Motorräder im Vergleich: Hoch oben

2Räder - Heft 1/2013

Inhalt

Wer Herr der Dinge sein will, braucht einen guten Überblick. Supermotos bieten ihn diesseits, Enduros jenseits griffiger Asphaltbänder.

Was wurde getestet?

Die Zeitschrift 2Räder nahm insgesamt 30 Motorräder unterschiedlicher Preisklassen in Augenschein, jedoch ohne diese zu benoten. Darunter befanden sich 9 Motorräder der Preisklasse bis 5000 Euro, wovon 3 neu und 6 gebraucht waren. 12 Motorräder gehörten zur Preisklasse bis 10000 Euro, darunter 10 neue und 2 gebrauchte. Zur Preisklasse über 10000 Euro zählten 9 Motorräder, die allesamt neu waren.

Im Vergleichstest:

mehr...

3 neue Motorräder bis 5000 Euro im Vergleichstest

  • Alp 4.0 (20 kW) [11]

    Beta Alp 4.0 (20 kW) [11]

    • Typ: Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 349 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Top für Enduro-Einsteiger; Komfortables Fahrwerk; Niedriges Gewicht; Einfache, robuste Technik.
    Schwächen: Nicht besonders leistungsstark; Enges Einsatzspektrum; Ziemlich lasche Gabel.“

  • CRF250L (17 kW) [12]

    Honda CRF250L (17 kW) [12]

    • Typ: Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 249 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Gute Enduro für den Einstieg; Recht leise; Butterweiche Gasannahme; Schön leicht.
    Schwächen: Mini-Tank; Federung so gut wie nicht einstellbar; Zu hecklastige Auslegung.“

  • WR125X (11 kW) [12]

    Yamaha WR125X (11 kW) [12]

    • Typ: Supermoto, Leichtkraftrad;
    • Hubraum: 125 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Äußerst munterer Motor; Sehr sparsam; Gute Bremse; Handlich und dennoch fahrstabil; Prima verarbeitet.
    Schwächen: Recht hoch; Wenig Ausstattung.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 2/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

6 gebrauchte Motorräder bis 5000 Euro im Vergleichstest

  • ETV 1000 Caponord

    Aprilia ETV 1000 Caponord

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Enduro / Motocross

    ohne Endnote

    „Stärken: Komfortable Unterbringung; Hohe Reichweite; Gut ausgestattet; Starker V2-Motor.
    Schwächen: Eingeschränkt geländegängig; Recht hoher Verbrauch; Luftverwirbelungen im Helmbereich.“

  • BMW Motorrad F 650 CS

    • Typ: Naked Bike

    ohne Endnote

    „Stärken: Ziemlich niedriger Verbrauch; Elastischer Einzylinder; Sauberer Zahnriemenantrieb; Viele pfiffige Detaillösungen.
    Schwächen: Wenig zielgenaues Fahrverhalten; Vibriert bei hoher Drehzahl ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Transalp

    Honda Transalp

    • Typ: Reise-Enduro

    ohne Endnote

    „Stärken: Tolle Bremsen mit fein regelndem ABS; Ziemlich bequem; Gabel mit Reserven; Zuverlässiger V2-Motor.
    Schwächen: Umständliche Ölkontrolle (Peilstab); Billig gemachter Motorschutz ...“

  • KTM Sportmotorcycle 640 Duke II

    • Typ: Naked Bike

    ohne Endnote

    „Stärken: Bissige Bremsen; Extrem handlich; Wiegt ziemlich wenig; Sportliches Fahrwerk; Kräftiger Single.
    Schwächen: Kleiner Tank; Eignet sich nicht für Beifahrer.“

  • Suzuki DR Z400SM

    • Typ: Supermoto

    ohne Endnote

    „Stärken: Ansehnliche Leistung; Standfeste Bremsen; Drehfreudiger Motor; Geringes Gewicht.
    Schwächen: Gabel etwas zu weich; Mäßige Durchzugskraft; Sitzbank recht hart.“

  • Triumph Tiger 955i

    • Typ: Reise-Enduro

    ohne Endnote

    „Stärken: Viel Platz und Komfort; Darf viel zuladen; Bulliger Dreizylinder; Gut ausgestattet.
    Schwächen: Kaum offroadtauglich; Schwammige Gabel; Hohes Gewicht.“

