Cubot Note S 2 Tests

544 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Gerä­te­klasse Ein­stei­ger­klasse
  • Dis­play­größe 5,5"
  • Arbeitsspei­cher 2 GB

  • Akku­ka­pa­zi­tät 4150 mAh

  • Mehr Daten zum Produkt

Cubot Note S im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Plus: helles Display.
    Minus: Low-End-Prozessor; Kamera unbrauchbar.“

    • Erschienen: Juni 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Cubot Note S

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel Smartphone 1S 2021 schwarz 32 GB

Kundenmeinungen (544) zu Cubot Note S

4,0 Sterne

544 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
283 (52%)
4 Sterne
109 (20%)
3 Sterne
49 (9%)
2 Sterne
49 (9%)
1 Stern
49 (9%)

4,0 Sterne

544 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Cubot NoteS

Preis­bre­cher in puncto Dis­play und Akku

Stärken

  1. helles, großes Display
  2. sehr lange Akkulaufzeiten
  3. Dual-SIM und erweiterbarer Speicher

Schwächen

  1. schwache Kameraausstattung
  2. unzuverlässige GPS-Ortung
  3. lange Akkuladezeit

Display

Bildqualität

Das große Display des Cubot Note S wird mit einer einfachen HD-Auflösung befüllt, die für eine durchaus brauchbare Pixeldichte sorgt. Das Bild wirkt einigermaßen scharf und auch in Sachen Farbdarstellung macht es einen brauchbaren Eindruck. Für die Preisklasse eine beachtliche Leistung. Das wissen auch die Rezensenten zu schätzen.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

Erfahrungsgemäß spiegelt der Touchscreen des Cubot genau wie bei der Konkurrenz auch. Aber dank der guten Helligkeitswerte und der mehr als zufriedenstellenden Blickwinkelstabilität bleiben Bildschirminhalte auch an sonnigen Tagen immer ablesbar.

Kamera

Fotoqualität der Hauptkamera

Laut Datenblatt bietet die Hauptkamera moderate 8 Megapixel. In der Praxis sind es tatsächlich aber nur 5 Megapixel, die per Software auf den angegeben Wert hochgerechnet werden - das sieht man auch. Es fehlt an Schärfe und laut Tests sind die Fotos zudem rotstichig. Bei optimalem Licht produziert sie noch brauchbare Fotos.

Bilder bei schlechtem Licht

Einen Mangel an Licht verkraftet die Kamera nur schwer. In Innenräumen und bei Dämmerlicht kehrt starkes Bildrauschen in die Fotos ein. Auch der kleine LED-Blitz kann hier nicht genug kompensieren. Allerdings steht das Cubot mit diesem Problem im Vergleich zur Konkurrenz nicht alleine da.

Fotoqualität der Selfie-Kamera

Die mit 5 Megapixeln angepriesene Frontkamera erreicht tatsächlich nur 2 Megapixel. Auch hier ist die Qualität stark von der jeweiligen Lichtsituation abhängig. Während bei Tageslicht noch brauchbare Schnappschüsse entstehen, versagt auch die Frontkamera bei Dämmerlicht.

Leistung

Schnelligkeit

Im Inneren arbeitet eine etwas betagte, aber zuverlässige Kombination aus Vierkern-Prozessor und moderaten 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Die Oberfläche lässt sich flüssig bedienen, App-Starts dauern aber lange und bei aktiven Hintergrundprozessen geht dem Handy die Puste aus. Die Grafikleistung reicht nur für einfache Spiele.

Speicherplatz

Für ein Handy der 100-Euro-Klasse sind die hier gebotenen 16 Gigabyte Festspeicher erfreulich viel. Zwischen 10,5 und 12 Gigabyte bleiben nach Abzug des Systems und der wenigen vorinstallierten Apps übrig. Zudem ist der Speicher erweiterbar und die Speicherkarte belegt nicht den zweiten SIM-Slot.

Akku

Akku

Der Akku des Cubot ist eine echte Kampfansage. Die Kapazität übertrifft sogar viele Vertreter der Oberklasse und die wenig energiehungrige Hardware verlangt dem Akku nicht allzu viel ab. Daraus resultieren exzellente Praxislaufzeiten von bis zu drei Tagen bei normaler Nutzung. Kleiner Wermutstropfen: Die Ladezeit ist enorm.

von Gregor L.

