Vernee Smartphones (Handys)

9
  • Gefiltert nach:
  • Vernee
  • Alle Filter aufheben
Top-Filter: Interner Speicher
  • Ab 64 GB Ab 64 GB
  • Smartphone (Handy) im Test: Mix 2 von Vernee, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 3 Tests
    28 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 6"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 4200 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: X von Vernee, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,99"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 6200 mAh
    weitere Daten
  • Vernee Mars Pro

    Smartphone (Handy) im Test: Mars Pro von Vernee, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 2 Tests
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 3500 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Apollo lite von Vernee, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 4 Tests
    114 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 16 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 3180 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Thor von Vernee, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 3 Tests
    107 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 2800 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Apollo von Vernee, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 3 Tests
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 21 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 3180 mAh
    weitere Daten
  • Vernee Thor E

    Smartphone (Handy) im Test: Thor E von Vernee, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    12 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 5020 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Apollo X von Vernee, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 3 Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 3500 mAh
    weitere Daten
  • Vernee Mars

    Smartphone (Handy) im Test: Mars von Vernee, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 4 Tests
    14 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 3000 mAh
    weitere Daten

Testsieger

Aktuelle Vernee Smartphones (Handys) Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 7/2019
    Erschienen: 03/2019

    Samsung S10e vs. iPhone XR

    Testbericht über 2 Smartphones (Handys)

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

  • Ausgabe: 2/2017
    Erschienen: 01/2017

    Billig will ich

    Testbericht über 8 Smartphones

    zum Test

  • Einzeltest
    Erschienen: 02/2018

    Ein preiswerter Xiaomi Mi-Mix-2-Klon?

    Testbericht über 1 Smartphone (Handy)

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Vernee Smartphones (Handys).

Weitere Tests und Ratgeber

  • Kein Holzweg
    Smartphone 2/2016 Mit diesem Modell hat Motorola einen neuen Spitzenreiter in seinen Smartphone-Reihen. Was der kann? Erstaunlich viel!Im Check befand sich ein Smartphone. Es erhielt anhand der Kriterien Bildschirm, Leistung, Akku, Verarbeitung, Ausstattung, Design, Haptik und Kamera eine „sehr gute“ Endnote.
  • Edel und smart
    SFT-Magazin 7/2015 Smartphone: LG ist in diesem Jahr etwas spät dran mit seinem Flaggschiff, möchte mit dem G4 aber trotzdem die Konkurrenz hinter sich lassen und den Sprung an die Spitze der Smartphone-Charts schaffen. Kann das gelingen?Ein Smartphone befand sich auf dem Prüfstand und erhielt die Endnote „sehr gut“.
  • Smartphones mit LTE-Funk
    CHIP ANDROID Nr. 4 (September/Oktober 2012) Der UMTS-Nachfolger verspricht mobiles Turbo-Internet. Ob das stimmt, zeigt unser Test aller LTE-Handys auf dem deutschen Markt.Näher betrachtet wurden drei Smartphones, die 2 x mit „gut“ und 1 x mit „befriedigend“ beurteilt wurden. Bewertungsgrundlage waren die Kriterien Performance, Mobilität, Display, Ausstattung/Handling, Telefon/Akustik sowie Fotoqualität.
  • Alcatel One Touch Idol 3
    Android Magazin 4/2015 Mit dem Idol 3 bläst Alcatel One Touch zum Angriff auf etablierte Premium-Bastionen. Die Waffe: ähnliche Ausstattung zum halben Preis. Ob das wirklich möglich ist, testen wir an der Kompaktvariante Idol 3 4.7.Begutachtet wurde ein Smartphone. Es erhielt die Endnote „gut“. Display, Speed, Akku, Verarbeitung, Ausstattung, Design, Haptik und Kamera dienten als Bewertungskriterien.
  • Lack + Leder
    E-MEDIA 11/2015 Es muss nicht immer Kunststoff, Metall oder Glas sein! Das neue G4 von LG hebt sich mit seinem Lederrücken von der Konkurrenz ab. Aber: Das ist gar nicht das einzige Highlight des neuen Flaggschiffs aus Südkorea. Im Test wusste das G4 auch mit seiner Kamera zu überzeugen.Im Check befand sich ein Smartphone. Die Endnote lautete 5 von 5 möglichen Punkten. Die Kamera des Geräts wurde besonders unter die Lupe genommen.
  • Die neue Nummer 1
    Computer Bild 24/2014 Apple, aufgepasst: Stürzt Samsungs neues Phablet das iPhone vom Thron?Getestet wurde ein Smartphones, welches die Endnote „gut“ erzielte. Bewertungsgrundlage bildeten die Kriterien Telefonie und Internetzugriff sowie Ausstattung, Bedienung und Alltag. Zudem wurde der Lifestyle-Faktor angegeben, den man anhand Design, Handhabung und Wertigkeit ermittelte. Dieser hatte jedoch keinen Einfluss auf die Endnote.
  • Samsung Galaxy S5
    AndroidWelt 3/2014 Auf dem MWC 2014 hat Samsung das Galaxy S5 der Öffentlichkeit präsentiert. Wir konnten uns das Smartphone vor Ort genauer ansehen.Im Check war ein Smartphone, welches nicht benotet wurde.
  • VIDEOAKTIV 1/2018 Das iPhone 8 Plus ist, genauso wie das eingebaute Display, noch genauso groß. Lediglich die Kamera ist leicht seitlich verrutscht. Wesentlich auffallender ist dagegen die neue Rückseite aus Glas - wahlweise in Gold, Silber oder Grau. Auch wenn das Glas nicht so elegant schimmert wie bei HTCs U11 (Test in VIDEOAKTIV 6/2017) - die Glasoberfläche ist weit weniger empfindlich auf Fingerabdrücke. So macht das iPhone also einen sehr eleganten Eindruck.
  • VIDEOAKTIV 6/2017 Schwieriger wird es bei Kunstlicht, denn hier stimmt die Kamera die Bilder zu hell ab. Die Verarbeitung des Huawei P10 Plus ist auf Top-Niveau, auch wenn das Smartphone als einziges im Testfeld nicht wassergedichtet ist. Im Vergleich mit den zwei anderen Testkandidaten gefällt uns die Aluminium-Rückseite am Huawei P10 mit ihrer geringeren Empfindlichkeit auf Fingerabdrücke besser.
  • FOTOHITS 7-8/2017 Außerdem müssen sie stets neue Anreize schaffen, damit sich potentielle Kunden zu einem Kauf der Geräte hinreißen lassen, die oftmals sehr stolze Preise haben. Immer stärker bilden diese Anreize die fotografischen Eigenschaften eines Smartphones. Nachdem diese Geräteklasse die digitalen Kompaktkameras dank Multifunktionalität und permanenter Einsatzbereitschaft praktisch abgelöst hat, werden die Kamerafunktionen der Mobilgeräte dennoch stets weiter ausgebaut.
  • Huawei P9 mit Leica-Technik
    FOTOobjektiv Nr. 189 (Juni/Juli 2016) Zudem fangen zwei Sensoren doppelt so viel Licht ein als Smartphones mit nur einem Sensor - ein Umstand, der in lichtschwachen Situationen hilfreich ist. Die Lichtempfindlichkeit liegt bei maximal ISO 3200, wobei hier erwartungsgemäß ein starkes Bildrauschen zu beobachten ist. Neben dem Standard-Modus mit zahlreichen Effektfiltern steht auch ein Profi-Modus zur Verfügung, der auf dem Touchscreen durch Wischen nach oben eingeschaltet wird.
  • connect 9/2016 Das war in der Form sicherlich nicht zu erwarten und auch kaum ein Insider hat Alcatel zugetraut, mit dem Smartphone Idol 4 und dem Phablet Idol 4S derart in die Vollen zu gehen. Der Hersteller, der zum chinesischen Elektronikriesen TCL gehört, hat zwei richtig heiße Feger zu attraktiven Preisen und mit cleverer Verpackung auf den Markt losgelassen. Mal sehen, ob das Duo die Platzhirsche im hart umkämpften Mobilfunkmarkt etwas ärgern kann.
  • Für Ästheten
    connect 9/2016 In Deutschland ist das XA in den Farben Gold, Rosé-Gold, Schwarz und Weiß erhältlich. Egal, für welche Variante man sich entscheidet - in jeder ist das Smartphone ein Hingucker. Doch Schönheit hat bekanntlich ihren Preis: Weil das Display bis an den Gehäuserand reicht, ist kein Platz für einen Fingerabdrucksensor, den Sony normalerweise rechtsseitig in den Rahmen integriert - die meisten Konkurrenten in dieser Preisklasse sind mit diesem praktischen Sensor ausgestattet.
  • Android Magazin 6/2015 Was also tun bis dahin? Abgesehen vom Stromsparen und der Verwendung von Power-Banks zum mobilen Nachladen bleibt nur eine Option: Smartphones mit größerem Akku. Die Auswahl an Geräten mit überdimensioniertem Energiespeicher ist in letzter Zeit größer geworden - der Trend schwappt aus dem pragmatischen Südostasien nach Europa über. Ein Klassiker unter den "Akku-Monstern" ist das das Huawei Mate 7 aus 2014 - dessen Nachfolger Mate S in dieser Hinsicht leider weniger stark bestückt ist.
  • connect 5/2012 Motorola Motoluxe Mit speziellen Funktionen und Alles-OK-Melder: Das Motoluxe reiht sich in die Android-Mittelklasse ein und zeigt Charakter. Motorola hat es bisher stets verstanden, seinen Android-Smartphones einen markanten Stempel aufzudrücken, erinnern wir uns an die Modelle Backflip, Flipout und Milestone. Das neue Motoluxe setzt in Sachen Gehäusedesign zwar keine Akzente, hat aber immerhin den Alles-OK-Melder exklusiv.
  • test (Stiftung Warentest) 1/2012 Symbian- Smartphone mit sehr gutem Display, physischer Buchstabentastatur und Touchscreen. Kartenmaterial für Navigation ist bereits auf dem Telefon installiert, braucht keine Datenverbindung. 8 Gigabyte freier interner Speicher. Guter Akku.
  • Das beste Smartphone - immer noch
    AllesBeste.de 10/2015 Ein Smartphone befand sich auf dem Prüfstand. Die Endnote lautete 5 von 5 Sternen. Zudem wurden fünf Alternativ-Produkte vorgestellt.
  • Motorola Fire XT
    AndroidWelt 4/2012 (Juni/Juli) Das Fire XT ist ein klassisches Einsteiger-Smartphone für um die 200 Euro. Motorola verbaut dazu hauptsächlich günstige Hardware.Getestet wurde ein Handy, das mit „befriedigend“ bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Bedienung und Bildschirmqualität, Internet und Geschwindigkeit sowie Mobilität, Multimedia-Funktionen und Service.
  • Ok Google, das ist teuer
    connect 2/2015 Google ändert seine Smartphone-Strategie radikal: Bisher stand ‚Nexus‘ für gute Hardware zum unschlagbaren Preis, doch das neue Nexus 6 kostet ab 600 Euro aufwärts. Kann das Gerät mit diesem Preis überhaupt Schritt halten?Ein Smartphone wurde näher betrachtet und für „gut“ befunden. Zu den Testkriterien zählten Ausdauer, Ausstattung, Handhabung und Messwerte (Akustik-Messungen Senden / Empfangen sowie Sende- und Empfangsqualität GSM / UMTS / LTE).
  • HTC Sensation XL im Test - Smartphone mit Wumms
    onlinekosten.de 1/2012 Große Displays kommen auf Smartphones immer mehr in Mode. Beispiele dafür sind nicht nur das HTC Titan oder das Samsung Galaxy Note, sondern auch das neue HTC Sensation XL auf Basis von Google Android 2.3.5 (Gingerbread). Doch nicht nur der gigantische Bildschirm macht das Telefon zu etwas Besonderem, sondern auch die integrierte Beats Audio-Technologie. Über die mitgelieferten Ohrstöpsel klingen Musikdateien spürbar kraftvoller und sorgen für ein erweitertes Musikvergnügen.
  • Ein Smartphone mit ‚Street Credibility‘
    E-MEDIA 21/2011 HTC Sensation XL. HTC und Beats Audio gehen gemeinsame Wege. Ihr Ziel: das Musikhandy mit dem optimalen Klang.
  • Sony Ericsson Xperia Arc Test
    LetsGoMobile 10/2011 Sony Ericsson hat, wie andere Anbieter auch, Android als Standardsystem übernommen, und das ist angesichts des Erfolgs von Android natürlich keine Fehlentscheidung gewesen. Die stromlinien-förmigen Smartphones von Sony Ericsson haben oft, sowohl in Bezug auf die Menüstruktur als auch auf das Design, einen hohen Wiedererkennungswert. Der Erfolg der Smartphones und von Betriebssystemen wie Android und iOs sorgen natürlich, auch aufgrund der großen Menge an Anwendungen und mobilen Inhalten, für einen enormen Zuwachs beim mobilen Daten-verbrauch. Zusammen mit der Einführung unterschiedlicher Nachrichten-Anwendungen stellt das allerdings eine zunehmende Bedrohung des Verdienstmodells für die Netzwerkbetreiber dar. Der Trend geht momentan eindeutig in Richtunger einer Begrenzung des Datenverbrauchs.
  • Testbericht HTC 7 Mozart
    mobile-reviews.de 11/2010 Mit dem 7 Mozart stellt HTC sein erstes Smartphone auf der Basis von Microsoft Windows Phone 7 vor. Optisch ähnelt es etwas dem Desire HD. Technisch ist es ähnlich opulent ausgestattet. Der 1 GHz schnelle Snapdragon-Prozessor sowie das große, kapazitive Display mit einer Diagonalen von 3,7 Zoll sorgen für gute Bedienbarkeit. Der Bildschirm löst beim Mozart mit 480 x 800 Pixel auf, das entspricht der bei Microsoft Phone 7 betriebene Smartphones Auflösung. Der Internet Explorer des HTC 7 Mozart kann keine Webseiten mit Flash anzeigen. Wie sich das neue Betriebssystem von Microsoft auf dem HTC 7 Mozart anfühlt, lesen sie am besten direkt im Testbericht nach.
  • Dauertest Nokia E71
    connect 3/2009 Der Business- und Messagingspezialist E71 gehört seit seinem Erscheinen zu den begehrtesten PDA-Phones überhaupt. Doch meistert der metallene Beau den Büroalltag wirklich anstandslos? connect hat das beliebte QWERTZ-Phone zum Dauertest geladen.
  • HTC Tattoo mit austauschbaren Gehäuseschalen
    TestGiant 1/2010 HTC bringt mit dem Tattoo ein Einsteiger-Smartphone auf den Markt, welches die Möglichkeit besitzt das Handy dank austauschbaren Gehäuseschalen individuell zu gestalten. Aber was taugt das Handy? Wir haben es uns genauer angeschaut. Testkritierien waren Telefon, Multimedia, Ergonomie sowie Doku.
  • HTC Tattoo - erster Androide im Hosentaschenformat
    TarifAgent 12/2009 Bisher waren Geräte mit dem Android-Betriebssystem ja eher überdimensional. Mit dem Tattoo schickt HTC nun einen kompakten Vertreter für die Hosentasche ins Rennen, der um die Gunst der Handy-Käufer buhlen soll. HTC bewirbt das Tattoo mit der enormen Wandlungsfähigkeit dieses Gerätes. Ein Handy für alle Lebenslagen soll es sein und das erste Handy mit persönlich gestaltbarem Wechselcover. Denn so viel Individualität muss sein! Ganz unrichtig ist das nicht, ist doch tatsächlich ein kleiner Alleskönner im kompakten Gehäuse versteckt. Und was es noch nicht kann, wird über den Android Market, den Applikationsmarktplatz von Google, heruntergeladen. Dieses Gerät sollten Sie sich näher ansehen, nicht nur wegen des attraktiven Preises – es ist nämlich derzeit das günstigste Android-Phone aus dem Hause HTC - und jung noch dazu… Getestet wurden Design/Verarbeitung, Ausstattung sowie Handhabung.
  • Nokia 5800 XpressMusic
    mobile-reviews.de 4/2009 Symbian OS basierte Smartphones mit Touchoberfläche? Das war für Nokia bisher kein Thema. Nachdem Apple aber mit dem iPhone einen derart großen Erfolg verbuchen konnte, kamen auch die Finnen nicht um entsprechende Überlegungen herum. Das Ergebnis halte ich in Form des 5800 XM in den Händen. Wobei das nur der erste Schritt ist, in Vollendung wird sich diese neue Touchoberfläche wohl erst in Form des Nokia N97 manifestieren. Auf dem 5800 XM setzt Nokia erstmalig Symbian OS v9.4 mit der S60 5th Edition Oberfläche ein. Als Dualmode (UMTS/GSM) und Quadband-Mobiltelefon (GSM 850/900/1800/1900) samt EDGE & UMTS mit HSDPA (High Speed Downlink Packet Access) ist eh fast weltweit einsetzbar. Eine automatische Frequenzband-/ und Modus-Umschaltung ermöglicht dabei den Wechsel zwischen GSM und UMTS, ohne das Mobiltelefon neu booten zu müssen. Inhalte stellt das 5800 XM auf einem 3.2 Zoll großen Display mit einer Auflösung von 640 x 360 Pixel dar und zwar mit 16.7 Millionen Farben. Eine 3.2-Megapixel-Kamera für Foto- und Videoaufnahmen mit Autofokus, Digitalzoom, Doppel-LED und einer Optik von Carl Zeiss ist bei Nokia ja quasi Standard. So wie das integrierte GPS-Modul samt A-GPS zur Positionsbestimmung und Navigation. Kartenmaterial wird für über 100 Länder angeboten. Die Navigation ist nach Ablauf der Testphase allerdings kostenpflichtig. Daten speichert man auf der mitgelieferten 8 Gigabyte (GB) großen microSD-Speicherkarte. Wie sich das neue Konzept im täglichen Einsatz geschlagen hat, soll Ihnen mein folgender Testbericht zeigen.
  • Research in Motion BlackBerry 8700v
    PCgo 9/2006 Für die Modell-Reihe 8700 hat Research in Motion (RIM), Hersteller der BlackBerry-Geräte, erstmals einen Prozessor von Intel verbaut. Die 312 MHz des Xscale machen sich bemerkbar, indem sich Anwendungen schneller als bisher starten, Webseiten schneller aufbauen und große Dokumente bequem bearbeiten lassen.
  • HTC Touch Pro 2
    Airgamer.de 4/2009 Ihre Ansprüche sind besonders hoch, Sie suchen quasi das mobile Büro? Dann könnte dieser Alleskönner genau Ihr Partner sein. Während nahezu die komplette TK-Branche über die Wirtschaftkrise stöhnt, hat sich HTC als Smartphone-Spezialist weltweit satte Marktanteile sichern können. Basis dafür war nicht nur die hohe Qualität, sondern auch die geschickte Vermarktungspolitik. Auf Wunsch werden sämtliche Endgeräte als spezielle Netzbetreiber-Versionen, zum Teil auch unter einem komplett anderen Namen vertrieben. So verstecken sich hinter vielen O2 Xda und T-Mobile MDA Smartphones reinrassige HTC-Geräte. Dass mächtige und wieder einmal kompromisslos verarbeitete Touch Pro 2 dürfte ebenfalls bald bei vielen Netzbetreibern individuell konfiguriert erhältlich sein. Es wurden die Kriterien Display, Grafikleistung und Sound getestet.
  • Test: HTC One X
    ComputerBase.de 4/2012 Ein Smartphone stand im Fokus der Produktprüfung. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • Sony Smartphone Xperia Z3 Compact - Technik-Ass im 4,6-Zoll-Format?
    Area DVD 10/2014 Geprüft wurde ein Smartphone. Das Produkt erhielt keine Endnote.