Motorroller im Vergleich: 16 ab Sechzehn

MOTORETTA - Heft Nr. 141 (Januar 2012)

Inhalt

Gerade junge Rollerfahrer haben nicht das Geld, um sich einen teuren Hightech-Scooter zuzulegen. Und wer nur mal eben mit dem Roller zur Schule fahren will, braucht dafür keinen Super-Dooper-Scooter. Wir haben uns in der 125er-Klasse umgesehen und dabei einige sehr interessante Modelle um die 2000 Euro gefunden. ...

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 16 Motorroller. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Daelim Motor Otello 125 (9 kW)

    • Hubraum: 125 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h

    ohne Endnote

    „... Der komfortable Zeitgenosse versucht in erster Linie mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu überzeugen, ohne allein auf einen niedrigen Preis zu schielen. So zeigt sich die Ausstattung mit Warnblinkanlage und Feststellbremse durchaus üppig, auch der luft-ölgekühlte, laufruhige Einzylinder zeigt sich mit Einspritzanlage auf modernem Abgas- und Verbrauchsstand. ...“

  • Soho 125 (9 kW) [08]

    Generic Soho 125 (9 kW) [08]

    • Hubraum: 125 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h

    ohne Endnote

    „... Ob die Nase mit den beiden Scheinwerfer-Nüstern jedermanns Sache ist, darf bezweifelt werden, aber Auffallen ist damit garantiert. Moderat temperamentvoll fallen die Maximalwerte des flüssigkeitsgekühlten Einzylinders aus, exzellent dagegen die Unterbringung: Sehr viel Beinfreiheit gepaart mit einer langen Sitzbank beschert besten Sitzkomfort.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe Nr. 147 (September/Oktober 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Vision 110 (6 kW) [11]

    Honda Vision 110 (6 kW) [11]

    • Hubraum: 108 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h

    ohne Endnote

    Dem Handling des Vision 110 kommen die großzügig gestalteten 14-Zoll-Reifen zugute. Sie verleihen dem Gefährt einen stabilen und neutralen Charakter. Hondas Verbundbremse sorgt für gute Verzögerungszeiten, wenn beide Bremshebel angezogen werden. In Sachen Ausstattung hält der Vision 110 mit der Konkurrenz gut mit. In Sachen Verarbeitung gibt‘s nichts zu beanstanden. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe Nr. 147 (September/Oktober 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Hiker 2.0 125 DD (7 kW) [11]

    Kreidler Hiker 2.0 125 DD (7 kW) [11]

    • Hubraum: 125 cm³

    ohne Endnote

    „Mit der zweiten Version des Hiker (daher das 2.0 im Namen) stellt sich ein unauffälliges Stadtfahrzeug mit sehr ordentlicher Ausstattung und robuster Technik vor. Allerdings wird der Scoot in Fernost gefertigt und nur unter dem deutschen Markennamen zu einem bemerkenswert günstigen Preis auf den Markt gebracht - insbesondere, da das Topcase zum Serienumfang gehört. ...“

  • Agility City 125 (7 kW)

    Kymco Agility City 125 (7 kW)

    • Typ: Leichtkraftroller;
    • Hubraum: 125 cm³

    ohne Endnote

    Die Kühlung erfolgt beim Agility City 125 per Luftgebläse. Die daraus resultierende hohe Lautstärke passt nicht ganz zum eleganten Schalldämpfer, aber dafür umso mehr zu seiner spritzigen Art. Der Name ist Programm - in der Stadt gibt sich der Roller agil. Bei unebener Fahrbahn fällt jedoch der wenig ausgeprägte Federungskomfort negativ auf. Die vordere Scheibenbremse ist zu stark geraten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Like 125 (7 kW) [09]

    Kymco Like 125 (7 kW) [09]

    • Hubraum: 125 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 85 km/h

    ohne Endnote

    „... Den Platz unter der langen aufklappbaren Sitzbank muss sich der Stauraum mit dem Tank teilen, weshalb gerade mal Raum für einen Jethelm bleibt. Doch das serienmäßige Topcase bringt Abhilfe. Der rau laufende Viertakter beschleunigt an der Ampel unerwartet fröhlich voran, ab Stadttempo wird's zäh. Doch als unkomplizierter, anspruchsloser Alltagsfreund mit Klassik-Touch kommt der Like gerade recht.“

  • Super 8 125 (6,5 kW)

    Kymco Super 8 125 (6,5 kW)

    • Hubraum: 125 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 102 km/h

    ohne Endnote

    „... Der Kymco stellt ein aktives, aber großzügiges Fahrerambiente bereit, das kleine Windschild beschert sogar so etwas wie Windschutz und die großen 14-Zöller machen den Kymco sehr verlässlich - selbst auf Kopfsteinpflaster ... Das gesamte Fahrgefühl fällt stabil und keineswegs nervös aus, zum Einlenken in die Kurve braucht's nicht viel Kraftaufwand. ...“

  • Sum-Up 125 (5 kW)

    Peugeot Scooters Sum-Up 125 (5 kW)

    • Hubraum: 125 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 83 km/h

    ohne Endnote

    „... Mit Rädern im 13-Zoll-Format ist der französische Asiate gut bestückt, sie stehen für einen guten Kompromiss aus Stabilität und Handlichkeit. Etwas schwach auf der Brust ist dagegen der luftgekühlte Einzylinder, der mit schlappen 7,3 PS keine Bäume ausreißen kann. Der damit möglichen Dynamik wird die Bremsanlage locker Herr.“

  • Tweet 125 (7 kW) [11]

    Peugeot Scooters Tweet 125 (7 kW) [11]

    • Hubraum: 125 cm³

    ohne Endnote

    „... Der luftgekühlte Viertakter mit zwei Ventilen und Vergaser ist kein Sprinter, an der Ampel kann er mit anderen 125ern nur bedingt mithalten. Das reicht jedoch völlig, um innerstädtisch gut mitzuschwimmen. In der City macht sich zudem die große Handlichkeit des Rollers positiv bemerkbar, der zudem dank 16-Zoll-Räder ausreichend Fahrstabilität mitbringt. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe Nr. 143 (April/Mai 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Vivacity 125 (6 kW) [10]

    Peugeot Scooters Vivacity 125 (6 kW) [10]

    • Hubraum: 124 cm³

    ohne Endnote

    „... Die etwas schwach bemessenen 7,8 PS gereichen dem Franzosen vor den Stadttoren zwar nicht zu Ruhmesehren, doch fürs agile Durchschlängeln in der Stadt reichen sie allemal voll aus. Diese ist das Haupteinsatzgebiet des handlichen Zwölfzöllers, der zudem ein angenehmes Fahrerplätzchen und reichlich Stauraum zu bieten hat ...“

  • TPH 125 (7 kW) [11]

    Piaggio TPH 125 (7 kW) [11]

    • Hubraum: 124 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 93 km/h

    ohne Endnote

    „... Mit guter Spritzigkeit ist der Typhoon für einen flotten Antritt an der Ampel ausgelegt. Sein stabiler Rahmen und die nicht wirklich grobstolligen Zwölfzollreifen machen ihn den Unwägbarkeiten im Stadtalltag gewachsen - Bordsteine, Kanaldeckel und Fahrbahnmarkierungen verlieren ihren Schrecken und werden leichtfüßig gemeistert. ...“

  • Allo 125 (7 kW) [11]

    SYM Allo 125 (7 kW) [11]

    • Hubraum: 125 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h

    ohne Endnote



    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe Nr. 143 (April/Mai 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Fiddle II 125 (6 kW) [11]

    SYM Fiddle II 125 (6 kW) [11]

    • Hubraum: 125 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 92 km/h

    ohne Endnote

    „... Technisch entspricht der SYM einem herkömmlichen Roller der 125er-Klasse mit Telegabel, etwas beengten Sozius-Ablagen und einem erstaunlich großen Staufach, das einen Integralhelm schluckt. Fahrdynamisch gibt er sich eher mau angesichts von acht PS, passend dazu fällt die Abstimmung zu weich aus. Ganz gut verrichten dagegen die Bremsen ihren Job.“

  • Symphony 125 (7 kW) [09]

    SYM Symphony 125 (7 kW) [09]

    • Hubraum: 125 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 88 km/h

    ohne Endnote

    „... Bei der Motorisierung lesen sich die Daten alles andere als berauschend. Doch dank geschickter Übersetzung flitzt der 125er aus dem Stand engagiert bis zum Citytempo los, um ab 70 km/h langsam die Segel zu streichen. Die Scheiben-Trommel-Bremskombination stoppt den 109 Kilo leichten Floh tadellos, bei Wirkung und Dosierbarkeit gibt's nichts zu kritteln. ...“

  • Capri 125 4T (5 kW) [10]

    Tauris Capri 125 4T (5 kW) [10]

    • Hubraum: 125 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 83 km/h

    ohne Endnote

    „... Relaxtes Cruisen ist die glücklich machende Formel für den 7,3 PS-Schlappi, alles andere darf man ihm nicht abverlangen. Doch an die stressfreie Fortbewegung kann man sich durchaus gewöhnen, denn die kompakt-bequeme Ergonomie und das leichtfüßige Fahrverhalten fördern und fordern den entspannten Fahrercharakter.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe Nr. 143 (April/Mai 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Fiera 125 Xtreme 4T (5 kW) [11]

    Tauris Fiera 125 Xtreme 4T (5 kW) [11]

    • Hubraum: 125 cm³

    ohne Endnote

    „... Praxisgerecht gut zugänglich zeigt sich der Öltank unter der Abdeckung im Helmfach, das übrigens einen ausgewachsenen Integralhelm verschluckt. Unerwartet großzügig fällt der Platz hinterm Lenker aus. Gerade die große Freiheit der Beine auf den langen Trittauflagen erlaubt Langbeinigen eine menschenwürdige Unterbringung ihrer Gräten. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorroller