Casualplay Kindersitze: Tests

  • Kindersitz im Test: Polaris Fix von Casualplay, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend

    Casualplay Polaris Fix

    • Befriedigend 2,9
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 6/2017

      2,9

    Fazit lesen
  • Kindersitz im Test: Multipolaris Fix von Casualplay, Testberichte.de-Note: 5.0 Mangelhaft

    Casualplay Multipolaris Fix

    • Mangelhaft 5,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 6/2017

      5,0

    Fazit lesen
  • Kindersitz im Test: Multiprotector Fix II von Casualplay, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Casualplay Multiprotector Fix II

    • Gut 2,3
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • Konsument

      2,2

    • Stiftung Warentest (test)

      2,3

    Alle 3 Tests
  • Kindersitz im Test: BicareFix von Casualplay, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Casualplay BicareFix

    • keine Tests
  • Kindersitz im Test: Sono mit BaseFix von Casualplay, Testberichte.de-Note: 4.6 Mangelhaft

    Casualplay Sono mit BaseFix

    • Mangelhaft 4,6
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • Konsument

      4,6

    • Stiftung Warentest (test)

      4,6

    Alle 3 Tests
  • Kindersitz im Test: Q-Retraktor Fix mit Stützfuß von Casualplay, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Casualplay Q-Retraktor Fix mit Stützfuß

    • Gut 1,9
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • ADAC Motorwelt

      1,9

    • Stiftung Warentest Online

      1,9

    Alle 3 Tests
  • Kindersitz im Test: Multiprotector Fix von Casualplay, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    Casualplay Multiprotector Fix

    • Befriedigend 3,0
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • ADAC Motorwelt

      3,0

    • Stiftung Warentest (test)

      3,0

    Alle 2 Tests
  • Kindersitz im Test: Beat S von Casualplay, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Casualplay Beat S

    • keine Tests
  • Kindersitz im Test: Multifix von Casualplay, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Casualplay Multifix

    • keine Tests
  • Kindersitz im Test: Protectorfix von Casualplay, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Casualplay Protectorfix

    • Gut 2,0
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • ADAC Motorwelt

      2,0

    • Stiftung Warentest (test)

      2,1

    Alle 2 Tests
  • Kindersitz im Test: Fix QR mit Stützfuß von Casualplay, Testberichte.de-Note: 5.0 Mangelhaft

    Casualplay Fix QR mit Stützfuß

    • Mangelhaft 5,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • ADAC Motorwelt
      Ausgabe: 6/2011

      5,0

    Fazit lesen
  • Kindersitz im Test: Protector von Casualplay, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Casualplay Protector

    • Gut 2,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • ADAC Motorwelt
      Ausgabe: 6/2008

      2,0

    Fazit lesen
  • Kindersitz im Test: Prima Easy + Base Primafix (Isofix) von Casualplay, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    Casualplay Prima Easy + Base Primafix (Isofix)

    • Befriedigend 3,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • ADAC Motorwelt
      Ausgabe: 6/2009

      3,0

    Fazit lesen
  • Kindersitz im Test: Baby Zero plus von Casualplay, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Casualplay Baby Zero plus

    • Gut 2,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • ADAC Motorwelt
      Ausgabe: 6/2008

      2,0

    Fazit lesen
  • Kindersitz im Test: Q-Retraktor Fix von Casualplay, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Casualplay Q-Retraktor Fix

    • Gut 2,3
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • ADAC Motorwelt

      2,3

    • Stiftung Warentest Online

      2,3

    Alle 3 Tests
  • Kindersitz im Test: PrimaFix von Casualplay, Testberichte.de-Note: 3.6 Ausreichend

    Casualplay PrimaFix

    • Ausreichend 3,6
    • 1 Test

    Getestet von:

    • ADAC Motorwelt
      Ausgabe: 6/2010

      3,6

    Fazit lesen
  • Kindersitz im Test: Fix QR von Casualplay, Testberichte.de-Note: 5.0 Mangelhaft

    Casualplay Fix QR

    • Mangelhaft 5,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • ADAC Motorwelt
      Ausgabe: 6/2011

      5,0

    Fazit lesen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Casualplay Autokindersitze.

Weitere Tests und Ratgeber zu Casualplay Kinderautositze

  • Stiftung Warentest (test) 11/2009 Der Anbieter nennt sie „Isofast“. Zwei Gurthaken an den Enden flexibler Haltebänder werden in die Isofixösen des Fahrzeugs eingehakt und die Bänder dann vorn am Sitz strammgezogen. Diese einfache und preiswertere Konstruktion wiegt jedoch nicht weniger als der Jané mit dem genormten Isofixsystem und starren Fanghaken. Je nach Platzierung der Isofixösen im Auto könnte das Befestigen und Lösen der Gurthaken fummelig sein.
  • Auto Bild 26/2008 Sie verhindert das nach vorn Kippen des Kopfes im Schlaf. Sehr guter Seitenaufprallschutz: Schulterprotektoren und Kopfstütze leiten die Wucht eines Seitencrashs in einer Kettenreaktion vom Kind weg. sehr guter Schutz, viel Komfort, einfaches Handling. HTS BESAFE IZI UP Gut: sehr hoch einstellbare Kopfstütze. Zum Justieren kann das Kind sitzen bleiben – was auch für die Liegeposition gilt. Schade: Zum Wiederaufrichten der Sitzlehne muss es aussteigen, um eine sogenannte Gurtlose zu verhindern.
  • Stiftung Warentest (test) 6/2008 Bis 18 Kilogramm wird das Kind hier durch einen Fangtisch im Sitz gehalten, danach reicht der Dreipunkt-Autogurt. Ab etwa drei Jahren bietet der Test dann weitere „gute“ Sitze, den Bébé-Confort Moby, den Cybex Solution X und den Kiddy Discovery pro. Der sehr preiswerte Nania Dream Fix SP, baugleich mit Osann Be Fix SP, zeigte für nur 59 Euro „gute“ Handhabung und Komfort sowie einen „befriedigenden“ Unfallschutz. Vom Baby bis zum Schulkind, für jedes Alter gibt es gute, sichere Autokindersitze.
  • Stiftung Warentest (test) 6/2004 Neben Komfort und Handhabung stand die Sicherheit im Mittelpunkt der Prüfungen. Mehr als 140 Crashversuche wurden durchgeführt, frontal und von der Seite – mit Dummys unterschiedlicher Größe. Babyschalen: Viermal „gut“ Ein schöner Erfolg zeigte sich im Segment der Babyschalen:War imVortest allein der Römer Baby-Safe plus „gut“, so erreichten jetzt auch drei Konkurrenten den Bereich der „guten“ Noten – hinter dem aktuellen Römer mit 5-Punkt-Gurt.
  • Auf den Schutz der schwächsten Mitreisenden im Auto sollte man das größte Augenmerk legen. Unabdingbar dafür sind geeignete Kindersitze, von denen die „Auto Zeitung“ zwölf Modelle besonders kritisch beäugt und – der Verantwortung entsprechend – ausführlich getestet hat. Die Zeitschrift kürte anschließend drei Modelle zu Testsiegern. Bei den Babyschalen war dies der Maxi-Cosi Cabriofix , bei den Sitzen für Kinder bis ca. 4 Jahren der Britax Römer King Plus . Unter den Sitzen für Kinder bis 12 Jahren wiederum wurde der Britax Römer Kid plus ausgezeichnet.
  • Casualplay Q-Retraktor Fix mit Stützfuß
    Stiftung Warentest Online 10/2013 Man hat einen Autokindersitz näher betrachtet und für „gut“ befunden. Als Kriterien wurden Unfallsicherheit, Handhabung/Ergonomie und Schadstoffe herangezogen.