Akku-Bohrschrauber, ideal für schnelle und einfache Bohrungen in Holz und Gipskarton. Sie dürfen in keinem Werkzeugkasten fehlen. Um Ihnen die besten Akku-Bohrschrauber zu zeigen, haben wir 184 Tests ausgewertet, den letzten am . Unsere Quellen:

Die besten Akku-Bohrschrauber

  • Gefiltert nach:
  • Bohrschrauber
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 572 Ergebnissen
  • Einhell TE-CD 18/50 Li BL

    • Sehr gut

      1,0

    • 1 Test

    Akkuschrauber im Test: TE-CD 18/50 Li BL von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    1

  • Hitachi DS 36DA

    • Sehr gut

      1,2

    • 1 Test

    Akkuschrauber im Test: DS 36DA von Hitachi, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    2

  • Makita DDF484

    • Sehr gut

      1,3

    • 1 Test

    Akkuschrauber im Test: DDF484 von Makita, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    3

  • AEG BS 18SBL

    • Sehr gut

      1,3

    • 1 Test

    Akkuschrauber im Test: BS 18SBL von AEG, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    4

  • Metabo PowerMaxx BS 12 BL

    • Sehr gut

      1,3

    • 1 Test

    Akkuschrauber im Test: PowerMaxx BS 12 BL von Metabo, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    5

  • HiKOKI DS12DD

    • Sehr gut

      1,3

    • 2 Tests

    Akkuschrauber im Test: DS12DD von HiKOKI, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    6

  • AEG BS18C2X

    • Sehr gut

      1,3

    • 2 Tests

    Akkuschrauber im Test: BS18C2X von AEG, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    7

  • Fein ASCM 12QC

    • Sehr gut

      1,3

    • 2 Tests

    Akkuschrauber im Test: ASCM 12QC von Fein, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    8

  • DeWalt DCD791

    • Sehr gut

      1,4

    • 2 Tests

    Akkuschrauber im Test: DCD791 von DeWalt, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    9

  • Stahlwerk ABS-12 ST

    • Sehr gut

      1,5

    • 1 Test

    Akkuschrauber im Test: ABS-12 ST von Stahlwerk, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    10

  • Fuxtec FX-E1BS20

    • Sehr gut

      1,5

    • 1 Test

    Akkuschrauber im Test: FX-E1BS20 von Fuxtec, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    11

  • Ryobi R12DD

    • Sehr gut

      1,5

    • 1 Test

    Akkuschrauber im Test: R12DD von Ryobi, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    12

  • Güde BS 12

    • Sehr gut

      1,5

    • 1 Test

    Akkuschrauber im Test: BS 12 von Güde, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    13

  • AEG BS12G3

    • Sehr gut

      1,5

    • 1 Test

    Akkuschrauber im Test: BS12G3 von AEG, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    14

  • Einhell TE-CD 18 Li

    • Gut

      1,6

    • 2 Tests

    Akkuschrauber im Test: TE-CD 18 Li von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    15

  • Stanley FMC011S2

    • Gut

      1,7

    • 1 Test

    Akkuschrauber im Test: FMC011S2 von Stanley, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    16

  • Einhell TE-CD 12/1 X-Li (1 x 2,0 Ah)

    • Gut

      1,8

    • 1 Test

    Akkuschrauber im Test: TE-CD 12/1 X-Li (1 x 2,0 Ah) von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    17

  • Worx WX128

    • Gut

      1,8

    • 1 Test

    Akkuschrauber im Test: WX128 von Worx, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    18

  • Ryobi R18DD3

    • Gut

      1,8

    • 2 Tests

    Akkuschrauber im Test: R18DD3 von Ryobi, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    19

  • Hitachi DS18DBL2

    • Gut

      1,8

    • 1 Test

    Akkuschrauber im Test: DS18DBL2 von Hitachi, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Akku-Bohrschrauber nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test:
  • Seite 1 von 16
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Akku-Bohrschrauber

Akku­bohr­schrau­ber -​ Der Fle­xi­ble

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. vereinfachte Bedienkonzepte erleichtern bei manchen Modellen die Handhabung (keine Gangwahl nötig)
  2. schnelle & unkomplizierte Bohrergebnisse
  3. ideal für Bohrungen in Holz und Gipskarton
  4. gehört zur Grundausstattung eines Heimwerkers

Bosch AdvancedDrill 18 Neue Anwenderkonzepte vereinfachen die Handhabung von Bohrschraubern, da die Elektronik die Gangwahl automatisch steuert, wenn der benötigte Modus ausgewählt wird. (Bildquelle: amazon.de)

Akkubohrschrauber sind durch ihre kabellose Arbeitsweise sehr flexibel. Sie sind aber weniger leistungsstark und eignen sich daher eher für leichte Arbeiten. Das Bohren von Mauerwerk zum Beispiel schaffen nur Geräte mit einem zusätzlichen Schlagwerk. Bei der Wahl des richtiges Akku-Bohrschraubers spielen viele Komponenten eine Rolle. Eine davon ist natürlich der Akku. Und der ist auch der neuralgische Punkt, denn taugt der Akku nichts, haben Sie an dem kompletten Werkzeug keine Freude.
Vor dem Kauf sollten Sie sich überlegen, welchen Zweck der Akkubohrschrauber erfüllen soll und wie oft er benutzt wird. Denn daraus resultiert die Wahl des Akkus. Die Leistungen der Akkus unterscheiden sich recht deutlich und machen sich natürlich auch beim Preis der Geräte bemerkbar.

Der Akku

Beim Akku ist auf mehrere Kriterien zu achten. Zum einen auf die Spannung, die darüber Auskunft gibt, wie kräftig er ist. Sie liegt zwischen 10,8/12 Volt und 36 Volt. Je höher die Voltzahl, desto höher ist die Leistung des Akku-Bohrschraubers, desto größer dimensionierter können die Löcher, härter das Material oder dicker die Schrauben sein. Ein weiteres Kriterium ist die Ausdauer des Akkus, diese wird durch die Anzahl der Akku-Packs und die Speicherkapazität (Ampere-Stunden) beeinflusst. Je höher die Ah-Zahl, desto länger kann mit einer Akku-Ladung gearbeitet werden.

Wenn Sie den Akkuschrauber nur gelegentlich benutzen, um leichtere Arbeiten auszuführen, ist natürlich kein Hochleistungsakku notwendig. Mehr Leistung und Ausdauer haben Modelle mit einem 18 Volt-Akku. Wenn Sie den Akku-Bohrschrauber regelmäßig und lange benutzen wollen, sollten Sie darauf achten, dass Sie Wechselakkus zur Hand haben. Dann können Sie ohne Arbeitsunterbrechung arbeiten.

Drehmoment und Gänge

Das Drehmoment bezeichnet ebenfalls die Stärke des Akkubohrschraubers. Je höher das Drehmoment ist, desto festere Materialien können gebohrt beziehungsweise desto dickere Schrauben können eingedreht werden. Allerdings sollte das Drehmoment beim Arbeiten mit kleinen Schrauben nicht zu groß sein. deshalb sollte der Bohrschrauber eine feine Drehmomenteinstellung ermöglichen. Nur so kann sauber gearbeitet werden. Akkubohrschrauber verfügen über mehrere Gänge, die Anzahl ist aber recht unterschiedlich. Die Gänge arbeiten mit unterschiedlicher Drehmomentstärke.

Die Handhabung

Akkuschrauber sind zwar durch den Akku flexibel, aber hier liegt auch ein Nachteil der Geräte – sie sind schwer. Und das Gewicht nimmt mit steigender Leistung zu. Hier sollte vorher ausprobiert werden, ob man sich mit dem Gerät wohlfühlt. Doch nicht nur auf das Gewicht wirken sich die Akkus negativ aus, auch auf die Erreichbarkeit beengter Stellen. Kleinere Akkubohrschrauber der 10,8- bzw. 12-Voltklasse verfügen in der Regel über Steckakkus, die sich im Schaft des Bohrschraubers befinden.  Diese Modelle nehmenw eniger Platz ein als Geräte mit einem Schiebeakku, der über den eigentlichen Griff hinausragt. Durch die Verwendung von bürstenlosen Motoren werden immer kompaktere Bauformen möglich, sodass das Handling an Engstellen insgesamt keine Probleme mehr in sich birgt.

Wenn Sie erfahren möchten, wie einfach Löcher bohren sein kann, dann empfehlen wir Ihnen unseren Artikel zum richtigen Bohren. Sie erhalten jede Menge Tipps zur Dübelwahl, dem richtigen Bohrer und wie Sie kleine Fehler korrigieren können.

Zur Akku-Bohrschrauber Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 2/2021
    • Erschienen:
    • Seiten: 6

    Mit Wumms durch die Wand

    Testbericht über 20 Bohrmaschinen

    Löcher in Wände bohren geht auch mit einem Akku-Bohrschrauber, wenn es nur eine Gipswand ist. Bei härteren Materialien wie Mauerwerk oder Beton kommen Werkzeuge mit Schlagfunktion zum Einsatz: allen voran die altbewährte Schlagbohrmaschine oder der Akku-Schlagbohrschrauber. Beide Geräte haben ihre Vorzüge.Die Stiftung Warentest hat Akku-

    zum Test

    • selber machen

    • Ausgabe: 4/2021
    • Erschienen:
    • Seiten: 8

    Das Spitzentreffen

    Testbericht über 5 Akku-Bohrschrauber der 18-Volt-Klasse

    „Für ambitionierte Anwender: Wer in Haus und Garten auch anspruchsvolle Arbeiten in Angriff nimmt, braucht das passende Werkzeug.“ Testumfeld: Es wurden 5 Akku-Bohrschrauber der 18-Volt-Klasse im Praxiseinsatz verglichen. Die Bewertungen reichten von „sehr gut“ bis „gut“. Somit konnten alle getesteten Gerä

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 01/2019
    • Seiten: 20

    Die Besten haben den Dreh raus

    Testbericht über 22 Bohrschrauber

    Viel Power heißt noch lange nicht, dass der Akku(bohr-)schrauber in allen Bereichen gut abschneidet. Das Zusammenspiel vieler Faktoren wie die Drehzahl, die Akkukapazität, ob der Motor ohne Kohlebürsten auskommt und eine Regelelektronik, die die Akkuleistung effizient an den Motor weitergibt, beeinflussen letztlich das Endergebnis. Lange Ladeintervalle,

    zum Test

Testalarm zum Thema Akkuschrauber

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Akku-Bohrschrauber Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Akku-Bohrschrauber sind die besten?

Die besten Akku-Bohrschrauber laut Testern:

» Hier weiterlesen