Fidelio E5 Produktbild

Ø Befriedigend (2,6)

Tests (7)

Ø Teilnote 2,3

(31)

Ø Teilnote 2,9

Produktdaten:
System: 5.1-​Sys­tem
Komponenten: Sub­woofer
Verstärkung: Aktiv
WLAN: Nein
Bluetooth: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Philips Fidelio E5 im Test der Fachmagazine

    • Heimkino

    • Ausgabe: 10-11/2014
    • Erschienen: 09/2014

    „überragend“ (1,1); Mittelklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Praxistipp“

    „... satter Bass ohne Wummern, unverfärbte Mitten und dank Zwei-Wege-Frontlautsprecher glasklare Höhen. ... Dialoge lassen sich präzise verfolgen und werden harmonisch und druckvoll mit akustischen Filmeffekten untermalt. Die maximale Gesamtlautstärke des Sets hält sich zwar in Grenzen, reicht aber für kleine bis mittelgroße Räume (bis 30 qm) locker für mitreißenden Filmsound aus. ...“  Mehr Details

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Seiten: 2

    1,1; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Praxistipp“

    „... Das minimalistisch und elegant designte 4.0-Sound-System lässt sich dank kabelloser, akkubetriebener Rear-Lautsprecher praktisch im Handumdrehen von einer HiFi-Anlage zu einem vollwertigen Heimkino-System verwandeln, ein zusätzlicher AV-Receiver ist nicht nötig. Es klingt hervorragend, macht sowohl bei Stereo-Musik als auch bei Filmsound richtig Spaß und ist für einen Preis von 700 Euro eine echte Empfehlung ...“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 4

    „gut“ (1,93)

    „Sorround per Handgriff: Die Fidelio E5 sind schicke Stereo-Lautsprecher mit HDMI-Anschluss für Fernseher. Der mitgelieferte Subwoofer sorgt für druckvolle Bässe, die Boxen klingen ausgewogen und sauber. Steht etwa eine Fußball-Übertragung an, lassen sich die Boxen-Oberteile abnehmen und als Surround-Boxen hinter die Zuschauer stellen – dank Funk und Akku ohne Kabel!“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 9/2014
    • Erschienen: 04/2014

    ohne Endnote

    „... Das Fidelio E5 ist die richtige Wahl, wenn man sich ohne viel Strippenziehen ein Heimkino-on-Demand zusammenbasteln möchte. Die Bluetooth-Funktion ist ein netter Zusatznutzen ...“  Mehr Details

    • audiovision

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 12/2013
    • 2 Produkte im Test

    „gut“

    „Das Fidelio-Set punktet durch unkomplizierte Aufstellung und zeitgemäße Optik. Der Klang ist ausgewogen, auch wenn er nicht ganz mit ausgewachsenen 5.1-Sets konkurrieren kann.“  Mehr Details

    • video

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 12/2013
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (59%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: unaufdringlich, großer Filmsound mit weitem Surround und fettem Bass.
    Minus: etwas diffus und wenig auflösend.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • Seiten: 1

    „gut“ (1,93)

    „Überzeugende Vorstellung: So komfortabel und schön kann Surround sein. Ausstattung und Look sind ebenfalls top!“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 6/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinungen (31) zu Philips Fidelio E5

31 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
14
4 Sterne
5
3 Sterne
4
2 Sterne
3
1 Stern
4
  • Kaschmir, Holz und Leder - das Designflaggschiff unter den Lautsprechern

    von iChris001
    • Vorteile: einfache Installation, ausgewogener Klang, bassgewaltig, ausgewogene Höhen und Tiefen, kabelloser Subwoofer, edler Materialmix
    • Geeignet für: zu Hause, großen Raum, kleinen Raum, Hintergrundmusik, Heimkino
    • Ich bin: erfahrener Nutzer

    Das Philips Fidelio 5 System ersetzte mein inzwischen leicht angestaubtes Fidelio A9 System.
    Philips hat sich viel Mühe gegeben in der Weiterentwicklung der Kabellosen Sound-Anlage - aber dazu später mehr.

    Verpackung:
    Das Produkt ist gut Verpackt in einer schlicht gehaltenen Verpackung. Was mir dabei sehr gut gefallen hat ist eine Aufzeichnung auf der Verpackung, wie das System verpackt ist. Sollte das System irgendwann wieder zurück in die Schachtel müssen (Rücksendung, etc.) tut man sich wirklich leicht!

    Verarbeitung und Qualität:
    Gleich nach dem Auspacken fallen die edlen und schön verarbeiteten Materialien ins Auge: Der Stoff (Kaschmir) sieht klasse aus und fühlt sich richtig gut an, edle Holzabdeckungen auf dem Subwoofer und den beiden Lautsprechern, echte Ledergriffe zum Abnehmen der kabellosen Lautsprecher - wow!
    Selbst meine nicht gerade technikbegeisterte Freundin war von der Optik und der Verarbeitung sofort hin und weg. Kein billiges Plastik, nur edelste Materialien wurden hier verwendet.
    Der Philips Schriftzug ist wohl bewusst recht klein gehalten - im Vordergrund steht eindeutig die Produktreihe Fidelio, das Flaggschiff unter den Philips Sound Systemen. Das System trägt den Namen schon rein optisch zu recht.

    Anschlussmöglichkeiten:
    Das System verfügt über eine Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten. An der Rückseite des linken Lautsprechers befinden sich drei HDMI Anschlüsse (wovon einer mit „To TV“ gekennzeichnet ist - dieser ist speziell für Fernseher gedacht, als EasyLink mit Audio-Rückkanal), ein Coaxial- und AudioIn-Anschluss, ein Optical Anschluss und die Steckverbindung für den rechten Lautsprecher ist vorhanden.
    Bluetooth und NFC ergänzen als kabellose Verbindungsmöglichkeiten die oben genannten Anschlussmöglichkeiten.

    Aufbau:
    Der Aufbau ist dank der Schnellstartanleitung kein Problem. Fast alles läuft Kabellos, lediglich die beiden Front-Lautsprecher sind mit einem Kabel zu verbinden. Den linken Lautsprecher und den kabellosen Subwoofer ans Stromnetz schließen - fertig.
    Alle benötigten Kabel (excl. HDMI) werden mitgeliefert. Erwähnenswert ist die Fernbedienung, welche optisch sehr rundlich gehalten ist und dadurch etwas besonderes ist. Kleiner Kritikpunkt: Das Kabel zur Verbindung der beiden Frontlautsprecher ist relativ dick und starr, was aber nicht weiter schlimm ist.

    Wiedergabe per Smartphone bzw. Computer:
    System einschalten und den kleinen Bluetooth-Button am linken Lautsprecher aktivieren - und schon kann es losgehen. Mein Smartphone erkennt das Philips Fidelio System sofort.
    Die Musikwiedergabe erfolgt störungsfrei, ohne „Ruckler“, Verbindungsabbrüche, etc… Der Computer kommuniziert ebenso anstandslos per Bluetooth mit dem Soundsystem.
    Das NFC Modul konnte ich leider nicht testen, da mir kein Smartphone mit NFC zur Verfügung steht.

    Erfahrungsbericht: Filmwiedergabe mit Surround-Sound und der „Clou“:
    Mit nur einem Handgriff wird aus dem 2.1 Soundsystem ein 5.1 Heimkino. Zuerst machte sich Skepsis breit, ob die relativ kleinen Boxen auch wirklich für ein volles 5.1 Kinofeeling sorgen können und ob die Übertragung anstandslos läuft.
    Der Clou: man muss sich nicht festlegen ob man 5.1 Sound oder 2.1 Sound will. Während der Film- oder Musikwiedergabe nimmt man einfach die beiden Lautsprecher je nach Bedarf ab und sie starten in einem Bruchteil einer Sekunde. (Vor allem anfangs bereitet das Abnehmen und Aufsetzen wirklich enormen Spaß, weil das System schnell wie der Blitz reagiert und die kleinen Lautsprecher sofort abschaltet und wieder anschaltet. ;-)
    Ich habe es bisher noch nicht geschafft, den Akku der beiden abnehmbaren Lautsprecher vollständig zu leeren - auch nach etlichen Film- und Musikstunden.
    Der Subwoofer erzeugt ordentliche Bässe - die individuell einstellbar sind. Da es sich um einen Aktiv-Subwoofer handelt, kann er enorm Dröhnen und muss daher auch extra an das Stromnetz angeschlossen werden. Bisher hatte ich nur Passiv-Subwoofer - der Unterschied ist mehr als nur Bemerkbar - einen aktiven Subwoofer möchte ich nicht mehr missen! Das Heimkino überzeugt aber auch mit sehr klaren, hohen Tönen. Das 5.1 Erlebnis ist vollwertig und steht einem „richtigen“ 5.1 Heimkino in nichts nach. Rauschen oder sonstige Störungen konnte ich nicht feststellen.
    Durch den Kaschmir Bezug sollten Tierhalter aufpassen, dass z. B. die Katze das System nicht mit einem "tollen Kratzbaum" verwechselt - unsere Katze ignoriert das System aber gekonnt. ;-)

    Ergänzung für Besitzer der bisherigen Fidelio Ax Reihe:
    Was hat sich geändert? Ist ein Umstieg empfehlenswert?
    Alles was mich an meinem alten Fidelio A9 gestört hat wurde verbessert bzw. behoben.
    Kritisiert habe ich die etwas komplizierte Installation über WLAN und die entsprechende App. Nicht immer funktionierte die Einbringung in das lokale WLAN-Netz auf anhieb. Die Wiedergabe über eine spezielle Applikation für das Smartphone war doch eher umständlich. Es kam ab und an zu Verbindungsabbrüchen.
    Diese Probleme wurden alle gelöst und gehören von nun an der Vergangenheit an. Das Fidelio 5 Heimkino ist sofort einsatzbereit - ohne Kompromisse.
    Ich bereue den Umstieg auf das Fidelio 5 System keinesfalls.

    Zusammenfassend stellt sich die Frage: Ist die Funktion der abnehmbaren Lautsprecher nur eine Spielerei und für wen ist das System geeignet?
    Anspruchsvolle, die keinen Kabelsalat wollen und die Wohnung nicht mit vielen wuchtigen Lautsprechern bestücken möchten - aber dennoch ohne Kompromisse einen echten 5.1 Heimkinosound erleben wollen, einfachen Musikgenuss vom Smartphone aus steuern, sind hier genau richtig.
    Nach dem Musikgenuss oder einem spannenden Film steckt man die Lautsprecher einfach wieder zusammen - alles ist sofort und ganz unkompliziert wieder aufgeräumt. So macht Filme sehen, Musik hören etc. einfach nur Spaß. Großartiger Sound, Intelligente Steckverbindungen, moderne Technik, edle Materialien und ein einzigartiges Design - nicht zuletzt durch die Kombination aus Kaschmir, Leder und Holz.
    Philips hat es geschafft, ein Soundsystem zu entwickeln, dass alles bisherige in den Schatten stellt. Für mich d i e Kombination aus atemberaubender Leistung und einem erstklassigem Design mit einem tollen Materialienmix - Wow!

    Fazit:
    + tolles Design
    + super Verarbeitung
    + hochwertiger Materialmix aus Kaschmir, Holz und Leder
    + 2.1 und 5.1 Surround Sound ohne Kompromisse
    + Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten
    + moderne Technik (neuster Bluetooth Standard und NFC)
    + Kabelloser Subwoofer und kabellose Rücklautsprecher

    Kaschmir, Holz und Leder - das Designflaggschiff unter den Lautsprechern.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Philips CSS7235Y/12

Aus 2.1 wird 4.1

Beim Fidelio E5 (CSS7235Y/12) hat man die Wahl, ob der Ton aus zwei oder aus vier Richtungen kommt: Wer einen Film schaut oder ein Spiel spielt, nimmt die Surround-Boxen von den Frontlautsprechern und platziert sie hinter dem Hörplatz.

Funkverbindung

Weil die abnehmbaren Surround-Lautsprecher drahtlos angesteuert werden, muss man im 4.1-Betrieb keine Kabel verlegen. Die eingebauten Akkus werden automatisch geladen, wenn man die 16 Zentimeter breiten wie tiefen und elf Zentimeter hohen Aktivboxen auf den 30 Zentimeter hohen Frontlautsprechern platziert. Ein kompletter Ladezyklus dauert drei Stunden, zur Laufzeit der Akkus gibt es keine Informationen. In den Surround-Lautsprechern tut ein 64 Millimeter-Breitbänder seinen Dienst, während die Frontlautsprecher mit je zwei 63,5 Millimeter-Tieftönern und zwei 25,4 Millimeter-Hochtönern aufwarten. Ein aktiver Subwoofer (22 x 44 x 22 Zentimeter, 5,4 Kilogramm) mit einem 165 Millimeter-Treiber, der genau wie die Satellitenboxen drahtlos angesteuert wird, sorgt dafür, dass die Frequenzen von 20 bis 120 Hertz nicht zu kurz kommen.

Schnittstellen und Extras

Als Steuerzentrale fungieren die Frontlautsprecher, hier hat Philips alle wichtigen Anschlüsse verbaut. Am linken Frontlautsprecher gibt es zwei HDMI-Eingänge für externe Quellen, einen HDMI-Ausgang inklusive Audio-Rückkanal (ARC) für die Verbindung zum Flachbildfernseher, einen optischen und einen koaxialen Digitaleingang, einen Aux-Eingang und eine Buchse für die Verbindung zum rechten Lautsprecher. Zur Länge des mitgelieferten Verbindungskabels gibt es keine Informationen. Mit an Bord ist außerdem ein Bluetooth-Modul zur drahtlosen Audio-Wiedergabe, das den AAC-Codec und den aptX-Container unterstützt. Dank aptX lassen sich Audio-Signale passender Quellen unkomprimiert und folglich ohne Qualitätsverlust übertragen. Zwecks einfacher Bluetooth-Kopplung setzt Philips auf den NFC-Standard.

Die Idee ist pfiffig, das Design gefällig. Empfehlenswert ist das Fidelio E5, wenn man vorrangig in Stereo genießt und den 4.1-Modus eher selten nutzt, andernfalls könnte das Abnehmen und erneute Aufladen der Surround-Boxen etwas lästig werden. Amazon verlangt knapp 700 EUR.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Philips Fidelio E5

System Subwoofer-Satelliten-System
Bauweise Bassreflex
Technik
System 5.1-Systeminfo
Komponenten Subwoofer
Verstärkung Aktivinfo
Schnittstellen
Digital (optisch) fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) fehlt
XLR fehlt
Kopfhörer fehlt
HDMI vorhanden
Audio-Rückkanal (ARC) fehlt
USB fehlt
WLAN fehlt
Bluetooth fehlt
NFC vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: CSS7235Y/12

Weiterführende Informationen zum Thema Philips CSS7235Y/12 können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Heimkino auf Abruf

Heimkino 10-11/2014 - Im Check befand sich ein 5.1-Lautsprecherset, das die Endnote „überragend“ erhielt. Als Testkriterien dienten Ton und Praxis (Ausstattung, Bedienung, Verarbeitung). …weiterlesen