Für wen eignet sich das Produkt?

Frei von Allüren und jedem Anspruch auf einen Platz in der High-End-Klasse ist das Handy Cubot Note S ein Gerät mit unprätentiösen Telekommunikations- und Multimediaeigenschaften und einem besonderen Talent für den mobilen Einsatz. Ein ausnehmend starker Akku rollt eine lange Leine aus und gewährt reichlich Bewegungsfreiheit für Online-Interaktion ohne Kontakt zur Steckdose. Für Anwender, die gern problemlos zwischen ihrem privaten und beruflichen Anschluss wechseln möchten, sich auf den Nachrichtenaustausch im Mobilfunknetz konzentrieren und unterwegs gelegentlich das Internet zurate ziehen, ist das Smartphone ein idealer Begleiter.

Stärken und Schwächen

Das Gerät rechnet mit der Kraft des 2015 eingeführten Chipsatzes Mediatek MTK6580. Der Vierkern-Hauptprozessor schwingt sich zu Taktfrequenzen von höchstens 1,3 GHz auf und arbeitet eher energieeffizient als ausgesprochen performant. Die integrierte Grafikeinheit folgt dem Muster und macht vor allem durch Sparsamkeit von sich reden. Die technische Plattform bewältigt die Datenverbindung ins Mobilfunknetz entsprechend dem nicht ganz schnellen Standard 3G. Für die Darstellung visueller Medien ist ein blickwinkelstabiles IPS-Displays mit ausreichender Schärfe auf niedrigster Stufe des HD-Formats zuständig. Das Tüpfelchen auf dem i der Ausstattung ist in jedem Fall der Akku mit einer Stärke von 4.150 mAh

Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Smartphone der chinesischen Marke Cubot ist seit Anfang 2016 auf dem Markt verfügbar. Bei Amazon kostet das Gerät knapp 90 Euro und mausert sich zum veritablen Schnäppchen für Anwender mit No-Label-Credo, kontrolliertem Konsumverhalten und einem ungetrübten Blick auf das Wesentliche.

von Bärbel

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Smartphones

Datenblatt zu Cubot Note S

Displaygröße

5,5 Zoll

Die Dis­play­größe fällt sehr kom­pakt aus. Aktu­ell sind Han­dy­dis­plays im Durch­schnitt 6,2 Zoll groß.

Arbeitsspeicher

2 GB

Das Gerät ver­fügt nur über wenig RAM. Sie soll­ten mit einer schwa­chen Sys­tem­leis­tung rech­nen.

Interner Speicher

16 GB

Der interne Spei­cher fällt knapp aus. Sofern mög­lich, sollte eine Spei­cher­karte nach­ge­rüs­tet wer­den.

Akkukapazität

4.200 mAh

Der Akku bewegt sich auf Durch­schnitts­ni­veau. 1 bis 2 Tage Lauf­zeit sind bei nor­ma­ler Nut­zung kein Pro­blem.

Gewicht

187 g

Das Gewicht ist typisch für aktu­elle Smart­pho­nes.

Aktualität

Vor 5 Jahren erschienen

Das Modell ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Smart­pho­nes 2 Jahre am Markt.

Geräteklasse Einsteigerklasse
Display
Displaygröße 5,5"
Displayauflösung (px) 1280 x 720 (16:9 / HD)
Pixeldichte des Displays 267 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Blende Hauptkamera 2
Mehrfach-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 5 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 5
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 2 GB
Arbeitsspeicher 2 GB
Maximal erhältlicher Speicher 16 GB
Interner Speicher 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Chipsatz
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,3 GHz
Verbindungen
LTE fehlt
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Micro-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards GPS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 4150 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 77,2 mm
Tiefe 8,8 mm
Höhe 152,3 mm
Gewicht 187 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt
Weitere Daten
EDGE vorhanden
Frontkamera-Blitz fehlt
GPRS vorhanden
HSUPA vorhanden
Notruf-Taste fehlt
UMTS vorhanden
TV-Empfänger fehlt
Spezialsensor fehlt
Ultrapixel fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Cubot NoteS können Sie direkt beim Hersteller unter cubot.net finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf