• Sehr gut 1,2
  • 14 Tests
135 Meinungen
Produktdaten:
Objektivtyp: Tele­ob­jek­tiv
Bauart: Fest­brenn­weite
Kamera-Anschluss: Sony E
Brennweite: 85mm
Bildstabilisator: Ja
Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Zeiss Batis 1.8/85 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    14 Produkte im Test

    „Mit guten und konstanten Leistungen am Sony-Vollformatsensor wartet das Zeiss Batis 1,8/85 mm auf.“

  • 91 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    13 Produkte im Test

    An Sony, spiegellos, 43 MP, KB:
    „Mit AF und um fast eine Blende lichtstärker als das Loxia kostet das Batis „nur“ 1200 Euro. Seine optischen Eigenschaften ähneln denen des 85er-Loxia. Bereits offen passt die Leistung bis zum Rand. Abgeblendet steigt das Niveau erst im ganzen Bildfeld und dann an Rändern/Ecken noch etwas an – empfohlen.“

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 6

    „... Der Clou ist das kleine OLED-Anzeigefeld, das die aktuelle Distanz zum Objekt anzeigt und dazu auch gleich den möglichen Schärfentiefebereich. Das macht das Einstellen bei manueller Scharfstellung sehr angenehm. Die manuelle Blende funktioniert nicht stufenlos, ein Ring fehlt. ...“

    • Erschienen: Oktober 2015
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (88 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Auch wenn die Messergebnisse bei Blende 1,8 am Rand etwas schwächer ausfallen, die Detailauflösung ist bei allen Blenden hervorragend. Und sie wird durch Abblenden noch besser und gleichmäßiger im Bildfeld. Von der starken Vignettierung bei Anfangsöffnung abgesehen, exzellente Ergebnisse im Testlabor und in der Praxis.“

  • „sehr gut“ (95,3%)

    Preis/Leistung: 77%

    2 Produkte im Test

    Stärken: leicht; sehr lichtstark; perfekt ausgestattet und sensationell scharf; integrierter Stabilisator; exakter Autofokus.
    Schwächen: deutliche Randabdunklung und Verzeichnung bei Offenblende.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 91,15%

    Platz 3 von 6

    „... Ebenfalls im Rennen ist das neue Zeiss Batis 1,8/85, dessen integrierter Bildstabilisator sowie sein Staub- und Spritzwasserschutz und dem digitalen OLED-Fokusfenster es für Profis an Sonys Systemkamera-Anschluss prädestiniert. ...“

  • „überragend“ (4,5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 9,5 von 10 Punkten

    2 Produkte im Test

    Bildqualität: 9,5 von 10 Punkten;
    Verarbeitung: 9 von 10 Punkten;
    Preis-Leistung: 9,5 von 10 Punkten.

  • „exzellent“

    2 Produkte im Test

    „... Das Batis 1.8/85 offenbart sich als zuverlässige Porträtoptik, die ihre maximale Auflösung mit 3.328 Linien bei Blende f4 erreicht. ... Beide Linsenkonstruktionen zeichnet eine sehr hohe und flach verlaufende Auflösungskurve aus, was auf gleichbleibend hohe Schärfe über einen großen Blendenbereich hinweg hinweist. Weitere Messungen übertragen dieses Urteil auch auf die Abbildungsqualität. ...“

  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    „Tatsächlich liefert das Batis einen sehr kontrastreichen Look schon bei Offenblende. Gefällig ist dabei, dass es sich auch zu den Ecken hin kaum Unsauberheiten erlaubt. ... selbst hier zeigt sich über die Blendenstufen hinweg ein hoher Mikrokontrast. ...“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Erstklassige Optik, superscharfes, leichtes und lichtstarkes Porträtobjektiv. Manche reine Porträt-Fotografen finden das Bokeh etwas unruhig, was ich nach meinem Geschmack so aber nicht bestätigen kann. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von c't Fotografie in Ausgabe 1/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Das Batis 1.8/85 eignet sich besonders für die Porträtfotografie, bei der das Hauptmotiv dank der hohen Lichtstärke kreativ freigestellt werden kann. Dank einer optischen Bildstabilisierung gelingen mit dem Zeiss Batis 1.8/85 auch Aufnahmen bei schwierigen, bewegten Lichtsituationen.“

  • „super“ (92,2%); 5 von 5 Sternen

    2 Produkte im Test

    „Pro: Sehr hohe Schärfe bereits ab Offenblende; Butterweiches Bokeh bei Blende f/1,8; Hoher Kontrast, lebendige Farben; Leiser Autofokus, OLED-Display; Staub- und spritzwassergeschützt.
    Kontra: Hoher Preis.“

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    Platz 3 von 3

    „... Auflösung: trotz der Lichtstärke im Vollformat ohne nennenswerte Offenblendeinschränkung, ab f/2,8 gute Werte. Bei APS merkliche Offenblendeinschränkung, erst ab f/5,6 sehr gut. Randabdunklung: im Vollformat/Blende 1,8 sichtbar, abgeblendet gut; APS: f/1,8 gut, abgeblendet ausgezeichnet. Verzeichnung: Vollformat deutlich, APS leicht sichtbar. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 3/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 98 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    10 Produkte im Test

    „Mit 1200 Euro ist das Batis mit Autofokus und Stabilisator viel günstiger als das etwas lichtstärkere Otus. Wieder liefert die offene Blende gute Qualität mit moderaten Abstrichen in den Ecken. Abblenden hebt die Leistung mittig schrittweise und in den Ecken fast auf das Niveau in der Mitte – klare Empfehlung.“

zu Zeiss Batis F1.8/85

  • ZEISS Batis 85mm 1.8 für Sony E-Mount
  • ZEISS Batis 1.8/85 für spiegellose Vollformat-Systemkameras von Sony (E-Mount)
  • ZEISS 85mm 1:1,8 Batis Sony E-Mount
  • ZEISS Batis 1,8/85 Sony E-Mount 2103-751
  • Zeiss Batis 85/1.8 E-Mount (SONY)
  • ZEISS »Batis 85mm f1,8 Sony E-Mount« Objektiv
  • ZEISS Batis 1.8/85 für spiegellose Vollformat-Systemkameras von Sony (E-Mount)
  • Zeiss AF Batis 85mm f/1,8 Sony FE-Mount
  • ZEISS Batis 85mm f1,8 Sony E-Mount
  • ZEISS Batis 1.8/85 für spiegellose Vollformat-Systemkameras von Sony (E-Mount)
  • ZEISS Batis 1.8/85 für spiegellose Vollformat-Systemkameras von Sony (E-Mount)
  • Zeiss Batis 85mm F1.8 Sony E-Mount

Kundenmeinungen (135) zu Zeiss Batis 1.8/85

4,8 Sterne

135 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
116 (86%)
4 Sterne
11 (8%)
3 Sterne
4 (3%)
2 Sterne
3 (2%)
1 Stern
1 (1%)

4,8 Sterne

135 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Edle Optik, die brilliante Schärfe und hohe Lichtstärke in sich vereint

Stärken
  1. exzellente Bildschärfe schon bei Offenblende
  2. edle Verarbeitung
  3. hohe Lichtstärke und angenehmes, weiches Bokeh
Schwächen
  1. Autfokus bei schwachen Lichtsituationen durchschnittlich
  2. Vignettierung und Verzeichnung bei Offenblende erkennbar

Bildqualität

Schärfe

Mit absoluten Topwerten glänzt das Objektiv in puncto Bildschärfe. Die messerscharfen Bilder begeistern sowohl Käufer als auch Testzeitschriften. Bei Offenblende nimmt die Schärfe zum Rand hin erkennbar ab, um zwei Stufen abgeblendet entfaltet sich jedoch das Maximum an Schärfeleistung.

Lichtstärke

Die 1,8er-Blende zaubert wunderschöne weiche Bokehs, berichten die Rezensenten fast einstimmig. Du kannst es also perfekt für ausdrucksstarke Portraits nutzen. Neben der geringen Schärfentiefe ist auch die Lichtstärke ein großer Pluspunkt. Bilder sind in schwachen Lichtsituationen noch mit relativ kurzen Verschlusszeiten und geringem ISO möglich.

Bildfehler

Bildfehler halten sich generell auf einem sehr geringen Niveau. Lediglich Vignettierung und Verzeichnung sind bei Offenblende erkennbar - abgeblendet werden diese aber sehr effizient eliminiert. Farbsäume sind nicht der Rede wert.

Ausstattung

Autofokus

Der Autofokus erledigt seine Aufgaben solide, ohne relevante Kritik zu ernten. Er ist sehr geräuscharm, trifft das Ziel haargenau. Wird das vorhandene Licht schlechter, kommt es hier und da zu gelegentlichem Pumpen und langsamerem Fokussieren.

Bildstabilisator

Der Stabilisator ermöglicht sehenswerte Freihandbilder mit bis zu 1/25 Sekunde Verschlusszeit. Wohlgemerkt schafft dieser keine Wunder, mit einer ruhigen Hand und ruhigen Motiven kannst du aber sehr gute Ergebnisse erzielen.

Makro-Fähigkeit

Die Naheinstellgrenze beträgt 80 cm. Damit kommt das Objektiv auf einen Abbildungsmaßstab von etwa 1:8. Motive in der Größe eines Gesichts lassen sich damit noch formatfüllend abbilden.

Haptik

Mechanik

Viele Bedienelemente bietet das Zeiss Batis nicht - Autofokus und Bildstabilisator werden nicht wie sonst üblich am Objektiv bedient, sondern über das Kamera-Menü. Der Fokusring ist glatt und damit zumindest mit trockenen Händen gut zu bedienen. Mit feuchten Händen kannst Du mit dem glatten Ring allerdings Schwierigkeiten haben.

Verarbeitung

Die Konstruktion ist darauf ausgelegt, dem Fotografen ein besonders angenehmes und wertiges Gefühl zu vermitteln. Viele Nutzer sind entsprechend angetan von der glatten Metallverarbeitung.

Gewicht

Die rund 475 Gramm bezeichnen viele Käufer als sehr ausbalanciert. Das Gewicht verleiht neben der Metallverarbeitung die nötige Schwere für ein wertiges Gefühl in den Händen. In Kombination mit einer Sony A7 oder A7 II ist es den Meinungen zufolge das perfekte Arbeitsgewicht.

Das Zeiss Batis 1.8/85 wurde zuletzt von Florian am überarbeitet.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Zeiss Batis 1.8/85

Stammdaten
Objektivtyp Teleobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Sony E
Verfügbar für Sony E
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 85mm
Maximale Blende f/1,8
Minimale Blende f/22
Naheinstellgrenze 80 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:7,9
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Material Metall
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 92 mm
Durchmesser 81 mm
Gewicht 475 g
Filtergröße 67 mm

Weitere Tests & Produktwissen

Zeiss Batis 1,8/85 mm

FOTOTEST 6/2015 - Getestet wurde ein Teleobjektiv, das mit „sehr gut“ abschnitt. Die Bewertung erfolgte unter Zuhilfenahme der Kriterien Bildqualität, visueller Bildeindruck, Mechanik und Bedienung sowie Ausstattung und Lichtstärke. …weiterlesen