Kazam Smartphones (Handys)

10
  • Smartphone (Handy) im Test: Thunder2 5.0 von Kazam, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    Kazam Thunder2 5.0

    5"; Android; 4 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Tornado 348 von Kazam, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Kazam Tornado 348

    4,8"; Android; 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Thunder Q4.5 von Kazam, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Kazam Thunder Q4.5

    4,5"; Android; 4 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Trooper 451 von Kazam, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend
    Kazam Trooper 451

    5"; Android; 4 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Trooper 2 4.0 von Kazam, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend
    Kazam Trooper 2 4.0

    4"; Android; 4 GB

  • Kazam Tornado2 5.0

    5"; Android

  • Kazam Thunder 340R

    4"; Android

  • Kazam Tornado 552L

    5,2"; Android; 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Trooper 450L von Kazam, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Kazam Tornado2 5.5

    5,5"; Android

Testsieger

Aktuelle Kazam Handys Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 3
      Erschienen: 03/2016
      Seiten: 2

      Die sechs leichtesten Smartphones

      Testbericht über 6 Smartphones

      Testumfeld: Es wurden sechs Smartphone in Augenschein genommen. Die Endnoten waren 5 x „gut“ und 1 x „befriedigend“. Als Wertungskriterien dienten u.a. Leistung, Bildschirm, Verarbeitung, Akku, Ausstattung und Design.  weiterlesen

    • Ausgabe: 2
      Erschienen: 12/2015
      Seiten: 2

      Smartphones ab 10 Euro

      Testbericht über 5 günstige Smartphones

      Hier stellen wir Ihnen sechs Smartphones vor, die zusammen gerade einmal halb so viel kosten wie das bereits vor einem Jahr eingeführte iPhone 6, nämlich keine 290 Euro. Sie fragen sich zu Recht: Sind die dann überhaupt smart? ... Testumfeld: Im Check befanden sich fünf günstige Smartphones, welche anhand der Kriterien Leistung, Akku und Ausstattung geprüft wurden.  weiterlesen

    • Ausgabe: 4
      Erschienen: 05/2015
      Seiten: 10

      Kaufberatung Spezial

      Testbericht über 18 Smartphones

      In der Spezial-Kaufberatung gehen wir diesmal ins Extreme: Die dünnsten Smartphones, die exotischsten Geräte und die Könige unter den Riesen-Handys. Testumfeld: Im Vergleichstest waren insgesamt 17 Smartphones, darunter 6 besonders dünne, 6 exotische und 5 große Modelle. Die Produkte erhielten Bewertungen, die von „sehr gut“ bis „befriedigend“ reichten.  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests

  • PC-WELT 8/2014 Die aktuellen Smartphones bieten viel: High-End-Geräte protzen mit innovativen Features, einfachere Modelle mit guter Leistung gibt's schon zum kleinen Preis. Unser Test führt zum für Sie passenden Androiden.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich zehn Smartphones. Sieben wurden für „gut“ befunden und drei erhielten die Endnote „befriedigend“. Als Testkriterien dienten Handhabung und Bildschirm, Ausstattung und Software, Internet und Geschwindigkeit, Mobilität, Multimedia und Service.
  • SFT-Magazin 7/2014 Smartphones: Wir wollen doch immer nur das Beste! Ob wir das aber auch brauchen, steht auf einem anderen Blatt. Wir testen vier Einsteiger-Handys sowie Huaweis neues High-End-Modell.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich insgesamt fünf Smartphones, darunter ein High-End-Modell und vier Einsteiger-Handys. Während das Produkt aus der High-End-Klasse für „sehr gut“ befunden wurde, erhielten die anderen Modelle 3 x die Note „gut“ und 1 x „befriedigend“.
  • Klare Kante
    Computer Bild 6/2018 Auf dem Mobile World Congress sind sie allgegenwärtig: Smartphones mit langgezogenem 18:9-Display und abgerundetem Glasdesign. Das Sony Xpe ria XA2 für 350 Euro ist anders: Das Alu-Gehäuse folgt klaren Linien, das Display kommt im 16:9-Format. Damit bleibt es dem klassischen Sony-Design treu - anders als das neue Top-Modell XZ2 Dennoch wirkt es modern: Seitlich ist der Rahmen extrem dünn, das 5,2-Zoll-Display wirkt beinahe randlos.
  • Tablet und Smartphone 1/2018 Meines Erachtens macht weder das eine noch das andere mein Smartphone sicherer; problematisch wird das erst, wenn jemand statt durch die Vordertür über die vielen drahtlosen Schnittstellen einzudringen versucht, dazu muss er das Smartphone nämlich weder berühren noch in Sichtweite sein. Für den Fingerprintsensor gibt es also adäquaten Ersatz, der integrierte Home-Button wurde indes ersatzlos gestrichen.
  • Gelungener Neuanfang!
    SFT-Magazin 7/2017 Außerdem bietet das Display im Gegensatz zu denen einiger anderer Spitzensmartphones keine HDR-Unterstützung. Über den Sinn einer solchen auf dem Smartphonedisplay lässt sich natürlich streiten, da andere Top-Geräte (Galaxy S8, G6, Xperia XZ Premium) den Hochkontrast-Standard aber unterstützen, bleibt dessen Fehlen beim U11 ein kleiner Kritikpunkt. Ein solcher ist auch der Akku, der mit einer Kapazität von 3.000 mAh für unseren Geschmack etwas zu knapp bemessen ist.
  • Computer Bild 21/2016 Beim Musikhören gibt's aber kein Problem: Ein passender Adapter und brandneue Headsets mit Lightning-Stecker liegen jedem iPhone bei. Die neuen Kopfhörer klingen sogar einen Tick besser als die Vorgänger. Apples nach wie vor gute Displays sind jetzt noch etwas heller, die Schärfe ist völlig ausreichend. Doch im Vergleich mit dem Samsung Galaxy S7 Edge enttäuscht der fast viermal niedrigere Kontrast (900:1 statt 3578:1).
  • connect 10/2015 Aber wer ein Modell jenseits der 5 Zoll kauft, darf sich darüber nicht beschweren. Design und Verarbeitung sind so hochklassig, wie man es von einem Premium-Phone erwartet. Die Kombination aus Metallrahmen und Glasrücken ist ein haptischer Genuss und sorgt für eine hohe Stabilität. Samsung übernimmt das Design 1:1 vom S6 Edge, abgesehen von der Größe. Das bedeutet allerdings auch: Fingerabdrücke sind auf dem spiegelglatten Glasrücken weiterhin deutlich sichtbar.
  • Fotophone
    PAD & PHONE 12/2013-1/2014 (Dezember/Januar) Genau genommen ist das Galaxy S4 Zoom bereits Samsungs zweiter Hybrid aus Smartphonetechnik und Digitalkamera. Der erste Versuch war die bereits anno 2012 erschienene Galaxy Camera, allerdings fehlte dieser eine Telefonierfunktion. Der neuen Ausgabe verleiht Samsung nun den großen Namen seines Flaggschiff-Smartphones – und liefert damit im Grunde eine Mogelpackung ab. ...Es wurde die Funktionalität eines Handys als Smartphone sowie als Kompaktkamera beurteilt. Es wurden die Endnoten „gut“ und „befriedigend“ vergeben.
  • Kamera-Koloss
    SFT-Magazin 11/2013 Smartphone: Nokia verbaut seine 41-Megapixel-Pureview-Kamera erstmals in einem Windows-Handy. Können Kompaktkameras endgültig in Rente gehen?Getestet wurde ein Smartphone, das die Endnote „gut“ erhielt.
  • Fingerübung - LG greift nach dem Handythron
    E-MEDIA 21/2013 Bedienkonzept, Rechenleistung, Display. Beim neuen LG G2 passt fast alles. Und einen markanten Designgag gibt's obendrein.Im Check befand sich ein Smartphone, das die Endnote „sehr gut“ erhielt. Zudem wurden die Benchmarks Antutu und Quadrant bewertet.
  • Nexus 4
    Android User 1/2013 Mit dem Nexus 4 bietet Google ein Rennauto zum Preis eines Mittelklassewagens an. Wir haben uns einen ersten Eindruck vom neuen Google-Phone verschafft und zeigen die Vor- und Nachteile ...Android User nahm ein Smartphone in Augenschein und bewertete es mit 4,9 von 5 möglichen Punkten.
  • Nokia Lumia 920
    PCgo 11/2012 Nokias neues Flaggschiff präsentiert sich in erfrischend bunten Farben, mit Windows Phone 8, LTE, NFC und neuer Kameratechnik.Geprüft wurde ein Smartphone. Es wurde keine Endnote vergeben.
  • Neu am Ohr
    Fernfahrer 3/2013 Direkt vom Android-Erfinder bekommen Technikfans das Nexus 4. Fernfahrer hat das Edeltelefon schon getestet.Im Check befand sich ein Smartphone. Es wurde keine Endnote vergeben.
  • Der Akku-König hat einen Namen
    Caschys Blog 8/2015 Näher betrachtet wurde ein Smartphone. Es blieb ohne Benotung.
  • Echt heißes Smartphone
    E-MEDIA 15-16/2012 LG im Speed-Rausch. Das Optimus 4X HD bietet jede Menge Leistung, kann aber insgesamt nicht wirklich überzeugen.Ein Handy wurde näher betrachtet. Es erhielt die Bewertung „befriedigend - gut“.
  • Mobiles Unterhaltungscenter
    HomeElectronics Nr. 9 (September 2012) Das Smartphone Samsung Galaxy S III (auch S3) ist nicht nur ein hervorragendes Smartphone, sondern auch ein ausgereiftes tragbares Unterhaltungscenter mit Spielen, Musik und Film. Es verbindet sich nahtlos mit dem Fernseher und der Stereoanlage. Es dient als Nabelschnur in soziale Netzwerke, werkelt als E-Mail-Helfer, Surfplattform, Organisator, füttert digitale Tagebücher mit Fotos und Videos. Das Telefonieren ist beim S III definitiv zur Nebensache geworden.Die Zeitschrift HomeElectronics begutachtete ein Smartphone, das keine Endnote erhielt.
  • iPhone 4S
    MAC LIFE 12/2011 Mit der Vorstellung des iPhone 4S findet Apple zu einer klaren Linie in Bezug auf die iPhone-Modellpflege. Vom iPhone 3G zum 3GS, vom iPhone 4 zum 4S: Jetzt ist es klar, Revolution und Evolution wechseln sich im Jahrestakt ab. Was sich die Apple-Ingenieure für den Evolutionsschritt hin zum iPhone 4S alles haben einfallen lassen, haben wir für Sie unter die Lupe genommen und in der Praxis auf die Probe gestellt.
  • Yotaphone 2
    PC-WELT 4/2015 Im Check befand sich ein Smartphone. Es erhielt die Note „gut“. Beurteilte Kriterien waren Ausstattung und Software, Handhabung und Bildschirm, Internet und Geschwindigkeit, Mobilität, Multimedia und Service.
  • HTC 7 Trophy - I'm a Gambling Star!
    TarifAgent 1/2011 Ein Smartphone mit ausgeprägtem Hang zum Spielen ist das HTC 7 Trophy, so will es zumindest die Marketing-Abteilung des Herstellers. Mit dem Betriebssystem Windows Phone 7 samt Xbox Live Integration und dem hohen Hardware-Standard von Microsoft auch keine Kunst, meinen böse Zungen. Damit das WP7 Smartphone für die rechen- und ressourcenintensive Aufgabe als portable Konsole bestens gerüstet ist, hat es entsprechende Hardware mit auf den Weg bekommen: ein 1 GHz Snapdragon-Prozessor mit 576 MB RAM sowie ein hochauflösender Touchscreen mit separatem Grafikprozessor und Multitouch sollen für jede Menge Spielspaß sorgen. Soundtechnisch hat der Hersteller in die Trickkiste gegriffen: Mit Hi-Fi und Surround-Sound soll der Trophy in der Neigungsgruppe Multimedia zu den Musterschülern zählen. Grund genug, um besser für Mobile Gaming geeignet zu sein als andere WP7-Phones? TarifAgent hat am Trophy (nicht nur) probegespielt und sich auf die Suche nach dem kleinen, feinen Unterschied gemacht…
  • Auf gutem Weg
    COLOR FOTO 9/2009 Mit seinem jüngsten Fotohandy N86 8MP setzt Nokia auf verbesserte optische Qualitäten bei unveränderter 8-Megapixel-Auflösung. ...
  • HTC HD2
