Mobistel Smartphones (Handys)

6
  • Smartphone (Handy) im Test: Cynus T6 von Mobistel, Testberichte.de-Note: 3.9 Ausreichend
    Ausreichend
    3,9
    1 Test
    45 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Auflösung Frontkamera: 2 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Pixeldichte des Displays: 220 ppi
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Cynus T5 von Mobistel, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    Gut
    1,8
    3 Tests
    102 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 12 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    • Ausgeliefert mit Version: Android 4
    • Arbeitsspeicher: 1 GB
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Cynus T2 von Mobistel, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Gut
    2,3
    4 Tests
    169 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 12 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    • Ausgeliefert mit Version: Android 4
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Cynus E4 von Mobistel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    2 Tests
    213 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4,3"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Ausgeliefert mit Version: Android 4
    • Interner Speicher: 4 GB
    • Prozessor-Typ: Dual Core
    • Prozessor-Leistung: 2 GHz
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Cynus F8 von Mobistel, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    Gut
    2,2
    1 Test
    14 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    • Betriebssystem: Android
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Cynus F5 von Mobistel, Testberichte.de-Note: 3.4 Befriedigend
    Befriedigend
    3,4
    2 Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Auflösung Frontkamera: 1,3 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    • Ausgeliefert mit Version: Android 4
    weitere Daten

Testsieger

Aktuelle Mobistel Handys Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Einzeltest
    Erschienen: 07/2017

    Zu viele Schwächen

    Testbericht über 1 Mobistel Handy

    zum Test

  • Ausgabe: 16/2016
    Erschienen: 07/2016
    Seiten: 4

    Wie gut ist billig?

    Testbericht über 10 Smartphones unter 100 EUR

    Smartphones müssen kein Vermögen kosten. Ab 50 Euro gibt’s Geräte von Sony, Microsoft und Huawei. Aber sind sie das wenige Geld wert? Testumfeld: Gegenstand des Testberichts waren zehn Smartphone. Die Modelle erhielten keine abschließende Benotung.

    zum Test

  • Ausgabe: 7/2014
    Erschienen: 06/2014
    Seiten: 10

    Gipfelfest der Smartphones

    Testbericht über 20 Mobistel Handys

    Smartphones: Samsungs Galaxy S5 lässt die Konkurrenz hinter sich. Internetfunktion, Kamera und Akku sind hervorragend. Andere wagen den Aufstieg mit besonderen Extras. Testumfeld: Im internationalen Gemeinschaftstest wurden 20 Smartphones miteinander verglichen. Die Beurteilungen lauteten 9 x „gut“, 9 x „befriedigend“ und 2 x „ausreichend“. Als Testkriterien dienten

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Mobistel Smartphones (Handys).

Weitere Tests und Ratgeber

  • HTC One Max
    Android Magazin 1/2014 (Januar/Februar) HTC komplettiert die One-Serie mit einem lange erwarteten Phablet. Wir haben das Schwergewicht mit Fingerabdruck-Scanner getestet.Geprüft wurde ein Smartphone. Es erhielt abschließend 34 von 40 Punkten. Als Testkriterien dienten Display, Speed, Akku und Verarbeitung sowie Ausstattung, Design, Haptik und Kamera.
  • Das Volks-Phone
    Smartphone 6/2015 Das Moto G ist für Motorola eine Erfolgsgeschichte, die selbstverständlich weitergeschrieben werden soll. Im dritten Kapitel müssen deswegen wieder die Leistungen steigen, auf Einstiegsniveau sollte hingegen der Preis bleiben. Wir schauen, ob das mittlerweile zu Lenovo gehörende Unternehmen diesen Spagat geschafft hat.Im Einzeltest befand sich ein Smartphone, welches u.a. anhand der Kriterien Bildschirm, Leistung, Akku, Verarbeitung und Ausstattung untersucht und mit „gut“ benotet wurde. Außerdem stellte man vier alternative Modelle vor.
  • Die Gegner abledern
    Smartphone 5/2015 Bereits das LG G3 hat mit ultrascharfem Display, hervorragender Kamera und eigentlich auch allem dazwischen begeistert. Eine große Hypothek für den Nachfolger - er muss schließlich alles besser machen ...Ein Smartphone befand sich auf dem Prüfstand und wurde für „sehr gut“ erachtet. Die Bewertungskriterien waren Leistung, Bildschirm, Verarbeitung, Akku, Ausstattung, Design, Haptik und Kamera.
  • Schön schnell
    connect 11/2014 Freie Fahrt im mobilen Web: LTE-Unterstützung etabliert sich in der Android-Mittelklasse. Prescht das elegante Sony Xperia M2 auch in der connect-Bestenliste nach vorne?Ein Android-Handy befand sich im Einzeltest. Das Urteil lautete „gut“. Die Benotung erfolgte auf Basis der Kriterien Ausdauer, Ausstattung, Handhabung und Messwerte.
  • Die Summe der Details
    Telecom Handel 20/2012 Der Test des neuen iPhone 5 belegt viele Verbesserungen und mehr Leistung – Der neue Stecker und die Nano-SIM verkomplizieren den Umstieg allerdings unnötig.Im Check befand sich ein Handy. Das Produkt erhielt die Note „gut“. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Bedienung, Display und Tastatur sowie Akku, Preis-Leistungs-Verhältnis, Design und äußerer Eindruck.
  • Power-Paket
    connect 8/2014 Das Asus New Padfone tritt ein schweres Erbe an, denn sein Vorgänger sprang einst an die Spitze der connect-Bestenliste. Lässt sich das wiederholen?Ein Smartphone mit Tablet-Dock wurde getestet. Das Urteil lautete „gut“. Als Testkriterien dienten Ausdauer, Ausstattung, Handhabung und Messwerte.
  • Nachschlag
    Tablet und Smartphone 1/2015 Da mussten wir noch mal ran: Nun haben wir in unseren Testkriterien der Foto-Funktion deutlich mehr Platz eingeräumt, da wollten wir Ihnen diese auch beim LG G3 nicht vorenthalten, und so kommt es, dass Sie in dieser Ausgabe wieder einen Test über dieses Smartphone lesen. LG reloaded quasi, denn schließlich spielt das G3 ebenfalls in der Spitzenliga.Im Fokus des Einzeltests stand ein Smartphone, das die Note 1,18 erzielte. Getestete Kriterien waren Qualität (Display, Foto, Verarbeitung), Bedienung und Ausstattung.
  • Kompaktkamerakiller
    FOTOobjektiv Nr. 177 (Juni/Juli 2014) Das Galaxy K zoom von Samsung ist mehr als ein Fotohandy: Es vereint eine digitale Kompaktkamera mit optischem 10-fach Zoom und ein modernes Smartphone in einem Gehäuse. FOTOobjektiv es in der Praxis ausprobiert.Im Praxistest befand sich ein Smartphone, welches nicht benotet wurde.
  • Leichtmetall
    Smartphone 3/2015 Außen hui, innen pfui – das wäre sicher übertrieben. Aber das A5 glänzt vornehmlich mit äußeren Werten.Ein Smartphone wurde getestet und für „gut“ befunden. Als Testkriterien dienten Leistung, Bildschirm, Verarbeitung, Akku, Ausstattung, Design, Haptik und Kamera.
  • Jony's bestes Stück
    Smartphone 1/2015 Apple-Chefdesigner Jonathan Ive hat wieder ganze Arbeit geleistet. Vielleicht ist das neue iPhone 6 nicht das beste Handy der Welt - aber es ist definitiv das beste Smartphone mit dem berühmten Apfel-Logo, das derzeit zu haben ist.Ein Smartphone wurde in Augenschein genommen und für „sehr gut“ befunden. Zu den Testkriterien gehörten Leistung, Display, Verarbeitung, Akku, Ausstattung, Design, Haptik und Kamera.
  • Die neue Nummer Eins!
    Computer Bild 16/2017 Mit dem Galaxy S8 Plus Duos wollen die Koreaner ihre starke Position weiter ausbauen. Der einzige Unterschied zum S8 Plus: Das Duos hat zwei Einschübe für SIM-Karten, daher auch sein Name. Das soll das neue Galaxy vor allem für Geschäftsleute attraktiv machen, die bislang mit zwei Smartphones hantieren mussten, wenn sie die berufliche von der privaten Nutzung trennen wollten. Im Gegensatz zu günstigeren Geräten sind in der Oberklasse Modelle mit zwei SIM-Karten rar.
  • Apple iPhone 7
    PC-WELT 12/2016 Es darf also in den Pool fallen. Tauchen sollten Sie damit besser nicht. Das Wide-Gamut-Display ist nun durchgängig per Farbmanagement geregelt. Im Test fällt auf, dass der Bildschirm knackigere und natürlichere Farben darstellt. Das Design soll laut Apple ganz neu sein. Tatsächlich ähnelt das iPhone 7 zumindest auf den ersten Blick sehr dem Vorgänger iPhone 6 (S). Der Hersteller verlegt auf der Rückseite lediglich die Antennenstreifen an die Ränder oben und unten.
  • SFT-Magazin 11/2016 Dazu kommt die sehr überzeugende Kamera, die in nahezu allen Lagen schöne Schnappschüsse oder auf Wunsch natürlich auch bewegte Live Photos aufnimmt. In puncto Leistung macht dem neuen iPhone ebenfalls so schnell kein anderes Handy etwas vor. Egal ob Sie surfen, arbeiten oder Videos schauen, das Smartphone reagiert jederzeit blitzschnell auf alle Eingaben, selbst dann, wenn Sie schnell zwischen mehreren anspruchsvollen Aufgaben hin und her wechseln.
  • Android Magazin 6/2015 Toll ist aber die Screen-Individualisierung per Swipe von unten. Für die Bewertung eines Outdoor-Handys braucht es andere Kriterien: Nicht Auflösung, Kamera oder Prozessor-Power stehen im Vordergrund, sondern Widerstandsfähigkeit, Funktionalität und Akkulaufzeit. Überall dort ist das S40 spitze: Stürze aus 1,80 Meter Höhe werden ohne Schaden überlebt, genauso wie sibirische Kälte oder Wüstentemperaturen. Auch Wasser und Staub können dem Innenleben nichts anhaben.
  • Größer, schneller, besser
    connect 11/2015 Dass das keine schlechte Wahl ist, zeigt unser Test. Das Aussehen übernimmt Samsung 1:1 vom S6 Edge, Design und Verarbeitung sind also so hochklassig, wie man es von einem Premium-Smartphone erwartet. Die Kombination aus Aluminium und Glas ist ein haptischer Genuss und vermittelt eine hohe Stabilität. Die Glasrückseite ist aber ein Anziehungspunkt für Fingerabdrücke, die man vor allem bei der dunklen Farbvariante deutlich sieht.
  • Archos 50b Platinum
    Android Magazin 2/2015 Ein Spoiler macht aber auch noch keinen Sportwagen und darum wollen wir wissen, wie viel das Einsteiger-Smartphone mit der Optik eines teureren Modells "unter der Haube" hat. Allem Anschein nach muss sich das Platinum 50b vor einem nicht fürchten: vor Metalldetektoren. Man muss lange suchen, um irgendwo Material zu finden, dass nicht zumindest wie Kunststoff aussieht. Fündig wird man in der Kopfhörerbuchse.
  • PAD & PHONE 1/2011 Auch iOS 5 war noch nicht verfügbar. Unseren Test des iPhone 4S sowie iOS 5 finden Sie daher separat ab Seite 6. Dennoch wollten wir das alte iPhone 4 durch unsere umfangreichen Tests jagen, um iPhone-4-Besitzern zu zeigen, ob sich ein Umstieg lohnt. Trotz seines Alters erreicht das Apple-Smartphone unter anderem bei Display, Verarbeitung und Ergonomie sehr gute Werte. Zudem ist die App-Auswahl besser als bei Android.
  • Business & IT 2/2009 HP hat Windows Mobile 6.1 mit diesen Bedienelementen gut im Griff, eine eigene Oberfläche oder schicke Extras wie ein Cover-Flow fehlen aber. Trotz eines "riesigen" Akkus ist die Ausdauer nicht üppig. Vor allem an der Standby-Zeit sollte HP arbeiten. Das iPAQ 914c ist ein solider Business-Begleiter, der völlig auf "Schnickschnack" verzichtet. Dass HP mit den iPAQs nicht so richtig in den Markt drängt, liegt wohl auch daran, dass der Hersteller die Geräte nicht bei großen Providern unterbringt.
  • connect Freestyle 2/2013 Mhhm, lecker, Smartphones! Neu und zum Anbeißen günstig!Testumfeld:Im Vergleich waren drei Handys, die Bewertungen von 2,3 bis 2,5 erhielten.
  • Nokia Lumia 925: Kamera im Check
    PC Praxis 8/2013 Das Windows-Phone Lumia 925 stellt das neue Flaggschiff von Nokia dar. Die Finnen versprechen tolle Bilder selbst bei wenig Licht. Aber stimmen die Versprechungen auch? Wir haben die Kamera des Lumia 925 für Sie getestet.Die Kamerafunktion eines Handys wurde getestet, jedoch nicht benotet.
  • Sony Ericsson Xperia Ray
    Airgamer.de 8/2011 Gold, Schwarz, Pink oder Weiß - das Ray bietet eine edle Farbvielfalt. Das Ray sieht auf dem ersten Blick nicht wie ein typisches Touchscreen-Phone aus, da das längliche Format eher an ein klassisches Mobiltelefon erinnert - nur die physischen Tasten fehlen. Der schräge Anschnitt und die vollverglaste Frontseite sorgen für einen sehr eleganten, optischen Auftritt. Die Verarbeitungsqualität ist hingegen nicht Champions League, da kein Metall verarbeitet wurde und der Akkudeckel recht dünn geraten ist. Die Präzision gibt dafür aber keinen Anlass zur Kritik, sodass der Body für den harten Alltag ausreichend gerüstet ist. Das Display ist zwar entsprechend der Größe recht klein geraten, doch dafür überzeugt die Technik. Dank Mobile BRAVIA Engine und einer Pixeldichte von 297 ppi ist die Darstellungsqualität gut.
  • Die von Nokia initiierte Symbian Foundation beschreitet einen komplett anderen Weg als derzeit üblich: Einen App Store soll es für die neue Symbian-Plattform nicht geben. Stattdessen hat die Symbian Foundation ein Konzept namens „Symbian Horizon“ vorgestellt, das eine Art zentraler Verteilungsplattform darstellt. So sollen Entwickler künftig ihre Applikationen auf Symbian Horizon einreichen, die Foundation prüft sie dann und verteilt sie anschließend weiter an eine ganze Reihe von verschiedenen Symbian-App-Stores.
  • Samsung Omnia 735
    Airgamer.de 10/2010 Software neuester Stand: Zumindest bei den mobilen Büroanwendungen bietet dieses Smartphone alle 2010er-Versionen. Interessanterweise müssen Business-Smartphones wohl immer wie BlackBerrys aussehen. So auch das Omnia 735. Ganz in Schwarz, QWERTZ-Tastatur sowie ein quadratisches Touchscreen – solch eine Optik provoziert geradezu eine Verwechslungsgefahr. Unschön: Die Display-Auflösung von 320 x 320 Pixel ist angesichts der Größe leicht unterdimensioniert. Wie dem auch sei, beim Thema Verarbeitungsqualität gibt sich auch dieser Koreaner keine Blöße. Das Hartplastik ist wertig und die Präzision der Verarbeitung nahezu tadellos.
  • Quadratischer Android mit QWERTZ-Tastatur im Test: Motorola Flipout
    CNET.de 8/2010 Mit dem Flipout hat Motorola ein verspielt wirkendes Handy auf den Markt gebracht, das uns an eine Mischung aus Microsofts Flop-Telefon Kin One, dessen Vorgänger Danger Sidekick und einen Griff in die Playmobil-Spielzeugkiste erinnert. Aber das ist vielleicht etwas zu vorschnell geurteilt - denn auf dem Flipout läuft das leistungsfähige Android-Betriebssystem, es gibt Zugang zu den inzwischen um die 100.000 Apps im Market, eine QWERTZ-Tastatur und auch sonst alles, was das mobile Technikherz begehrt.
  • Sony Xperia SP - Das Smartphone mit dem extravaganten Look
    Focus Online 6/2013 Focus Online testete ein Smartphone und vergab die Bewertung „gut“. Testkriterien waren Ausstattung, Qualität von Fotos, Videos und Musik sowie Handhabung.
  • Resolution Revolution
    mobile next 6/2009 Was Sony Ericsson mit dem X1 begann - ein neuartiges Konzept mit fließenden Übergängen zwischen den Entertainment-Bereichen - setzt das Unternehmen nun mit der Produktlinie der Multimedia-Handys fort. Als Testkriterien dienten Standardfunktionen (Hardware, Handhabung, Ergonomie ...) sowie Multimedia-Funktionen (Fotokamera, Mediaplayer, Speicher ...) und Smart-Business-Funktionen (Eingabe, Hardware, Software).
  • Online geht die Post ab
    mobile next 2/2009 Nach der Apfel-Revolution nun die Androiden-Invasion: T-Mobile hat mit dem G1 das erste Android-Mobiltelefon auf den Markt gebracht. Die Testkriterien waren Standardfunktionen (Hardware, Ausstattung, Akustik ...), Multimedia-Funktionen (Fotokamera, Mediaplayer, Speicher ...) und Smart-Business-Funktionen (Eingabe, Hardware, Software).
  • BlackBerry Curve 8900
    mobile-reviews.de 5/2009 Ein BlackBerry Curve? Nun, den gab es doch bereits. Ja, richtig! Das neue Modell nennt sich daher auch BlackBerry Curve 8900 und sieht wie eine Kreuzung aus BlackBerry Bold und Curve aus. Auch wenn Smartphones mit Multimediafunktionen in Führungsetagen bisher eher unerwünscht sind, so haben die Kanadier dem Curve 8900 neben einer 3.2-Megapixel-Kamera auch noch einen integrierten GPS-Empfänger, einen Media Player für Audio und Video, die Möglichkeit zur Videoaufzeichnung sowie die Navigationssoftware BlackBerry® Maps - bei der mir vorliegenden T-Mobile-Variante auch noch Navigate mit auf den Weg gegeben. Das transmissive hochauflösende 2,44 Zoll-Farbdisplay mit 480 x 360 Pixel lädt geradezu zum mobilen Videogenuss ein. Da kommt die Tatsache, dass der Videoplayer sogar DivX 4, XviD, H.263, H.264 und WMV3 abspielen kann doch gerade recht. Sakrileg? Nein, die neuen BlackBerry gehen heutzutage problemlos als mobiler Entertainer und Hosentaschenwurlitzer durch. Damit will RIM das ehemalige Managerspielzeug auch für die breite Maße der Consumer nutzbar machen. Wie sich die kleine Multimediabrombeere im Test geschlagen hat können Sie im Anschluss nachlesen. ...
  • Das Sony Ericsson Xperia X2 im Handy-Test
    teltarif.de 7/2010 Beim Sony Ericsson Xperia X2 handelt es sich um ein Smartphone mit Windows Mobile 6.5, Quadband-GSM, Triband-UMTS mit schnellem HSPA, WLAN, 8,1 Zentimeter großem Touchscreen, GPS und 8-Megapixel-Kamera. Das Handy ist jetzt, nach halbjähriger Verspätung, in den Farben Silber oder Schwarz in diversen Onlineshops ohne Vertrag und einschließlich Versandkosten zu Preisen ab etwa 350 Euro erhältlich. Ob sich das Sony Ericsson Xperia X2 mit druckempfindlichem Touchscreen und Slider-Tastatur trotz des in die Jahre gekommenen Betriebssystems im Alltagseinsatz bewähren kann, zeigt der folgende teltarif.de-Handytest.
  • Sony Xperia U
    Airgamer.de 8/2012 Airgamer.de überprüfte ein Smartphone, das die Bewertung „befriedigend“ erhielt. Die Testkriterien waren Touchscreen, Display, Grafikleistung und Sound.
  • Das Smartphone das Produktivität und Hardware-Power endlich vereint
    notebookinfo.de 10/2014 Getestet wurde ein Smartphone, das die Endnote „sehr gut“ erhielt. Display, Eingabegeräte, Akku und Energieverbrauch sowie Anschlüsse und Leistung waren u.a. die Urteilskriterien.