Vernee X im Test

(Smartphone mit erweiterbarem Speicher)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
11 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Mit­tel­klasse
Displaygröße: 5,99"
Auflösung Hauptkamera: 13 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Akkukapazität: 6200 mAh
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • X (4GB RAM, 64GB)
  • X (6GB RAM, 128GB)

Test zu Vernee X

    • china-gadgets.de

    • Erschienen: 01/2018

    ohne Endnote

    Getestet wurde: X (6GB RAM, 128GB)

     Mehr Details

zu Vernee X

  • Alcatel 1s Metallic Blue 5.5" 3gb/32gb LTE 4g Dual SIM

    Alcatel 1SRendimiento exclusivo Este Alcatel 5024D 1S 2015 te ofrece una rendimiento sin igual en un dispositivo de esta ,...

Kundenmeinungen (11) zu Vernee X

11 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
6
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
3
  • Leider kaum zu gebrauchen. Trotz guter Daten.

    31.07.2019 von Microprose
    (Mangelhaft)

    Pro:
    Display
    Akkulaufzeit

    Contra:
    - Android 7 ohne Sicherheitsupdates trotz Versprechen auf Android 8 Update. Stand 31.7.19!!!

    - OS ist schlecht auf CPU und Speicher (6GB Version) optimiert. Alles haklet und hängt. Selbst Google Maps läuft wie eine Schnecke.

    - Die Kamera ist völlig unbrauchbar, da sie häufig nicht mal fokussiert!

    Das ist leider bei Vernee normal und auch bei anderen Modellen die Regel. Also Finger weg. Die Brauchbare Hardware wird durch die miese Software verstümmelt.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

X

Viele Schwächen trotz imposanter Aufmachung

Stärken

  1. großes Display
  2. Fingerabdruck- oder Gesichtsentsperrung
  3. viel Speicher
  4. riesiger Akku

Schwächen

  1. nur Full HD
  2. ohne AC-WLAN
  3. Gesichtsentsperrung funktioniert nicht

Das Vernee X richtet sich trotz der imposanten Aufmachung mit 6-Zoll-Display und beidseitiger Dual-Kamera nur an Gelegenheitsnutzer, die nicht auf aktuelle Hardware angewiesen sind. Das Display ist zwar groß, löst aber nur in Full HD auf, was für eine geringe Pixeldichte und sichtbare Unschärfe sorgt. Die Dual-Kamera macht ordentliche Bilder mit schönem Bokeh-Effekt, aufgrund der eher lichtschwachen Blende von f/2 sind Fotos im Dunkeln aber unansehnlich. Unverständlich: Das WLAN-Modul unterstützt kein flottes AC-WLAN. Einem Testbericht zufolge liefert der bombastische 6.200-mAh-Akku eine Ausdauer für bis zu 14 Stunden aktiver Nutzung. Das Huawei Mate 10 Lite ist beispielsweise ähnlich ausgestattet und sogar leistungsstärker – und günstiger.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Vernee X

Notruf-Taste fehlt
Spezialsensor fehlt
Ultrapixel fehlt
Display
Displaygröße 5,99"
Displayauflösung (px) 2160 x 1080
Pixeldichte des Displays 403 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Blende Hauptkamera 2
Dual-Kamera vorhanden
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1920 x 1080 px
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 8 MP
Frontkamera-Blitz vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 7
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 6 GB
Maximal erhältlicher Speicher 128 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,3 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 6200 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 76,1 mm
Tiefe 10 mm
Höhe 159 mm
Gewicht 198 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke fehlt
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Vernee X können Sie direkt beim Hersteller unter vernee.cc finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mobilmachung

FOTOHITS 12/2013 - Statt jedoch auf eine ausufernde Softwarelösung zur Verbesserung der Bildqualität zu setzen, legte das finnische Unternehmen den Schwerpunkt auf eine ausgeklügelte Technik, die aus einem Xenon-Blitz, einer minia turisierten Linsenkonstruktion und einem Bildsensor mit extrem hoher Pixeldichte besteht. In einer ersten Einschätzung könnte man dem Gerät vorwerfen, lediglich der Branchen-üblichen Entwicklung zu "noch mehr Megapixel" die Krone aufzusetzen. …weiterlesen

Staraufgebot

connect 6/2005 - Doch dank der über alle Zweifel erhabenen technischen Qualität, der vorbildlichen Bedienung und dem ideal auf Alltagsbedürfnisse abgestimmten Funktionsumfang gibt es kein Handy, das connect so uneingeschränkt empfehlen kann – die neue Nummer 1! MOTOROLA V635 DAS NEUE FLAGGSCHIFF DER AMERIKANER KOMMT MIT MEGAPIXEL-KAMERA UND SLOT FÜR TRANS-FLASH-SPEICHERKARTEN. AUCH GLÄNZT ES MIT HOCH-WERTIGER VERARBEITUNG, HAT ABER EINIGE TÜCKEN IN DER BEDIENUNG. »Klappe mit Klasse« ist das Motto bei Motorola. …weiterlesen

Ice Cream Sandwich - Android 4.0 nur für zwei Motorola-Modelle

Motorola gilt nicht gerade als Musterknabe, was Firmware-Upgrades für seine Smartphones anbelangt. In dieser Hinsicht verhält sich das Unternehmen ganz ähnlich wie lange Zeit auch Sony Ericsson: zögerlich und für die Gerätebesitzer oftmals frustrierend undurchsichtig. Nun hat Motorola immerhin mit einem Vorwurf aufgeräumt: Das Unternehmen hat klar dargelegt, welche Geräte mit einem Upgrade auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich rechnen dürfen und welche nicht. Das Ergebnis dürfte vielen Motorola-Kunden aber überhaupt nicht gefallen.

Die neueste Meinung erschien am 31.07.2019.