10 Soundbars und WLAN-Lautsprecher: Traumhafte Klänge

Audio Video Foto Bild: Traumhafte Klänge (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

So bringen Sie guten Klang in jedes Zimmer: Soundbars und WLAN-Lautsprecher peppen den TV-Ton auf und ersetzen die Stereoanlage.

Was wurde getestet?

Getestet wurden zehn Soundbars und WLAN-Lautsprecher, die Endnoten von 1,79 bis 2,57 erhielten.

Im Vergleichstest:

mehr...

5 Soundbars im Vergleichstest

  • 1

    Cinebar 52 THX

    Teufel Cinebar 52 THX

    • Subwoofer: Ja;
    • HDMI-Eingang: Ja;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Nein

    Note:1,79 – Test-Sieger

    „Mit seinem kinotauglichen Klang – den er auch bei hoher Lautstärke liefert – setzt sich der Teufel-Riegel an die Spitze der Soundbar-Bestenliste. Der große Subwoofer braucht viel Platz – und die Ausstattung ist mager: Bluetooth ist nicht dabei.“

  • 2

    YAS-105

    Yamaha YAS-105

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Nein;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    Note:1,90 – Preis-Leistungs-Sieger

    „Der Yamaha taugt mit seinem warmen, bulligen Klang nicht nur als Soundbar, sondern dank seiner Bluetooth-Verbindung auch als Musikanlage. Liegend vor dem TV strahlt er senkrecht nach oben. Hängt er unterhalb der Mattscheibe an der Wand, strahlt er nach vorne und klingt dabei deutlich klarer und lebendiger.“

  • 3

    DM 50 / 50 SE

    Canton DM 50 / 50 SE

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Nein;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    Note:2,33

    „Der DM 50 SE braucht wenig Platz, der Klang kommt dennoch wuchtig. Der wenig ausgeprägte Stereoeffekt verbreitert sich im Virtual-Surround-Modus, leider auf Kosten der Präzision. Die Ausstattung mit Bluetooth ist gut, die Bedienung einfach.“

  • 4

    HW-J6500

    Samsung HW-J6500

    • Subwoofer: Ja;
    • HDMI-Eingang: Ja;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Bluetooth: Ja

    Note:2,36

    „Der J6502 passt sich mit seiner gebogenen Form sehr gut den Samsung-Fernsehern mit Curved-Display an. Der wuchtige und weiträumige Klang gefiel im Test, die Bedienung klappt einfach über die TV-Fernbedienung. Eine separate Fernbedienung ist dabei. Die Ausstattung mit WLAN und Bluetooth ist hervorragend.“

  • 5

    Fidelio B5

    Philips Fidelio B5

    • Subwoofer: Ja;
    • HDMI-Eingang: Ja;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    Note:2,51

    „Am Soundbar lassen sich rechts und links kleine Boxen abnehmen und hinter den Zuschauern platzieren. Dank Akkus und Funkverbindung zum Mittelteil kommen sie ohne Kabel aus. Nach dem Film docken die Böxchen wieder zum Laden am Soundbar an.“

5 WLAN-Lautsprecher im Vergleichstest

  • 1

    Raumfeld Stereo Cubes

    Teufel Raumfeld Stereo Cubes

    • Leistung (RMS): 80 W;
    • LAN / Ethernet: Ja;
    • Bluetooth: Nein;
    • Akkubetrieb: Nein;
    • Multiroom: Ja;
    • Sprachassistent: Nein

    Note:2,24 – Test-Sieger

    „Mit ihrem satten, raumfüllenden Klang sind die Raumfeld Cubes eine sehr gute Wahl für alle, die Musik nicht nur nebenbei hören. Zu den großen Stärken zählt der ausgeprägte Stereoeffekt. Die App ist vielseitig und einfach bedienbar.“

  • 2

    HEOS 5

    Denon HEOS 5

    • LAN / Ethernet: Ja;
    • Bluetooth: Nein;
    • Akkubetrieb: Nein;
    • Multiroom: Ja;
    • Sprachassistent: Nein

    Note:2,30

  • 3

    SoundTouch 20 Series III

    Bose SoundTouch 20 Series III

    • LAN / Ethernet: Ja;
    • Bluetooth: Ja;
    • Akkubetrieb: Nein;
    • Multiroom: Ja;
    • Sprachassistent: Nein

    Note:2,34

    „Der Bose Soundtouch 20 punktet mit seinen sechs Tasten für direkten Zugriff auf Playlists und Internet-Radiosender. So lässt sich Musik auch ohne App starten. Dazu passt der entspannte Klang mit wuchtigen Bässen und zurückhaltenden Höhen.“

  • 4

    Play:3

    Sonos Play:3

    • LAN / Ethernet: Ja;
    • Bluetooth: Nein;
    • Akkubetrieb: Nein;
    • Multiroom: Ja;
    • Sprachassistent: Nein

    Note:2,39 – Preis-Leistungs-Sieger

    „So ausgewogen, vollmundig und angenehm wie der Play:3 klingen oft nicht einmal größere Boxen. Vom Stereoeffekt ist beim Play:3 allerdings nicht viel zu hören, es lassen sich aber zwei zum Stereopaar koppeln. Die Steuerung per App ist hervorragend. Klasse auch die große Auswahl an Musikdiensten wie Spotify und Internetradio.“

  • 5

    WAM6500

    Samsung WAM6500

    • LAN / Ethernet: Nein;
    • Bluetooth: Ja;
    • Akkubetrieb: Ja;
    • Multiroom: Ja;
    • Sprachassistent: Nein

    Note:2,57

    „Der Samsung spielt Musik per WLAN und Bluetooth, dank Akku auch abseits von Steckdosen. Mit dem Samsung-Soundbar lassen sich zwei WAM zum Raumklang-Set koppeln. Die App war im Test aber hakeliger als bei der Konkurrenz.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Soundbars