Die besten Medikamente bei Herzschwäche

1-20 von 177 Ergebnissen
  • Robugen Korodin Herz-Kreislauf-Tropfen

    • Sehr gut

      1,5

    • 1  Test

      147  Meinungen

    1

  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Medikamente Herzinsuffizienz / Herzschwäche nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • AstraZeneca Beloc-Zok 95 mg/mite 47,5 mg Retardtabletten

    • ohne Endnote

    • 5  Tests

      0  Meinungen

  • AstraZeneca Vesdil protect 10 mg Tabletten

    • ohne Endnote

    • 4  Tests

      0  Meinungen

  • Sanofi Aventis Delix 2,5/-5 mg Tabletten

    • ohne Endnote

    • 4  Tests

      0  Meinungen

  • AstraZeneca Beloc-Zok forte 190 mg Retardtabletten

    • ohne Endnote

    • 4  Tests

      0  Meinungen

  • CT Arzneimittel furo 40 von ct Tabletten

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Medphano Arzneimittel Furanthril Tabletten 40

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Azupharma Ödemase 40 mg Tabletten

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • TAD Pharma Furosal 40 mg Tabletten

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • AbZ-Pharma Furo 40 mg AbZ Tabletten

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Betapharm Furobeta 40 Tabletten

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

    Herz- / Kreislauf-Medikament im Test: Furobeta 40 Tabletten von Betapharm, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Aventis Pharma Lasix 40 mg Tabletten

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Hexal Furorese 40/-125 mg Tabletten

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Heumann Pharma Furosemid 40 Heumann Tabletten

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Ratiopharm Furosemid-ratiopharm 40 mg Tabletten

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Mibe Jena Diurapid 40 mg Tabletten

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Pohl-Boskamp Nitrolingual /-forte Zerbeißkapseln

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Pohl-Boskamp Nitrolingual-Pocket Dosier-Pumpspray

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Heumann Pharma Spironolacton 50/-100 Heumann Tabletten

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Hexal Furorese 30/-60/-120 mg long Retardkapseln

    • ohne Endnote

    • 2  Tests

      0  Meinungen

  • Seite 1 von 6
  • Nächste

Ratgeber: Herzinsuffizienz

Wenn die Pumpe schwä­chelt

Was im Volksmund oft als Herzschwäche bezeichnet wird, trifft den physiologischen Befund nicht exakt. Denn einerseits kann eine krankhaft verminderte Pumpfunktion vorliegen und andererseits eine Störung bei der Füllung von Vorhof und Kammer. Beide Zustände müssen nicht zwingend gleichzeitig auftreten. In jedem Fall ist eine ausführliche Diagnostik zur Sicherung der Behandlung von einem Facharzt erforderlich. Da bis zum Jahr 2006 die Herzinsuffizienz auf Platz drei der häufigsten Todesursachen rangierte.

Ursachen

Als häufigste Ursachen für die Entstehung einer Herzinsuffizienz werden koronare Herzerkrankungen, Herzmuskelentzündungen oder der Zustand nach einem Infarkt genannt. Gleichfalls kommt ein erhöhter Pumpwiderstand bein arteriellem Bluthochdruck infrage sowie eine verengte Aortenklappe. Ist die Letztgenannte undicht, erhöht sich das Schlagvolumen zum Nachteil der Förderleistung. Eine zu niedrige wie auch eine zu hohe Herzfrequenz können als Ursache für die Herzinsuffizienz genannt werden. Hinzu kommen eine mechanische Beeinträchtigung durch Flüssigkeitsansammlung im Herzbeutel und eine schwere Allgemeinerkrankung mit gleichzeitig erhöhtem Blutbedarf. Am häufigsten tritt die Insuffizienz bei einer Koronarerkrankung (KHK) auf.

Symptomatik

Die typische Luftnot bei körperlicher Belastung steht für die Linksherzinsuffizienz. Bei fortgeschrittener Linksinsuffizienz tritt die Luftnot auch im Ruhezustand auf und verschlechtert sich sogar beim Hinlegen. Nächtliche Hustenanfälle (Asthma cardiale) können zu bedrohlichen Anfällen anwachsen. Im schlimmsten Fall tritt Wasser in die Lunge ein (Lungenödem) und schwerste Atemnot entsteht. Bei der Rechtsherzinsuffizienz kommt es ähnlich wie bei der Lunge zur Flüssigkeitsansammlung im Gewebe, nur dass dann die Beine und der Bauchraum betroffen sind. Beim kardiogenen Schock treten neben der Atemnot auch Bewusstseinseintrübung, Kaltschweißigkeit, schwacher und schneller Puls auf – notärztliche Versorgung wird dann erforderlich.

Behandlung

Nach eingehender Diagnostik kann der behandelnde Arzt die Therapie einleiten, die der Beseitigung der primären Ursachen dient. Im Falle der Hypertonie (Bluthochdruck) können Tabletten schnell in Form von ACE-Hemmern und Betablockern helfen. Operativ muss man bei Klappenfehlern, KHK und zur Einbringung von Schrittmachern vorgehen. Aber auch der Patient muss mitarbeiten und die Risikofaktoren senken. Dazu gehört die Gewichtsreduzierung, die verringerte Aufnahme von Kochsalz, die Limitierung der Flüssigkeitsaufnahme, die Reduzierung des Alkohol- und Nikotinkonsums.

von Christian

Zur Medikament Herzinsuffizienz / Herzschwäche Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 04/2010
    • Seiten: 22

    Blutarmut

    Testbericht über 40 Herz- / Kreislauf-Medikamente

    Blutarmut (Anämie) bedeutet, dass der Körper zu wenig rote Blutkörperchen (Erythrozyten) hat und es ihm damit an rotem Blutfarbstoff (Hämoglobin) mangelt. Hämoglobin ist ein Eiweiß, das den Blutkörperchen ihre rote Farbe gibt und zuständig ist für den Sauerstofftransport. An das Hämoglobin bindet sich der in der Lunge eingeatmete Sauerstoff, der über die Blutbahn zu

    zum Test

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 04/2010
    • Seiten: 205

    Hoher Blutdruck

    Testbericht über 436 Herz- / Kreislauf-Medikamente

    Das Blut fließt mit einem bestimmten Druck durch die Adern, der mit zwei Werten angegeben wird. Der erste Wert zeigt den Druck beim Zusammenziehen des Herzmuskels (Systole), der zweite den beim Erschlaffen des Herzens (Diastole). Gemessen wird in Millimetern Quecksilbersäule auf dem Messgerät (abgekürzt mmHg, Hg ist die Abkürzung für das Element Quecksilber).

    zum Test

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 04/2010
    • Seiten: 33

    Migräne

    Testbericht über 48 Herz- / Kreislauf-Medikamente

    Die Neigung, eine Migräne zu entwickeln, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Menschen, die dafür anfällig sind, können plötzliche Veränderungen nicht wie andere abfangen. Sie können zum Beispiel schon Überfordert sein, wenn sie einmal später als gewohnt ins Bett gehen und dann länger schlafen. Der typische Migräneanfall am Wochenende beruht auf der Entspannung,

    zum Test

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Herz- / Kreislauf-Medikamente

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf