Sonos Play:3 im Test

(Multiroom-Lautsprecher)
  • Gut 2,0
  • 26 Tests
341 Meinungen
Produktdaten:
LAN / Ethernet: Ja
Bluetooth: Nein
Akkubetrieb: Nein
Multiroom: Ja
Sprachassistent: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (26) zu Sonos Play:3

    • Konsument

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 12/2016
    • Produkt: Platz 6 von 14
    • Seiten: 3

    „durchschnittlich“ (58 von 100 Punkten)

    „Kleiner und günstiger als das Modell Play: 5, Stereo aus einer Box. Schneidet beim Ton besser ab als der Testsieger und alle anderen Konkurrenten, wird im Testurteil aber vom hohen Stromverbrauch im Stand-by ausgebremst. Unterm Strich reicht es daher nur für eine durchschnittliche Bewertung.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 12/2016
    • Erschienen: 11/2016
    • Produkt: Platz 6 von 14
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (2,6)

    Ton (55%): „sehr gut“ (1,5);
    Handhabung (25%): „gut“ (2,5);
    Stromverbrauch (10%): „ausreichend“ (4,5);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (2,4);
    Datensendeverhalten (0%): „kritisch“.  Mehr Details

    • Audio & Flatscreen Journal

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 11/2016
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 9

    „gut - befriedigend“ (2,5 von 7 Sternen)

    Preis/Leistung: 3 von 7 Sternen

    „Das aktuell älteste Produkt im Sonos-Portfolio klang im finalen Hörtest im Studio des Deutschlandradios am überzeugendsten. Eine Stereo-Anwendung mit zwei Play 3 empfiehlt AFJ nicht.“  Mehr Details

    • audiovision

    • Ausgabe: 8/2016
    • Erschienen: 07/2016
    • Seiten: 1

    „sehr gut“

    „Highlight“

    „Der Play:3 von Sonos ist ein waschechter Lautsprecher ohne Kompromisse für klanglich exzellentes Streaming. Die App ist ausgereift und die perfekte Grundlage für Multiroom-Vergnügen.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Seiten: 4

    Note:2,39

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    „So ausgewogen, vollmundig und angenehm wie der Play:3 klingen oft nicht einmal größere Boxen. Vom Stereoeffekt ist beim Play:3 allerdings nicht viel zu hören, es lassen sich aber zwei zum Stereopaar koppeln. Die Steuerung per App ist hervorragend. Klasse auch die große Auswahl an Musikdiensten wie Spotify und Internetradio.“  Mehr Details

    • Smartphone

    • Ausgabe: 6/2015
    • Erschienen: 09/2015
    • Produkt: Platz 2 von 6
    • Seiten: 4

    „gut“ (2,0)

    „Sonos ist der Spezialist für Netzwerk-Lautsprecher, ohne andere Vergangenheit. Das merkt man an der hervorragenden Bedienung, aber eben auch am nicht ganz so tollen Klang.“  Mehr Details

    • Android Magazin

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 06/2015
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Seiten: 4

    4 von 5 Punkten

    „Bei Sonos gefällt zunächst einmal das coole, unaufgeregte Design, das im Detail viel Qualität vermittelt: Selbst der Stromstecker wirkt solide und nicht schon tausendfach genau so bei anderen Geräten gesehen. Beim zweiten Testpunkt geht es um die Inbetriebnahme. Vorneweg: Einfacher geht's nicht! ... Klanglich dürfte der PLAY:3 weniger nasal klingen, man fühlt sich ein bisschen an eine Kompaktanlage erinnert.“  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Produkt: Platz 5 von 5
    • Seiten: 4

    „gut“ (76 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Die Play:3 wirkt zwar klanglich präsent, bildet aber deutlich kleiner ab, als wir das erwartet hätten. Sie klingt recht neutral, schafft es aber nicht, über ihre Gehäusegrenzen hinaus zu spielen, und bleibt im Pegel limitiert. Demgegenüber ist der so niedlich wirkende Sonos Play:1 klanglich ein wahrer Spaßmacher. Das unkomplizierte Sonos-System bleibt natürlich unser Preistipp, aber mit dem Play:1.“  Mehr Details

    • PCgo

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Produkt: Platz 3 von 5
    • Seiten: 4

    76 von 100 Punkten

    „... Kaum Bass, aber darüber vorbildlich ausgewogen und rundstrahlend ... Der Klirr ist sehr gering, über 93 dB verhindert der Limiter jegliche Übersteuerung. ...“  Mehr Details

    • stereoplay

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • Produkt: Platz 4 von 6
    • Seiten: 17

    59 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „befriedigend - gut“

    „Die mittelgroße Variante der Sonos-Wireless-Boxen. Ist klanglich auf Präzision und Klarheit getrimmt, kommt aber im Bass nicht so tief ... Etwas teuer für das Gebotene.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • Produkt: Platz 7 von 11
    • Seiten: 7

    „gut“ (2,42)

    Klangqualität (55%): „Guter Klang trotz kleiner Maße“ (2,23);
    Musikquellen (25%): „Heimnetzwerk, sehr viele Internetdienste“ (1,28);
    Bedienung (13%): „Einfach per App“ (3,69);
    Anschlussmöglichkeiten (5%): „Keine“ (6,00);
    Mobile Verwendbarkeit (2%): „Sehr kompakt, Steckdose notwendig“ (4,50).  Mehr Details

    • Computer - Das Magazin für die Praxis

    • Ausgabe: 5/2013
    • Erschienen: 03/2013

    „sehr gut“

    „Plus: Klarer und druckvoller Sound; Einfache Installation.
    Minus: Keine Verbindung mit TV möglich.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 5

    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Sternen

    „Pro: attraktive Optik; flexibles und erweiterbares System; einfache Installation; viele Musikdienste integriert; viele Formate; Möglichkeit, einzelne Systeme zu Stereovarianten inklusive Subwoofer zu koppeln; funktioniert zuverlässig.
    Contra: benötigt NAS, PC oder einen Musikdienst für die Wiedergabe; Play:3 kein echtes Stereosystem.“  Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 11/2011
    • Erschienen: 10/2011
    • Seiten: 1

    „gut“ (1,6)

    „Plus: Sehr gut ausgestattet und an Sonos angepasst.
    Minus: Kein Ein/Ausschalter, keine Fernbedienung.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 9/2011
    • Erschienen: 08/2011

    „gut“ (1,7)

    „Plus: Für die Größe guter, bassstarker Sound; Makellos verarbeitet; Einfache Installation.
    Minus: Verschluckt Klangdetails; Keine weiteren Anschlussmöglichkeiten.“  Mehr Details

zu Sonos Play:3

  • Sonos PLAY:3 WLAN-Lautsprecher für Musikstreaming schwarz

    SONOS Wireless Lautsprecher Play3

  • Sonos PLAY:3 WLAN-Lautsprecher für Musikstreaming schwarz

    SONOS Wireless Lautsprecher Play3

  • Sonos Play 3 Lautsprecher (WLAN, für Musikstreaming) weiß

    SONOS Wireless Lautsprecher Play3 weiß

  • Sonos PLAY:3 WLAN-Lautsprecher für Musikstreaming schwarz

    SONOS Wireless Lautsprecher Play3

  • Sonos Play:3 All-in-one-Player (3-Wege-Lautsprechersystem,

    PLAY: 3 The most versatile wireless speaker for rich, room - filling sound. The versatile all - in - ,...

  • Sonos PLAY:3 schwarz

    Technische Daten Lautsprecher - Typ: Multiroom | Indoor | stationär Frequenzbereich: - Ausgangsleistung: - ,...

  • Sonos PLAY:3 weiß

    Technische Daten Lautsprecher - Typ: Multiroom | Indoor | stationär Frequenzbereich: - Ausgangsleistung: - ,...

Kundenmeinungen (341) zu Sonos Play:3

341 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
211
4 Sterne
44
3 Sterne
27
2 Sterne
24
1 Stern
34
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Cleverer WLAN-Klangkünstler, bei dem die Ausstattung eher Nebensache ist

Stärken

  1. laute und saubere Wiedergabe
  2. guter Bass
  3. ausgefeilte App
  4. Multiroom in Bestform

Schwächen

  1. Klangbild rechtfertigt hohen Kaufpreis nicht
  2. unflexibles System wegen magerer Ausstattung

Klang

Allgemeines Klangbild

Manche Käufer haben beim stolzen Preis der Sonos-Box mehr vom Klang erwartet. Jedoch gefällt sie einem weitaus größeren Teil der Kunden durch eine druckvolle und klare Wiedergabe. Für die "Stiftung Warentest" tönt die Play:3 in einem Testumfeld von 13 weiteren WLAN-Lautsprechern am besten.

Basswiedergabe

Tester loben den sauberen Bass. Er hämmert erstaunlich kräftig und ohne Verzerrungen, das bestätigen viele Kundenmeinungen. Für manch einen klingt es etwas zu unausgewogen. Für einen noch besseren Bass sorgt nur der optional erhältliche externe Subwoofer von Sonos.

Ausstattung

Anschlüsse

Sonos verzichtet konsequent auf Anschlussvielfalt. Dein USB-Stick, Fernseher oder CD-Player findet leider keinen Platz am Lautsprecher. Das sollte bei einer klassischen WLAN-Box erst einmal nicht überraschen, macht das ganze System aber dennoch unflexibel und erhöht die Abhängigkeit vom Hersteller.

Funkverbindung

Gleich vorab die größte Schwachstelle: Weder AirPlay, Bluetooth noch DLNA werden unterstützt. Dennoch, das spezielle Sonos-System arbeitet zuverlässig und glänzt vor allem durch eine Vielzahl an verfügbaren Musikdiensten. Auch untereinander lassen sich die Lautsprecher einfach zu einem Verbund kombinieren.

Handhabung

Installation & Bedienung

Die einfache Einrichtung und die tolle Bedienung via App sind die großen Stärken des Play:3. Sehr viele Käufer loben die erste Inbetriebnahme in höchsten Tönen, da sie nur wenige Minuten dauert. Nur der fehlende Ein-/Ausschalter sorgt für Unmut, denn die Box lässt sich lediglich in den Standby-Modus versetzen.

Verarbeitung & Design

Du kannst die Play:3 hochkant wie seitlich aufstellen. Praktisch sind außerdem die Möglichkeit zur Wandmontage sowie die Noppenfüße auf der Unterseite für den sicheren Stand. Einzig ein stechender Plastikgeruch beim ersten Auspacken sorgt bei einigen Käufern für Unbehagen.

Der Sonos Play:3 wurde zuletzt von Fabian am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Play:3

Streaming-Player mit drei Lautsprechern

Der ZonePlayer S5, den Sonos mittlerweile als Play:5 bezeichnet, bekommt einen kleinen Bruder: Beim Play:3 darf man sich ebenfalls auf WLAN-Fähigkeit (SonosNet 2.0), Internetradio und eine Kompatibilität mit den wichtigsten Audioformaten freuen. Allerdings sind beim kleineren Modell nicht fünf, sondern drei Lautsprecher für die Schallwandlung zuständig.

Im 26,8 Zentimeter breiten, 13,2 Zentimeter hohen und 16 Zentimeter tiefen Gehäuse, das man horizontal oder vertikal aufstellen kann, verdingen sich zwei 3-Zoll-Mitteltöner und ein Hochtöner. Die Treiber werden von drei Class-D-Verstärkern angetrieben, zu deren Ausgangsleistung Sonos keine Angaben macht. Ein passiver, nach hinten gerichteter „Bassstrahler“, der das Luftvolumen im Gehäuse nutzt, soll den unteren Frequenzbereich abdecken. Die Einstellungen für Filter, Equalizer und – falls man mehrere Player einsetzt - Laufzeitkorrektur übernimmt ein „hochentwickelter“ DSP-Schaltkreis. Mit an Bord ist außerdem ein Sensor, der automatisch registriert, ob die Box horizontal oder vertikal aufgestellt wurde und die Ausgabe der Treiber entsprechend anpasst. Die Installation soll denkbar einfach sein: Das erste Gerät wird per Ethernet mit dem Router verbunden, fortan kann man Musik aus dem Heimnetz und Radiosender aus dem Internet über den Player abspielen. Wer den drahtlosen Zugriff bevorzugt, braucht eine Bridge (50 Euro bei amazon) beziehungsweise einen zweiten Player, der den ersten, per Ethernet mit dem Router verbundenen Player dann als Bridge für das drahtlose Peer-to-Peer-Netz SonosNet 2.0 nutzt. Laut Datenblatt kann man Audiodateien (MP3, WMA, AAC, Ogg Vorbis, Audible, Apple Losless, Flac, WAV, AIFF) von bis zu 16 Computern (Mac oder PC) und NAS-Geräten wiedergeben. Mit einem optionalen Sonos Controller oder einem Smartphone, auf dem zuvor eine kostenlose App installiert wurde, lässt sich die Wiedergabe auch ohne Computer steuern. So kann man Radiosender und ähnliche Dienste abspielen, darunter Last.fm, Napster oder Pandora, ohne den Rechner hochzufahren. Am Gerät selbst lässt sich die Lautstärke einstellen beziehungsweise komplett stummschalten.

Seine Stärken spielt der Play:3 in Kombination mit einer Bridge oder einem zweiten Player aus, schließlich legt Sonos großen Wert auf die Erweiterbarkeit des Systems. Wer keinen Controller kaufen will, kann die Wiedergabe mit einem Smartphone steuern. Bleibt zu hoffen, dass der Player auch tonal an die Erfolge des großen Bruders anknüpfen kann. Kostenpunkt: 299 Euro.

Datenblatt zu Sonos Play:3

Technik
System Stereo-System
Bauweise Bassreflex
Anschlüsse
AUX-Eingang fehlt
Kopfhörer fehlt
USB fehlt
LAN / Ethernet vorhanden
Digitaler Audio-Eingang fehlt
Streaming-Standards
Bluetooth fehlt
AirPlay fehlt
DLNA fehlt
MusicCast fehlt
AllPlay fehlt
Play-Fi fehlt
FlareConnect fehlt
Sonos vorhanden
Chromecast integriert fehlt
Extras
Akkubetrieb fehlt
USB-Wiedergabe fehlt
WLAN-Dualband fehlt
Multiroom vorhanden
Sprachassistent fehlt
Maße & Gewicht
Breite 26,8 cm
Tiefe 16 cm
Höhe 13,2 cm
Gewicht 2,6 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: PLAY3EU1WHT

Weiterführende Informationen zum Thema Sonos Play:3 können Sie direkt beim Hersteller unter sonos.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen