ohne Note
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Anwen­dungs­ge­biet: Migräne
Anwen­dungs­ge­biet: Herz­rhyth­mus­stö­run­gen, Herzin­suf­fi­zi­enz / Herz­schwä­che, Blut­hoch­druck, Angina Pec­to­ris
Mehr Daten zum Produkt

AstraZeneca Beloc-Zok forte 190 mg Retardtabletten im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    436 Produkte im Test

    „Geeignet bei hohem Blutdruck.“

  • ohne Endnote

    48 Produkte im Test

    „Geeignet bei Migräne zur Vorbeugung.“

  • ohne Endnote

    124 Produkte im Test

    „Geeignet bei zu schnellem Herzschlag (Tachykardie).“

  • ohne Endnote

    175 Produkte im Test

    „Geeignet bei Herzschwäche in Kombination mit ACE-Hemmern und einem Diuretikum.“

Datenblatt zu AstraZeneca Beloc-Zok forte 190 mg Retardtabletten

Anwendungsgebiet
  • Angina Pectoris
  • Bluthochdruck
  • Herzinsuffizienz / Herzschwäche
  • Herzrhythmusstörungen
Anwendungsgebiet Migräne
Weitere Produktinformationen: Die Arznei ist rezeptpflichtig.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: Metoprololsuccinat 190 mg

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zur Migränevorbeugung nehmen Sie zunächst 50 Milligramm Metoprolol oder 40 Milligramm Propranolol zur Nacht ein und steigern die Dosis innerhalb von vier Wochen auf 120 Milligramm. Sie können sie dann zur Hälfte morgens und abends einnehmen. Wenn diese Dosierung nicht ausreicht, kann sie in Absprache mit dem Arzt weiter gesteigert werden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: