Sportunterwäsche

(1.070)
Sortieren nach:  
Skiing Athetic Fit Ski-Unterwäsche
1
Falke Skiing Athetic Fit

Sportunterhemd

Die Passform der Ski-Unterwäsche von Falke ist modisch und unterstützt die Muskeln durch Kompression. Eine spezielle Polyamidfaser sorgt dafür, dass Schweiß nach außen transportiert wird und gleichzeitig kaum Feuchtigkeit eindringen kann. Lobenswert ist das schnelle Trocknen des Materials, das durch den Kapillareffekt der verwendeten Fasern begünstigt wird. Red Dot zeichnete das Produkt 2010 mit dem Design Award aus.

Vergleichen
Merken

8 Testberichte | 9 Meinungen

 

Endura Mesh Boxers
2
Endura Mesh Boxers

Sportunterhose; Material: Polyester, Elasthan

„Durch die Passform und den Tragekomfort hat sie das Zeug zum Lieblingsteil. Das atmungsaktive, elastische Mesh-Material transportiert Feuchtigkeit zuverlässig nach außen.“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

SN 2001
3
Super.Natural Base Tee 140

Sportunterhemd; Material: Polyester, Merinowolle

„Superdünnes, zartes Shirt aus 50% Merinowolle (140g/m²) und 50% Polyester. Sehr weich und anschmiegsam, Oberfläche zeigt bei Vielnutzung leichte Neigung zum Pillen; sehr rasch trocknend; ideal vor …“

Vergleichen
Merken

4 Testberichte | 25 Meinungen

 

 
Sprint Longsleeve Crewe
4
Icebreaker Sprint Long Sleeve Crewe

Sportunterhemd; Geeignet für: Herren; Material: Merinowolle, Elasthan

„... Das Longsleeve fühlt sich angenehm auf der Haut an und ist lediglich körpernah geschnitten, sodass zwischen Haut und Kleidungsstück noch eine Luftschicht Platz hat. ...“

Vergleichen
Merken

4 Testberichte | 1 Meinung

 

Shirt LS Crew Neck Revolution Warm
5
Odlo Shirt L/S Crew Neck Revolution Warm

Sportunterhemd; Geeignet für: Herren, Damen; Material: Polyester, Merinowolle

„Zwar liegt das Revolution Shirt nicht ganz so eng an, wie es die Stoffkombination vermuten lässt, doch ändert dies nichts am sehr guten Tragegefühl. Der Stoff ist fast seidenweich auf der Haut und …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 1 Meinung

 

Men Shorts Bike Tights
6
Odlo Herren Shorts Bike Tights

Sportunterhose; Geeignet für: Herren; Material: Polyester, Polyamid, Elasthan

Odlos Radhose ist in der Passform recht eng geraten. Nicht einmal das verwendete Elastan kann daran etwas ändern. Dabei ist das Hautgefühl des Stoffes sehr angenehm. Das Sitzpolster ist kein Kandidat für den Dauereinsatz.

Vergleichen
Merken

3 Testberichte | 5 Meinungen

 

Craft Warm Wool Crewneck
7
Craft Warm Wool Crewneck

Sportunterhemd; Geeignet für: Herren, Damen; Material: Merinowolle

Auch nach mehreren Stunden im Einsatz fühlt sich das War Wool Crewneck Shirt noch immer angenehm an, jedoch ist es anfällig für unangenehme Gerüche.

Vergleichen
Merken

4 Testberichte | 1 Meinung

 

Trekking Unterwäsche
8
X-Bionic Trekking Shirt Short Sleeves

Sportunterhemd; Material: Polypropylen, Polyamid, Elasthan

„... Es ist dreidimensional, versehen mit Löchern, Schächten, Kanälen. Das Hemd polstert an besonders beanspruchten Stellen wie den Schultern ... Aufwendige Konstruktionen sorgen für Belüftung. In …“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

Running AthleticFit
9
Falke Running Athletic Fit

Geeignet für: Damen; Material: Polyamid, Elasthan

Atmungsaktiv und mit gutem Sitz weiß das Set von Falke rundum zu überzeugen. Die Faser ist sehr komfortabel und transportiert Schweiß zuverlässig nach außen ab. Dank der nahtlosen Gestaltung sitzt die Kombi optimal und Scheuerstellen werden ausgeschlossen. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Bewegungsfreiheit. Zu guter Letzt stimmt auch das Design und fügt sich in das positive Gesamtbild ein.

Vergleichen
Merken

3 Testberichte | 5 Meinungen

 

Men's Sprint Longsleeve Crewe
10
Icebreaker Men's Sprint Long Sleeve Crewe

Sportunterhemd; Geeignet für: Herren; Material: Merinowolle, Elasthan

„Das BodyFit+ sitzt dank des kleinen Elastan-Anteils etwas enger, was gerade auf dem Rennrad von Vorteil ist. Die Länge des Shirts ist gut, die Daumenschlaufen sind super. Die Merinowolle ist in “

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 1 Meinung

 

Weitere Informationen in: RennRad, Heft 3/2015 Das beste Hemd Trikot an, Jacke an und los. Viele machen sich bei ihrem Winteroutfit nur über die äußeren Schichten Gedanken. Dabei trägt die Unterste, das Unterhemd, entscheidend zum Wohlfühlklima bei. 14 warme Unterzieher im Test. Was wurde getestet? Verglichen wurden 14 Sportunterhemden, die mit 3,5 bis 5 von 5 möglichen Sternen bewertet wurden. … zum Test

 
Damen Seamless Light Shirt
11
Vaude Women's Seamless Light Shirt

Sportunterhemd; Geeignet für: Damen; Material: Polyester, Polyamid

„Für warmes Wetter und fordernde Aktivitäten ist das Vaude wie geschaffen. Zwar riecht es schnell, kühlt aber nur, wenn nötig und trocknet blitzschnell.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 3 Meinungen

 

Shock Absorber Ultimate Gym Bra
12
Shock Absorber Ultimate Gym Bra

Sport-BH; Geeignet für: Damen

„Der Stoff, aus dem der Sport-BH angefertigt worden ist, ist sehr angenehm zu tragen. Was mir gleich positiv auffiel, ist, dass am BH vorne noch eine zusätzliche Lage Stoff verarbeitet wurde. ... Das …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 31 Meinungen

 

Me Co 120 Tee
13
Rab MeCo 120 Tee

Sportunterhemd; Material: Polyester, Merinowolle

Der eher lockere Schnitt schränkt den Träger nicht in der Bewegung ein. Neben dem großen Komfort sind die tolle Atmungsaktivität, die hervorragende Feuchtigkeitsregulierung sowie das Verhindern von unangenehmen Gerüchen weitere Pluspunkte.

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

MCK New Trofa-Lugo
14
Intersport / McKinley New Trofa-Lugo

Sportunterhose, Sportunterhemd; Geeignet für: Herren; Material: Polyester

„Passform: Optimale Passform; schmiegt sich an den Körper an. Funktionalität: Warm und atmungsaktiv; gut verarbeitet. Besonderheiten: Aus Dry Plus Climate Dry.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

Womens Base Tee 140
15
Super.Natural Women's Base Tee 140

Sportunterhemd; Geeignet für: Damen; Material: Polyester, Merinowolle

„Passform: Figurbetonter Schnitt; verrutscht nicht; angenehmes Tragegefühl. Funktionalität: Atmungsaktiv und wärmend; keine Geruchsentwicklung. Besonderheiten: Innovative Mischung aus Polyester …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 9 Meinungen

 

Thermal LS Base Layer
16
Pearl Izumi Thermal LS Baselayer

Sportunterhemd; Geeignet für: Herren, Damen

Der Thermal LS Baselayer fühlt sich fast wie Wolle an und sitzt ebenso bequem am Körper. Seine Wärmeleistung kann sich auch bei richtig kalten Tagen sehen lassen. Im Großen und Ganzen ist zudem die Passform gelungen.

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

Stay Cool Mesh Super-Light
17
Craft Stay Cool Mesh Superlight

Sportunterhemd; Geeignet für: Herren; Material: Polyester, Elasthan

Luftig im Schnitt und mit wenig Gewicht kommt das Stay Cool Mesh Superlight daher. Die Textilstruktur in Wabenform sorgt für ein exzellentes Klimamanagement. Wer auch bei Wärme aktiv ist und das passende Unterhemd sucht, sollte hier zugreifen.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 6 Meinungen

 

Odlo Cubic Panty
18
Odlo Cubic Panty

Sportunterhose; Geeignet für: Damen; Material: Polyester

Die Feuchtigkeit wird hervorragend nach außen abgegeben, zudem wird die Cubic Panty nach der Aktivität recht schnell wieder trocken. Die gut geschnittene Hose ist ein komfortables Stück Funktionswäsche.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 10 Meinungen

 

Craft Cool Bike Shorts
19
Craft Cool Bike Shorts

Sportunterhose

„Die angenehme Short ist dünn und leicht, trocknet schnell und eignet sich damit auch bestens für ausgedehnte Hochsommertouren.“

Vergleichen
Merken

4 Testberichte | 34 Meinungen

 

Women Seamless Light Shirt
20
Vaude Seamless Light Shirt

Sportunterhemd; Material: Polyester, Polyamid

„Wäsche aus Merino-Polyamid-Mix mit angenehmer, weicher Haptik. Individuelles Body-Mapping für geschlechtsoptimierte Feuchteaufnahme. Leichte Kompression. Körpernaher Schnitt. Made in Germany.“

Vergleichen
Merken

9 Testberichte | 3 Meinungen

 

Neuester Test: 20.02.2015
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 54


» Alle Tests anzeigen (343)

Tests


Testbericht über 6 Sport-BHs

Einige Studien haben nachgewiesen, dass Laufen das Bindegewebe der Brust schädigt – andere beweisen das Gegenteil. Eines ist aber klar: Die Brust bewegt sich beim Sport und das kann unangenehm oder gar schmerzhaft sein und Nackenverspannungen hervorrufen. Abhilfe schafft ein Sport-BH, der die Bewegung der Brust um bis zu 75 Prozent reduziert. Ein guter Sport- …  


Testbericht über 10 Midlayer-Shirts

Gerade in den Übergangsjahreszeiten ist es oft schwierig zu Beginn einer Tour abzuschätzen, …  


Testbericht über 21 Sportunterhemden

Hightech-Fasern und feinste Wolle sorgen für ein leistungsförderndes …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (56)

Produktwissen


Auf vier Seiten hat die Zeitschrift Laufzeit (Ausgabe 6/2014) insgesamt zehn aktuelle Sport-BHs zusammengestellt. Zwei Modelle werden genauer beschrieben. …  


In diesem 4-seitigen Kaufberater der Zeitschrift Laufzeit (11/2013), werden die grundlegenden …  


Auf vier Seiten erfährt man von der Zeitschrift Laufzeit (5/2013), was beim Kauf und Tragen von …  


Ratgeber zu Sportunterwäsche

Kunstfaser oder Merinowolle?

Sportunterwäsche aus Baumwolle gilt mittlerweile als passé. Das Material saugt sich mit Schweiß voll, bunkert ihn dabei und kühlt daher langfristig den Körper aus, insbesondere in Ruhephasen. Gebräuchlich ist daher mittlerweile Unterwäsche aus Synthetik-Mikrofaser. Sie verhindern den Sauna-Effekt, da sie Flüssigkeit nach außen abtransportieren, das heißt, „atmungsaktiv“ sind.

Wichtig ist jedoch, dass dies nicht zu schnell passiert. Stattdessen soll die Unterwäsche den Schweiß großflächig verteilen, um den Kühlungseffekt der Transpiration nicht zu verhindern. Die Funktionsunterwäsche muss daher sehr eng am Körper anliegen. Nur so geschieht die Verdunstung in unmittelbarer Körpernähe und kühlt die Haut bei Anstrengung – ohne dass die Unterwäsche unangenehm feucht wird und in Ruhephasen zu einer Auskühlung führt. Der Schweiß darf daher nicht zu lange in der Faser gespeichert bleiben.

Dieses Kunststück gelingt den beiden Synthetikfasern Polyester (PES) und Polypropylen (PP) am besten. Aufgrund ihrer hohen Kühlleistung ist PES-/PP-Sportunterwäsche daher vor allem bei starker körperlicher Anstrengung (Joggen, Radsport) sowie bei Sportarten mit häufigen Ruhephasen (etwa Klettern, Skifahren) am sinnvollsten, da so gut wie keine Flüssigkeit gespeichert wird. PE hat zudem den Vorteil, sehr UV- und farbstabil zu sein – ideal für sonnige Tage, wenn keine weitere Bekleidungsschicht über der Unterwäsche getragen wird. Polyamid-Wäsche (PA) wiederum nimmt etwas mehr Flüssigkeit auf und trocknet auch nicht so schnell, ist dafür aber reiß- und scheuerfester. Elastan-Kunstfasern sind sehr dehnbar und werden in der Regel in Sportunterwäsche nur zur Komfortsteigerung eingearbeitet. Parallel zu ihrem Anteil verlängert sich jedoch die Trockenzeit der Unterwäsche, da die Faser Feuchtigkeit speichert.

Alle Synthetikfasern neigen bei längerer Verwendung leider dazu, unangenehme Gerüche zu produzieren. Für längere Touren schwören daher viele Sportler und Wanderer zurecht auf Funktions-Unterwäsche aus Merinowolle. Die Naturfaser hat eine antibakterielle Wirkung und kann daher problemlos über mehrere Tage getragen werden, ohne Ausdünstungen zu produzieren. Merinowolle speichert außerdem viel Flüssigkeit, ohne dass sich die Wäsche dadurch feucht oder gar nass anfühlt, und wärmt deshalb sehr lange. Der Kühleffekt wird außerdem zusätzlich durch die Eigenschaft der Faser, Luft zu binden, weiter reduziert. Allerdings trocknet Merinowolle nur langsam, weswegen Sportunterwäsche immer häufiger aus einem Materialmix aus Wolle und Kunstfaser gefertigt ist, um die Trockenzeit zu verringern. Diese Unterwäsche kann sowohl an warmen wie an kühlen Tagen getragen werden. Übrigens: Obwohl Merinowolle auf nackter Haut deutlich weniger „kratzt“ als herkömmliche Wolle, empfinden nicht wenige sie, vor allem im feuchten Zustand, als „juckend“. Für empfindliche Menschen ist daher ein Probetragen sehr ratsam.

Einige Hersteller versuchen auch, der Synthetik-Unterwäsche entweder mit Chemikalien – die allerdings gesundheitlich nicht immer unbedenklich sind – oder, ein neuer Trend, Silber das Müffeln auszutreiben. Letzteres wird in Form feiner Fäden in die Faser eingearbeitet. Über den Geruchsstopper-Effekt gehen die Meinungen allerdings stark auseinander. Wer wirklich sicher sein will, selbst nach einem harten Sporttag nicht zu riechen, sollte daher zu Merino-Unterwäsche greifen. Ein neuer Trend sind auch Kunstfasern aus nachwachsenden Rohstoffen wie Mais oder Holz (Bio-Kunststoffe). Sie wirken zum Teil, wie Merinowolle, antibakteriell (zum Beispiel Cocona), punkten jedoch vor allem unter dem Aspekt Nachhaltigkeit. Wer auf besonders schadstoffarme Bekleidung Wert legt, sollte außerdem auf Unterwäsche mit ISO 14001-Zertifizierung und Öko-Tex-Sigel achten.


Produktwissen und weitere Tests zu Sportunterwäsche

Stabilität für jede Oberweite LAUFZEIT & CONDITION 6/2012 - ‚Was ist der Unterschied zwischen einem perfekten Lauf-BH und dem Yeti? Letzterer soll schon gesehen worden sein‘, so scherzte vor Jahren mal eine Läuferin angesichts ihrer Sorgen, etwas sportlich Passendes für ihre Oberweite zu finden. ... In diesem 4-seitigen Artikel hat die Zeitschrift LAUFZEIT (6/2012) eine Marktübersicht aktueller Sport-BHs zusammengestellt. Zu jedem Modell werden unter anderem kurz die Besonderheiten und Pflegehinweise angegeben sowie für welche Sportart der BH geeignet ist.

Basisarbeit TACTICAL GEAR 1/2015 -  Diese ist besonders dann von Bedeutung, wenn man sich nicht viel bewegt und dadurch nicht selbst Wärmenergie freisetzt. Wärmeleistung wird bei taktisch-funktionaler Wäsche auf unterschiedliche Art und Weise "erwirtschaftet": Wollfasern etwa schließen Luftpolster ein, die exzellent isolieren können. Innenliegende Beschichtungen speichern dagegen die vom Körper abstrahlende Wärme. Ob man aber wirklich Bekleidung braucht, die schwer entflammbar ist, muss man selbst abschätzen.

Unten drunter active 5/2014 (November/Dezember) -  Nähte müssen flach sein, damit sie nicht scheuern. Eine optimale Passform ist auf jeden Fall maßgeblich für die Funktionalität der Wäsche verantwortlich. Nur wenn sie richtig passt, agiert Wäsche wie eine zweite Haut.

Darf es etwas Farbe sein? LAUFZEIT & CONDITION 9/2013 -  Der "Oeko-Tex-Standard" ist ein unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Produkte und für deren Produktionsstätten. Ihn gibt es in verschiedenen Stufen, die anzeigen, dass bestimmte Grenzwerte von Schadstoffen in Textilien nicht überschritten werden und darüber hinaus krankheitserregende Bestandteile nicht enthalten sind (www.oeko-tex.com). Diese Standards werden durch eingenähte Symbole dokumentiert. Fragen Sie also den Sportfachhändler Ihres Vertrauens auch danach.

Funktion ohne Kompromisse LAUFZEIT & CONDITION 11/2013 -  Und ob Halsausschnitt oder Bund richtig sitzen, weiß man höchstens, wenn man vertraute Sachen nachkauft. Ob die meist nahtlose Verarbeitung wirklich nicht reibt, weiß man dann erst nach den ersten Trainingseinheiten. Und nicht zuletzt: gefallen solls ja auch noch. Wer die Investition nicht scheut, wird mit lang haltbaren, tollem Material belohnt. Wir haben eine kleine Auswahl aus der Fülle der Angebote zusammengestellt - vielleicht als Anregung für den nächsten Einkauf.

Kühles für drunter und drüber active 3/2014 (Juni/Juli) -  Beide Funktionsunterhosen bestehen aus feiner Merinowolle. Bei anstrengenden Touren transportieren die Shorts Feuchtigkeit schnell vom Körper weg nach außen.

Auf Tuchfühlung velojournal 2/2014 -  Unterwäsche sollte den Körper nicht nur bei Wärme und Anstrengung kühlen, sondern bei Kälte und nach dem Sport auch wärmen. Hier punkten die Merinoshirts besonders. Selbst nach harten Trainingseinheiten mit viel Schwitzen halten sie schön warm. Und besonders erfreulich: Keines stinkt nach dem ersten Ausflug derart, dass man es gleich waschen muss. So kann man getrost mit Kollegen eine Runde drehen, auch wenn man das Shirt schon ein paar Mal getragen hat.

Test-WG World of MTB 4/2014 -  Das sehr leichte, elastische und locker geschnittene T-Shirt soll laut Hersteller bei Indoor-Tätigkeiten oder an warmen Tagen für den Feuchtigkeitstransport weg von der Haut sorgen und gleichzeitig, dank Netzeinsätzen, die Wärme regulieren. Beides habe ich über den heißen Sommer hinweg probieren und bestätigen können. Auch, und das ist mir besonders wichtig, nimmt der Stoff den Sportler-Geruch nicht wirklich auf.

Funktionswäsche zum Wandern Wandermagazin Nr. 175 (März/April 2014) -  RF) Die relative Restfeuchte setzt das Nassgewicht nach dem Waschen zu Beginn der Trocknung (mn) in Bezug zum Trockengewicht (m 0 ). Der so berechnete Quotient spiegelt die Menge des Wassers wider, das nach dem Schleudern oder nach dem Auswringen im Gewebe verblieben ist und beim Trocknen verdunsten muss.

Wohlgefühl SURVIVAL MAGAZIN 4/2013 (November/Dezember) -  Das ist besonders bei mehrtägigen Rucksack-Touren ein Vorteil, weil man Ausrüstung spart. Waschbar ist das Langarm-Shirt bis 40 Grad. Starker Softie Smartwool NTS Mid 250 Das NTS Mid 250 ist aus 100-prozentiger Merino-Wolle (250g/m²) gewebt. Der Stoff fühlte sich im Test angenehm an. Sogar das Marken-Schild im Nackenbereich trägt zum Tragekomfort bei - es ist aus äußerst weichem Leder gefertigt. Beim Outdoor-Sport erwies sich das Shirt als sehr bequem und machte jede Bewegung mit.

Eine Extralage Komfort nordic sports 6/2013 (Dezember) -  unbeweglich nahezu perfektes Zusammenspiel der Klimazonen, bester Kompromiss aus Isolation und "Atmungsaktivität" Active ultralight Shirt Longsl. (He) ultraleicht auf der Haut mit milder Kompression, Arme lang geschnitten, sehr flexibel Top Drei bezüglich Schweißabtransport, mit Kunstfaser-Anzug in jeder Lage top Hautklima, Tipp für reine Rennläufer Actives regular Q roundneck (Da) Actives regular Q long John größter Hautschmeichler im Test, Nähte könnten min.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Sportunterwäsche. Ihre E-Mail-Adresse:


Funktionsunterwäsche ist bei vielen Sportarten eine sinnvolle Ergänzung zur speziellen High-Tech-Oberbekleidung. Durch die atmungsaktive und passgenaue Unterwäsche lassen sich nämlich Gesundheitsrisiken vermeiden. Ihre antibakterielle Wirkung zeichnet sie vor allem bei Ausdauersportarten aus, spezielle Thermounterwäsche schützt bei extremen Temperaturen. Sport-BHs wiederum sind für Frauen ein Muss.


Unterwäsche ist nicht gleich Unterwäsche - zumindest gilt dies für alle, die sich gerne sportlich betätigen. Denn gerade beim Sport dient eine passende Funktionsunterwäsche dazu, Gesundheitsrisikien wie zum Beispiel eine Erkältung durch zu schnelle Auskühlung zu vermeiden. Da sich ausserdem bei vielen Sportarten im Breich Sportoberbekleidung moderne, atmungsaktive Fasern durchgesetzt haben, sollte hier auch das klassische Baumwollunterhemd ausgedient haben. Im Gegensatz zu diesen nimmt moderne Funktionunterwäsche nämlich Feuchtigkeit nicht auf, sondern leitet sie nach außen weiter. Die Unterwäsche klebt daher nicht am Körper, die Haut wird trocken gehalten und die Körperwärme bleibt erhalten beziehungsweise verteilt sich besser über den Körper. Je nach Sportart und Trainingsbedingungen bieten die Hersteller neben Ganzjahreswäsche, die atmungsaktiv und temperaturausgleichend wirkt, auch Thermo-Funktionsunterwäsche für niedrige Temperaturen sowie Spezialunterwäsche für Ausdauersportarten an. Letztere zeichnen sich insbesondere durch ihre antibakterielle, geruchshemmende Wirkung aus. Zusätzlich werden die Schnitte und Nähte auf die jeweilige Bewegung beim Sport optimiert sowie an die unterschiedliche Anatomie von Frauen und Männern angepaßt, um einen guten Tragekomfort zu gewährleisten. Spezialfasern sorgen für eine hohe Belastbarkeit der Textilien. Funktionsunterwäsche wird vor allem bei Trendsportarten wie zum Beispiel Fahrradfahren oder beim Lauftraining getragen, eignet sich aber auch beim Motorradfahren oder beim Wandern. Ob also als Unterhemd/-hose oder Body - da die Funktionalität der Sportunterwäsche im Vordergrund steht, ist sie für jede Sportart zu empfehlen. Wichtig für Frauen ist ausserdem ein qualitativ hochwertiger Sport-BH, da nur er den gewünschten Halt bieten kann. Besonders kritisch sollten hier Modele mit Bügel getestet werden, die vor allem für Frauen mit größeren Brüsten geeignet sind. Sind die Bügel nämlich nicht gut eingenäht, kommt es schnell zu unangenehmen Druck- und Aufriebstellen. Eine zusätzliche Stütze geben breite Unterbrustbänder und Träger, wobei letztere nicht so stark in die Haut einschneiden wie Modelle mit schmalen Trägern.