,8
    2 Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1256 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie AMD: AMD RX 470
    • Typ: PCI-Express 3.0
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Radeon RX 480 GTR Black Edition von XFX, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Gut
    1,9
    2 Tests
    21 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1120 MHz
    • Boost-Takt: 1338 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie AMD: AMD RX 480
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Radeon RX Vega 64 Black Fan von XFX, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: HBM2
    • Basistakt: 1247 MHz
    • Boost-Takt: 1546 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie AMD: AMD RX Vega 64
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Radeon RX 550 Low Profile von XFX, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 2048 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1100 MHz
    • Boost-Takt: 1203 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie AMD: AMD RX 550
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: R9 380X DD Black Edition OC von XFX, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    Befriedigend
    2,8
    2 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Boost-Takt: 1030 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie AMD: AMD R9
    • Typ: PCI-Express 3.0
    • Schnittstellen: DisplayPort (1x), DVI-D (2x), HDMI (1x)
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Radeon RX 480 8GB Double Dissipation von XFX, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    21 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1120 MHz
    • Boost-Takt: 1288 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie AMD: AMD RX 480
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Radeon RX 460 Core 4GB von XFX, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1090 MHz
    • Boost-Takt: 1220 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Typ: PCI-Express 3.0
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Radeon R7 370 DD 2GB von XFX, Testberichte.de-Note: 3.5 Befriedigend
    Befriedigend
    3,5
    1 Test
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 2048 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 995 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie AMD: AMD R7
    • Typ: PCI-Express 3.0
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Radeon RX 550 Slim Single Slot von XFX, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1100 MHz
    • Boost-Takt: 1203 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie AMD: AMD RX 550
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: R7970 1000M DD Black Edition von XFX, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Gut
    1,9
    11 Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 3072 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1000 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Typ: PCI-Express 3.0
    • DirectX-Unterstützung: 11,1
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: R7870 Double Dissipation Black Edition von XFX, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Gut
    1,9
    9 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 2048 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1050 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Typ: PCI-Express
    • DirectX-Unterstützung: 11
    weitere Daten
  • XFX Radeon RX 460 4GB Double Dissipation
    Grafikkarte im Test: Radeon RX 460 4GB Double Dissipation von XFX, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1090 MHz
    • Boost-Takt: 1220 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Typ: PCI-Express 3.0
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: R9 390 Double Dissipation Black Edition von XFX, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1050 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie AMD: AMD R9
    • Typ: PCI-Express 3.0
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Radeon R9 290X Black Edition von XFX, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Gut
    1,9
    4 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1050 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie AMD: AMD R9
    • Typ: PCI-Express 3.0
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: R7 370 von XFX, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 2048 MB
    • Basistakt: 995 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie AMD: AMD R7
    • Typ: PCI-Express 3.0
    • Schnittstellen: HDMI, DVI, DVI-I, DisplayPort
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Radeon HD 7950 Black Edition von XFX, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Gut
    2,3
    7 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 3072 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 900 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Typ: PCI-Express
    • DirectX-Unterstützung: 11,1
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Radeon R9 380 Double Dissipation 2GB GDDR5 von XFX, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Befriedigend
    3,0
    1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 2048 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 990 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie AMD: AMD R9
    • Typ: PCI-Express 3.0
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: R9 390X Double Dissipation Black Edition von XFX, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    Befriedigend
    2,7
    2 Tests
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1090 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie AMD: AMD R9
    • Typ: PCI-Express 3.0
    weitere Daten
Neuester Test: 27.12.2018
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle XFX Grafikkarten Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema XFX GPUs.

Weitere Tests und Ratgeber zu XFX Grafik-Karten

  • MGPU-Renderverfahren
    PC Games Hardware 9/2013 Die Hersteller versprechen eine Leistungsexplosion: 75 Prozent Zuwachs bis hin zur Fps-Verdopplung sollen SLI und Crossfire bringen – wir erläutern, wie das geht und warum es nicht immer klappt.Auf insgesamt vier Seiten erklärt PC Games Hardware (9/2013) die Multi-GPU-Technik und verschiedene Renderverfahren zur Leistungssteigerung von Grafikkarten.
  • PC Games Hardware 5/2012 Die ‚Graphics Core Next‘-Familie ist vollständig: Mit der Pitcairn-GPU und den darauf basierenden HD-7800-Grafikkarten bringt AMD zwei sehr attraktive Modelle für Spieler auf den Markt.Testumfeld:Getestet wurden acht Grafikkarten mit Bewertungen von 2,00 bis 2,38. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung im PCGH-Index.
  • GeForce GTX 1070
    PC Games Hardware 8/2016 Wissenswert: Als Founders Edition spezifiziert, verfügt die GTX 1070 über ein anderes Verhältnis aus Rechenleistung und Transferrate als die GTX 1080. Die "Kleine" hat - jeweils mit den typischen GPU-Boosts verglichen - seltener mit Stau auf der Datenbahn zu kämpfen als die "Große": Jedem Gigabyte, das pro Sekunde über das Interface wandern kann, stehen bei der GTX 1080 rund 28 GFLOPS Rechenleistung gegenüber, bei der GTX 1070 sind es nur rund 25.
  • PC Games Hardware 6/2015 Die 8-GiByte-Variante ist vor allem im SLI-Betrieb interessant, ein solches System ist zukunftssicher und schlägt selbst einen Desktop-PC mit einer GTX Titan X. Mit etwas mehr Takt und gutem Kühler fänden wir die GTX 980M auch als Desktop-GPU spannend, vor allem wegen der Option für 8 GiByte Speicher - vielleicht wäre sie dann sogar die bessere GTX 970. GTX 970M: Voll spieletauglich mit 3 oder 6 GiByte Speicher.
  • PC Games Hardware 12/2014 Wer sich seine Grafikkarte nach reiner Spieleleistung aussucht, greift zu Zotacs GTX 970 AMP! Extreme oder zu Gigabytes GTX 970 G1 Gaming. Letztere ist die einzige Grafikkarte im gesamten Testfeld, die ihren Maximalboost, stattliche 1.354 MHz, in jedem Spiel halten kann - der Wert ist, bildlich gesprochen, zementiert. Daher streitet sie sich in den Benchmarks stets um den Spitzenplatz mit der Zotac-Karte. Letztere bietet den zweithöchsten Mindestboost, unser Muster stemmt 1.304 MHz;
  • Grafikkarten: 33 Tipps
    PC Games Hardware 3/2012 Kaum eine andere Komponente ist so vielseitig wie die Grafikkarte - dieser Funktionsumfang sorgt jedoch auch dafür, dass Sie im Zweifel über mehr Probleme stolpern als beispielsweise bei einer CPU. Auf den folgenden Seiten fassen wir in Form von 33 Tipps viele wichtige Kniffe zusammen. 01 Aktuelle Catalyst- und Ge- force-Treiber: Dieser Tipp mag banal wirken, aber wir erhalten regelmäßig Leserzuschriften, die Probleme schildern, die sich durch eine Treiberaktualisierung beheben lassen.
  • XFX Double D HD 7870 Black Edition - CrossFire
    OverclockingStation.de 9/2012 Der Computer, unendliche Hardware, ein Upgrade in puncto Spiele-Grafiken der nächsten Generation, auf das Gamer gewartet haben. Wir schreiben das Jahr 2012. Dies sind die Abenteuer eines XFX-CrossFire-Gespanns, das mit seinen 1050 MHz starken 28-nm-GPUs seit kurzer Zeit unterwegs ist, um fremde Regionen zu erforschen, unbekannte Software und neue Features zu präsentieren. Viele Lichtjahre von der Software entfernt, dringt die Double D HD 7870 Black Edition in Pixel Dimensionen vor, die nie ein Gamer zuvor gesehen hat. ...Es wurde eine Grafikkarte in einer CrossFire-Verbindung geprüft. Das Produkt blieb ohne Endnote.
  • Spielen ohne Krach
    c't 11/2011 Wer einen spielefähigen Rechner zusammenbauen will und viel Wert auf eine leise Grafikkarte legt, sollte einen Blick auf die Radeon HD 6790 von XFX werfen.
  • PC Games 12/2010 Was leistet die DX11-Herbstkollektion der Grafikkartenhersteller und wie schlagen sich die ersten verfügbaren Radeon-HD-6800-Modelle? Unsere Marktübersicht gibt Aufschluss.Testumfeld:Getestet wurden acht Grafikkarten. Als Bewertungskriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • Die Tester des Computer-Magazins PC Welt nahmen zehn Grafikkarten ab 170 Euro auf den 3D-Prüfstand und vergaben auch Punkte für Ausstattung, Handhabung und Service. Testsieger wurde die nicht ganz billige Gigabyte GeForce GTX295 mit sagenhaften 1792 MByte Speicher. Sie zieht in puncto Performance ab einer Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln allen anderen davon. Bei kleineren Auflösungen ist sie auch nicht schneller als die Karten mit einer Grafikeinheit.
  • Test: Powercolor HD 5750 Low Profile
    PC Games Hardware 11/2010 Spieletaugliche flache HTPCs scheitern oft an einer passenden Grafikkarte. Die HD 5750 von Powercolor im Low-Profile-Format schafft Abhilfe.
  • Grafikkarte
    PCgo 2/2013 Eine Grafikkarte wurde getestet und mit „sehr gut“ bewertet.
  • Dank AMDs neuer Preispolitik kann man schon für unter 200 Euro gute Grafikkarten kaufen, die von der Zeitschrift GameStar ausführlich getestet wurden. Dank dieses starken Drucks gab auch der Marktführer nVidia klein bei und bietet seine Produkte jetzt zu ähnlich günstigen Preisen an. Als Testkriterien mussten Crysis unter DirectX 10 und Call of Duty 4 herhalten, die in hohen Auflösungen von 1680 x 1050 und 1920 x 1200 gespielt wurden. Überraschend ist, dass selbst die schlechteste Karte und mit 90 Euro bei [amazon=B001D0A2C2]Amazon[/amazon] sehr günstige Gainward HD 3870 den Test ruckelfrei bewältigte.
  • ATI Radeon HD 4870
    Computer - Das Magazin für die Praxis 1/2010 Moderne PC-Spiele werden grafisch immer aufwendiger. Wenn Sie 3D-Spiele mit allen Details spielen möchten, brauchen Sie eine leistungsfähige Grafikkarte. ...
  • Hybrid SLI nennt sich die neue Stromsparoffensive, die den Energieverbrauch gerade von Gamer-PCs deutlich senken soll. Im Hybrid-Fahrzeug nutzt man zwei verschiedene Antriebsquellen, je nach Bedarf. Und genau dieses Prinzip haben sich die Entwickler von nVidia zu Nutze gemacht.
  • Tul Powercolor X1900 GT
    PC Games Hardware 9/2006 Mit der Radeon X1900 GT macht Tul den vielen auf dem Markt befindlichen 7900-GT-Karten starke Kokurrenz. Doch wie schneidet das Modell in unserem Test ab? Testkriterien waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • Xfx GF 7900 GT VIVO
    PC Games Hardware 8/2006 Xfx setzt bei der Geforce 7900 GT auf ein eigenes Platinenlayout mit Video-Enkoderchip und versucht, sich mit höheren Taktraten vom Nvidia-Referenzdesign abzuheben. Testkriterien waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • GeCube Radeon X800XL
    PCgo 10/2005 Die Grafikkarte zeichnet sich durch üppige 512 MByte, DDR3-Speicher und geräuschlosen Betrieb aus.
