Fahrradhandschuhe für den Sommer sind atmungsaktiv und bieten Grip und Polsterung am Lenker. Im Winter schützen sie Ihre Hände vor Kälte und Nässe. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Radhandschuhe am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

224 Tests 6.800 Meinungen

Die besten Radhandschuhe

1-20 von 787 Ergebnissen

Aus unserem Magazin:

Ratgeber: Fahrradhandschuhe

Schutz bei Stür­zen und bes­se­rer Grip

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. Fahrradhandschuhe verbessern den Grip am Lenker
  2. Fahrradhandschuhe mit Polsterung gut für Mountainbiker geeignet
  3. Radhandschuhe aus synthetischem Material sind atmungsaktiver
  4. Winterfahrradhandschuhe wärmen zwar, schränken aber Bewegungsfreiheit ein
  5. Radhandschuhe für den Alltag sollten vor allem wasserdicht sein

Fahrradhandschuhe Gerade wenn es kühler und dunkler wird, sieht man auch im Alltag immer mehr Fahrradhandschuhe (Bildquelle: vaude.com)

Welche sind die besten Fahrradhandschuhe für Sie?

Fahrradhandschuhe schützen Ihre Hände bei Stürzen vom Fahrrad, geben Ihnen mehr Grip am Lenker und lindern zum Teil den Druck auf empfindliche Nerven und Blutbahnen  - vor allem Radfahrerinnen und Radfahrer, die viel auf längeren Touren unterwegs sind sowie sportliche Fahrradenthusiasten wissen die Vorteile von Fahrradhandschuhen schon längst zu schätzen. Auch als Hobbyradfahrer sollten Sie über den Kauf von Fahrradhandschuhen nachdenken. In unserem Vergleich der verschiedenen Modelle von Fahrradhandschuhen zeigen wir Ihnen die wichtigsten Merkmale und welche Handschuhe die besten für ihren Einsatzzweck sind. Im Vergleich zu Winterhandschuhen sind Fahrradhandschuhe nicht nur im Winter, sondern durchaus auch im Sommer sinnvoll.
 

Bikerhandschuhe Die typischen Fahrradhandschuhe mit kurzen Fingern und Polsterungen aus Gel (Bildquelle: pearlizumi.com)

Aus welchem Material sollten Fahrradhandschuhe sein?

Die höchste Sicherheit bei Stürzen bieten nach wie vor Fahrradhandschuhe aus Echtleder. Fahrradhandschuhe aus Leder sind robust, abriebfest und dazu noch sehr hautverträglich. Aber auch die im Vergleich deutlich günstigeren Handschuhe aus Synthetikleder sind Fahrradhandschuhen aus Leder mittlerweile in diesen Disziplinen fast ebenbürtig. Mittlerweile bestehen die meisten Fahrradhandschuhe aus Synthetikfasern, etwa Polyamid oder Polyester, und kommen in puncto Robustheit nicht an die Handschuhe aus Leder heran. Der Vorteil von Fahrradhandschuhen aus synthetischem Material liegt unter anderem darin, dass das Material nur wenig Feuchtigkeit aufnimmt und der Schweiß somit leichter nach außen abtransportiert wird - Synthetikhandschuhe sind also atmungsaktiv. Außerdem sind sie nach dem Waschen schnell trocken. Vorsicht hingegen ist bei einigen sehr günstigen Modellen angesagt, da deren Verarbeitungsqualität laut Tests manchmal sehr zu wünschen übrig lässt: Schon nach ein paar Waschgängen gehen bei erschwinglicheren Fahrradhandschuhen zum Beispiel die Nähte auf.
 

Was sind die Vorteile und Nachteile von Fahrradhandschuhen mit Polsterung?

Fahrradhandschuhe sind meist gepolstert, und dies nicht immer zur Freude der Radfahrerinnen und Radfahrer. Wenn die Polsterung nämlich zu dick aufträgt, geht dies zulasten des Handlings. Faltenbildung beim Griff um den Lenker oder eine verminderte Bewegungsfreiheit der Finger beim bremsen und schalten können die Folge sein. Insbesondere die von einigen Herstellern verwendeten Gelpads werden teilweise in Tests und Erfahrungsberichten von Kundinnen und Kunden kritisiert. Zwar mindern sie nachweislich den Druck auf Nerven- und Blutbahnen in den Fingern oder der Handfläche und verhindern damit das Einschlafen der Hände. Wenn Sie damit jedoch kein Problem haben, sollten Sie auf eine Polsterung bei Ihren Fahrradhandschuhen eher verzichten. Grundsätzlich fahren außerdem Rennradfahrer, die nicht mit einem Mountainbike auf schwierigen Trails unterwegs sind, mit einer dünnen Posterung an der Handfläche besser. Noppen oder Streifen an Handfläche und Fingern wiederum sorgen für einen besseren Grip am Lenker und haben sich in den meisten Fällen bewährt.

 

Fahrradhandschuhe Winter Ein Fahrradhandschuh für den Winter mit Noppen für Grip am Lenker (Bildquelle: vaude.com)

Welche Fahrradhandschuhe sind am besten für den Winter geeignet?

Fahrradhandschuhe für den Winter sind ebenfalls häufig zu stark gefüttert und mit einer dicken Polsterung versehen. In der Übergangszeit zwischen Herbst und Winter und Temperaturen um den Gefrierpunkt kann es daher sinnvoll sein, ein Modell mit einer speziellen wind- und wasserabweisenden oder komplett wasserdichten Membran (zum Beispiel Gore Tex) zu wählen. Einige Winterfahrradhandschuhe sind sogar mit Neopren überzogen und bieten eine besonders gute Wärmeisolation sowie Schutz vor schlechtem Wetter. Dick gefütterte Fahrradhandschuhe dagegen für Fahrten bei Minusgraden bieten nur sehr selten ein gutes Griffgefühl - mit Einschränkungen sollten Sie also rechnen, zumal die wenigsten Modelle einen überzeugenden, praxisgerechten Schnitt besitzen. Wenn Sie auch bei sehr niedrigen Temperaturen mit dem Fahrrad unterwegs sind, sollten Sie darauf achten, dass ihre Radhandschuhe lang genug sind, um auch die Handgelenke zu bedecken. Viele neue Modelle haben am Zeigefinger eine spezielle Beschichtung, die es Ihnen möglich macht, Ihr Smartphone auch mit Handschuhen zu bedienen.
Als sehr praktisch haben sich zudem Features wie zum Beispiel Klettverschlüsse und kleine Schlaufen für ein einfaches An- und Ausziehen erwiesen. Reflektoren erhöhen Ihre Sichtbarkeit bei Fahrten im Verkehr bei Dunkelheit. Taschen sowie ein mit Frottee überzogener Daumen beziehungsweise Handrücken sind ebenfalls hilfreich aud dem Rad - mit Letzterem lässt sich beispielsweise während der Fahrt mit dem Fahrradhandschuh der Schweiß von der Stirn reiben oder Sie können auch mal schnell beim Fahrradfahren Ihre Nase damit putzen.

Zur Fahrradhandschuh Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Bike Handschuhe.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Fahrradhandschuhe Testsieger

Weitere Ratgeber zu Radhandschuhe

Alle anzeigen
    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 5/2013 (Mai)
    • Erschienen: 04/2013
    • Seiten: 2

    Handschmeichler

    Handschuhe entlasten die Hand und sorgen für einen angenehmen Kontakt zum Rad. aR stellt Ihnen sechs interessante Modelle vor. Auf zwei Seiten gibt die Zeitschrift aktiv Radfahren (Ausgabe 5/2013) sechs Kaufempfehlungen für Fahrradhandschuhe.

    ... zum Ratgeber

    • RennRad

    • Ausgabe: 1-2/2008
    • Erschienen: 12/2007
    • Seiten: 5

    Cool Days - Warm Stuff

    Denkt man an die nächsten Wochen, fallen einem oft schönere Dinge ein als Rennradfahren. Viel zu kalt im Sattel! Dabei ist es nur eine Frage der richtigen Ausrüstung. Mit unseren Wintertipps bleiben Sie auch auf dem Rad warm. Rennrad Radsportmagazin zeigt Ihnen auf fünf Seiten viel nützliches Fahrrad-Zubehör, mit dem Sie auch in den Wintertagen auf dem Rad nicht

    ... zum Ratgeber

    • bikesport E-MTB

    • Ausgabe: 11-12/2007
    • Erschienen: 10/2007
    • Seiten: 6

    Cool Days - warm stuff

    Denkt man an die nächsten Wochen, fallen einem oft schönere Dinge ein als das Biken. Viel zu kalt im Sattel! Dabei ist es nur eine Frage der richtigen Ausrüstung. Jacken und Unterwäsche haben wir in den letzten Ausgaben vorgestellt, auf den nächsten Seiten halten wir den Rest des Körpers warm. In den letzten Ausgaben zeigte bike sport news Ihnen, wie Sie sich an Hand

    ... zum Ratgeber

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Fahrradhandschuhe sind die besten?

Die besten Fahrradhandschuhe laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Welche sind die besten Fahrradhandschuhe für Sie?
  2. Aus welchem Material sollten Fahrradhandschuhe sein?
  3. Was sind die Vorteile und Nachteile von Fahrradhandschuhen mit Polsterung?
  4. Welche Fahrradhandschuhe sind am besten für den Winter geeignet?

» Mehr erfahren