Android Apps

(1.693)
Sortieren nach:  
Reiseführer Offline Stadtplan
1
Tripwolf.de Reiseführer

Art: Reisen + Lokales; Kostenloser Download

„Über 700 Reiseziele. Allgemeine Infos zum Reiseziel sehr gut, vor Ort dürftig. Mit Augmented Reality-Funktion. Häufige Fehlermeldungen.“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

Cymera - Social Photo Editing
2
SK Communications Cymera

Art: Foto + Video; Plattform: Android; Kostenloser Download

„Cymera ist zwar eine Allrounder-Foto-App, spielt aber ihre Stärken vor allem bei Porträtaufnahmen aus. Es gibt diverse Linsen, Filter, spezielle Porträt-Features und Make-up-Effekte wie Softing, …“

Vergleichen
Merken

4 Testberichte

Geo-Tracks GPS-Tracks
3
Geo-Tracks GPS-Tracks

Art: Navigation, Reisen + Lokales; Plattform: iPhone; Kostenloser Download

„Eine top GPS-Software, noch dazu kostenlos. Herausragend ist das topographische Kartenmaterial. GPS-Tracks ist einfach zu installieren und zu bedienen und funktioniert, ohne unterwegs teure …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 
1337 & Senri Leo's Fortune
4
1337 & Senri Leo's Fortune

Art: Spiele; Plattform: iPad, Android, iPhone, iPod touch; Kostenpflichtiger Download

„Mario, Rayman und Co, zieht euch warm an: Leo ist euch ebenbürtig und obendrein ein liebenswerter Zeitgenosse, mit dem man nur allzu gerne und bei jeder Gelegenheit über Wiesen gleitet, durch …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

Mobile Navigator 4.6.0 (für Android)
5
Navigon Europe 4.6.0 (für Android)

Art: Navigation, Reisen + Lokales; Plattform: Android; Kostenpflichtiger Download

„... Navigon ist nach wie vor die App mit der präzisesten Zielführung: Die Ansagen kommen zweifelsfrei formuliert und auf den Punkt, man kann unter drei errechneten Routen wählen ... Die klar …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

HitmanGo
6
Square Enix Hitman Go

Art: Spiele; Plattform: iPad, Android, iPhone, iPod touch; Kostenpflichtiger Download

„Großes Lob an Square Enix: Endlich mal eine mutige und maßgeschneiderte Umsetzung eines großen Titels auf die Bedürfnisse von Tablet und Co! Hitman Go sieht nicht nur todschick aus – es pfeift auf …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

YouCam Perfect - Selfie Cam (für Android)
7
Cyberlink YouCam Perfect (für Android)

Art: Foto + Video; Plattform: Android; Kostenloser Download

„Die YouCam App macht richtig Spaß, obwohl sie auch mehr kann. Cyberlink entwickelt diese kostenlose App weiter, so dass stetig neue Effekte und Vorlagen hinzukommen. Mit der für Android und iOS …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

TomTom Navigation 1.0 (für Android)
8
TomTom Navigation 1.0 (für Android)

Art: Navigation; Plattform: Android; Kostenpflichtiger Download

„... Die Menüs sind übersichtlich und reagieren schnell, die Zielführung klappt sicher und wirft keine Fragen auf. Einzig die Sprachausgabe hängt bei der Präzision etwas hinter den Konkurrenten her …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

XE.com XE Currency
9
XE.com XE Currency

Art: Reisen + Lokales, Wirtschaft, Dienstprogramm, Finanzen; Plattform: Android; In-App- …

„... Die Anzahl der verfügbaren Währungen ist meist sehr begrenzt und die Kurse sind nicht selten veraltet. XE Currency bietet dagegen jede Währung der Welt zu tagesgenauen Kursen. Zudem wird die …“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

Maps Navigation 8.0.0 (für Android)
10
Google Maps 8.0.0 (für Android)

Art: Navigation, Reisen + Lokales; Plattform: Android; Kostenloser Download

„... hohe Funktionalität und flüssige Bedienbarkeit. Noch ist die dynamische Stauumfahrung anderer Apps besser, deren Zielführung verlässlicher, doch mit der neuen Version platziert sich Google …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 
alpenvereinaktiv.com
11
Alpstein Tourismus Alpenvereinaktiv

Art: Reisen + Lokales; Plattform: iPad, Android, iPhone, iPod touch; Kostenloser Download

„Der Alpenvereins-Tourplaner ist ein unverzichtbares Tool für fast alle Outdoor-Aktivitäten, das aber leider keine Integration von Wetter- oder Schneedaten bietet.“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

EyeEm Mobile App
12
EyeEm Mobile App

Art: Social + Messaging, Foto + Video; Plattform: Android; Kostenloser Download

„Vorteile: erhältlich für iOS, Android und Windows Phone; direkter Anschluss an eine Community; eigene Bilder können von Freunden oder Bekannten über den PC-Browser verfolgt, kommentiert oder geteilt …“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

FIFA 2012 (für iPod / iPhone)
13
Electronic Arts FIFA 12 (App)

Art: Spiele; Plattform: Android; Kostenpflichtiger Download

Gegenüber den Vorgängern hat EA vor allem bei der Steuerung nachgelegt. FIFA lässt sich nun intuitiv und ohne viele Knöpfe steuern, man braucht aber etwas Übung. Ein anspruchsvolles, aber sehr spaßiges Sportspiel fürs Handy.

Vergleichen
Merken

4 Testberichte

TomTom Europa
14
TomTom Europa

Art: Navigation; Kostenpflichtiger Download

„Plus: Sehr gute Verkehrsmeldungen; Fahrspurassistent. Mittel: Relativ teuer. Minus: -.“

Vergleichen
Merken

5 Testberichte

SoundHound App
15
SoundHound App

Art: Musik; Kostenloser Download

„... Die App erkennt Songs mit hoher Treffsicherheit und gibt nicht nur Interpret und Songname, sondern auch gleich das Cover, das Youtube-Video und den iTunes-Kauflink aus. Zusätzlich archiviert die …“

Vergleichen
Merken

5 Testberichte

Feedly Reader
16
DevHD Feedly App

Art: News + Magazine; Kostenloser Download

„Plus: Gelungene optische Aufbereitung, einfache Handhabung. Minus: Authenti›zierung nur über Google.“

Vergleichen
Merken

4 Testberichte

Gameloft N.O.V.A. 3 - Near Orbit Vanguard Alliance
17
Gameloft N.O.V.A. 3 - Near Orbit Vanguard Alliance

Art: Spiele; Kostenpflichtiger Download

N.O.V.A. 3 von Gameloft bietet, abgesehen von den eher mauen zwei Anfangslevels, eine herausragende und spannende Einzelspielerkampagne. Der Mehrspieler-Teil ist auch im dritten Serienableger empfehlenswert. Klare Empfehlung!

Vergleichen
Merken

4 Testberichte | 19 Meinungen

Messaging App
18
Telegram Messenger

Art: Social + Messaging; Plattform: Windows Phone, iPad, Android, iPhone, iPod touch; …

„... Trotz aller Sicherheitsfeatures und dem quelloffenen Ansatz ist die App nicht frei von Kritik: Zur Einrichtung ist eine Telefonnummer zwingend erforderlich und die Kontakte werden ungefragt …“

Vergleichen
Merken

6 Testberichte

MonumentValley
19
ustwo Monument Valley

Art: Spiele; Kostenpflichtiger Download

„... Steuern lässt sich ‚Monument Valley‘ denkbar einfach: Per Fingertipp auf den Touchscreen dirigierst du die kleine Prinzessin Ida durch die Level ... Durch den dreidimensionalen Aufbau der …“

Vergleichen
Merken

5 Testberichte

ez PDF Reader
20
Unidocs ezPDF Reader

Art: Office + Business; Plattform: iPad, iPhone, iPod touch; Kostenpflichtiger Download

„PDF Reader Pro ist mit seinen gut ausgebauten Bearbeitungs- und Betrachtungsfunktionen momentan die umfangreichste PDF-App für Android-Geräte. Sie empfängt den Nutzer mit einem Organizer, über den …“

Vergleichen
Merken

7 Testberichte

Neuester Test: 05.09.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 85


Ratgeber zu Android Applikationen

Android für Smartphones

Android ist eine von Google initiierte Plattform für Smartphones, die derzeit eine atemberaubend rasante Verbreitung erfährt. Dies liegt wohl vor allem an der intuitiven Bedienung und der enormen Flexibilität des Betriebssystems. Denn die einfache Verständlichkeit des Systems auch für Anfänger steht ebenso im Fokus der Entwickler wie eine möglichst barrierefreie Internetnutzung. Mittlerweile werden daher auch Tablets, MP3-Player und sogar Fernseher mit dem Betriebssystem ausgestattet. Ein weiterer Vorteil von Android ist die breite Verfügbarkeit zusätzlicher Software.

Dafür sorgt Googles Online-Handelsplattform „Play Store“, die nach dem Vorbild von Apples App Store Software für nahezu jeden Nutzungsbereich bereitstellt. Der Anwender kann sich also direkt von einer zentralen Plattform aus mit jeder beliebigen Software versorgen, die er eventuell gebrauchen kann. Da Android unter einer Open-Source-Lizenz betrieben wird, sind besonders viele Entwicklergruppen motiviert, an dem Projekt mitzuarbeiten und Software für Android-Handys zu programmieren. Längst hat Android die Konkurrenz von Apple in dieser Hinsicht eingeholt.

Zusätzliche Software von allen Seiten
Dies liegt darin begründet, dass der Source Code der Plattform von allen Mitgliedern der Herstellerallianz „Open Handset Alliance“ frei genutzt werden kann. Dadurch reduzieren sich natürlich die Forschungskosten jedes einzelnen Unternehmens. Und dies motiviert eben mehr Entwickler, an dem Projekt mitzuarbeiten. Da der Quellcode zudem in sogenannten Developer-Kits der Fan- und Entwicklergemeinde zur Verfügung gestellt wurde, kann diese ebenfalls ihre eigenen Applikationen programmieren und dem verfügbaren Softwarepool hinzufügen.

Sony Xperia Z1 CompactDass dies so einfach möglich ist, liegt an der offenen Systemarchitektur von Android, die bewusst auf eine möglichst einfache Erweiterbarkeit ausgelegt wurde. Schließlich ist Android letzten Endes auch nichts anderes als ein stark weiter entwickeltes Linux, das auf dem bekannten Kernel 2.6 aufbaut. Mit Ausnahme des Systemkerns selbst können alle Komponenten des Systems frei ausgetauscht werden, und die Herstellerallianz ermutigt dazu auch ausdrücklich. Wem zum Beispiel die Anwendung für SMS nicht gefällt, der lädt sich halt einfach eine andere herunter.

Ein Minimum an Betriebssystem, ein Maximum an Flexibilität
Das Ganze kann so zusammengefasst werden: Android soll ein Minimum an Betriebssystem vorgeben und ein Maximum an Flexibilität bei der Ausgestaltung desselben bieten. Android-Handys werden also tendenziell mit relativ wenig Anwendungen ausgeliefert. Doch alles, was vermisst wird, kann man dann auf Android Market finden und nachinstallieren – das Baukastenprinzip lässt grüßen.

Mittlerweile sind bei jedem großen Handy-Hersteller - sogar dem Windows-Spezialisten Nokia - Android-Handys im Angebot. Insbesondere HTC, Samsung und Sony treiben die Verbreitung des Betriebssystems voran. Damit hat sich Android zum verbreitesten Betriebssystem überhaupt entwickelt. Auf absehbare Zeit dürfte kein anderes OS an die Popularität von Android heranreichen und selbst das iPhone kann trotz steigender Verkaufszahlen nicht an die geballte Marktmacht von Android ankommen.

Android 4
Samsung Galaxy S4 ActiveDoch Android musste reifen. Erst Android 4 hat das Wirrwarr aus verschiedenen Versionen für unterschiedliche Gerätetypen beendet und die Einheitsoberfläche eingeführt. Seit der noch flüssiger laufenden Version Android 4.1 ist Chrome der Standardbrowser von Android. Dank "Smart App Update" erfahren nur noch die Programmbestanteile ein Update, die auch wirklich überarbeitet wurden. Android 4.2 schließlich hat Swype-Gesten für die virtuelle Tastatur, einen erweiterten Panorama-Modus bei der Fotografie und eine neue User-Verwaltung auf Tablets gebracht: So kann künftig ohne Reboot zwischen verschiedenen Benutzern gewechselt werden.

Mit Android 4.4 kam schließlich das zusammengefasste SMS- und Chatsymbol ("Hangouts"), darüber hinaus benötigt diese Version deutlich weniger eigenen Speicher, um auch auf Einsteigermodellen der 100-Euro-Klasse stabil zu laufen. Leider hat es aus Sicht der Kunden aber auch einen Rückschritt gegeben: Die seit Version 2.2 generell im OS enthaltene Funktion "App2SD" wurde irgendwann mit 4.0 oder 4.1 wieder entfernt. Daher müssen die Nutzer jeweils hoffen, dass die Hersteller die Funktion ihrerseits implementieren. Ohne die Funktion ist es nicht möglich, Apps auf der Speicherkarte zu installieren - was bei dem kleinen internen Speicher der meisten Handys ein echtes Ärgernis ist. Sony beispielsweise gehört hartnäckig zu den Verweigerern der App2SD-Funktion.

Android 5
Am Horizont winkt mittlerweile die fünfte Großversion von Android, auch "L" genannt. Die genauen Änderungen sind noch unbekannt, es gibt aber bereits zahlreiche Hinweise. Interessant für den Privatnutzer sind in jedem Fall die Gerüchte über einen "Nachtmodus", der Flugmodus, Stummschaltung, Displayleuchtkraft und einige andere Stromsparfunktionen bündelt. Ferner soll es möglich sein, in Nachrichten und E-Mails mehrere Absender gleichzeitig auszuwählen. Bislang muss ein einzelner Kontakt ausgewählt werden und der Rest wird anschließend einzeln hinzugefügt. Ferner werden SMS bislang auf dem Gerät gespeichert. Künftig könnten sie eventuell auch in einer Cloud oder auf der SIM abgelegt werden. Darüber hinaus soll ein Notschalter existieren, um geklaute Handys kurzerhand unbrauchbar zu machen. Außerdem soll man mit dem Smartphone künftig verstärkt Android-Fernseher bedienen können.


Produktwissen und weitere Tests zu Apps für Android

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Android Applikationen. Ihre E-Mail-Adresse:


Wer sein Android-Smartphone als mobiles Büro verwenden möchte, greift zu einer Office Suite oder Organisationssoftware. Nachrichten-Apps halten über Tagesaktuelles auf dem Laufenden, während Navigationssoftware hilft, stets den richtigen Weg zu finden. Für den Freizeitbereich wiederum locken zahllose Spiele, Lifestyle-Apps und Unterhaltungsprogramme.


Android-Smartphones sind für ihre hochgradige Personalisierbarkeit bekannt. Es handelt sich zugleich aber auch um ein Baukastensystem: Sofern nicht der jeweilige Handy-Hersteller selbst noch eine eigene Nutzeroberfläche mit vorinstallierten Programmen auf das System aufgesetzt hat, wirkt Android zunächst einmal überraschend kahl. Der Clou ist die Möglichkeit, sich aus dem Android Market und anderen Software-Plattformen nahezu beliebig Zusatzprogramme herunterladen zu können. Hierbei hat Android mächtig Unterstützung gewonnen und kann mittlerweile ähnlich wie die iOS-Plattform eine schier unüberschaubare App-Basis vorweisen. Besonders beliebt sind hierbei nicht nur Spaß-Programme, sondern durchaus auch ganze Office-Suiten, welche das Öffnen und Bearbeiten von Word- und Excel-Dokumenten erlauben. Wer sein Android-Smartphone als mobiles Büro verwenden möchte, greift zudem zu spezieller Kalender- und Organisationssoftware sowie zu Synchronisationsprogrammen. Nachrichten-Apps, Börsenticker und Wetterprogramme halten zudem über alle wesentlichen Tagesentwicklungen auf dem Laufenden, während Navigationssoftware hilft, stets den Weg zum nächsten Termin zu finden. Hierbei sind mittlerweile Programme in einer Qualität vorhanden, die gängige Stand-alone-Geräte im Grunde überflüssig macht. Weitere Dienstprogramme können mit nützlichen Reiseinformationen aufwarten. Aber auch für den Unterhaltungsbereich sind Unmengen an Apps verfügbar: Neben den obligatorischen Spielen finden sich Programme zu den Themenbereichen Bildung, Fitness, Fotografie oder auch Musik, und natürlich fehlen auch nicht praktische Dienstprogramme, mit denen direkt auf das bevorzugte soziale Netzwerk zugegriffen werden kann. Ob eine App zum Bestimmen der perfekten Eierkochzeit oder zum Simulieren eines Jedi-Schwertes: Es gibt wohl nichts, was es für Android-Handys nicht gibt. Außer vielleicht eines: Eine übersichtliche App-Plattform. Denn der Android Market gilt als ausgesprochen unsortiert und schwierig zu durchforsten. Gute Apps sollte man auf anderen Übersichtsseiten suchen und dann gezielt aus dem Android Market herunterladen.