10 neue Motorräder bis 10000 Euro im Vergleichstest

  • F 800 GS (63 kW) [11]

    BMW Motorrad F 800 GS (63 kW) [11]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 798 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Bequeme Sitzplätze; Straffes Fahrwerk; Stattliche Zuladung (230 Kilogramm); Offroadtauglich; Zweizylinder mit gutem Durchzug.
    Schwächen: Fast alles kostet extra; Kleiner Tank ...“

  • Nuda 900 R (77 kW) [12]

    Husqvarna Motorcycle Nuda 900 R (77 kW) [12]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 898 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Begeisternder Motor; Niedriger Verbrauch; Scharfer Sound; Stabiles Fahrverhalten.
    Schwächen: Umständliche Federbeineinstellung; Karges Bordwerkzeug; Nicht optimal verarbeitet.“

  • Versys ABS (47 kW) [12]

    Kawasaki Versys ABS (47 kW) [12]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 649 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Stärken: Twin mit breitem Drehzahlband; Durchzugsstark; Fahrwerk mit tollem Feedback; Klasse Ergonomie; Hochwertig verarbeitet.
    Schwächen: Kurze Wartungsintervalle; ABS regelt etwas grob.“

  • 690 SMC R (49 kW) [12]

    KTM Sportmotorcycle 690 SMC R (49 kW) [12]

    • Typ: Supermoto;
    • Hubraum: 690 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Federleicht; Verarbeitung ist erste Sahne; Superwendig; Quirliger, druckvoller Single.
    Schwächen: Motor läuft sehr rau; Schwacher Scheinwerfer; Ausstattung geht gegen Null.“

  • Freeride 350 (18 kW) [12]

    KTM Sportmotorcycle Freeride 350 (18 kW) [12]

    • Typ: Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 350 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Leicht zu beherrschen; Wiegt fast nix; Bestens ausbalanciert; Leistung fein dosierbar.
    Schwächen: Winziger Tank; Respektabler Verbrauch; Inspektion alle 20 Betriebsstunden.“

  • DL 650 V-Strom ABS (51 kW) [11]

    Suzuki DL 650 V-Strom ABS (51 kW) [11]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 645 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Stärken: Top Sitzposition; Brillanter Motor; Ab Werk mit ABS; Komfortabel und wendig.
    Schwächen: Schalldämpfer aus billigem Stahlblech; Kurze Inspektionsintervalle; Hauptständer nur als Zubehör.“

  • Scrambler (43 kW) [11]

    Triumph Scrambler (43 kW) [11]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 865 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Ordentlich funktionierendes Fahrwerk; Hübsch auf Retro gemacht; Einfach zu fahren; Viel Drehmoment bei wenig Drehzahl.
    Schwächen: Lenker recht weit vorn; Setzt früh auf; Schwache Bremsen.“

  • Tiger 800XC ABS (70 kW) [12]

    Triumph Tiger 800XC ABS (70 kW) [12]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 799 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Stärken: Geschmeidiger Dreizylinder; Ergiebiges Licht; Hohe Kurvenstabilität; Gute Serienausstattung.
    Schwächen: Mäßig handlich; Bremse nicht überzeugend dosierbar; Verbrauch dürfte noch geringer sein.“

  • WR250R (23 kW) [11]

    Yamaha WR250R (23 kW) [11]

    • Typ: Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 250 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Spritziger, starker Motor; Wiegt ziemlich wenig; Niedriger Verbrauch; Klasse verarbeitet.
    Schwächen: Mickriger Tank; Spartanische Sitzbank; Schmales Einsatzspektrum.“

  • XT660Z Ténéré (35 kW) [13]

    Yamaha XT660Z Ténéré (35 kW) [13]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 660 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Stärken: Sitzposition mit toller Übersicht; Wirkungsvoller Windschutz; Taugt auch offroad was; Bolleriger Einzylinder; Sehr handlich.
    Schwächen: Kein Leistungswunder; Mit Sozius zu weiches Fahrwerk.“

2 gebrauchte Motorräder bis 10000 Euro im Vergleichstest

  • R 1150 GS

    BMW Motorrad R 1150 GS

    • Hubraum: 1130 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2

    ohne Endnote

    „Stärken: Starker Boxer; Sehr bequem; Tauglich für Fernreisen; Wertstabil; Gute Verarbeitung.
    Schwächen: Hoch, breit und schwer; Teure Gebrauchte.“

  • XL 1000 V Varadero

    Honda XL 1000 V Varadero

    • Typ: Sporttourer / Tourer

    ohne Endnote

    „Stärken: Auch mit ABS erhältlich; Große Reichweite; Guter Windschutz; Enorm komfortable Unterbringung; Erstklassiges Licht.
    Schwächen: Hoher Schwerpunkt, unhandlich; Arg viel überflüssige Pfunde.“

9 neue Motorräder über 10000 Euro im Vergleichstest

  • R 1200 GS Adventure (81 kW) [11]

    BMW Motorrad R 1200 GS Adventure (81 kW) [11]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 1170 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Langstreckentaugliche Ergonomie; Kerniger Boxermotor; Auch für den Sozius bequem; Drahtspeichenräder ab Werk; Gigantischer Tank.
    Schwächen: Könnte besser ausgestattet sein; Enorme Abmessungen.“

  • Hypermotard SP ABS (81 kW) [13]

    Ducati Hypermotard SP ABS (81 kW) [13]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 821 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Stärken: Stylisches Funbike; Relativ hohe Leistung; Geringes Gewicht; ABS und Traktionskontrolle sind Serie; Lange Service-Intervalle.
    Schwächen: Zünftiger Preis; Geringe Alltagstauglichkeit.“

  • Multistrada 1200 S Touring ABS (110 kW) [13]

    Ducati Multistrada 1200 S Touring ABS (110 kW) [13]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 1198 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Stärken: Krass starker V2; Sahnemäßige Bremsen; Tolle Unterbringung; Sehr gutes Licht; Umfangreiche Ausstattung.
    Schwächen: Auf Dauer harte Sitzbank; Nicht gerade günstig.“

  • VFR1200X Crosstourer C-ABS (95 kW) [12]

    Honda VFR1200X Crosstourer C-ABS (95 kW) [12]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 1237 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Stärken: Lange Wartungsintervalle; Wirksame Bremsen; Drehmomentstarker V4; Ziemlich bequem.
    Schwächen: Spürbare Kardanreaktionen; Nicht mal Hauptständer ist Serie; Verbrauch etwas zu hoch.“

  • Versys 1000 ABS (87 kW) [12]

    Kawasaki Versys 1000 ABS (87 kW) [12]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 1043 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Stärken: Mit Traktionskontrolle und ABS; Fahrwerk liefert gutes Feedback; Fette Zuladung von 220 Kilogramm; Nicht übermäßig schwer ...
    Schwächen: Kurze Inspektionsintervalle; Kein Hauptständer möglich.“

  • 990 Supermoto R ABS (85 kW) [12]

    KTM Sportmotorcycle 990 Supermoto R ABS (85 kW) [12]

    • Typ: Supermoto;
    • Hubraum: 1000 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Stärken: Spitzenmäßiges Fahrwerk; Bissige Bremsen; Spritziger V2-Motor; Enorm handlich; Gut verarbeitet.
    Schwächen: Harter Leistungseinsatz; Nicht übermäßig sparsam.“

  • Stelvio 1200 8V ABS (77 kW) [11]

    Moto Guzzi Stelvio 1200 8V ABS (77 kW) [11]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 1151 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Stärken: Herrlich bequem; Geschmeidiges Getriebe; Verblüffend handlich; Erstklassige ABS-Bremsen; Riesiges Tankvolumen.
    Schwächen: Hänger zwischen 3000 und 4500/min; Lange Schaltwege.“

  • Tiger Explorer ABS (101 kW) [12]

    Triumph Tiger Explorer ABS (101 kW) [12]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 1215 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Stärken: Neutrales Fahrverhalten; Sehr lange Service-Intervalle; Guter Windschutz; Motor mit hoher Laufkultur.
    Schwächen: Schwer und groß; Fahrwerk nicht ganz harmonisch; Federung wenig einstellbar.“

  • XT1200Z Super Ténéré Worldcrosser ABS (81 kW) [12]

    Yamaha XT1200Z Super Ténéré Worldcrosser ABS (81 kW) [12]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 1199 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Stärken: Knackige Bremsen; Plüschige Plätze vorn wie hinten; Fahrstabil auch bei Topspeed; Keine Kardan-Lastwechsel; Mit ABS ...
    Schwächen: Kurzer Seitenständer; Motor wirkt etwas angestrengt.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder