5.1-Soundsysteme

889
Top-Filter: Hersteller
  • Bose Bose
  • Teufel Teufel
  • Canton Canton
  • Nubert Nubert
Neuester Test: 05.02.2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 24
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle 5.1-Soundsysteme Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema 5.1-Lautsprecher-Systeme.

Ratgeber

Alle anzeigen
  • Wharfedale „sehr gut“, der Rest „gut“

    Regallautsprecher kombinieren das beste aus zwei Welten: Sie sind vergleichsweise kompakt und trotzdem klangstark. Die Zeitschrift „Digital Tested“ hat vier 5.1-Lautsprechersets geprüft und zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu 5.1-Surround-Systeme

  • Auf den Punkt gebracht
    Heimkino 4-5/2016 Vor rund drei Jahren sorgte Teufels selbstentwickelter Flachmembran-Koaxial-Treiber in den Stereo-Lautspechern der Definion-Serie für Furore. Nun steht mit dem Definion-3-Surround-Set ein komplettes Heimkino-Setup mit den Vorzügen dieses Ausnahme-Chassis zur Verfügung.Ein Surround-System befand sich im Check und erhielt das Urteil „überragend“. Klang, Labor und Praxis wurden als Testkriterien herangezogen.
  • Power fürs Heimkino
    Heimkino 12/2014-1/2015 Vom Lautsprecherspezialisten Nubert haben wir eine pfiffige Mehrkanallösung mit mächtigem Aktiv-Subwoofer, schlanken Standlautsprechern und kleinen Dipolstrahlern zum Test erhalten. Ob das 5.1-Set anspruchsvolle Heimkinoenthusiasten zufriedenstellen kann, klärt unser Artikel.Ein 5.1-Lautsprechersystem war im Check. Es wurde mit der Note „überragend“ bewertet. Klang, Labor (Frequenzgang, Verzerrungen und Pegelfestigkeit) und Praxis (Verarbeitung, Ausstattung und Bedienungsanleitung) dienten als Testkriterien.
  • Tiefenentspannt
    audiovision 11/2014 Beim neuen Platinum M-Set verwendet Quadral einige außergewöhnliche Technik-Details. Und präsentiert ein faszinierend locker klingendes Boxen-Quintett.Auf dem Prüfstand war ein 5.1-System. Das Lautsprecher-Set erhielt abschließend eine „sehr gute“ Bewertung. Geprüft wurden die Kriterien Tonqualität (5.1-Mehrkanal und Stereo) sowie Material und Verarbeitung und Ausstattung.
  • Großes Theater
    audiovision 10/2014 In Sachen Design gewinnt das Grand Theater-Set des Berliner Herstellers Adam vermutlich keinen Preis - dafür begeistert es mit seinem neutralen und dynamischen Klang.Ein Lautsprecher-System wurde näher betrachtet und mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet. Die Bewertung fand anhand der Kriterien Tonqualität 5.1-Mehrkanal und Stereo, Material und Verarbeitung sowie Ausstattung statt.
  • Brit for Fun
    video 6/2014 B&W hat seine 600er-Serie einer Schlankheits- und Verjüngungskur unterzogen. Die neuen S2-Boxen verbinden einen dezenten Auftritt mit toller Chassis-Technik. Reicht das, um Frühlingsgefühle zu wecken?Ein Lautsprecher-Set wurde eingehend geprüft und abschließend mit „gut“ bewertet. Klangqualität, Ausstattung und Verarbeitung dienten als Testkriterien.
  • Teufel Concept E
    M! Games 3/2014 Der Berliner Lautsprecher-Hersteller Teufel hat für Gamer, Studenten und MP3-Hipster ein neues Eisen im Feuer. ...M! Games betrachtete einen Lautsprecher, welcher nicht benotet wurde. Im Bereich Partytauglichkeit wurden die Kriterien Bassqualität, Maximalpegel und Dynamik geprüft. Das Feingefühl wurde ebenso untersucht anhand der Kriterien Klangtreue, Räumlichkeit und Homogenität.
  • The Big Bang
    AUDIO 11/2011 Das System 10 THX Ultra 2 brilliert nicht nur mit seiner Hochglanzlackierung – dank mächtig Leistung holt das neue Top-Modell von Teufel auch fast den Putz von der Decke. Doch ist es mit der THX-Abstimmung nur für Kino-Sound geeignet – oder kann man damit auch richtig gut Musik hören?
  • Heimkino ohne Platzbedarf
    HiFi Test 5/2011 Können superflache Lautsprecher schon Heimkino? Eine Frage, die sich gerade Besitzer eines neuen Flat-TVs stellen, der im Wohnzimmer als Heimkinozentrale dienen soll. Zu diesem Zweck haben wir KEFs brandneue T-205 auf den HIFI-TEST-Testparcours geschickt und Überraschendes festgestellt.
  • Schlanke Linie
    Video-HomeVision 3/2011 Die Berliner Boxenbauer von Teufel haben ihre Columa-Serie erweitert. In der 300er-Reihe gibt es jeweils drei Sets mit oder ohne integrierten AV-Receiver.
  • Flach und flott
    audiovision 3/2011 Flache Boxen sehe gut aus, haben aber in Sachen Sound nicht den besten Ruf. Doch das neue 5.1-Set von KEF legt einen überzeugenden Sound hin - selbst in XL-Wohnzimmern.
  • Sechs zu vier
    Video-HomeVision 7/2010 Er ist kein Klang-Beamer und auch kein aktiver Soundbar. Aber was ist der KHT 8005 von KEF eigentlich? Sechs Kanäle, reduziert auf vier Gehäuse, also Heimkino so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich - das ist der aktuelle Trend. Als Testkriterien dienten Klangqualität (Natürlichkeit, Auflösungsvermögen, Sprachverständlichkeit ...), Ausstattung und Verarbeitung (Anmutung, Material).
  • Funk statt Kabel
    digital home 3/2008 Dass Funkübertragung mehr als eine Notlösung ist, bewiesen die Lautsprecherspezialisten von Teufel jüngst mit ihrem Theater LT7. Jetzt bieten die Berliner ein weiteres dieser intelligenten 5.1-Systeme an - und das auch noch zu einem sensationellen Preis. Testkriterien waren Nutzwert, Qualität und Bedienung.
  • THX im Wohnzimmer
    Heimkino 4-5/2012 (April/Mai) Echter THX-Sound im Wohnzimmer ging bislang unweigerlich mit der Verwandlung der guten Stube in ein Techniklager einher. Dass das auch anders geht, beweist Teufel mit der Präsentation seines sicher schicksten 5.1-Systems mit THX-Zertifikat, das wir als welterste Redaktion testen durften.
  • Quantensprung
    Heimkino 11/2006 Über sieben Jahre beherrschte Teufels legendäres System 5 den Markt der THX-lizenzierten Lautsprecher. Kein anderes Mehrkanal-Lautsprecher Set wurde so oft verkauft und in Heimkinos installiert wie das extrem leistungsstarke und trotzdem preisgünstige System 5. Kann man nicht besser machen, glauben Sie? Testkriterien waren Klang, die Laborwerte und Praxis.
  • Aller guten Dinge sind drei
    digital home 1/2006 Unter dem Motto ‚2006 klingt alles besser‘ präsentieren die Berliner Lautsprecherspezialisten pünktlich zum Jahresstart die neue Version ihres beliebten Theater-1-Systems. Optisch aufgewertet und im Preis gesenkt soll dieses seine Vorgänger vor allem in puncto Klangqualität überbieten.
  • Roland PM-30 Personal Monitor
    Sticks 2/2007 Der Roland PM-30 Personal Monitor für E-Drums tritt in die Fußstapfen des PM-3 und ist wie dieser ein sogenannter 2.1-Monitor, bestehend aus einem Subwoofer plus zwei Satellitenlautsprechern. Es wurde keine Endnote vergeben.

5.1-Lautsprechersysteme

Zu einem 5.1-Lautsprecher-System gehören zwei Front-Lautsprecher, eine Center-Box, zwei Surround-Lautsprecher und ein Subwoofer - also fünf Hauptkanäle und ein separater Tieftonkanal. Im Zusammenspiel mit einem AV-Receiver werden solche Systeme vor allem im Heimkino eingesetzt, seltener bei der Wiedergabe von Musik. Das Mehrkanalsystem hat seinen Ursprung im Kino. Die sechs Kanäle eines 5.1-Systems, mit denen man Dolby- und DTS-Tonspuren wiedergibt, die sich auf DVDs, auf Blu-ray-Discs, auf den eher seltenen DTS-CDs, auf Super-Audio-CDs und vereinzelt auch bei Fernsehübertragungen finden, werden diskret angesteuert, also einzeln und vollständig. Die Front- oder Hauptlautsprecher platziert man links und rechts vor dem Hörplatz, den Center mittig vorne und im Fall einer Heimkinoanwendung direkt hinter, ober- oder unterhalb vom Fernseher beziehungsweise von der Leinwand. Die Surround-Lautsprecher haben ihren Platz hinten links und hinten rechts, klassischerweise werden sie in einem Winkel von 110 Grad zur Blickrichtung des Hörers aufgestellt. Der Subwoofer lässt sich frei im Raum platzieren, denn er ist – wenn die optimale Trennfrequenz eingestellt wurde – akustisch nicht ortbar. Die Lautsprecher für die fünf Hauptkanäle übernehmen den oberen Frequenzbereich bis hin zu 20.000 Hertz, der Subwoofer ist für den Tieftonbereich zuständig. Neben den nach wie vor genutzten Tonspuren bis hin zu 5.1-Kanälen gibt es mittlerweile neue Tonformate, für die man 6.1- (Dolby Digital EX) oder 7.1-Lautsprecher-Systeme (Dolby TrueHD, DTS-HD) benötigt. Wer im Wohnzimmer den Einsatz eines üppigen Boxensystems scheut, findet als Alternative zu den echten Mehrkanalsystemen kompakte Systeme, die den Rundumklang simulieren, wie es zum Beispiel einige der als „Soundbar“ bezeichneten Lautsprecherleisten tun.