Telefon-Hotlines

(107)
Filtern nach

  • Beliebt
  • Simyo (3)
  • Vodafone (3)
  • Medion (2)
  • HP (2)
  • Dell (2)
  • The Phone House (2)
  • T-Mobile (2)
  • o2 (2)
  • Debitel (2)
  • Discounter (5)
  • Hardware (14)
  • Internetanbieter (18)
  • Internetversandhändler (6)
  • Software (5)
  • Notebook-Hotline (20)

Produktwissen und weitere Tests zu Hot-Lines

Bei Anruf Frust? connect 12/2015 - Ob der Tausendsassa Niel, der mit seiner Discountmarke "Free" in Frankreich äußerst erfolgreich unterwegs ist, auch den eher trägen Schweizer Markt aufmischt, bleibt abzuwarten. Enorme Wissenslücken Mehr Investitionen in Kundenservice wären allemal nicht verkehrt: Die Salt-Hotline war nicht selten überfordert. Bei der Frage nach dem geeigneten Datenpaket für Webradio-Nutzung wusste die Beraterin nicht einmal, was Webradio bedeutet und fragte, ob das eine spezielle App sei.

Ruf-Bereitschaft SAT+KABEL 9-10/2012 - Lediglich bei der Frage, ob man das digitale TV-Angebot von Kabel Deutschland und Sky über eine gemeinsame Smartcard empfangen kann, geriet ein Mitarbeiter kurz ins Schlingern und hatte Probleme, den Sachverhalt verständlich zu erklären. Nach minimaler Bedenkzeit hatte er sich aber schnell wieder berappelt und alle Fakten parat. Interessant: Im Gegensatz zu den Mitbewerbern will das KDG-Personal am Gesprächsende wissen, ob noch Fragen offen sind und man ein Produkt erwerben möchte.

Denn sie wissen nicht, was sie tun test (Stiftung Warentest) 3/2011 - Sie enthalten oft Formulierungen, die nicht erlaubt sind. Kabel BW ist auch hier Schlusslicht: Mehr als 15 Klauseln in den allgemeinen Geschäftsbedingungen sind unwirksam, dürfen also nicht angewandt werden. Der Anbieter 1&1 folgt dicht. Vorbildlich dagegen sind Kabel Deutschland, O2, Telekom und Vodafone – sie haben keine juristischen Fouls in den AGBs versteckt. Die störenden Kosten: Ein Klauselver- stoß, den es bei vier Anbietern gibt, sind die Kosten bei Störungen.

'Verdammt gute Frage' test (Stiftung Warentest) 6/2008 - Sehr ungünstige Öffnungszeiten für Privatkunden. Wenig Hintergrundwissen der Mitarbeiter. Teilweise wenig aufmerksam und beratungswillig. Mit 1,40 Euro pro Problembehandlung relativ günstig. Schlechteste Hotline im Test. Vier der Probleme wurden gar nicht, eines mit Mängeln gelöst. Ungünstige Öffnungszeiten, innerhalb der Zeiten jedoch gut erreichbar. Mit 0,70 Euro der günstigste Support. Mitarbeiter waren oft wenig beratungswillig, wollten den Kunden rasch aus der Leitung werfen.

Selten kompetent, aber selbstbewusst test (Stiftung Warentest) 10/2005 - Darüber hinaus erwarteten wir Infos zum Datenabgleich (Synchronisation) von Personalcomputer und Handy. Firmen wie Vodafone und T-Mobile bieten seit einiger Zeit Mobiltelefone an, die auf Tastendruck kostenpflichtige Verbindungen ins Handy- Internet aufbauen. Erkennungszeichen derartig veränderter Mobiltelefone ist das gut sichtbare Logo des Funknetzbetreibers auf dem Handy. Nach Erfahrungen von test ist es in sehr vielen Fällen möglich, die teure voreingestellte Taste zu deaktivieren.

Handy-Gespräche - Preisgrenze für 0180-Nummern Seit diesem 1. März 2010 gelten für Rufnummern der 0180-Gasse erstmals Preishöchstgrenzen bei Anrufen aus den Mobilfunknetzen. Sie liegen bei 42 Cent je Gesprächsminute oder 60 Cent je Anruf. Zugleich hat die Bundesnetzagentur festgelegt, dass Anrufe in den Rufnummerngassen 0180-1, -2, -3, -4 und -5 ausschließlich pro Minute abgerechnet werden müssen. Da die meisten Service-Hotlines diese Nummern verwenden, dürfte in der Regel der Minutenpreis von 42 Cent zur Anwendung kommen.

Da werden Sie geholfen video 6/2013 - Eine der Antworten war schließlich richtig. Kurz: Es gelang die Steigerung auf Durchschnittsniveau. Toshiba Mit der Beantwortung der E-Mail-Rückfrage hat sich Toshiba viel Zeit gelassen, und die Auskünfte waren insgesamt unvollständig oder falsch. Das Jahr davor gab es ein ähnlich unbefriedigendes Ergebnis. Yamaha Der Weg zur Telefon-Hotline war schwer, aber er lohnte sich. Per E-Mail sah das ganz anders aus, und die Rückfrage blieb hier wie schon 2012 unbeachtet.

Erstmalig mit ''gut'' bewertet Stiftung Warentest hat im Zusammenhang des großen Notebooktests gleich 14 Hersteller Hotlines geprüft. Und als große Überraschung gilt, dass zwei mit der Gesamtnote ''gut'' bewertet wurden: Medion und Fujitsu Siemens. Die restlichen Probanden haben in der Vergangenheit nichts dazu gelernt und lieferten überwiegend schlechte Ergebnisse ab.

„Wie werden Sie geholfen?“ - Discounter-Hotlines Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2006 - Handy, Notebook, Software oder DVD-Player günstig gekauft? Probleme bei der Bedienung? Dann rufen Sie die Hotline an. Aber da erlebt so manch einer eine böse Überraschung: Lange Warteschleifen, inkompetente Mitarbeiter und hohe Telefonkosten. Wir haben über 50 Hotline Nummern geprüft. Testumfeld: Im Test waren vier Discounter-Hotlines mit der Bewertung „befriedigend“. Testkriterien waren unter anderem Kompetenz, Freundlichkeit und Erreichbarkeit.

„Beraten oder verkauft?“ - Discounter-Hotlines connect 4/2007 - Wer bei einer Hotline anruft, tut das meist nicht zum Zeitvertreib, sondern weil er Hilfe braucht. Ob die Hotlines der Mobilfunker damit dienen können? Das klärt der Test. Testumfeld: Im Test waren drei Discounter-Hotlines mit Bewertungen von 171 bis 189 von jeweils 250 Punkten. Getestet wurden die Kriterien Kosten und Erreichbarkeit, Schnelligkeit und Kompetenz.

„Beraten oder verkauft?“ - Netzbetreiber- und Provider-Hotlines connect 4/2007 - Wer bei einer Hotline anruft, tut das meist nicht zum Zeitvertreib, sondern weil er Hilfe braucht. Ob die Hotlines der Mobilfunker damit dienen können? Das klärt der Test. Testumfeld: Im Test waren acht Hotlines von Mobilfunk-Betreibern mit Bewertungen von 140 bis 219 von jeweils 250 Punkten. Getestet wurden die Kriterien Kosten und Erreichbarkeit, Schnelligkeit und Kompetenz.

Nur ruhig Blut connect 12/2005 - Wenn das Handy spinnt oder der Tarif nicht mehr passt, hilft die Hotline - sollte man meinen. Ob der heiße Draht tatsächlich Abhilfe schafft oder einem den letzten Nerv raubt, klärt der Test von zehn Mobilfunk-Anbietern. Testumfeld: Im Test waren zehn Handy-Hotlines mit Bewertungen von 134 bis 198 von jeweils 250 Punkten.

„Wie werden Sie geholfen?“ - Mobilfunk-Hotlines Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2006 - Handy, Notebook, Software oder DVD-Player günstig gekauft? Probleme bei der Bedienung? Dann rufen Sie die Hotline an. Aber da erlebt so manch einer eine böse Überraschung: Lange Warteschleifen, inkompetente Mitarbeiter und hohe Telefonkosten. Wir haben über 50 Hotline Nummern geprüft. Testumfeld: Im Test waren sieben Mobilfunk-Hotlines mit den Bewertungen 5 x „gut“, 1 x „befriedigend“ und 1 x „mangelhaft“. Testkriterien waren unter anderem Kompetenz, Freundlichkeit und Erreichbarkeit.