    Airgamer.de 1/2010 Bei diesem Taiwanesen ist so ziemlich alles gigantisch, insbesondere das knapp zehn Zentimeter lange Display! Denkt man an HTC, denkt man unmittelbar an Smartphones. In der Tat waren es die Taiwanesen, die seit der Stunde Null fleißig PDA-Phones produzierten. In den Anfangsjahren allerdings noch inkognito als reine Netzbetreiber-Auftragsarbeiten. Das ist mittlerweile Vergangenheit, denn HTC braucht sich nicht mehr zu verstecken. Das würde im Falle des HD2 auch ziemlich schwer fallen, denn der Touchscreen ist schon recht mächtig, wobei aber die Bautiefe von nur 11 mm das Smartphone dennoch elegant erscheinen lassen. Ebenfalls positiv: Das HD2 mutet wie aus einem Block gefräst an - lediglich die Kameralinse guckt etwas hervor. Es wurden die Kriterien Display, Grafikleistung und Sound getestet.
  • BlackBerry Curve 8900
    mobile-reviews.de 5/2009 Ein BlackBerry Curve? Nun, den gab es doch bereits. Ja, richtig! Das neue Modell nennt sich daher auch BlackBerry Curve 8900 und sieht wie eine Kreuzung aus BlackBerry Bold und Curve aus. Auch wenn Smartphones mit Multimediafunktionen in Führungsetagen bisher eher unerwünscht sind, so haben die Kanadier dem Curve 8900 neben einer 3.2-Megapixel-Kamera auch noch einen integrierten GPS-Empfänger, einen Media Player für Audio und Video, die Möglichkeit zur Videoaufzeichnung sowie die Navigationssoftware BlackBerry® Maps - bei der mir vorliegenden T-Mobile-Variante auch noch Navigate mit auf den Weg gegeben. Das transmissive hochauflösende 2,44 Zoll-Farbdisplay mit 480 x 360 Pixel lädt geradezu zum mobilen Videogenuss ein. Da kommt die Tatsache, dass der Videoplayer sogar DivX 4, XviD, H.263, H.264 und WMV3 abspielen kann doch gerade recht. Sakrileg? Nein, die neuen BlackBerry gehen heutzutage problemlos als mobiler Entertainer und Hosentaschenwurlitzer durch. Damit will RIM das ehemalige Managerspielzeug auch für die breite Maße der Consumer nutzbar machen. Wie sich die kleine Multimediabrombeere im Test geschlagen hat können Sie im Anschluss nachlesen. ...
  • Form follows Function
    mobile next 1/2009 Testkriterien waren Standardfunktionen (Hardware, Handhabung/Ergonomie, Ausstattung, Akustik) und Multimedia-Funktionen (Fotokamera, Videokamera, Mediaplayer, Speicher).
  • Push it!
    mobile next 5/2007 Mit einem flexiblen Eingabekonzept und der Unterstützung zahlreicher E-Mail-Dienste ist das neue P1i gut gerüstet, um als mobiles Nachrichten-Tool zu bestehen. Getestet wurden Standardfunktionen, Multimedia-Funktionen und Smart-Business-Funktionen.
  • Test: Motorola Milestone
    ComputerBase.de 6/2010 Vor einigen Jahren war die Welt für den US-amerikanischen Hersteller Motorola noch in Ordnung: Die ‚Razr‘-Modelle waren ein echter Verkaufsschlager. Doch durch Versäumnisse in der Entwicklung neuer, innovativer Geräte hat der Konzern den Anschluss auf dem Mobiltelefonmarkt verloren. Als Apple vor rund drei Jahren schließlich mit der Vorstellung des ‚iPhone‘ die Nachfrage nach Smartphones in die Höhe schnellen ließ, schien Motorolas Stern am Abendhimmel vorerst hinter dem Horizont zu verschwinden. Nach einigen Jahren sinkender Marktanteile verlor Motorola jüngst die Platzierung unter den Top-5 der größten Smartphone-Hersteller. Seit einigen Monaten intensiviert Motorola allerdings seine Bemühungen in diesem Bereich und setzt seit dem Jahr 2009 unter anderem auf die viel versprechende Android-Plattform. Nach unseren Tests der Modelle T-Mobile Google G1, HTC ‚Desire‘ und HTC Legend widmen wir uns diesmal einem etwas anderen Android-Sprössling, dem Motorola „Milestone“. Zwar wird das Produkt in Übersee als ‚Droid‘ vermarktet, die alternative Namensgebung für den europäischen Markt ist aber sicher kein Zufall: Motorola setzte große Hoffnungen in diesen ‚Meilenstein‘. Und auch wenn das Unternehmen bisher nicht in der Lage war, den Abwärtstrend zu stoppen (iSuppli-Studie), konnte Motorola mit dem Modell zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder Lorbeeren einheimsen. Ob das Milestone auf dem sich sehr schnell entwickelnden Smartphone-Markt auch heute noch mit der Konkurrenz Schritt halten kann, versuchen wir auf den folgenden Seiten herauszufinden. Neben den gewohnten Kriterien fließt auch die Handhabung im Alltag, insbesondere während der mittlerweile obligatorischen Fahrradtour, in unsere Beurteilung mit ein.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kazam Smartphones (Handys).