• ohne Endnote
  • 1 Test
41 Meinungen
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
Dis­play­größe: 5,99"
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 13 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Dual-​SIM: Ja
Akku­ka­pa­zi­tät: 6200 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von X

  • X (4GB RAM, 64GB) X (4GB RAM, 64GB)
  • X (6GB RAM, 128GB) X (6GB RAM, 128GB)

Vernee X im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: X (6GB RAM, 128GB)

Kundenmeinungen (41) zu Vernee X

3,4 Sterne

41 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
16 (39%)
4 Sterne
4 (10%)
3 Sterne
10 (24%)
2 Sterne
4 (10%)
1 Stern
7 (17%)

3,5 Sterne

40 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Leider kaum zu gebrauchen. Trotz guter Daten.

    von Microprose

    Pro:
    Display
    Akkulaufzeit

    Contra:
    - Android 7 ohne Sicherheitsupdates trotz Versprechen auf Android 8 Update. Stand 31.7.19!!!

    - OS ist schlecht auf CPU und Speicher (6GB Version) optimiert. Alles haklet und hängt. Selbst Google Maps läuft wie eine Schnecke.

    - Die Kamera ist völlig unbrauchbar, da sie häufig nicht mal fokussiert!

    Das ist leider bei Vernee normal und auch bei anderen Modellen die Regel. Also Finger weg. Die Brauchbare Hardware wird durch die miese Software verstümmelt.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

X

Viele Schwä­chen trotz impo­san­ter Auf­ma­chung

Stärken
  1. großes Display
  2. Fingerabdruck- oder Gesichtsentsperrung
  3. viel Speicher
  4. riesiger Akku
Schwächen
  1. nur Full HD
  2. ohne AC-WLAN
  3. Gesichtsentsperrung funktioniert nicht

Das Vernee X richtet sich trotz der imposanten Aufmachung mit 6-Zoll-Display und beidseitiger Dual-Kamera nur an Gelegenheitsnutzer, die nicht auf aktuelle Hardware angewiesen sind. Das Display ist zwar groß, löst aber nur in Full HD auf, was für eine geringe Pixeldichte und sichtbare Unschärfe sorgt. Die Dual-Kamera macht ordentliche Bilder mit schönem Bokeh-Effekt, aufgrund der eher lichtschwachen Blende von f/2 sind Fotos im Dunkeln aber unansehnlich. Unverständlich: Das WLAN-Modul unterstützt kein flottes AC-WLAN. Einem Testbericht zufolge liefert der bombastische 6.200-mAh-Akku eine Ausdauer für bis zu 14 Stunden aktiver Nutzung. Das Huawei Mate 10 Lite ist beispielsweise ähnlich ausgestattet und sogar leistungsstärker – und günstiger.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Vernee X

Notruf-Taste fehlt
Spezialsensor fehlt
Ultrapixel fehlt
Display
Displaygröße 5,99"
Displayauflösung (px) 2160 x 1080
Pixeldichte des Displays 403 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Blende Hauptkamera 2
Mehrfach-Kamera vorhanden
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1920 x 1080 px
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 8 MP
Frontkamera-Blitz vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 7
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 6 GB
Maximal erhältlicher Speicher 128 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,3 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 6200 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 76,1 mm
Tiefe 10 mm
Höhe 159 mm
Gewicht 198 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke fehlt
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Vernee X können Sie direkt beim Hersteller unter vernee.cc finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Günstiger Leckerbissen?

connect 1/2017 - Eine eigenständige Identität kann das G4 Play damit freilich nicht entwickeln; auch eigene Softwarelösungen suchte der Tester hier vergebens. Das ist in Anbetracht der Flut von günstigen Smartphones, die aktuell auf den Markt drängen, leider eine verpasste Chance. Die Ausstattung ist wie nicht anders zu erwarten eher simpel gehalten. Das G4 Play beherrscht aber alle wesentlichen Funkstandards, nur schnelles ac-WLAN und NFC fehlen. …weiterlesen

Acer verkauft F1, C1 und L1 ab September 2009

Der Computerhersteller Acer gehört zu den wenigen Neulingen im Smartphone-Segment, die gleich mit einer ganzen Palette an verschiedensten Modellen machtvoll auf den Markt drängen. Im September 2009 kommt nach DX650 , X960 , M900 und F900 der nächste Schub an Geräten in den Handel. Dies berichtet das Online-Magazin Softpedia mit Berufung auf ungenannte Quellen. Dabei soll es sich um die drei Smartphones Acer F1 , Acer C1 und Acer L1 handeln. Bei allen handelt es sich um Windows-Mobile-Handys.