„Wie werden Sie geholfen?“ - Notebook-Hotlines Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2006 - Handy, Notebook, Software oder DVD-Player günstig gekauft? Probleme bei der Bedienung? Dann rufen Sie die Hotline an. Aber da erlebt so manch einer eine böse Überraschung: Lange Warteschleifen, inkompetente Mitarbeiter und hohe Telefonkosten. Wir haben über 50 Hotline Nummern geprüft. Testumfeld: Im Test waren fünf Notebook-Hotlines mit den Bewertungen 1 x „gut“, 1 x „befriedigend“, 2 x „ausreichend“ und 1 x „mangelhaft“. Testkriterien waren unter anderem Kompetenz, Freundlichkeit und Erreichbarkeit.

„Wie werden Sie geholfen?“ - Komplett-PC-Hotlines Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2006 - Handy, Notebook, Software oder DVD-Player günstig gekauft? Probleme bei der Bedienung? Dann rufen Sie die Hotline an. Aber da erlebt so manch einer eine böse Überraschung: Lange Warteschleifen, inkompetente Mitarbeiter und hohe Telefonkosten. Wir haben über 50 Hotline Nummern geprüft. Testumfeld: Im Test waren fünf Komplett-PCs mit den Bewertungen 2 x „gut“, 2 x „befriedigend“ und 1 x „ausreichend“. Testkriterien waren unter anderem Kompetenz, Freundlichkeit und Erreichbarkeit.

„Der Große Frust?“ - Die Hotlines der 8 wichtigsten Handy-Hersteller connect 4/2002 - Testumfeld: Die Hotlines der 8 wichtigsten Handy-Hersteller im Vergleich: 3 x „gut“, 2 x „befriedigend“ und 3 x „ausreichend“.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Callcenter.

Hilfecenter

Viele Unternehmen haben eigene telefonischen Auskunfts- und Beratungsservices, die ihre Kunden über jeweilige Produkte und Dienstleistungen informieren. Hinzu kommen Telefonservices von Behörden. Aber auch Rettungsdienste benutzen gerne Hotlines, wenn es sich um aktuelle Informationen über die Opfer einer Tragödie oder den Gesundheitszustand der Überlebenden handelt. Das Wort „Hotline“ leitet sich aus dem englischen Begriff „heißer Draht“ ab und steht für telefonische Auskunftsdienste, die Kunden über jeweilige Produkte und Dienstleistungen oder eine aktuelle Lage im gewissen Ort informieren. Meistens sind derartige Services kostenpflichtig. Manche Unternehmen bieten jedoch eine kostenlose telefonische Beratung an. Bei einer Post-Hotline kann man sich beispielsweise über die Versandfristen eines Pakets erkundigen, während Call-Center-Agenten bei einer Bank die Kunden gerne über verschiedene finanzielle Angebote oder über ihren Konto-Zustand informieren. Renommierte Elektronikunternehmen wie beispielsweise Computer-, Notebook- oder Haushaltsgerätehersteller haben außerdem in nahezu jeder Großstadt einen Support-Service, an den sich der Kunde wenden kann, um technische Probleme mit dem jeweiligen Gerät zu lösen. Bei öffentlichen Verkehrsunternehmen wie etwa der Bahn oder Flughäfen sind Hotlines ebenfalls ein Muss, während eine gute Hotline bei einem Telekommunikationsanbieter von seinen hohen Qualitätsstandards spricht. Die Hotlines bei der Polizei, der Feuerwehr und Krankenhäusern sind rund um die Uhr erreichbar. Auskunftsdienste kommerzieller Unternehmen hingegen haben in der Regel feste Arbeitszeiten, die auf der Homepage der Firma veröffentlicht sind. Neben Hotlines haben viele Unternehmen auch Internet-Auskunftsdienste beziehungsweise FAQ-Services, bei denen man Antworten auf oft gestellte Fragen findet.