Sigma 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM 14 Tests

18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM Produktbild
198 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Objek­tiv­typ Weit­win­kel­ob­jek­tiv
  • Bau­art Zoom
  • Bild­sta­bi­li­sa­tor Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Varianten von 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM

  • 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM (für Nikon)

    18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM (für Nikon)

  • 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM (für Canon)

    18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM (für Canon)

  • 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM (für Pentax)

    18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM (für Pentax)

Sigma 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (80,1 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen

    „Highlight“

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM (für Canon)

    „... In den beiden Brennweitenextremen könnte der Randabfall der Auflösung etwas geringer sein, aber er erreicht keine kritischen Werte. Die Verzeichnung fällt niedriger aus als bei der Konkurrenz. Bei Weitwinkelaufnahmen von hellen Motiven könnten die Bildecken etwas dunkler als die Bildmitte erscheinen. Vom rotierenden MF-Ring beim AF-Betrieb abgesehen prima Mechanik.“

  • 58 von 100 Punkten

    Platz 7 von 15
    Getestet wurde: 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM (für Canon)

    „Ein Universalzoom, das bei der kürzesten Brennweite mit gleichmäßig hohen Kontrasten über das Bildfeld überzeugt, ist eher die Ausnahme. Doch das Sigma punktet tatsächlich bei 18 mm, allerdings verhindert der Einbruch im Tele eine Empfehlung. Auch abgeblendet bleiben die Kontrastwerte zu niedrig. In der Summe ähnlich wie das 18–135 von Canon, hat das Sigma seine Stärke bei kurzen Brennweiten und schwächelt im Tele.“

  • „sehr gut“ (80,1 von 100 Punkten); 4 von 5 Sternen

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM (für Canon)

    „... In den beiden Brennweitenextremen könnte der Randabfall der Auflösung etwas geringer sein, aber er erreicht keine kritischen Werte. Die Verzeichnung fällt niedriger aus als bei der Konkurrenz. ...“

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    Platz 1 von 3
    Getestet wurde: 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM (für Nikon)

    „Ausgewogene Auflösung bei verhältnismäßig geringen optischen Schwächen und der Optical Stabilizer machen das Sigma zur sehr guten Wahl.“

  • 46 von 100 Punkten

    Platz 12 von 15
    Getestet wurde: 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM (für Nikon)

    „Ähnliche Basisdaten wie das Nikon und auch ohne Objektivkorrektur durch die Kamera kann sich das Sigma ganz achtbar bei den kürzeren Brennweiten schlagen. Im Weitwinkel sollte man allerdings abblenden. Doch am Tele-Ende geht es mit dem Kontrast deutlich in den Keller, und damit steht in der Endabrechnung eine schwache Punktzahl, und die Empfehlung entfällt.“

  • 81 von 100 Punkten

    „Digital empfohlen“

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM (für Pentax)

    „... es gibt keine schwache Brennweite an der Pentax K20D und außer im Weitwinkel auch eine sehr gleichmäßige Verteilung der Schärfe. Vom Standpunkt der Abbildungsleistung kann die Blende offen bleiben, nur etwas Verzeichnung kann bei kritischen Motiven stören. Dennoch ein empfehlenswertes Universal-Objektiv.“

  • 66,5 von 150 Punkten

    Platz 7 von 9

    „... aber besonders im kritischen Telebereich lichtschwach und von insgesamt wenig überzeugender Abbildungsqualität. Im Weitwinkel ist zudem die Vignettierung recht stark.“

  • 67,5 von 150 Punkten

    Platz 8 von 10

    „... preisgünstig, aber lichtschwach und mit deutlicher Vignettierung im Weitwinkelbereich: immerhin 0,8 Blendenstufen 2x abgeblendet. Hinzu kommt die im Telebereich stark abfallende Schärfe. ...“

  • 84 von 150 Punkten

    Platz 7 von 12

    „Bei kurzer Brennweite und offener Blende sind die Ecken wesentlich schlechter als die Mitte. Angesichts der geringen Lichtstärke kann auch Abblenden kein praxisnaher Ratschlag sein. ...“

  • 38,5 von 150 Punkten

    9 Produkte im Test

  • 64 von 150 Punkten

    16 Produkte im Test

  • 72,5 von 150 Punkten

    7 Produkte im Test

  • 51 von 150 Punkten

    Platz 4 von 4

  • 63 von 150 Punkten

    2 Produkte im Test

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sigma 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM

zu Sigma 18-125mm f/3.8-5.6 DC OS HSM

  • Sigma 18-125 mm F3,8-5,6 DC OS HSM-Objektiv (67 mm Filterdurchmesser) für Nikon
  • Ausgezeichnet Sigma 18-125mm F/3.8-5.6 Dc OS HSM für Nikon Aus Japan! 121773
  • Sigma DC 3,8-5,6/18-125 HSM OS für Canon EF / EOS - #853101 - 18-125mm F3.8-5.6

Kundenmeinungen (198) zu Sigma 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM

3,9 Sterne

198 Meinungen in 3 Quellen

5 Sterne
113 (57%)
4 Sterne
24 (12%)
3 Sterne
26 (13%)
2 Sterne
13 (7%)
1 Stern
25 (13%)

3,9 Sterne

192 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,8 Sterne

4 Meinungen bei eBay lesen

3,8 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von leo_b

    geheimtipp!

    • Vorteile: scharfes Bild, Preis-Leistung, handlich, wertige Verarbeitung
    • Nachteile: OS surrt ständig
    • Geeignet für: Portraits, Urlaub/Freizeit, Flora/Fauna, alltäglicher Gebrauch
    • Ich bin: Hobby-Fotograf
    nun habe ich das objektiv seit über einem jahr (ca. 15.000 bilder) und immer noch begeistert!
    das 18-125 wird von sigma bei weitem nicht so massiv beworben, wie die anderen superzooms und gilt deshalb für mich als geheimtipp!

    selbst bei offenblende sind die ergebnisse an meiner 400d als sehr gut zu bezeichnen und leicht abgeblendet exzellent!
    meine meinung nach harmonisiert das objektiv sehr gut mit dem 10 mp chip der kamera.
    bei anderen auflösungen/kameras kann ich mir allerdings gut vorstellen, dass das nicht der fall sein kann.
    ich nutze das objektiv als "immerdrauf" und fertige damit rund 80% meiner aufnahmen.
    auch kann es als leichtes makro durchgehen, wenn man manuell die geringste schärfedistanz einstellt und die distanz selbst nachführt.
    dann kann ein abbildungsmaßstab von ca. 1:3 erreicht werden. nominell ist nur ein abbildungsmaßsatb von 1:3,8 mit autofokus möglich.
    insbesondere bei studio-portrait-aufnahmen im raw-format war ich restlos begeistert von der schärfe der ergebnisse.
    das surren des stabilisators ist in meinem modell gering und störte mich schon nach kurzer zeit nicht mehr.
    allerdings könnte der stabilisator etwas effektiver sein, denn der gewinn an verschlusszeit ist geringer als z.b. bei canon (EF-S 55-250).
    das preis/leistungs-verhältnis des objetivs ist exzellent und mehr als eine alternative zu den sonstigen "suppenzooms" ;-).

    vergleiche zu höherwertigen objektiven fehlen mir allerdings, deshalb ist meine subjektive meinung relativ zu meinen erfahrungen zu verstehen.
    ...
    Antworten
  • von Benutzer

    Sigma 18-125mm

    Bei Offenblende etwas flau (schon fast unscharf). Ändet sich aber ab Blende 5,6 und ist ab Blende 11 gestochen scharf. Jedenfalls an meiner KoMi D 7D.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Soli­des All­roun­d­ob­jek­tiv mit Ultra­schall­mo­tor und Bild­sta­bi­li­sa­tor

Beim Sigma Foto 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM für Pentax handelt es sich um ein solides Allround-Objektiv mit dem Ultraschallmotor-AF und einem Bildstabilisator für den am häufigsten genutzten Zoombereich.

Laut Hersteller sollen die SLD-Glaselemente und asphärischen Linsen die gängigen Bildfehler beim Sigma Foto 18-125 Millimeter eliminieren. Tatsächlich lassen sich jedoch in der Praxis Verzeichnungen im Weitwinkelbereich leider nicht vollständig vermeiden. Diese sind jedoch weniger sichtbar als bei vergleichbaren Konkurrenz-Modellen.

Im Übrigen überzeugt das Sigma Foto 18-25 mit einer guten Farbwiedergabe und lässt sich auch im Telebereich schnell und präzise scharf stellen. Dank des HSM-Antriebs arbeitet der Autofokus sehr leise. Die kompakten Abmessungen von 74 x 88,5 Millimeter sowie ein relativ geringes Gewicht von 490 Gramm erlauben es, dieses Objektiv immer mit dabei zu haben und als permanente Optik zu benutzen.


Anspruchsvolle Semi-Profis werden mit dem Sigma Foto 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM sicherlich zufrieden sein. Ein praktischer Zoombereich in Verbindung mit einem bezahlbaren Preis von rund 400 Euro macht diese Linse auch für DSLR-Einsteiger sehr attraktiv.

von Elena

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Objektive

Datenblatt zu Sigma 18-125mm F3.8-5.6 DC OS HSM

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart Zoom
Verfügbar für
  • Canon EF
  • Nikon F
Max. Sensorformat APS-C
Optik
Maximale Blende 3,8
Minimale Blende 5,6
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 505 g
Filtergröße 67 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 853110

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf