Kona Fahrräder

93
  • Gefiltert nach:
  • Kona
  • Alle Filter aufheben
  • Fahrrad im Test: Honzo AL - Sram NX (Modell 2017) von Kona, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    1
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Hardtail
    • Gewicht: 13 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Kona Fahrräder nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Fahrrad im Test: Process 167 (Modell 2015) von Kona, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 15,23 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Precept 200 (Modell 2015) von Kona, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Hardtail
    • Gewicht: 11,3 kg
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Process 153 (Modell 2016) von Kona, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 13,93 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Process 111 DL (Modell 2016) von Kona, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 13,5 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Process 153 DL (Modell 2015) von Kona, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 13,8 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Hei Hei (Modell 2017) von Kona, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Roadhouse (Modell 2016) von Kona, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 10,2 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Hei Hei DL Trail (Modell 2016) von Kona, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 12,57 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Abra Cadabra - Shimano Deore XT (Modell 2012) von Kona, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 6 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 12,8 kg
    • Rahmenmaterial: Scandium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Process 111 (Modell 2015) von Kona, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Process 134 (Modell 2016) von Kona, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 13,05 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 14,63 kg
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Park Operator (Modell 2014) von Kona, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 19,06 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Tanuki DL - Shimano Deore (Modell 2012) von Kona, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Entourage Deluxe - Sram X.9 (Modell 2012) von Kona, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: WO (Modell 2015) von Kona, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Fatbike, Mountainbike
    • Federung: Hardtail
    • Gewicht: 15,13 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Process 134 DL (Modell 2014) von Kona, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 13,5 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Operator (Modell 2014) von Kona, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 18,38 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon, Aluminium
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Kona Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kona Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Kona Bicycles

  • FREERIDE 3/2012 Parkbikes haben ein Problem, oder besser gesagt zwei: Sie sind eingezwängt zwischen den 180er-Enduros und den Downhillbikes. Beide Klassen sind bikeparktauglich und beliebt. Der klassische, robuste Freerider ist zum Nischenprodukt verkommen. Dennoch haben einige Hersteller genau für diese Nische etwas entwickelt. Macht das noch Sinn? Wir haben drei Bikes im Preissegment bis 2500 Euro ins Rennen geschickt.Testumfeld:Die Zeitschrift FREERIDE testete 3 Fahrräder, die sie mit 9 bis 10 von jeweils 10 möglichen Punkten bewertete. Als Testkriterien dienten Freeride-Performance (DH Highspeed, DH technisch, Park/Trail) und Allround (Tour/Trail, bergauf).
  • Multivan Merida
    bikesport E-MTB 4/2009 Woran liegt es, dass der MTB-Sport von der Doping-Problematik relativ verschont bleibt? Da sind zum einen andere Fähigkeiten gefragt. Ein Simoni hat zwar viel Druck, aber keine Technik: Auf schwierigen MTB-Strecken ist er »Fallobst«. Zum anderen sind Mountainbiker nicht den Belastungen ausgesetzt wie die Straßenfahrer – und sie werden besser kontrolliert. Wir haben nur acht Weltcuprennen im Jahr, es gibt auch nur relativ wenige Weltklassefahrer.
  • bike 4/2009 durchschnittlich ausgestattetes Marathon-Bike mit vielen Einstelloptionen beim Fahrwerk und eher entspannter Sitzposition. Steppenwolf Taiga FS Race Ein alter Bekannter im Test ist das Taiga FS Race. Trotz durchweg hochwertiger Ausstattung pendelt sich das Gewicht bei 12,5 Kilogramm ohne Pedale ein und beschneidet das leichtfüßige Handling. Anteil daran hat der inklusive Dämpfer 3,1 Kilo schwere Rahmen. Auf Antritte reagiert der Hinterbau mit Antriebseinflüssen.
  • Reise News
    aktiv Radfahren 9-10/2008 Mit der Einführung von „Klick & Bike” festigt das Münsterland seine Stellung als Topziel für Radfah- rer. Weitere Infos: Münsterland Touristik, Tel.: 02551-939291, touristik@muensterland.com Radreisen für Senioren bike55plus Unter dem neuen Begriff „bike55plus“ organisiert der Schweizer Radreisespezialist bike adventure tours weltweit Rad- und Bikereisen für Junggebliebene ab 55 Jahren. Die Angebotspalette umfasst dabei ganz unterschiedliche Destinationen und Schwierigkeitsgrade.
  • Trekkingbike 5/2008 ALLTAGSTAUGLICH Im Rahmen integriert und damit voll design-verträglich ist ein Spiralschloss. Neidische Blicke dürfen sein, lange Finger nicht. Mehr Schein als Sein – beim Citystorm ist Design alles. Deswegen muss man bei der Alltagstauglichkeit einige Abstriche akzeptieren. Der Scheinwerfer leuchtet stur geradeaus und erreicht die Fahrbahn nicht. Die paarweisen Speichenlöcher können beim Ritt über die Bordsteinkante zur Gefahrenstelle werden. Die Felge ist an dieser Stelle nicht sehr stabil.
  • Kona ‚Entourage Deluxe‘
    mountainbike rider Magazine 11/2011 Zum Saisonabschluss ging es dieses Jahr nach Crans-Montana, um Konas neuen Alleskönner ‚Entourage Deluxe‘ zu testen. Dort warteten neben einer roten und einer schwarzen Downhill-Strecke mit circa 800 Höhenmetern Abfahrt noch vereinzelte Single Trails auf uns. Also ideale Bedingungen, um das ‚Entourage‘ auf Herz und Nieren zu testen. ...
  • Kaufberatung
    aktiv Radfahren 7-8/2008 Kaufen Sie nicht die Katze im Sack! Probieren Sie verschiedene Pedelecs/E-Bikes aus - bevor Sie Ihre Kaufentscheidung treffen. Unsere fachkundige Beratung und eine Checkliste helfen Ihnen, auf die entscheidenden Dinge zu achten.aktiv Radfahren bietet Ihnen in einer Kaufberatung aus der Ausgabe 7-8/2008 viele Tipps rund um den Kauf eines Elekrofahrrades. Sie finden auf den vier Seiten unter anderem eine Checkliste und nützliche Ratschläge.
  • Zauberformel
    MountainBIKE 10/2008 Kona spendiert dem Enduro Colair ein so genanntes ‚Magic Link‘, das den Federweg je nach Fahrsituation automatisch anpasst.
  • Moderner Klassiker
    RoadBIKE 3/2008 Ein Stahlrahmen, klassisch gemufft, mit modernen Bauteilen. Kona spannt den Bogen zwischen klassischer Moderne und moderner Nostalgie.
  • Kona Abra Cadabra
    MountainBIKE 11/2009 Abra Cadabra? Hokuspokus? Kona verspricht mit dem Magic-Link-Hinterbau die weltweit erste automatische Geometrieanpassung.
  • bike 7/2005 Auf ausgiebigen Touren muss man sich auf sein Material verlassen können. Ob teure Komponenten dafür ausreichen, müssen 10 Touren-Fullys mit Premium-Aussattung beweisen.Testumfeld:Im Test waren 10 Touren-Fullys mit den Bewertungen 1 x „super“, 3 x „sehr gut“, 4 x „gut“ und 2 x „befriedigend“.
  • Kona Process 111
    MountainBIKE 11/2014 Wenig Federweg und dennoch hohes Bergabpotenzial: Das überarbeitete 29"-Fully von Kona zündet mit seinem agilen Handling ein Trail-Feuerwerk.Im Check befand sich ein Fahrrad, das nicht benotet wurde.
  • Kona Cadabra 2011 - Sorgloser Grenzgänger?
    FRAKTUR 7/2011 Getestet wurde ein Fahrrad, das keine abschließende Bewertung erhielt.
  • First Ride: Das neue Kona Precept DL 2015 im Test
    Enduro Mountainbike Magazin 9/2014 Ausprobiert wurde ein Trailbike, welches keiner Benotung unterlag.