  • Xfx 7800 GT Extreme Gamer
    PC Games Hardware 3/2006 Nvidias Refernzdesign ist Ihnen zu langweilig? Dann hat Xfx das richtige Gegenmittel.
  • GECUBE X850XTPA-VIVO
    PC Games 11/2005 Gecube kombiniert den derzeit schnellsten Ati-Chip mit einer flachen Heatpipe-Kühlung.
  • Abgespeckter GTX-Speed
    PC Professionell 10/2005 In der 450 Euro teuren Grafikkarte von Leadtek kommt mit dem Geforce-7800-GT die günstige Variante von Nvidias Geforce-7800-GTX-Spitzenchip zum Einsatz.
  • Gecube X850XTPA-VIVO
    PC Games Hardware 10/2005 Dank Bridge-Chip funktioniert die Radeon X850 XT-PE auch mit AGP-Mainboards. Gecube kombiniert den derzeit schnellsten Ati-Chip mit einer flachen Heatpipe-Kühlung.
  • Asus EN6600GT Silencer
    PC Games Hardware 10/2005 Eine innovative Heatpipe-Kühlung mit dem klangvollen Namen Silentpipe soll die Asus-Karte deutlich effizienter kühlen als bisherige Passiv-Lösungen. Was leistet die lautlose Geforce 6600 GT?
  • Tul Powercolor Radeon X800XT
    PCgo 2/2005 Anstatt einer Pappschachtel hat Tul die X800XT in eine Laptop-Tasche gesteckt - eine ungewöhnliche Verpackung für eine Grafikkarte, die für einen Desktop-Rechner konzipiert ist.
  • Asus N6600 GT
    PC Games Hardware 4/2005 Die von uns in Ausgabe 02/2005 getestete und mit einem Award ausgezeichnete Geforce 6600 GT (PCI-E) von Asus gibt es auch für die AGP-Schnittstelle. PCGH hat auch diese Karte getestet.
  • Sparkle SP-AG43DH
    PC Games Hardware 3/2005 Nachdem sich der Preis-Hit Geforce 6600 GT für AGP etabliert hat, bringt Nvidia auch die kleinere 6600 für den älteren Grafikkartenport.
  • Geforce 6800 GT
    PC Action 12/2004 Schnell und leise - die Geforce 6800 GT von Galaxy erfüllt höchste Spieler-Ansprüche.
  • „Hardware-Einzeltests“ - Geforce 6800 Cool VIVA
    PC Games 11/2004 Chip- und Speichertakt sind mit 350 MHz beziehungsweise 400 MHz DDR höher als beim Referenzdesign von Nvidia (325/350).
  • Innovision 6600 PE-AGP
    PC Games Hardware 4/2005 Mit der 6600 PE-AGP setzt Innovision preisbewussten Spielern eine Mischung aus normaler Geforce 6600 und 6600 GT vor. Stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis der AGP-Karte?
  • Gecube Radeon X1950 XT
    GameStar 5/2007 Die Benotung basiert auf den Kriterien Spieleleistung, Bildqualität, Technik, Kühlsystem und Ausstattung.
  • Sapphire Radeon X850XT: Takt ist Trumpf ?
    PCMasters.de 1/2006 Was man jedoch von der Radeon X850XT erwarten kann, inwiefern diese besser und schneller ist, kann nun in dem neuen Review nachgelesen werden.
  • BFG Geforce 7950 GT OC
    GameStar 12/2006 Getestet wurden Kriterien wie Spieleleistung, Bildqualität, Technik und Kühlsystem.
  • Geforce 7800 GT Extreme Gamer
    PC Games 4/2006 Testkriterien waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • Club3D 8600GTS 256 MByte: DirectX 10 für die Mittelklasse
    Au-ja.de 4/2007 Untersucht wurde Grafikkarte unter anderem hinsichtlich Benchmarks: Gothic 3, Benchmarks: S.T.A.L.K.E.R. sowie Schallpegel und Stromverbrauch.