Skinfit Funktionsjacken

10
  • Funktionsjacke im Test: Scudo Vermunt Jacke von Skinfit, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Skinfit Scudo Vermunt Jacke

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Sportart: Wandern, Bergsteigen, Radsport
    • Typ: Hardshell-Jacke
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Eigenschaften: Reflektierend, Wasserdicht, Atmungsaktiv, Winddicht
    • Gewicht: 320 g
  • Funktionsjacke im Test: Vento Ranna von Skinfit, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Skinfit Vento Ranna

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Sportart: Laufen
    • Typ: Windjacke
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Eigenschaften: Packaway, Schnelltrocknend, Atmungsaktiv, Winddicht, Wasserabweisend
    • Material: Polyamid (Nylon), Elastan / Spandex
    • Gewicht: 110 g
  • Funktionsjacke im Test: Vento Hooded Jacket von Skinfit, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    Skinfit Vento Hooded Jacket

    • Gut 2,4
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Sportart: Laufen
    • Typ: Windjacke
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Eigenschaften: Reflektierend, Schnelltrocknend, Windabweisend
    • Material: Polyamid (Nylon), Elastan / Spandex
    • Gewicht: 150 g
  • Funktionsjacke im Test: Scudo Light Jacket von Skinfit, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Skinfit Scudo Light Jacket

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Sportart: Wandern, Laufen
    • Typ: Regenjacke
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Einsatzbereich: Sommer, Frühjahr/Herbst
    • Eigenschaften: Wasserdicht, Atmungsaktiv
    • Material: Polyamid (Nylon)
  • Funktionsjacke im Test: Caldo Hooded Jacket von Skinfit, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Skinfit Caldo Hooded Jacket

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Sportart: Ski, Wandern, Bergsteigen
    • Typ: Thermojacke
    • Geeignet für: Herren
    • Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst
    • Eigenschaften: Gefüttert, UV-Schutz, Windabweisend, Wasserabweisend
    • Material: Polyamid (Nylon), Polyester
  • Funktionsjacke im Test: Vento Light Hooded Jacket von Skinfit, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Skinfit Vento Light Hooded Jacket

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Sportart: Laufen, Radsport
    • Typ: Windjacke
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Einsatzbereich: Sommer, Frühjahr/Herbst
    • Eigenschaften: Schmutzabweisend, UV-Schutz, Windabweisend, Elastisch, Atmungsaktiv, Wasserabweisend
    • Material: Polyamid (Nylon), Elastan / Spandex
  • Funktionsjacke im Test: Bike Jacket von Skinfit, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Skinfit Bike Jacket

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Sportart: Laufen, Radsport
    • Typ: Softshell-Jacke
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst
    • Eigenschaften: Reflektierend, Windabweisend, Elastisch, Atmungsaktiv
    • Material: Elastan / Spandex, Polyester
  • Funktionsjacke im Test: Vento Jacket von Skinfit, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Skinfit Vento Jacket

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Sportart: Laufen
    • Typ: Mikrofaserjacke
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Einsatzbereich: Sommer, Frühjahr/Herbst
    • Eigenschaften: UV-Schutz, Windabweisend, Atmungsaktiv, Wasserabweisend
    • Material: Polyamid (Nylon), Elastan / Spandex
  • Funktionsjacke im Test: Scudo Jacket von Skinfit, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Skinfit Scudo Jacket

    • ohne Endnote
    • 1 Test
  • Funktionsjacke im Test: Bike No Wind Jacket von Skinfit, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Skinfit Bike No Wind Jacket

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv, Winddicht
    • Material: Polyamid (Nylon), Elastan / Spandex, Polyester
Neuester Test: 07.06.2019

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Skinfit Funktionsjacken.

Weitere Tests und Ratgeber

  • SNOW 2/2015 Letztendlich gibt es ganz verschiedene Konzepte, und als Käufer sollte man sich vorab überlegen, wie, wann und wo die Jacke zum Einsatz kommen soll. Darauf aufbauend kann man entscheiden, ob Details wie Belüftungsreißverschlüsse oder ein dickeres Futter notwendig sind, und ob die Jacke beispielsweise eine Kapuze braucht und diese über - oder auch unter - einen Helm passen muss. Im Laden sollte man neben der Passform auch auf viele weitere Details achten: Wie hoch schließt der Kragen?
  • Leichter Schutz
    TACTICAL GEAR 3/2015 So hat man bei Wetter-Überraschungen ein Ass im Ärmel. Dafür sorgen die im Kragen integrierte Kapuze und die AB-Tex-Membran, die den Träger gemeinsam gegen Wind und Regen schützen. Zusätzlichen Windschutz bringen die Weitenverstellung am unteren Abschluss der Jacke, der hochschließende Kragen, die Sturmklappe über dem Hauptreißverschluss und die über Klett einstellbaren Ärmel enden. So bleibt der kalte Wind außer- halb der Jacke. Feuchtigkeit von innen ist ebenfalls kein Problem.
  • TACTICAL GEAR 2/2015 Sollte man bei dynamischen Einsätzen trotzdem mal ins Schwitzen kommen, bringen die Unterarmbelüftungen Abhilfe. Wenn die Hitze in der Jacke bleiben soll, leisten der Schnürzug im Saum und der Ärmelabschluss mit Pulswärmer und Daumenloch ihren Beitrag. Besonders praktisch ist die im Jackenkragen integrierte Kapuze. Sie kann über ein eingearbeitetes Stirnband individuell an die Kopfgröße angepasst oder beim Tragen eines Helms ausgeknöpft werden.
  • active 6/2014 (Januar/Februar 2015) Schlussendlich kommt es aber auch auf Details an. Ein in der Jacke integriertes Brillenputztuch ist einfach prima, und ein extra Medienfach für viele Skifahrer ein Muss.
  • LAUFZEIT & CONDITION 11/2014 Laufsport Bunert hat für uns die Kompressionssocken einmal unter die Füße genommen. Natürlich gibt es auch Trends in der Oberbekleidung für die nass-kalten und unseligen Spätherbsttage. Mit der "Gore Running Wear Essential Windstopper Jacket" empfehlen Ihnen die Laufexperten ein funktionales Topmodell der Extraklasse. Wir stellen Ihnen beide Artikel im Test vor. Kompressionssocken - mehr als ein medizinisches Hilfsmittel?
  • Mein Pferd 12/2014 Das Besondere an der Riding Jacket ist der große Schlitz an der Rückseite. Mithilfe eines Druckknopfes können Sie den Schlitz öffnen, so dass die Jacke Sie nicht einengt, wenn Sie auf dem Pferd sitzen. Die Riding Jacket ist insgesamt etwas leichter als die Drover Jacket und liegt dank eines zusätzlichen Verschlusses enger am Hals an. Beide Jacken werden über eine doppelte Druckknopfleiste geschlossen. Die Knöpfe sind wesentlich robuster als ein Reißverschluss.
  • ALPIN 10/2013 Montane Anti Freeze Jacket Testeindrücke Die Montane ist gut ausgestattet. Vier Taschen, ein verstellbarer Kragen, ein Packsack. Der ist für eine Daunenjacke allerdings groß und schwer, dient aber auch als Aufbewahrungssack und ist wasserdicht. Norröna Lyngen Down 750 Jacket Testeindrücke Was man sich bei der Lyngen Down auch ansieht, es macht einen guten Eindruck.
  • Wanderlust Nr. 2 (März/April 2013) Wasserdichte Reißverschlüsse, Ärmel oder Säume mit Gummizug oder auch ein verlängertes Rückenteil können unter manchen Bedingungen das kleine Bisschen Extra-Komfort ausmachen. Achselreißverschlüsse können bei Bedarf Hitze nach außen leiten. Wäsche aufeinander abstimmen Generell gilt, dass die Softshelljacke am besten funktioniert, wenn sie mit der passenden Unterwäsche kombiniert wird.
  • Mavic Stratos H20
    Ride 2/2012 Weiter hat man seitlich am Rücken zwei Reissverschlüsse, die eine Erweiterung des Volumens und somit das Tragen eines 12-Liter-Rucksacks unter der Jacke Möglich machen. Mit Material-verstärkten Ellbogen und einem Sichtfenster für das Ablesen der Zeit am linken Ärmel ist die «Stratos H2O» die Gadget-Jacke schlechthin.
  • Harz
    active 4/2011 Und damit trockenen Fußes durch den Mühlgraben stapfen. Es gluckert. Mit jedem Schritt steigen rund um die Gummistiefel kleine Wölkchen auf. Dreck und Sediment, die das Wasser hinter die Wanderer trägt. "Deshalb laufen wir gegen die Strömung", erklärt Dr. Oliver Schlegel. Der Archäologe für den Landkreis Harz hat in seiner Heimatstadt Quedlinburg eine ungewöhnliche Tour entwickelt: zu Fuß durch den Mühlgraben.
  • ElektroRad 4/2011 Ausziehen muss man die Versa dazu sowieso nicht. In Sachen Funktion schneiden die vier Konvertierbaren meist sehr gut ab und glänzen mit tollen Details wie vielen Taschen und Reflektoren. Nur die Jacke von Gonso steht etwas hinten an. Für sportliche Frostbeulen eignet sich die Shimano Jacke. Mit ihrem Radfahrer-spezifischen Schnitt macht sie besonders im Sitzen eine gute Figur. Während oft – nicht hier im Test – der Rücken zu kurz ist, ist er bei der Accu 3D dann perfekt.
  • RennRad 11-12/2007 Die Nähte sind äußerst robust. Eine Jacke für den (temperaturbedingten) Hardcore-Einsatz. SUGOI Versa Jacket Die sportlich, aber nicht übermäßig eng geschnittene Kombijacke zeichnet sich unter anderem durch eine sehr professionelle Verarbeitung aus.